Profilseite von Alexander N.
Alexander N.

Alexanders Errungenschaften:

manchmal kommentiert
Alexander hat auf eigene Veröffentlichungen 10 Kommentare erhalten.armer Schlucker
Alexander hat schon über 1000 Punkte erhalten.gut vernetzt
Alexander hat 20 Freunde gewonnen.die erste Rezension
Alexander hat eine Rezension zu einem Artikel verfasst.ein wenig kommunikativ
Alexander hat 3 Kommentare verfasst.etwas mitteilsam
Alexander hat 10 Pinnwandeinträge verfasst.wird gegrüßt
Alexander hat 50 Einträge auf die Pinnwand erhalten.etwas enthusiastisch
Alexander hat 15 mal "Mag ich" geklickt.Meinungsführer
Alexander hat 20 Anhänger gewonnen.
Alle ansehen

Alexanders öffentliche Listen:

Meine Sammlung

Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Alexander N. bewertete Spiele (3 Stück):



  • Stille Post Extrem Alexander über Stille Post Extrem
    Wir wollten fast nicht mehr aufhören, so viel Spaß hatten wir mit diesem Spiel. Das Regelwerk, die Punktewertung und die Karten haben wir alle nicht beachtet. Wir haben uns einfach einen Startbegriff ausgedacht und losgelegt. Spielt sich sehr fix und bringt jede Menge Lacher mit. Einziges Manko ist beim Spiel mit vier Spielern, dass man teilweise zu viel lenken kann, wenn der eigene Block wieder zu einem zurückkommt, da man seinen Begriff kennt und es daher leicht fällt, auch ein schlecht gemaltes Bild noch einigermaßen zuzuordnen. Highlights waren Gollum => Boxer => Boxtraining => Bäcker => Bäcker ohne Kopf, Ritter => Weihnachtsmann => Zwerg, sowie Zwiebelsack => Wütende Ananas => Zwiebel => Zuckerrübe, die Salamipizza, die zu Picasso wurde und der Abfall, der zu "Eimer mit Würsten und 1 Apfel" wurde. Freue mich aber schon auf die nächste Party, wo man auch mal mit 6 - 8 Leuten spielen kann. Das haben wir definitiv nicht zum letzten Mal gespielt.

    Alexanders Wertung:
  • Villen des Wahnsinns Alexander über Villen des Wahnsinns
    Für meine Spielgruppe wars leider nix...

    Vorab: Das Spielmaterial ist ziemlich gut, problematisch finde ich die Monster, die entweder gar nicht in die Bases wollen (bei den Shaggothen musste ich erstmal am Bein rumbiegen, da der Abstand nicht passte) oder/und ständig herausfallen. Ich gehe auch davon aus, dass man mit der richtigen Spielergruppe durchaus Spaß haben kann, insbesondere mit Spielern, die mit der Fülle der Regeln kein Problem haben. Man bekommt wirklich eine Menge Spiel mit Villen des Wahnsinns.

    Nun jedoch zu den Problemen, die in meiner Spielergruppe auftraten. Meine Spielergruppe ist mit Spielen wie Zombicide und Robinson Crusoe gut klargekommen. Ich habe den Bewahrer gespielt und hoffte, so ein wenig die Komplexität der Regeln verringern zu können, leider wollte sich aber dennoch nicht so richtig Spielspaß einstellen - weder bei mir als Bewahrer, noch bei den drei Ermittlern. Der Ermittler, der zuerst starb, wollte nicht einmal mit einem neuen Charakter wieder einsteigen. Die vielen Skill-Checks, die man immer und immer wieder machen muss, gingen uns irgendwann allen extrem auf den Geist. Die Ermittler konnten quasi kaum einen Zug machen in dem sie nicht einen oder mehrere Skill-Checks hinlegen mussten. Leider hat sich das Spiel dann auch noch unnötig lange herausgezögert, da ich als Bewahrer lange nicht die Mittel hatte, das ganze zu beenden.

    Da Villen des Wahnsinns aufgrund der Bewahrer-Rolle nicht wirklich die Möglichkeit bietet, das Spiel solo zu spielen, wie bei den meisten Koop-Spielen, wird das Ding wohl leider einstauben. Schade vor allem, da mir das Thema und ein Teil der Spielmechaniken durchaus gefallen haben (die unterschiedlichen Rätsel, die Unsicherheit, wo man was findet, die Beeinflussung durch den Bewahrer, etc.). Für meine Spielergruppe würde ich eigentlich maximal 2 Punkte geben, dies halte ich aber für nicht gerechtfertigt, da mir wie gesagt viel daran gefallen hat, sodass 4/6 wohl eine fairere Wertung ist, wenn ich alles mit einrechne.

    Alexanders Wertung:
  • Crimebox Investigation Alexander über Crimebox Investigation
    Sicherlich nicht mit jeder Spielergruppe spielbar, da man eben kein tatsächliches Ziel hat, wenn man nicht gerade den 4+ Spielermodus spielt. Mir persönlich gefällt es, Freunde von Dingen wie Story Cubes u.Ä, werden hieran sicher auch ihre Freude finden.

    Spielprinzip ist recht simpel: Man legt einen Tatort, die Wohnung des Opfers inkl. Opfer, jeweils mit diversen Autopsie-, Tatort-, etc. Karten aus. Anschließend zieht man Beweismittel, Spurensicherungsberichte, Verbindungen, etc. nach bis genügend Karten ausliegen und ab dann darf gelöst werden, wer der Täter ist und wie sich der Mord zugetragen hat. Der Spieler, der zuerst eine schlüssige Geschichte hat, die zu allen Karten passt, gewinnt. Teilweise kann sich dies durchaus knifflig gestalten, wenn zB die Leiche auf einer Müllhalde gefunden wurde, aus großer Höhe in den Tod gestürzt ist und um die Leiche Blumenblätter gestreut wurden.

    Im 4+ Spielermodus vertreten die Spieler je einen der Verdächtigen als Anwalt, während einer die Staatsanwaltschaft gibt und der Rest quasi die Geschworenen/Richter/Schöffen. Diesen Modus konnte ich leider noch nicht testen.

    Das Spielmaterial (aka die Karten, mehr ists nicht) sind von hoher Qualität. Die Bebilderung der Spuren könnte teilweise etwas abwechslungsreicher sein (meist Fingerabdruck mit Beschriftung "Verdächtiger 1" usw. oder DNA-Spuren). Die Box ist etwas überdimensioniert und leicht seltsam strukturiert (4 Fächer, wobei es entweder zu wenige oder zuviel Fächer sind, je nachdem wie man trennt, eine optimale Vierertrennung habe ich noch nicht gefunden). Der gesamte Stapel passt in eines der vier Fächer, insofern hätte man vielleicht eine kleinere Packung wählen und so ggf. etwas den Preis senken können, denn knapp 20 Euro für ein Kartenspiel ist nicht unbedingt günstig, auch wenn die Karten von wirklich toller Qualität sind.

    Alexanders Wertung:

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(40€ Mindestbestellwert)
Suche: