Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Die Nutzerklassifizierung von Tobago


Zurück zur Artikelübersicht von Tobago

Hier sehen Sie die genaue Anzahl von Stimmen, die "Tobago" in den jeweiligen Spieleeigenschaften erhalten hat. Damit können sie sich ein noch genaueres Bild vom Wesen dieses Spiels machen. (Grün hinterlegt sind die Eigenschaften, die wir aus den Abstimmungsergebnissen als am wichtigsten ermittelt haben.)

Klicken Sie hier, um Tobago selbst zu klassifizieren, und erhalten Sie Communitypunkte, die Sie gegen tolle Belohnungen eintauschen können.

Frank L. schrieb am 21.06.2012:
Beschreibung:
Auf der einstigen Pirateninsel Tobago warten gewaltige Schätze auf die Spieler. Doch keiner weiß, an welchen geheimnisvollen Orten diese sich befinden. Gemeinsam begeben sich die Spieler auf deren Suche. Dazu haben sie Fragmente einiger Schatzkarten, womit sie nach und nach gemeinsam die möglichen Schatzorte einkreisen. Ist der Fundort eindeutig bestimmt, beginnt der Wettlauf um den Dukatenschatz.

Ablauf:
Reihum spielen die Spieler eine ihrer Handkarten aus oder fahren mit ihrem Geländewagen.
- Der Spieler legt eine Hinweiskarte unten an einen der vier Schatzpfade und markiert sie mit einem eigenen Windrosenchip. Jeder Hinweis muss weitere mögliche Fundort-Felder ausschließen. Gibt es für einen Schatz nur noch einige mögliche Felder, werden diese mit Holzsteinchen gekennzeichnet. Ein Schatz ist gefunden, wenn die Hinweise eines Schatzpfades nur noch auf ein einziges Feld des Spielplans zutreffen. Die Hinweiskette eines Schatzpfades könnte wie folgt aussehen: Der Schatz befindet sich 1. im Buschland, 2. nicht neben einer Statue, 3. neben einer Palme, 4. mit Blick auf Wasser.
- Mit dem Geländewagen kann man sich zu einem möglichen Fundort bewegen oder Amulette einsammeln, mit denen man Sonderaktionen ausführen kann (z.B. Zusatzhinweis ausspielen, Extrafahrt, Schutz vor einem Fluch).
Ist der Fundort bestimmt und befindet sich der Wagen eines Spielers im Schatzfeld, kann er den Schatz heben. Er legt eine eigene Windrose unter den Schatzpfad. Jeder Spieler erhält für jede seiner Windrosen auf dem Schatzpfad (also für jeden seiner Hinweise und der Finder) eine Schatzkarte. Es gibt Dukaten verschiedener Wertigkeiten und Fluchkarten. Die Karten werden zusammengemischt und einzeln aufgedeckt. In der Reihenfolge der Windrosen auf dem Schatzpfad (von unten nach oben) entscheiden die Spieler, ob sie den aufgedeckten Schatz nehmen oder auf einen höheren Wert warten wollen. Fluchkarten beenden das Verteilen der Schätze sofort.
Das Spiel endet, wenn der Schatzkartenstapel aufgebraucht ist. Dann hat der Spieler mit den meisten Dukaten gewonnen.

Fazit:
Dem ersten Anschein nach könnte man meinen, dass es sich bei Tobago um ein Deduktionsspiel handelt (die Spieler ermitteln einen voher bestimmten Sachverhalt wie den Tatort bei Cluedo). Darum geht es aber gar nicht! Der Witz dabei ist nämlich, dass die Spieler gemeinsam mit ihren Hinweisen schrittweise den Ort selber festlegen. Dadurch kann jeder Spieler den Fundort beeinflussen. So kann man beispielsweise versuchen, einen Schatzort in die Richtung seines eigenen Wagens auf dem Spielplan zu lenken. Der Glücksfaktor spielt aber auch eine gewisse Rolle beim Ziehen der Hinweis-Karten und beim Aufdecken der Schatzkarten. Durch letzteres kommt etwas Zocker-Mentalität ins Spiel: Warte ich zu lange auf hohe Dukaten, kann vorher ein Fluch kommen und mich leer ausgehen lassen.
Die Landschaften des Spielplans und die Karten sind sehr schön gestaltet. Hütten, Palmen und Wagen aus Holz sowie drei steinernde Statuen runden das schöne Material ab. Der Spielplan ist variabel, wodurch verschiednene Inselwelten entstehen können.
Insgesamt ist Tobago ein sehr schönes Familienspiel.
Zurücksetzen und Gesamtwertung anzeigen

Eigenschaften, die Frank für Tobago ausgewählt hat:



Tobago wurde bewertet von:
Klicken Sie das jeweilige Portrait an, um zu sehen, wie die jeweilige Person bewertet und abgestimmt hat.

Richard M. Christian D. Caroline K. Torsten M. Nicole S. gerdy D. Helme B. Björn T. Jörg K. Christoph K. Nadin I. Christian T. Heiko W. Sebastian W. Tobias N. Martina K. Reinhard O. Alex H. Eva P. Michael B. Christoph H. Birgit C. Antje N. Mike B. Sabrina L. Jörn F. Christoph M. Dirk R. Frank L. Uwe E. Lisa E. Sven H. Juergen S. Torsten F. Bernhard A.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Tobago
Preis: 28,49
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: