Die Nutzerklassifizierung von Die Siedler von Catan - Aufbruch der Händler


Zurück zur Artikelübersicht von Die Siedler von Catan - Aufbruch der Händler

Hier sehen Sie die genaue Anzahl von Stimmen, die "Die Siedler von Catan - Aufbruch der Händler" in den jeweiligen Spieleeigenschaften erhalten hat. Damit können sie sich ein noch genaueres Bild vom Wesen dieses Spiels machen. (Grün hinterlegt sind die Eigenschaften, die wir aus den Abstimmungsergebnissen als am wichtigsten ermittelt haben.)

Klicken Sie hier, um Die Siedler von Catan - Aufbruch der Händler selbst zu klassifizieren, und erhalten Sie Communitypunkte, die Sie gegen tolle Belohnungen eintauschen können.

Frank L. schrieb am 13.08.2012:
Beschreibung:
Die Spieler sind Handelsherren im mittelalterlichen Europa. Von ihren Handelshäusern aus schicken sie ihre Kaufleute in weitere europäische Landschaften, um neue Kontore zu gründen. Jedes neue Kontor steigert das Rohstoffeinkommen des entsprechenden Spielers. Mit den Rohstoffen werden neue Händler angeworben, Handelsrouten erschlossen und mit Kaufmannszügen eigene Waren an fremde Städte geliefert. Wer als erster alle seine Warenplättchen ausgeliefert hat, ist erfolgreichster Handelsherr.

Vorbereitung:
Jeder Spieler erhält eine Lagerleiste des Spielplans für die eigenen Warenplättchen. Darauf werden die eigenen Kontore gestellt.

Ablauf:
Reihum sind die Spieler am Zug. Als erstes würfelt der aktive Spieler mit zwei Würfeln den Ertrag für alle Spieler aus: Jedes Kontor an einer Landschaft der erwürfelten Zahl erwirtschaftet für seinen Besitzer die entsprechenden Rohstoffe. Spieler, die keinen Rohstoff erhalten haben, bekommen zum Trost ein Gold.

Wurde eine "7" gewürfelt, müssen alle Spieler mit sehr vielen Rohstoffkarten ihre Kartenhand halbieren. Der aktive Spieler darf zusätzlich den Räuber versetzen, der dann die Erträge einer Landschaft blockiert.
Anschließend kann der Zugspieler seine Rohstoffe mit dem Vorrat oder den Mitspielern tauschen.
Damit baut er Händler, Kaufmannszüge und Handelswege. Oder er kauft Entwicklungskarten, die Sonderfunktionen ermöglichen.
Werden Kontorstädte erstmalig an ein Handelsnetz angeschlossen bzw. wird in einer Küstenstadt ein Kontor errichtet, so erhalten die Spieler Gold, womit man sich fehlende Rohstoffe kaufen kann.

Außerdem benötigt man Rohstoffe, um seine Händler und Kaufmannszüge zu bewegen.
Landet ein Händler auf einer unbesetzten Stadt, gründet er dort sofort ein neues Kontor.

Der Kaufmannszug kann sich nur über gebaute Handelsrouten bewegen. Erreicht er eine Stadt ohne Warenplättchen, liefert er eines aus seinem Vorrat aus und rückt damit dem Sieg eine Ware näher. Voraussetzung ist allerdings, dass der Spieler ein freies Warenplättchen hat. Zu Beginn stehen im eigenen Lager nämlich die ungebauten Kontore auf den eigenen Waren.

Das Spiel endet, wenn ein Spieler alle seine Waren abgesetzt hat.

Fazit:
Das Spiel verknüpft die erfolgreichen Elemente aus dem Siedler Grundspiel mit neuen Mechanismen: Bekannte Elemente sind das Auswürfeln der Erträge, Tauschen & das Bauen. Neu ist nun, dass man mit seinem Händler umherzieht, um neue Gegenden zu erschließen. Damit ist man hier flexibler als beim regulären Siedlerspiel, weil man nun nicht mehr Straßenverbindungen legen muss, um sich weiter auszubreiten. Dadurch kann man auch nicht mehr eingebaut werden.
Sehr gut gefällt mir auch, dass es keine direkten Siegpunkte gibt wie bei den anderen Spielen der Siedler Familie: Für seine Bauten erhält man nämlich keine Siegpunkte. Stattdessen muss man seine Warenplättchen auf dem Spielplan verteilen. Da die Kontore im eigenen Vorrat auf den Warenplättchen stehen, müssen diese erst komplett verbaut werden, bevor man seine letzte Ware verscherbeln kann.

Dadurch, dass die Rohstoffe immer für alle Spieler ausgewürfelt werden und durch das Tauschen der Spieler untereinander ist man ständig in Aktion - auch wenn man selber gar nicht am Zug ist. Mit dem Tauschen kommt auch viel Kommunikation ins Spiel. Frei nach dem Motto: Wie kann ich meine Mitspieler am geschicktesten bequatschen, dass sie auf meinen Handel eingehen?

Gut finde ich auch, dass es zwei vollwertige Spielplanseiten gibt: Eine für das reguläre Spiel und eine Karte ohne West-Europa für ein kurzes Spiel. Das Kurzspiel geht erfrischend schnell, so dass man gleich noch eine Partie dranhängen kann.
Der Spielplan ist optisch sehr schön gestaltet und auch das Spielmaterial aus Holz trägt zu einer angenehmen Spielatmosphäre bei.

Wer Lust auf eine interessante Siedler Variante hat, dem kann ich das "Aufbruch der Händler" sehr empfehlen.
Zurücksetzen und Gesamtwertung anzeigen

Eigenschaften, die Frank für Die Siedler von Catan - Aufbruch der Händler ausgewählt hat:



Die Siedler von Catan - Aufbruch der Händler wurde bewertet von:
Klicken Sie das jeweilige Portrait an, um zu sehen, wie die jeweilige Person bewertet und abgestimmt hat.

Pascal V. Holger K. Christian D. Jörg K. Norbert H. Frank L.

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur vorherigen Seite
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(45€ Mindestbestellwert)
Suche: