Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Nichts als Ärger schreiben.
  • Carsten W. schrieb am 22.10.2010:
    Ein tolle Idee, Zusatzkarten für das olle Laufspiel zu entwickeln! Die Illustrationen sind total knuffig und die Kartentexte bringen ordentlich durcheinander aufs Spielbrett. So kann eine Partie mit der richtigen Karte schon nach 5 Minuten durch sein, in anderen Fällen zieht sich die Schlacht über eine Stunde. Lachen ist garantiert, man sollte das ganze jedoch eher als Partyspaß verstehen, denn als ernst gemeintes Spiel. Daumen hoch (von der Party-Meute)!
    Carsten hat Nichts als Ärger klassifiziert. (ansehen)
  • Manuel H. schrieb am 25.02.2011:
    Nichts als Ärger
    Nichts als Ärger kann man als Erweiterung für das Spiel „Mensch ärgere dich nicht“ ansehen. Es wird ab einem Alter von acht Jahren empfohlen und hat keine begrenzte Spielerzahl (diese wird aber jedoch von dem normalen Mensch ärgere dich nicht gesetzt). Bei der Altersempfehlung bin ich mir unschlüssig, da manche Kartentexte schwer zu verstehen sind. Die Dauer bei diesem Spiel kann sehr variieren, liegt aber zwischen zehn bis dreißig Minuten.
    „Noch nie gab es so viel Ärger in so kompakter Form. Ein echter Jungbrunnen für angestaubte Würfelstrategen. Bei Nichts als Ärger toben die Pöppel in Siebenmeilenstiefeln über das Spielbrett, werfen mit Bomben, feiern Geburtstag oder führen eine Polonaise auf. Trotz gemeiner Boshaftigkeit, scheinbar allgegenwärtigem Chaos und irrwitziger Geschwindigkeit, bleibt eine Menge taktischer Möglichkeiten.“
    Die Karten werden in einem ihrer Größe passendem Pappkarton geliefert, der auch schön anzusehen ist. Der Karton ist leider sehr instabil und geht schnell kaputt, die Karten jedoch sind sehr kräftig und gut verarbeitet. Jede Karte besitzt ein schön gestaltetes individuelles Bild mit passender Überschrift und natürlich einem Text, der den gewünschten Karteneffekt beschreibt.
    Insgesamt werden 55 Karten geliefert. Drei davon sind beidseitig bedruckt und erklären wie man mit den Karten spielt. Die anderen 52 Karten lassen sich nochmals in drei Kategorien einteilen.
    1)Sofort!-Karte(8 Stück): Wird eine Sofort!-Karte vom Stapel gezogen, muss diese auch direkt gespielt werden.
    2)Jederzeit!-Karten: (15 Stück): Wie der Name schon sagt, diese Karte kann jederzeit gespielt werden. Sie beeinflussen meistens die Handlungen der anderen Spieler oder machen eine gespielte Karte wirkungslos.
    3)“Normale“-Karten (29 Stück): Karten die man spielen kann anstatt zu würfeln.
    Wie funktioniert das Ganze?
    Die Karten werden gemischt und drei spezielle Karten werden unten in den Kartenstapel gesteckt. Man benötigt einen Spielplan von „Mensch ärgere dich nicht“, die Pöppel und einen Würfel.

    Es gelten folgende (normale) Regeln:
    -Wer noch keine Spielfigur im Umlauf hat, darf dreimal würfeln
    -Die A-Felder sind die Startfelder, die B-Felder der Standort (Basis) der noch nicht gestarteten Figuren
    -wird eine sechs geworfen, muss eine Spielfigur vom B-Feld auf das A-Feld
    -Das A-Feld muss immer freigeräumt werden solange Spielfiguren auf B-Feldern stehen
    -Es besteht kein Schlagzwang. Geschlagene Figuren kommen zurück auf ein B-Feld
    -bei einer sechs wird erneut gewürfelt
    -falls mehrere Pöppel auf einem Feld stehen, dass gerade geschlagen wird müssen entweder alle geschlagen werden oder alle verschont bleiben (also man kann keine Pöppel bevorzugen)
    -wird Rückwärtsgezogen darf man nicht auf ein Zielfeld ziehen
    -man darf maximal fünf Karten auf der Hand haben, zieht man eine sechste Karte muss eine wieder abgelegt werden



    Zu Beginn des Spieles besitzt kein Spieler Karten. Der Spieler der dran ist muss sich entscheiden, entweder er würfelt oder er spielt eine Karte aus. Würfelt er, geht er die entsprechende Augenzahl und zieht eine Karte, danach ist der nächste dran. Wird ein Spieler durch eine Karte aufgefordert zu würfeln, erhält er danach keine Karte. Spielt der Spieler eine Karte, wird der Text laut vorgelesen und ausgeführt.

    Ich persönlich mag „Mensch ärgere dich nicht“ nicht, da mir es zu eintönig ist. Diese Karten peppen das Spiel aber vollkommen auf! Man kann sich nie sicher sein das man gewinnt, da immer etwas Chaotisches durch die Karten geschehen kann. Andererseits ist der Glückfaktor geringer, da man richtig mit Taktik spielen kann. Ich kann diese Erweiterung nur empfehlen, es macht ab drei Spielern mehr Spaß, da der Chaosfaktor einfach höher ist. Bei einer Zweispieler-Partie kann man sich mehr auf Taktik verlassen. Man kann dieses Spiel auch oft hintereinander spielen, da es nichtmehr eintönig ist und man immer auf neue gute und lustige Karten hofft.

    Beispiele für Karteneffekte:
    Sofort:
    1) Diät (Diese Karte zwingt mich, nicht mehr als zwei Karten auf der Hand zu haben. Besitze ich bereits mehr, lege ich die überzähligen wirkungslos ab. Meine Diät endet mit meiner nächsten eins)
    2)Nimm! (Alle Spieler ziehen eine Karte bei ihrem rechten Mitspieler, wenn dieser eine besitzt)
    3)Die Chance? (Alle Spieler stellen eine ihrer Spielfiguren vor ihr Zielfeld)

    Jederzeit:
    1)Ätsch (Deine Karte betrifft mich nicht! Sie wird wirkungslos abgelegt, wenn sie nicht noch andere Mitspieler betrifft. Keine Denkste-Karte erlaubt)
    2)Denkste (Die von dir gespielte Karte ist nichtig und wandert wirkungslos auf den Ablagestapel ODER diese Karte ist für mich wie eine gewürfelte sechs mit Zusatzwurf)
    3)Ufo (Alle Spielfiguren, die sich auf Inneneckfeldern befinden, werden ins Ziel gestellt.)

    Normale:
    1)Her damit (Ich erhalte alle nicht ausgespielten Karten eines Mitspielers. Besitze ich dann mehr als fünf Karten, ist es völlig legal. Karten nachziehen darf ich allerdings erst wieder, wenn ich weniger als fünf auf der Hand habe)
    2)Bombe (Zuerst bestimmte ich ein Spielfeld für die Würfelbombe, danach würfel ich. Alle Figuren in Reichweite der Explosion (gewürfelte Feldanzahl in beide Richtungen) werden zurück auf ihr B-Feld geschleudert.
    3)Freikarte (Alle Spieler dürfen mit einer B-Feld-Figur auf ihr A-Feld. Dafür müssen sie, wenn sie das Angebot wahrnehmen zweimal für mich würfeln. Ich selbst würfel nicht. ODER ich darf mir eine Karte vom Aufnahmestapel nehmen

    Hinweis: Es gibt auch noch die Erweiterungen „Noch mehr Ärger!“ und „Ärger dich schwarz!“. Die Effekte der Karten ähneln sich und nur die Gestaltung ist anders. Wenn ihr euch so eine Erweiterung holt empfehle ich nur „Nichts als ärger“ zu kaufen, mit den andern beiden hat man zwar auch neue Möglichkeiten, lohnen tut es sich aber nicht.

    Bei Fragen oder Berichtigung schreibt eine Nachricht.
    Manuel hat Nichts als Ärger klassifiziert. (ansehen)
  • Stefanie W. schrieb am 02.07.2011:
    Diese Karten (und die Nachfolger) machen aus Mädn ein komplett neues Spiel mit immer neuen Überraschungen. Das Spiel wird dadurch ziemlich unberechenbar - durch die Karte "Treffen" viele Figuren direkt vors Ziel geholt und durch die Karte "Farbtausch" dann doch noch verloren - so kanns gehen. Aber bitte nicht ärgern! ;-)
    Stefanie hat Nichts als Ärger klassifiziert. (ansehen)
  • Jens .. schrieb am 18.01.2011:
    Da es heutzutage so viele Alternativen zu solchen Klassikern wie Mensch-ärger-dich-nicht gibt, habe ich selber nur selten mal, wenn einige Leute es unbedingt spielen wollten, eine Runde mitgespielt.
    Für mich persönlich gab es zu viele andere gute Spiele so dass bei mir das "MÄDN" Spielbrett in der Spielesammlung schon langsam Staub ansetzte.

    Durch Zufall fand ich ein Mensch-ärger-dich-nicht Spiel für den PC was einige Neuerungen bot (fiese und lustige Aktionen), so dass dieses Spiel auch wieder Spaß machte.

    Nun suchte ich aber etwas gleichwertiges, um damit auch mal wieder mein MADN Spielbrett in Aktion treten zu lassen und dabei stieß ich auf die Erweiterung "Nichts als Ärger" welche auf den ersten Blick sehr viel versprechend aussah.

    Nachdem ich die einzelnen Aktionskarten durch gesehen und gelesen hatte, stand für mich fest, dass diese Erweiterung viel Spielspaß mit sich bringen wird und in der passenden Spielrunde sogar den ganzen Abend erheitern kann.

    Einziges Manko ist, dass man manche Karten am Anfang sehr genau lesen muss, um die Aktionen besser verstehen zu können aber das gibt sich nach den ersten Spielrunden, da man sich anhand der schön gestalteten Zeichnungen auf den Karten an die meisten Aktionen erinnert.

    Manche sollten vielleicht überlegen ob sie den Farbenkönig aus dem Stapel nehmen, da durch diese Karte alle Farben neu zugewiesen werden, was dann bei dem einen oder anderen Spieler dazu führen kann das er keine richtige Lust hat mehr weiter zu spielen, wenn er schon vorher von so einigen fiesen Aktionen betroffen war.

    *******
    Fazit:
    *******
    Unterm Strich kann man sagen, eine gelungene Erweiterung welche auch Spieler begeistern kann die sonst weniger auf "MADN" stehen!
  • Sven S. schrieb am 24.08.2007:
    Ich musste mal wieder Mensch ärger dich nicht spielen. Es war ein wenig trocken. Dann viel mir ein das es nicht als Ärger gibt. Ich habe es bestellt und Mensch ärgere dich nicht machte wieder richtig Spass. Ich kann es nur empfehlen. Selbst Oma hat es schnell verstanden. Prinzip ist einfach. Maximal 5 Karten auf der Hand. Wenn man am Zug ist entweder Karte spielen oder Würfeln und Karte nehmen. Die reslichen Regeln bleiben.
  • Stephanie S. schrieb am 23.10.2010:
    Eine schöne Idee: Der doch etwas spröde Klassiker "Mensch ärgere dich nicht" wird aufgepimpt :c)
    Durch die Aktionskarten kommt eine Menge Abwechslung ins Spiel, die Kärtchen sind absolut lustig bis verschroben und einfach nur knuffig illustriert. So feiern die Spielfiguren schonmal Geburtstag oder werden weggebeamt...
    Und der Ärger- und Schadenfreudefaktor ist natürlich enorm: Man ist kurz vorm Ziel und muss dann plötzlich beispielsweise mit einem Mitspieler die Farbe tauschen...
    Ich empfehle hiermit ausdrücklich, das Spiel zu kaufen. Am besten gleich alle 3 Teile. Es lohnt sich!
    Stephanie hat Nichts als Ärger klassifiziert. (ansehen)
  • Eva P. schrieb am 09.04.2011:
    Wenn man "Mensch ärgere Dich nicht" mag, ist dieses Kartenset ganz witzig und aufwertend zum Grundspiel.
    Mag man "Mensch ärgere Dich nicht" nicht, wird auch die Karten-Erweiterung nicht viel daran ändern.
    Eva hat Nichts als Ärger klassifiziert. (ansehen)
  • André G. schrieb am 11.10.2010:
    So (und nur so) macht "Mensch ärgere dich nicht!" Spass.
    André hat Nichts als Ärger klassifiziert. (ansehen)
  • Torsten M. schrieb am 26.01.2011:
    Endlich kann man wieder "Mensch ärger dich nicht" spielen! Aus dem puren Glücksspiel wird ein guter Mix aus Taktik und Glück, endlich ist man nicht nur dem Würfel ausgeliefert. Die Kombination aus "Mensch ärger dich nicht" und "Nichts als Ärger" ist ein gutes, lockeres, leicht verständliches Familienspiel, das gar nicht so viel Ärger produziert wie der Titel vermuten läßt. Einzige Bedingung, die Mitspieler (Kinder) müßen lesen können.
    Torsten hat Nichts als Ärger klassifiziert. (ansehen)
  • Jörn F. schrieb am 25.07.2011:
    Damit wird aus dem alten Klassiker wieder ein spaßiges Spiel. Das eingestaubte verblasst und es verleiht Dem Spiel eine frische Note!Die Karten machen den Glückswert wesentlich geringer-es wird pures Chaos!;););)
    Jörn hat Nichts als Ärger klassifiziert. (ansehen)
  • Nicole S. schrieb am 11.08.2008:
    Nichts als Ärger ist etwas für Leute, die gerne - ja, was wohl - ärgern. Wem das normale Mensch-ärgere-dich-nicht zu langweilig ist, der ist mit dieser Karten-Erweiterung gut bedient. Statt zu würfeln und seine Figur zu ziehen kann man nämlich auch eine Karte ausspielen - und dadurch wird das Spiel unberechenbar. Plötzlich muss man mit einer anderen Farbe weiterspielen, wenn man gerade kurz vor´m Sieg war, Figuren wechseln ihr Plätze oder werden von den Mitspielern bewegt - kurz, es ist nicht mehr damit getan, möglichst schnell mit seinen Figuren ins Ziel zu laufen.
    Die Spielanleitung ist gut verständlich, man kann sofort losspielen. Und wenn man dann eine Runde hinter sich hat, hat man unter Umständen nur einen Gedanken: Rache!
    Nicole hat Nichts als Ärger klassifiziert. (ansehen)
  • Mahmut D. schrieb am 26.07.2009:
    Vom Preisleistungsverhältnis her ne 6, ansonsten ne 5. Bremsen das Spiel ungeheurlich- somit kann es sich richtig in die Länge ziehen, aber Lacher sind garantiert.
    Mahmut hat Nichts als Ärger klassifiziert. (ansehen)
  • Monika K. schrieb am 06.11.2010:
    einfach nur super - wir spielen "Mensch ärgere dich nicht" überhaupt nicht mehr ohne diese Karten. Macht total Spass und gehöriger Ärger ist gewiss, denn die Karten ändern manchmal sehr rasant den Spielverlauf.
    Monika hat Nichts als Ärger klassifiziert. (ansehen)
  • Inga B. schrieb am 08.12.2004:
    Ich hatte das Spiel "Mensch ärgere dich nicht" schon auf nimmer Wiedersehen unter dem Bett vergraben, als ich diese Erweiterung geschenkt bekam. Das Spielprinzip bleibt das gleiche, doch kann man jetzt mit Hilfe der neuen Karten z. B. Figuren mit dem Gegner austauschen, so lange Würfeln und vorrücken, bis eine 1 gewürfelt wird, rückwärts gehen und dabei alles, was sich dahinter befindet, einfach rausschmeißen etc. Diese Erweiterung ist super und die Grafiken einfach aber witzig und ideenreich gestaltet.
  • Fabian S. schrieb am 12.09.2013:
    Nichts als Ärger - eine Kartenerweiterung zu Mensch-ärgere-dich-nicht? Hä? Was'n das? Das müssen anno dazumal die Gedanken gewesen sein, welche mir durch den Kopf geschossen sind. Aber der Preis war absolut ok und ein Mädn-Spiel hatten wir zuhause, also hatte ich einfach zugeschlagen.

    Und hey, es macht wirklich Laune. Die Regeln sind einfach: entweder mache einen normalen Würfelzug, also Würfeln und Figur setzen, und ziehe eine Karte oder spiele eine Karte. Die Karten sind selbsterklärend.

    Gibt dem ganzen Spiel wie man es kennt einen deutlichen Schwungschubs. Hier kann man sich so richtig nach vorne spielen, böse zurückfallen und allen anderen so richtig in die Parade fahren. Echt schön. allerdings würde ich die Karten erst ab dem Jugendalter einsetzen wollen, da man mitunter Wechselwirkungen hervorruft.

    Fazit: für zwischendurch immer wieder gut. Die zweite Erweiterung schwächelt ein wenig, die dritte versucht wieder etwas rasanter daher zu kommen mit vielen frei einsetzbaren Karteb.

    Schönes Ding!
    Fabian hat Nichts als Ärger klassifiziert. (ansehen)
  • Tanja B. schrieb am 31.03.2010:
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    mit dem Produkt bin ich sehr zufrieden, jedoch mit der Abwicklung des ganzen Vorganges nicht. Ich habe Ihnen hierzu auch schon mehrere E-Mails geschickt. Eigentlich hätte das Spiel ein Weihnachtsgeschenk werden sollen, jetzt ist es jedoch ein Ostergeschenk. Nach mehreren E-Mails haben Sie kulanterweise eine Vorablieferung ohne Aufpreis veranlasst. Der Rechnungsbetrag wurde dann unverzüglich am 18.03.10 von meinem Konto abgebucht. Die Lieferung ging jedoch erst in der KW 12 bei mir ein. Ich finde diese Karten sogar noch besser als Ärger Dich schwarz.
  • Peter P. schrieb am 14.03.2010:
    Sehr gelungene Erweiterung des allseits bekannten Mensch-Ärgere-Dich-nicht Spiels. Völlig neue Möglichkeiten lassen dieses Spiel auf immer wieder andere Weise witzig neu entdecken. Teilweise geht es soweit, dass man sich auf keine der bekannten Regeln mehr verlassen kann. Spaß garantiert!

    Aber Achtung: Humor sollten die Mitspieler auf jeden Fall mitbringen, denn Mensch-Ärgere-Dich-Nicht wird mit dieser Erweiterung garantiert nicht mehr das berechenbare altbekannte Spiel sein, als was ihr es kennt!
  • Palina S. schrieb am 01.04.2009:
    So macht "Mensch ärger dich nicht" richtig Spass... Noch die andere 2 Erweiterungen dazu und das Spiel kann bis zu 2 Stunden dauern...
  • Josef M. schrieb am 23.08.2007:
    Super Erweiterung zum normalen Brettspiel. Man kann sich noch mehr ärgern und hat gleichzeitig noch viel mehr Spaß. Wir haben den Erfinder in der Reha auf der Katherinenhöhe kennen gelernt. Mittlerweile haben wir es auch schon mehrmals als Mitbringsel verschenkt.
  • Judith H. schrieb am 11.10.2006:
    Super. Wir waren total begeistert. Eine witzige Art das gute alte Mensch ärgere Dich nicht aufzupeppen. Die Karten sind witzig gestaltet. Alles in allem total empfehlenswert!
  • Stephanie K. schrieb am 08.04.2005:
    Diese Erweiterung für Mensch ärger Dich nicht finde ich eine tolle Idee.
    Einziges Problem ist die Regelung, wenn mehrere Karten aufeinander treffen.
    Eine ausführlichere Anleitung wäre da ganz sinnvoll.
    Das mit dem Alter ab 6 Jahren passt auch nicht so gut, denn die Kinder müssen gut lesen können und auch die Aktionen verstehen.
  • Marcus M. schrieb am 24.07.2004:
    Ein alter Spieleklassiker wird mit diesen Karten wieder interessant. Diese Karten verleihen dem Spiel ein ganz neue Tiefe. Durch taktisches auspielen der Karten kann man seine Mitspieler so richtig ärgern. Für einen Preis von 5,35 bekommt man ein lustiges Spiel für groß und klein. Einige Karten haben mir allerdings nicht so gut gefalllen, weil ich sie einfach für zu mächtig halte. z.B. "Farben-König: Die Farben der Spieler werden neu verteilt". Das hat meiner Ansicht nach weniger mit ärgern als mit Willkür zu tun. Aber man kann diese 3-4 Karten ja einfach ausortieren, wenn man das will.

Eine eigene Bewertung für Nichts als Ärger schreiben.

Kunden, denen Nichts als Ärger gefällt, gefällt auch:



      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (25€ Mindestbestellwert)
      Suche: