Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Tikal schreiben.
  • Nicole S. schrieb am 28.06.2007:
    Ein schön gestaltetes Brettspiel, das durch den variablen Spielfeldaufbau jedes Mal anders ist. Die Grundidee des Spiels ist allerdings nicht wirklich neu. Wieder geht es darum, zum Zeitpunkt der Wertung, die hier durch Vulkanausbrüche ausgelöst wird, an möglichst vielen Orten die Mehrheit zu besitzen. Es kommen noch einige Besonderheiten dazu wie z.B. das Heben und sammeln von Schätzen. Die Spielanleitung ist gut verständlich geschrieben. Ein schönes Spiel für Strategen.
    Nicole hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Kristina B. schrieb am 08.10.2012:
    Spiel des Jahres 1999.
    Archäologische Grabungen, Schatzsuche in Mayatempeln, Expeditionsabenteuer im weglosem Dschungel, Spaß inklusive.

    Das Spielfeld baut sich im Verlauf des Spiel erst auf und gliedert sich in 4 Runden. Dabei finden teils drastische Veränderungen statt - die das Ganze aber umso interessanter machen.

    Tikal ist ein Strategiespiel, das mit 4 Mitspielern am meisten Spaß macht, kann aber auch von nur 2 oder 3 Personen gespielt werden.

    Die Spielregeln sind etwas kompliziert, doch wer auf Strategie und Taktik steht, macht bei Tikal-Kauf absolut nichts falsch!
    Kristina hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • carmen K. schrieb am 01.09.2013:
    Die Story und das Material sind schön, die Spielzüge gut überlegt. Seit 1999 ein Dauerbrenner, das spricht für sich, kaum ein Spiel hält sich so lange in den Verkaufscharts.

    Es werden (1 pro Spielzug) nacheinader insgesamt 36 6-eckige Gebiete aufgedeckt, die Schätze bergen oder Tempel beinhalten. Dabei gibt es aufbauende Phasen über Buchstabenhaufen von A bis G hinweg. Die Gebiete werden dabei wertvoller aber auch schwerer zu begehen, was die Spannung über das Spiel hinweg gut steigert.
    Über Steinplatten hinweg wird sich bewegt. 3 Camps sorgen für günstige Startmöglichkeiten der Expediteure, das Basiscamp ist dabei für alle sofort zugänglich.
    Gewertet wird über 3 Vulkanausbrüche hinweg und es gibt eine Schlusswertung.

    Wenn dieses Spiel mal wieder irgendwo günstig auftaucht mitnehmen!
    carmen hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Michael S. schrieb am 31.08.2003:
    Ein sehr gelungenes Strategiespiel, dass aber anfangs seine Tücken hat. Obgleich die Anleitung straff gefasst und gut verständlich ist, braucht es 1-2 Spiele, bis man genau weiss, wie man an das Spiel rangehen muss. Dann aber macht es sehr viel Spaß, auch nach vielen Partien ist es immer wieder faszinierend. Allerdings ist es kein Spiel einfach zum Zeitvertreib, es erfordert eine klare und durchdachte Strategie, andernfalls kann man nicht gewinnen. Das bedeutet teilweise aber auch, dass das Spiel dauern kann, besonders wenn man es zu viert spielt.
    Eine sehr ansprechende Aufmachung ist ein weiterer Plsupunkt für das Spiel.
    Das Spiel gehört zur Tikal-Trilogie, die beiden anderen Spiele sind ähnlich aber genauso spannend. Es lohnt alle 3 zu besitzen.
    Einziger Wermutstropfen war der ursprünglich hohe Preis.
  • Matthias H. schrieb am 24.03.2014:
    Tikal ist eines dieser Spiele, die mit wenig Regel daher kommen, aber eine große Spieltiefe eröffnen. Das Thema und die einfachen Regeln kommen in jeder Runde gut an. Die Spielübersicht ist eine gute Einstiegshilfe für neue Spieler.
    Das Spielmaterial ist schön gestaltet und es gibt nix zu meckern, alles wie es sein sollte. Das Inlay des Spiels ist bis ins letzte Detail durchdacht.

    Fazit:
    Tikal ist ein Klasse Spiel, das man durchaus mit Wenigspielern spielen kann. Es hat eine überraschend große Spieltiefe und nur wenige Regeln. Der Wertungsmechanismus ist sehr interessant gestaltet. Wer also ein tolles Spiel sucht das Familie, Wenigspieler, Gelegenheitsspieler und Vielspieler gleichermaßen zu begeistern weiß sollte unbedingt zu Tikal greifen. Für mich ein klares Must Have und deswegen 6 Punkte!
    Matthias hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Martin K. schrieb am 09.09.2009:
    Tikal ist verdient Spiel des Jahres geworden und, obwohl schon etwas in die Jahre gekommen, immer noch eine Kaufempfehlung wert.

    Es macht großen Spaß, den Dschungel im Laufe des Spieles immer weiter zu erkunden und immer neue Schätze und Tempel freizulegen. Das Spiel ist also schön gestaltet, doch es bietet auch Taktikern einiges.

    In jeder Runde müssen 10 Aktionspunkte aufs neue eingesetzt werden, wobei es zahlreiche verschiedene Möglichkeiten gibt. Hebe ich einen Schatz, bewege ich meine Forscher oder baue ich ein Lager?

    Durch diese vielfältigen Entscheidungsmöglichkeiten wird Tikal nie langweilig. Glück und Strategie sind hier sehr ausgewogen.

    Sollte in keiner Spielesammlung fehlen!
  • Norbert H. schrieb am 28.10.2011:
    Habe auch dieses Speil einmal gespielt, hinterließ dabei aber einen besseren Eindruck als
    Jäger und Sammler vom Amigo. Hier sage ich sogar das es selbst Erwachsene gern spielen,
    siehe auch vorherige Bewertungen. Als Familienspiel würde ich es aus meiner Sicht mehr
    empfehlen als das o.g. Spiel, da hier die Altersklasse ab 10 doch eher angesprochen ist.
    Lediglich der höhere Preis führt hier bei mir zu knapp 1 Punkt Abwertung.

    Also 5 Punkte.
  • Matthias N. schrieb am 12.04.2010:
    Schönes Spiel, was sehr vielschichtig ist, nur leider ist Spielzeit sehr lang.
    Matthias hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Sven S. schrieb am 07.05.2009:
    Ein schönes Spiel im Dschungelambiente. Es gehört nicht zu den ganz großen Spielen macht aber immer wieder Spaß. Hier macht man auf keinem Fall was falsch. Je mehr Spieler dabei sind desto spaßiger wird das Spiel auch.
    • Jörg L., Michael S. und 8 weitere mögen das.
    • Ulrike M. mag das nicht.
    • Pascal V. Michael S. Jean-Claude F. Jörg  L. Sascha D. Sven S. Mike S. Jürgen  W. Martina M. Domenic M.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Mike S.
      Mike S.: Wieso gehört das denn nicht zu den ganz großen Spielen??? Ist doch toll!
      25.11.2010-18:01:35
    • Ulrich E.
      Ulrich E.: Was sind denn die ganz großen Spiele? :) Finds auch super!
      25.11.2010-18:02:27
    • Sven S.
      Sven S.: Die ganz großen sind Siedler, Carcasonne, Zug um Zug und vielleicht noch Alhambra. Zumindest nach meiner Meinung in diesem Genre der... weiterlesen
      26.11.2010-12:14:26
  • Monika K. schrieb am 02.12.2007:
    Ein sehr schönes Spiel für die ganze Familie. Optisch toll anzusehen, die Regeln einfach und verständlich, können auch schon Kleinere (mein 6 jähriger Sohn spielt es schon mit) durchaus schon mitspielen. Ein bißchen Grips, ein bißchen Taktik und ein bißchen Strategie sind gefragt. Das Spiel ist abwechselungreich und sehr zu empfehlen. Keinerlei Kritikpunkte.
  • Charley D. K. schrieb am 15.10.2010:
    Tikal spielen bedeutet, ein wenig Indianer Jones Atmosphäre im Raum zu haben. Ich habe nicht erwartet, dass mir dieses SPiel sooo gut gefällt, aber ich spiele es immer wieder gern, zumal ich das SPielprinzip zwar einfach aber dennoch überzeugend finde.
    Charley D. hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Birgit C. schrieb am 06.07.2009:
    Einfache Regel, flüssiges Spiel, macht Lust auf mehr!
    • Thorsten S., Nina J. und 8 weitere mögen das.
    • Rosa K. und Björn E. mögen das nicht.
    • Ulrich E. Gero R. Pascal V. Annett S. Ali B. Thorsten S. Charley D. K. Martina W. Nina  J. Martina H.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 4 Kommentare!
    • Björn E.
      Björn E.: lange kam es nicht mehr auf die Tische.
      Es bietet Grüblern zu viele optimierungs Möglichkeiten. "wen ich dies, dann Du dies und Er das aber ich... weiterlesen
      18.08.2012-13:55:26
    • Rosa K.
      Rosa K.: Kann ich Björn nur zustimmen. Wir haben es zu 4 gespielt und es hat sich ewig in die Länge gezogen, da es sich von den anderen 3 niemand nehmen... weiterlesen
      12.11.2013-11:50:21
  • Thomas H. schrieb am 04.03.2003:
    Eines der besten Spiele auf dem Markt. Taktiker sind gegenüber dem Glück habenden etwas im Vorteil. Die Regel ist gut zu verstehen, das Spielmaterial ist grafisch und technisch sehr gut gelungen. Es macht einfach Spass Tempel zu Bauen, oder Schätze zu Heben. Die Wertungsphasen sind einleuchtend und es ist schön zu sehen, wie das Spielbrett belegt wird. Die Spieldauer kann auch schon mal zwei Stunden dauern, was man aber, durch die Spannung nicht merkt.
    Fazit: Ein Spiel, welches süchtig macht und durch seine Aufmachung sehr gut ankommt.
    Thomas hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Martin S. schrieb am 12.05.2011:
    Ein verhältnismäßig unbekanntes Spiel, zu Unrecht wie ich finde.

    Man leitet eine Dschungelexpedition und gräbt alte Tempel und Schätze aus. Dafür hat man pro Zug eine begrenzte Anzahl Bewegungspunkte. Es gilt an besonders wertvollen Tempeln (je höher sie sind, destso wertvoller) genug Expeditionsteilnehmer zu positionieren, um die Überhand gegenüber den anderen Spielern zu behalten oder gleichartige Schätze zu sammeln.

    Als Überraschungsmoment wird mehrfach im Spiel ein Vulkan gezogen, der eine Wertung auslöst, nicht selten werden durch die Wertungsmechanik (reihum zieht jeder und wertet für sich) sicher geglaubte Punkte noch einmal neu verteilt.

    Tolles Spiel, dass immer wieder Spass macht, vor allem weil es unterschiedliche Strategien erlaubt.

    Wer Tikal mag sollte auch Java probieren, das schon seit Ewigkeiten vergriffen ist und nur hier und da mal bei einem Onlineauktionshaus gehandelt wird.
    Martin hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Martina K. schrieb am 20.01.2011:
    Eins der ersten Spiele meiner Sammlung gewesen und ich spiele es bis heute gern. :-) Forscher werden durch die Mitspieler auf die Reise durch den Urwald geschickt, Tempel freigelegt (deren Wert sich im Laufe des Spiels erhöhen kann), Schätze ausgegraben, neue Camps errichtet. Pro Runde legt der aktive Spieler ein Plättchen an und hat danach zehn Aktionspunkte, die er beliebig verteilen kann. Mit einem aufgedeckten Vulkanfeld erfolgen Wertungen. Oft bleibt es bis zum Schluss immer wieder spannend, wer sich z.B. Mehrheiten auf den begehrten Tempelfeldern sichert oder viele Punkte mit gesammelten Schätzen macht. Wirklich einfache Regeln und eine hohe Spieltiefe, das macht Spaß!
    Martina hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Roland S. schrieb am 03.04.2003:
    TIKAL überzeugt durch seine schöne Spielgestaltung. Der Strategiefaktor von TIKAL ist hoch, somit kein Spiel für Hasardeure und Einfach-mal-drauf-los-Spieler.
    Die Spielidee ist allerdings alles andere als neu: Durch geschickte Züge gilt es, an lukrativen Orten die Mehrheit zu erwerben, um dadurch möglichst viele Punkte abzustauben. Die Spielidee ist der von MANHATTAN und EL GRANDE ähnlich, jedoch ist die Ausführung gänzlich anders.
    Trotzdem ist das Spiel im Vergleich zu EL GRANDE schwieriger, da es zum Ende hin immer weniger voraussagbar ist. Somit fällt es schwer, Aktionen der Mitspieler vorher zu sehen und gezielt zu behindern, da die Kombinationsvielfalt immens groß wird. Als Konsequenz daraus wirtschaftet jeder früher oder später nur noch in seine eigene Tasche...
    Weiteres Manko: Je näher man sich dem Ende nähert, desto länger werden i.a. die Phasen des Überlegens - und damit auch die Wartezeiten der anderen Spieler.
    Das kann ganz schön nervend sein.

    Meine Punktewertung:

    1 - Gefällt mir überhaupt nicht / langweilig / kein Wiederspielreiz vorhanden
    2 - Geht so... naja, haut mich nicht vom Hocker, gibt bessere Spiele
    3 - Nichts Besonderes, macht Spaß, gefällt mir, gelegentlich.. Wiederspielreiz vorhanden
    4 - Ja, könnte ich öfters spielen, gefällt mir...
    5 - Ein super Spiel, empfehle ich gerne weiter, macht viel Spaß
    6 - Wow das ist DAS Spiel, ich bin süchtig danach...
    Roland hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Tim L. schrieb am 29.05.2012:
    Das einzige was ich an diesem Spiel schade finde ist, dass es nicht gut zu zweit funktioniert. Wir hatten das schön öfter probiert und ich habe es jetzt aufgegeben…..
    Zu Dritt klappt es schon ganz gut aber es holpert noch etwas.
    Erst zu viert finde ich es erst richtig flüssig.

    In der Profivariante ist dies alles etwas anders, die sollte man aber dann nur mit weniger als vier Spielern spielen wenn alle die Geländeplättchen auswendig kennen, da die Auswahl doch von Runde zu Rund zu gering ist.
    Tim hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Dr. Andreas G. schrieb am 13.07.2008:
    Wer diesen Klassiker nicht kennt, hat was verpasst. Der Spielemechanismus erscheint auf den ersten Blick etwas trocken (10 Punkte müssen stets auf unterschiedliche Aktionen verteilt werden), ist aber in der Umsetzung unkomplizierter und spannender als es zunächst wirkt. Auch die Gestaltung und Thematik (Dschungel, Mayastädt müssen ausgegraben werden, Vulkane lösen Wertungsrunden aus) ist großartig. Man braucht zwar etwas Geduld, denn das Spiel braucht seine Zeit und kann abendfüllen sein, aber dennoch gilt hier: unbedingt antesten!
  • Jörg K. schrieb am 16.04.2006:
    Strategie-Spieler kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Anleitung ist sehr umfangreich und es dauert eine Weile, bis man alle Regeln verstanden hat. Ist man im Spiel drin, macht es richtig Spaß Tempel auszubauen und Schätze zu heben.
    Jörg hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Christian P. schrieb am 26.03.2010:
    wirkt irgendwie nicht ganz ausgereift das ganze, aber leicht zu erlernen. mehr kann man nach erst einer partie noch nicht sagen.
  • Caroline K. schrieb am 19.05.2008:
    Tikal ist ein spannendes Spiel das sich immer wieder "neu" aufbaut. Das Spielbrett, so finde ich, ist schön gestaltet nicht mehr so "lieblos" wie man es von vielen neuen Spielen kennt.
  • Ralf S. schrieb am 14.03.2005:
    Dies ist ein sehr gelungenes Spiel für Taktiker. Obacht ist hierbei der oberste Grundsatz. Auch kleinere Fehler können hierbei einem ganz schnell den Sieg kosten, ein Quentchen Glück gehört ebenfalls dazu. Die Spielidee ist sehr gut gelungen und würfelunabhängig, was ich persönlich sehr favorsisiere. Auch das Thema ist in der Spielewelt eher selten, dafür aber um so reizvoller.
  • Marcus S. schrieb am 13.03.2005:
    Was gibt es spannenderes als einen Dschungel zu erforschen - zu dem noch einer, in dem eine alte Maya-Stätte zu finden ist? Bis zu vier Erkundungstrupps können Expeditionen führen und sich die Tempel und Schätze sichern. Es ist ein Wettlauf in dem es darum geht, die meisten Punkte zu sammeln, indem man Tempel findet, sie besetzt und sie weiter freilegt und dadurch wertvoller macht. Es ist wirklich sehr interessant und von der ersten bis zur letzten Minute bleibt die Spannung bestehen. Die Regeln sind super-einfach erklärt und verstanden. Taktik gehört ebenso zu diesem Spiel, wie Glück, denn wer weiß schon, was sich im nächsten Teil des Dschungeld befindet?
  • Stefanie S. schrieb am 10.12.2015:
    Das Spiel habe ich seit 20 Jahren und es wurde nie langweilig. Durch das Mischen der Karten kommen immer wieder neue Situationen. Kinder, die auch etwas strategisch denken wollen, können es leicht lernen.
    Ich kann es für die ganze Familie empfehlen
    Stefanie hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Jörn F. schrieb am 11.03.2012:
    Kann sich extrem in die Länge ziehen, wenn man Grübler am Tisch hat. Sonst ein sehr atmosphärisches Spiel, bei dem es eigentlich nur darum geht 10 Aktionspunkte zu vergeben und dabei die meisten Tempel im Dschungel freizulegen! Aber das ist immer wieder schön anzusehenund ohne Grübler eine wahre Wonne! Hat man einen Denker am Tisch, dann wird es zäh und dann 5 Punkte-ohne 6!
    Jörn hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Peter B. schrieb am 16.08.2010:
    Typisches Spiel des Jahres: Familientauglich, Vielspieler/Hardliner Finger weg! Recht leichte, sukzessive Regeln machen das Spiel für kleinere Mitspieler zugänglich, zum harten Strategen-Gefecht fehlt dann aber die letzte Puste. Dennoch macht das Spiel Laune und hat ein sehr ansprechendes Artwork. Leichter Einstieg, wenig Glück, eher Einschätzen der Mitspieler, "Pokern". Mit Kindern super zur Kommunikationsförderung.
  • Tino P. schrieb am 07.04.2008:
    Tikal ist ein Taktikspiel, dass (für mich zumindest) zum ersten Mal auf Aktionspunkten basiert, die jeder Spieler nach Gutdünken für seinen Zug einsetzt. Man kann z.B. Tempelruinen freilegen, Schätze ausgraben oder Mehrheiten durch Expeditionsteilnehmer erzielen. Aber das sind noch längst nicht alle Möglichkeiten. Durch das Anlegen neuer Geländeteile oder des Vulkans kann man die Zutrittswege für die Mitspieler auf lukrative Tempel oder Schatzfelder erschweren. Aber zum Glück gibt es ja Extra-Camps als Abkürzung. Da es kaum möglich sein wird, bei allen Tempeln mitzumischen, sollte man sich auf ein paar konzentrieren und diese Stellungen stärken oder den Tempel ganz in Besitz nehmen, wenn der Verlust von Spielfiguren dies rechtfertigt. Doch das bleibt jedem selbst überlassen. Nach insgesamt 4 Wertungsrunden steht der Sieger fest. Da man in jedem Zug eine große aber dennoch überschaubare Menge an Möglichkeiten hat, seine Aktionspunkte aufzuteilen, kann man entsprechend auf Spielsituationen reagieren. Jeder Spieler hat somit die gleichen Chancen.
    Auch die Grafik und das Spielgefühl beim Erforschen des Dschungels sind positiv anzumerken. In der Spielschachtel hat alles seinen Platz. Tikal ist auch mit zwei Personen sehr gut spielbar. Nicht lange um den heißen Brei geredet: Volle Punktzahl!
  • vincent V. schrieb am 05.02.2007:
    Schönes spiel. Mit viele möglichkeiten.
  • Silke G. schrieb am 01.08.2003:
    Nachdem sich beim ersten Durchlesen der Anleitung zunächst das "dieses Spiel kapier ich nie" Gefühl eingestellte,haben wir in einer recht langen Proberunde ungeahnte strategische Möglichkeiten festgestellt.Die Anleitung ist zwar recht umfangreich,die Regeln sind jedoch letztlich einfach. Tikal gehört zu den Spielen die mit jedem Mal mehr Spaß machen. Pluspunkte gibt es außerdem für das umfangreiche Spielmaterial und die schöne Gestaltung.Tikal ist jedem der Strategiespiele mag sehr zu empfehlen und auch zu zweit sehr gut spielbar.
  • Miriam F. schrieb am 17.03.2003:
    Bei diesem Spiel zeigt sich, das die Geschmäcker sehr unterschiedlich sein können... Während das Spiel schienbar bei den anderen sehr gut ankommt, steht es bei uns inzwischen nur noch im Schrank. Nach mehrmaligem Spielen hat Tikal seinen Reiz fast gänzlich verloren. Zwar hat man durch die Landschaftskarten ein immer neues Spielfeld, doch kann man es keinesfalls mit einem Spiel wie Siedler vergleichen.
  • Sascha K. schrieb am 03.03.2003:
    Ein einfaches ( ca 10 Regeln) und schönes Spiel und eine hervorragende variante zu siedler. es sind sehr ähnliche ideen, wie ein sich während des spieles aufbauendes spielfeld und statt siedlungen werden tempel gebaut. aber es sind auch viele eigenständige elemente, wie schätze heben oder auch die möglichkeit sich in den gegnerischen spielzug hineinzudenken. für taktiker ist letzteres unumgänglich, da es durchaus möglich ist mehrere züge im voraus zu taktieren (nicht unbedingt zu planen!). Unterm Strich: ein spiel zum MITEINANDER SPIELEN und für Strategen eine freude, aber doch so einfach, daß man nicht im Regelwerk versinkt.
  • Tino K. schrieb am 04.10.2013:
    Strategisches Brettspiel bei dem man um Mehrheiten an Tempeln und Schätzen kämpft. Macht sehr viel Spaß vorallem weil es bis zum Ende spannend ist. Intersanntes Thema.
    Tino hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Chi-Hsiang H. schrieb am 30.12.2012:
    Ich habe das Spiel erst vor kurzem das erste mal gespielt. Für das alter ist das ein Super Spiel da sich keines dem anderen gleicht, da die Spielplättchen jedes Mal anders auf dem Spielbrett erscheinen. Dadurch, dass man anderen Mitspielern vieles verbauen kann ist der Spielspaß umso größer!
    Nix für Anhänger der "Friede, Freude Eierkuchen" Fans.
    Chi-Hsiang hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Simon M. schrieb am 04.11.2011:
    Tikal wurde von uns ebenfalls für 5 Euro auf dem Flohmarkt gekauft. EIn tolles taktisches Spiel.

    Man hat Aktionspunkte, die man verbrauchen kann, um seine Expeditionsteilnehmer zu bewegen, sie Schätze ausgraben zu lassen, um Tempel freizulegen und/ oder zu beschützen.

    Anfangs ist das Spiel noch etwas gradlinig, nimmt aber gen Ende richtig an Fahrt auf, da man jeden seiner Schritte genau durchdenken muss, um die grßtmögliche Zahl an Siegpunkten abzugreifen.
    Simon hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Christian D. schrieb am 08.04.2010:
    damals verdient SdJ geworden!
    Christian hat Tikal klassifiziert. (ansehen)
  • Peter M. schrieb am 26.09.2008:
    Suchtspiel ohne Glücksfaktor für reine Strategen - perfekt !!!
  • Stefan G. schrieb am 13.07.2008:
    Erste Wahl für alle Taktiker und Strategen.
    Wobei die Komplexität genau das richtige Maß hat, um auch Gelegenheitsspielern alle Chancen auf den Spielgewinn einzuräumen.
    Tikal ist ganz klar ein Spiel der besonderen Klasse.
  • Richard G. schrieb am 13.03.2005:
    Spiel des Jahres 1999. Bei Tikal führen sie ein Expeditionsteam in den Urwald um unbekannte Schätze und Tempel zu entdecken. Ihre Gegner tun jedoch genau das gleiche und versuchen ihnen zuvorzukommen. Wer kann am geschicktesten sein Team einsetzen und hat am Ende die Nase vorn???
    Auch für 2 Spieler geeignet.
  • Lars F. schrieb am 24.11.2003:
    Geniales Spiel, das den Titel "Spiel des Jahres" verdient hat! Kauf lohnt sich allemal!
  • Susanne L. schrieb am 21.11.2003:
    Sehr schön und aufwändig gestaltetes Spiel, bei dem die Taktik im Vordergrund steht. Obwohl die Regeln recht einfach und schnell zu verstehen sind, ist das Spiel immer wieder abwechslungsreich, macht aber wie die meisten Spiele mit der maximalen Spieleranzahl am meisten Spaß.
  • Steffen M. schrieb am 14.09.2003:
    Tikal ist ein sehr schönes und abwechslungreiches Familienspiel. Die Spielregeln sind nicht schwierig, aber um alle taktische Möglichkeiten zu verstehen, die dieses Spiel bietet, benötigt man schon 1-2 Probespiele, aber dann ist es klasse! Jedes Spiel verläuft neu und deswegen wird es auch nicht auf die Dauer langweilig. Es ist aber kein Spiel für mal zwischendurch, sondern man muß schon bei dem Spiel vorausdenken, sonst kann man kaum gewinnen. Bei vier Spielern kann es ein wenig länger dauern, weil die Denkphasen der einzelnen Spieler am Ende ein wenig länger dauern können. Der Spielplan und das Zubehör sind sehr schön und dieses Spiel sollte jeder in seiner Spielesammlung besitzen.
  • Bianca V. schrieb am 05.09.2003:
    Das Spiel erinnert irdnewo ganz leicht an Siedler, was wohl an den Karten liegt, aber ansonsten ist es nicht wirklich vergleichbar. Das Spiel ist spannend bis zum Ende, auch die Zwischenzählungen nehmen davon nichts weg. Hat man die Regeln einmal verstanden, kann der Spielspaß los gehen. Für jungen Erwachsene und Jugendliche echt zu empfehlen. Viel Spaß beim Spielen.
  • Anke S. schrieb am 16.07.2003:
    Sehr schönes Spiel. Auch wenn man die Spielregeln erst mal ziemlich genau studieren muss (nur nicht aufgeben, es lohnt sich)!!
  • Marcus M. schrieb am 08.07.2003:
    Das Spiel ist wirklich nicht schlecht, aber ich finde es fehlt so das gewisse etwas. Die Regeln sind sehr gut und leicht zu verstehen, und die Aufmachung ist gelungen. Nur ist eigentlich nichts dabei weswegen man gerade dieses Spiel aus dem Schrank holt. Das Spielprinzip hat einfach keine neue zündende Idee, so dass man am ende eher wieder eine Runde Siedler spielt. Alle die allerdings mal wieder ein neues Spiel suchen, weil sie die alten Spiele nicht mehr sehen können ist dieses Spiel sehr zu empfehlen.
  • Sarah K. schrieb am 24.06.2003:
    Beim ersten Mal fanden wir dieses Spiel einfach nur bloed, es funktionierte nicht richtig. Ab dem 2. Versuch war es dann nur noch Begeisterung. Sehr spannend!!
  • Johannes E. schrieb am 21.02.2003:
    Tikal ist ein echt geniales Familienspiel.Es macht auch nach dem x-ten Mal noch Spaß und man verliert eigentlich nie die Lust am Spiel.Die Aufmachung ist auch total klasse.Dieses Spiel ist sehr zu empfehlen!!! Aber nur wer gut taktieret wird auch gewinnen.
  • Laura S. schrieb am 25.12.2002:
    Diese Spiel ist etwas für Strategen. Es ist jedoch jedesmal superspannend, da es keine "Musterstrategie" gibt, sondern jedes neue Spiel andere Gegebenheiten aufzeigt. Der flexible Stratege ist also gefragt. Nichts für Denkfaule, mal eben so zum Entspannen. Nein: Grips muss aktiviert werden. Dies kann als Vor- aber auch individuell als Nachteil angesehen werden.
    Das Spiel macht sehr viel Spaß, dauert nicht allzulange und ist jedes Mal von neuem eine spezielle Herausforderung.... ich habe keine Beanstandung...deshalb volle Punktzahl.

Eine eigene Bewertung für Tikal schreiben.

Tikal kaufen:


nur 34,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

nur noch 1 Stück auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Tikal
Preis: 34,99
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: