Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Profilseite von Sascha K.
Sascha K.

Saschas Errungenschaften:

Meinungsführer
Sascha hat 20 Anhänger gewonnen.seltener Gast
Sascha ist fast nie auf Spieletreffen zu finden.3 Jahre Spielernetzwerk
Sascha war dabei, als das Spielernetzwerk 3 Jahre alt wurde.öfters kommentiert
Sascha hat auf eigene Veröffentlichungen 50 Kommentare erhalten.wird gegrüßt
Sascha hat 50 Einträge auf die Pinnwand erhalten.enthusiastisch
Sascha hat 100 mal "Mag ich" geklickt.Gelegenheitstester
Sascha hat 5 Rezensionen zu Artikeln verfasst.Mittelständler
Sascha hat schon über 5000 Punkte erhalten.viele Freunde
Sascha hat 150 Freunde gewonnen.einfallsreich
Sascha hat 10 Varianten für Spiele veröffentlicht.mitteilsam
Sascha hat 50 Pinnwandeinträge verfasst.sehr kommunikativ
Sascha hat 150 Kommentare verfasst.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Sascha K. bewertete Spiele (17 Stück):



  • Fabelsaft Sascha über Fabelsaft
    Schöne Rezension Christian, ich bin froh das das Spiel in dieser Rezension mal nicht zerrissen wird. Friedemanns Version eines Legacy Spiels ist für mich bis jetzt die charmanteste dieses Spielsystems. Vielspielern oder Kennerspiel Bloggern würde ich von dem Spiel eher abraten da es ein einfaches Spiel ist und sich wunderbar in die Reihe von Fundstücke, Filou, Fünf Gurken etc einreiht. Harald Lieske übertrifft sich bei der Grafik selbst und man schließt die Tiere des Fabelwalds direkt ins Herz.
    Ich bin froh das Friedemann Friese sich immer wieder auch auf Familienspiele konzentriert und sein Blick auf Fabelsaft birgt ja auch eine gewisse Ironie. Hat er damals mit 504 schon einen ironischen Blick auf die Spieldesigns der letzten Jahre riskiert und dargestellt wie austauschbar diese letztendlich sind, so bekommen wir hier seinen Blick auf den Legacy Hype.

    Saschas Wertung:
  • Cottage Garden Sascha über Cottage Garden
    Auf den Ablauf noch mal einzugehen ist wohl nicht nötig, da Helga das ausreichend gemacht hat.
    Ich finde Cottage Garden hervorragend da es für mich eine Lücke im Regal füllt, nämlich die der Wohlfühl und Feierabendspiele.
    Ich Puzzle gerne, mag Tetris , liebe es im Garten zu pröddeln und nicht jedes Spiel muss für mich eine strategische Herausforderung sein. Cottage Garden ist ein Spiel bei dem ich mich wohl fühle, eine gute Zeit habe und an dem ich mich genau so gut erfreuen kann wie an der Garenarbeit. Ich empfehle der Spielwiese dieses Spiel in jedem Gartencenter zu verkaufen und so hat man das Wohlgefühl auch im Winter.
    Meine Freundin hatte nach einer Partie Cottage Garden den Gesichtsausdruck den sie hat wenn ich ihr einen Blumenstrauß schenke und damit kann ich sagen ihr gefällt dieses Spiel.
    Der Zeitmechanismus mit der letzten Runde ist übrigens großartig gedacht und bringt so mache Überraschung zum Spielende mit sich.
    Für Freunde von Tokaido , Takenoko und Citrus empfehle ich dieses wunderschön gestaltete Spiel.

    Saschas Wertung:
  • Die Kolonisten Sascha über Die Kolonisten
    Die Kolonisten von Tim Puls ist einfach ein Geschenk für seinen Verlag und jeden Vielspieler und für jeden der schon immer nach einem Brettspiel gesucht hat das an Spiele wie Anno erinnert bzw diese hervorragend umsetzt.
    Die Regeln sind für jeden Vielspieler verständlich und anschaulich geschrieben.
    In Die Kolonisten bauen wir über 5 Epochen eine Kolonie auf. Hierbei bauen wir Gebäude, nutzen durch Kolonisten Gebäude Vorteile und produzieren Güter.
    Eine Epoche ist in 5 Jahre aufgeteilt, diese Jahre sind in Winter und Sommer aufgeteilt, in jeder Jahreszeit hab ich drei Aktionen die ich hintereinander ausführe. Also hat jeder Spieler pro Epoche 30 Aktionen, bei 5 Epochen ergibt das 150 Aktionen. Der Modulare Spielplan erweitert sich nach jedem Jahr um drei Plättchen und so ergibt sich immer wieder ein anderes Spielfeld. Dazu kommt noch der Markt der sich jedes Jahr erneuert.
    Ich hör jetzt mal auf noch mehr ins Detail zu gehen, Die Kolonisten ist kein schweres Spiel, es bietet unglaublich viele Strategien und erobert mich allein damit im Sturm.
    Die Kolonisten glänzt aber durch seine Darstellung der Entwicklung einer Kolonie, selten habe ich dieses besser in Spielen gesehen und das es so gut umgesetzt wurde.
    Für mich ist Die Kolonisten nach Terraforming Mars ein absolutes Highlight des Spielejahres und ich kann mir gut vorstellen das dieses Spiel ein ähnlich guter Freund wird wie Agricola.
    Die Möglichkeiten für Erweiterungen für das Spiel sind enorm und es würde mich sehr freue wenn man von diesem Spiel in den nächsten Jahren noch sehr viel hören würde. Lookout hat hier ein Juwel im Angebot und es wär schade wenn es nur bei den Vielspielern im Schrank landen würde.

    Saschas Wertung:
  • Die Baumeister - Mittelalter Sascha über Die Baumeister - Mittelalter
    KLeines Spiel aber mit grosser Wirkung.
    Für ein Micro Game wie sie gerade so gerne gekauft werden, finde ich Die Baumeister noch zu üppig. Das allerdings 42 Gebäudekarten, 42 Arbeiterkarten und 40 Plastikmünzen ein vollwertiges Workerplacement Spiel ersetzen können hat mich dann schon gewundert.
    In Builders gewinnt derjenige der die wertvollsten Häuser gebaut hat und am Ende 17 Siegpunkte einstreicht.
    Die Regeln von dem Spiel passen auf eine DIN A 4 Seite, aber trotzdem ist das Spiel herausfodernd und oft auf unserm Tisch gelandet.
    Man hat drei Aktionen in einer Runde: man kann ein Bauwerk oder ein Arbeiter nehmen, man kann seine Arbeiter zum Hausbau aussenden, man kann seine Aktionen gegen Geld tauschen und man kann zusätzliche Aktionen für Münzen kaufen.
    Die Baumeister Mittelalter kann man für kleines Geld erwerben, aber man bekommt viel Spielspass mitgeliefert. Dazu kommt noch das das Spiel einfach sehr schön illustriert ist und es ist innerhalb von zwei Minuten aufgebaut.
    Für mich eins der Highlights unter den Workerplacement Spielen dieses Jahr und ich empfehle es auch weil es auch als Familienspiel sehr gut einsetzbar ist. Die Kinder an meiner Grundschule waren begeistert und wir haben dort schon viele Partien gespielt.
    Die Baumeister-Mittelalter wäre mein Kandidat für das Spiel des Jahres gewesen.


    Saschas Wertung:
  • Archipelago Krieg und Frieden Erweiterung Sascha über Archipelago Krieg und Frieden Erweiterung
    Großartige Erweiterung die sehr viel neue Features bietet und das eh schon vor Vielfalt strotzende Archipelago um tolle Neuerungen ergänzt.
    Die Erweiterungen umfasst einen Kartenhalter der für gesleevde Karten ausgelegt ist, was ich sehr befürworte. Dazu gibt es 40 Karten die das Gleichgewicht des Archipels noch mal ganz schön in Gefahr bringen können, aber auch die Rückseiten Haben es in sich. Da gibt es zB die Katapulte, die Krankenhäuser, den Waffenhändler, die Illuminati, die Hafenblockade, den Informant, das Gefängnis etc etc. Der größte Teil dieser Karten hat erheblichen Einfluss auf den Spielablauf und das Spiel kann mit ihnen in völlig unerwartete Situationen ausufern.
    Gefiel mir Archipelago mit der Soloerweiterung schon gut, so würde ich sagen das es mit dieser Erweiterung zu einem der besten Entdecker - Zivilisationsspiele wird.
    Über die drei Punkte meines Vormannes möchte ich mich nicht äußern, ich kann nur empfehlen diese Erweiterung zu spielen und dann über sie zu schreiben.

    Saschas Wertung:
  • BAM! - Das unanständig gute Wortspiel Sascha über BAM! - Das unanständig gute Wortspiel
    Du willst ein Pennäler Humor Spiel welches auf jeder Saufstudentenparty gespielt wird, wo das Niveau von Karte zu Karte sinkt und man von Spiel nicht sprechen kann , dann greif zu.
    Für mich ein klarer Fall für die Mülltonne.

    Saschas Wertung:
    • Stefan K., Daniel D. und 3 weitere mögen das.
    • Gregor F. E. Stefan K. Antonius H. Daniel D. Lennart K.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Antonius H.
      Antonius H.: Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Ich durfte dieses "Spiel" heute genießen. Ich gebe zu - ich war der Einzige, dem es so ging. Aber ich... weiterlesen
      26.12.2017-01:45:08
  • CV - Das wahre Leben Sascha über CV - Das wahre Leben
    CV - wir würfeln um unser Leben !!!
    Dieses Spiel ist einfach da um mal einen lustigen Blick auf das Leben zu werfen, sich einen Lebenslauf zu bauen, der ein wenig an Deckbuilding erinnert, man muss Beziehungen pflegen, Gesund bleiben, Arbeit finden und Besitztümer anhäufen, immer so wie es das Lebensziel gerade vorgibt.
    Für mich ist CV das bessere Spiel des Lebens, das mag an der sehr schönen Grafik liegen oder einfach an dem angenehmen Spielfluss.
    CV kommt nicht mit einer großen Regel, sondern es ist einfach zu verstehen und von Anfang an ist jeder für sein eigenes Leben verantwortlich.


    Saschas Wertung:
  • Concept Sascha über Concept
    Concept, sag es mit Symbolen.
    Ich halte dieses Spiel für eines der besten Gesellschafts Spiele das mir in den letzten Jahren untergekommen ist.
    Man muss sich nicht um zu Affen machen, nicht auf dem Tisch tanzen etc nein man muss einfach den Mund halten und einen Begriff anhand von Symbolen erklären.
    Dies funktioniert anhand der 110 Karten mit jeweils 9 Begriffen und 117 Symbolen auf dem Spielfeld prächtig, mir macht es sogar alleine Spaß immer wieder neue Kombinationen auszutüfteln. Sowohl bei Erwachsenen aber auch Kindern sehr beliebt und anspruchsvoll.
    Wer anspruchsvolle Unterhaltung mag, Spaß hat sich das Hirn zu verdrehen und mit Partyspielen wenig anfangen kann, dem empfehle ich dieses Spiel !!!


    Saschas Wertung:
  • Ich bin geil - pass auf! Sascha über Ich bin geil - pass auf!
    Schlimmster Titel seit Erfindung des Spiels , das Brettspielgrauen !!!

    Saschas Wertung:
  • Brügge Sascha über Brügge
    Brügge ein Stefan Feld Spiel das im ersten Augenblick einfach erscheint, aber durch seine 165 Charakter Karten unglaublich vielseitig wird. Mein Feld Spiel 2013 , da es auch für Vielspieler wie aber auch Gelegenheitspieler sehr hohen Spielspass bietet.


    Saschas Wertung:
  • Onirim 2. Edition Sascha über Onirim 2. Edition
    Ich mag Solospiele, Onirim besticht durch tolle Grafik, leichtes Spielverhalten und herausfordernde Momente.

    Saschas Wertung:
  • Pax Sascha über Pax
    Pax hat mir als Rom Fan sehr gut gefallen, sehr ähnlich zu Biblios aber ich finde es hat mehr Spieltiefe .


    Saschas Wertung:
  • OddVille Sascha über OddVille
    Kurzweiliges Vergnügen für Spieler den Siedler zu lange dauert, ein Spiel mit Tiefsinn und leichter Erklärung und Spielablauf suchen. Ich habe es in den letzten Tagen oft gespielt und finde es ist ein gutes Spiel was vielen Anforderungen gerecht wird.
    Die Illustration gefällt mir ist sie ja von demselben Herrn der Vasco da Gama schon so schön ins Licht gesetzt hat.
    Hier habe ich mal gar nichts auszusetzen, klar kann es noch die ein oder andrere Erweiterung geben, man könnte über die Gilden noch etwas mehr Interaktion hineinbringen, aber was Spiele mit Gilden angeht so schlägt Oddville Guildhall um Längen.
    Ausserdem finde ich den Ressourcen Meeple Mechanismus sehr gewählt und man muss sich so auch nicht durch unzählige Holzklötzchen wühlen was ich persönlich sehr schätze. Wäre dies Spiel aus Deutschland so würde ich es als den heissesten Anwärter für das Nichtspielerspiel des Jahres ansehen.

    Saschas Wertung:
  • Tzolkin - Der Maya Kalender Sascha über Tzolkin - Der Maya Kalender
    Großartiges Spiel, tolle Mechanik,auch nach mehreren Spielen immer noch ein Genuss und ein großer Spass.


    Saschas Wertung:
  • Dungeons & Dragons - Lords of Waterdeep (engl.) Sascha über Dungeons & Dragons - Lords of Waterdeep (engl.)
    Lords of waterdeep

    Kennst du fantasy worker placement ? Nein ? Dann empfehle ich dieses großartige Spiel .
    Die Ausstattung ist großartig, das Verpackungssystem phänomenal und der Spiielfluss eine wahre Wonne.
    Man spielt in der Stadt waterdeep , muss Aufträge erfüllen und bekommt so Siegpunkte .
    Keine Miniaturenschlacht sondern einfache Holzklötze symbolisieren die Fraktionen.
    Spielmechanismus erinnert an Stone Age, allerdings gibt es mehr Varianten und vor allem die Intrigen machen das Spiel noch mal unvorhersehbarer .
    Schaut euch die Videos zu dem Spiel an, ich kann nur sagen , auch nach der 20 Ründe noch ein großer Spaß . Mein Highlight im Jahr 2012.

    Saschas Wertung:
  • Race for the Galaxy (engl.) Sascha über Race for the Galaxy (engl.)
    Ich habe dieses Spiel seit zwei Tagen und es ist ununterbrochen in Gebrauch.
    Es gibt Spiele die können ihre Vielfalt nicht innerhalb eines Spiels entfalten, da sie unermesslich groß ist. Dann gibt es Spiele die eine enorm hohe Einstiegshürde haben.
    Race for the Galaxy hat beides und sollte Leuten die Domnion schon als Herausforderung ansahen besser nicht gezeigt werden.
    Wer Spiele liebt die so gut wie keinen Glücksfaktor haben für den ist dieses Civlizations Deckbuilding Game eine Offenbarung.
    Für mich als bekennender Solospieler momentan die absolute Nummer eins, mit der Gathering Storm Roboter Erweiterung.
    Wer dieses Spiel mit San Juan vergleicht und meint er hätte damit dieses Spiel beschrieben, der denkt wohl auch das Lego und Duplo das gleiche ist. "Cool kann man bauen, sich Phasen aussuchen und hat Karten , ist ja wie San Juan. " Ne, Race for the Galaxy ist Lego Technik und jedem der es nach zwei Stunden Anleitung und Verstehen ablehnt weiterzumachen, den kann ich gut verstehen. Allen anderen sei gesagt, wenn hier verglichen wird , dann eher mit Agricola oder Siedler dem Kartenspiel, aber auch das trifft es nicht wirklich. Race for the galaxy schieb ich in keine Liga, da es seine eigene Liga hat, eher werfe ich San Juan dafür in den Mülleimer. Das brauche ich jetzt definitiv nicht mehr .

    Saschas Wertung:
  • 51st State Sascha über 51st State
    Auch wenn die Einleitung echt eine Hürde ist, so muss ich sagen das sich dieses Spiel momentan zu einem ziemlichen Highlight entwickelt. Taktik, Thematik, Spannung , alles vorhanden und wunderbar spielbar in der 1 Spieler Variante.

    Saschas Wertung:
    • Ali B., Lennart K. und 3 weitere mögen das.
    • Ali B. Beatrix S. Stefan Z. Steffen  S. Lennart K.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Beatrix S.
      Beatrix S.: Hast du dir auch schon mal "The New Era" und "Winter" angesehen?
      11.01.2013-11:09:04
    • Sascha K.
      Sascha K.: Das hab ich noch nicht, bzw im Netz schon, aber ich befasse mich jetzt erstmal mit 51st state und dann das nächste. Denke aber das es dann bald... weiterlesen
      11.01.2013-11:13:14
    • Beatrix S.
      Beatrix S.: "The New Era" ist eine interaktivere Version von "51st State" (s. meine Rezis) und "Winter" eine Erweiterung für beides.
      11.01.2013-11:15:10

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: