Profilseite von René B.
René B.

Renés Errungenschaften:

Upstairs
René ist entkommen.etwas enthusiastisch
René hat 15 mal "Mag ich" geklickt.etwas kommunikativ
René hat 10 Kommentare verfasst.Seelenchaos
René tauscht am cleversten Seelen.Noxford
René hat die Herrschaft über Noxford erlangt.Raid & Trade
René hat die goldene Stadt erreicht.5 Jahre Spieleschmiede
René hat der Spieleschmiede zum Geburtstag gratuliert!Tunhell
René hat die meisten Schätze angehäuft.Schmied
René ist ein Spieleschmied.Hoyuk Anatolia
René führt den Clan durch schwierige Zeiten.Siggil
René hat die meisten Geister eingefangen.Winnewupp
René hat die meisten Regenwürmer gesammelt.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von René B. bewertete Spiele (30 Stück):



  • Qwixx Gemixxt - 2 neue Spielvarianten René über Qwixx Gemixxt - 2 neue Spielvarianten
    Qwixx gemixt farbige gemixte Reihe:
    Sehr witzige Sache und der reine Taktik- Faktor wird aus dem Grundspiel etwas abgemildert. Sehr toll und bei uns die Nummer 1 der Varianten.

    Qwixx gemixt versetzte Reihen:
    Es ist krass und es dauerte ein paar Runden bis uns diese Variante gefiel. Hier herrscht wirklich Chaos. Bei uns wird bei der Variante viel gelacht, doch eher aus Verlegenheit, da man hier ganz wenig planen kann. Nicht schlecht und eine notwendige Variante.

    Renés Wertung:
  • Qwixx René über Qwixx
    Toll, ein sehr tolles Würfel- Spiel. Zwar finde ich, dass man mit max. 4 Personen spielt, da das Spiel ansonsten recht schnell vorbei ist, es sei denn es spielen alle recht konservativ.
    Sonst ist das Spiel relativ klassisch, doch es präsentiert sich in einem modernen Gewand. Da man würfelt hängt viel Glück dran, aber das macht das Spiel so reizvoller.
    Zwei weitere Plus- Punkte sind noch:
    - man kann es mitnehmen auf Reisen
    - die Regeln sind simpel und in 2 Minuten erklärt

    Renés Wertung:
  • Heimlich & Co René über Heimlich & Co
    Nach langer langer Zeit erst entdeckt und im Grunde lieben gelernt.
    Das Prinzip ist im Grunde zeitlos- ein Klassiker halt.
    Das Spiel hat damals schon einige Mechanismen eingesetzt, die für spätere Spiele unverzichtbar wurden.
    Viel Interaktion, ein schnelles Spiel, da man eigentlich immer gleich an der Reihe ist.
    Die Einsteiger- Variante ist gut- die Experten- Variante ist ausgezeichnet.
    Bei uns kommt dieses Spiel immer wieder gerne auf den Tisch, da auch die Regeln ratzfatz erklärt sind.
    Ein großartiges Spiel, da wirklich gut gealtert ist und nichts von seinem Charme verloren hat.

    Renés Wertung:
  • Null und nichtig René über Null und nichtig
    Null und nichtig ist so ein Spiel, was eigentlich gut bzw. ordentlich sein könnte, dennoch klappt es bei uns in keiner Weise und in keiner Konstellation.
    Die Interaktion untereinander ist sehr gering, man spielt einfach nur für sich und hofft irgendwie das Beste.
    Das Spiel ist dröge, es zieht sich und es ist noch nicht einmal gut genug für zwischendurch. Bei uns kommt es nicht mehr auf den Tisch, dafür gibt es ähnliche Spiele, die weitaus besser sind.

    Renés Wertung:
  • Story Cubes René über Story Cubes
    Tolle Idee- fördert Kreativität und Fantasie. Die Würfel sind für jedes Alter geeignet, es kommen auch immer nette Geschichten heraus. Doch es hapert am Mehrwert. Klar kann man die Würfel mit den anderen Würfeln kombinieren und man kann neue Themen ausgeben, doch für die Reise gibt es bessere Spiele, für kreative Köpfe Klassiker und und und.
    Ich will es überhaupt nicht schlecht machen, dazu ist die Spielverpackung nicht zu unterbieten- und man kann als Erwachsener einige Runden viel Spaß damit haben.

    Renés Wertung:
  • Memento René über Memento
    Ein sehr tolles Spiel, wobei ich festgestellt habe, dass es meinen weiblichen Mitspieler nicht liegt und deshalb nicht gefällt.
    Das Spiel ist simpel und jede Runde anders. Im Grunde ist es eine tolle Variante von Memory. Schnell verliert man den Überblick, wenn man sich auf alle Aspekte konzentriert. Puristen nehmen sich extrem viel Zeit, was dem Spielfluß hinderlich ist und den Spaß minimiert. Man sollte das Spiel nicht zu ernst nehmen, aber mit Enthusiasmus spielen.
    Für mich ein kleines Highlight unter den Kartenspielen, da man wenn es früh am Abend ist gerne mal "noch eine Runde" spielt.

    Renés Wertung:
  • Ghosts René über Ghosts
    Das Spiel GHOSTS ist ein schönes Einstiegs- oder Endspiel. Es bietet eigentlich nichts neues und bedient sich klassischer Mechaniken. Das Material ist völlig in Ordnung, die Regeln klar und verständlich. Nur sollte man nicht zuviel Spieltiefe erwarten. Es ist nett, aber auch nicht mehr.

    Renés Wertung:
  • Infarkt René über Infarkt
    Dieses Spiel ist unglaublich. Am Anfang denkt man noch "Ja, ist ja gar nicht so schwierig am Leben zu bleiben", doch dann brennt es an allen Ecken und Kanten.
    Simpel ausgedrückt es "Die Sims" als Brettspiel, doch das wird dem Spiel nicht gerecht. Infarkt kann sich zu einem Geheimtipp entwickeln, denn es spiegelt das Leben auf eine sehr absurde Art und Weise wieder. Ständig ist man auf der Suche nach Vergnügen, muss aber auf sein Geld achten und der Blutdruck schießt auch nicht ohne Grund in die Höhe.
    In unserer Runde kommt dieses Spiel immer gerne an, und mit den Erweiterungen bietet es ein tolles Spielerlebnis. Aber man braucht einen morbiden Humor und man sollte sich nicht schämen den anderen den Tod zu wünschen.
    Es lohnt sich. Und viel Lachen ist garantiert.

    Renés Wertung:
  • La Cosa Nostra René über La Cosa Nostra
    Eines der geilsten Spiele überhaupt. Das Spiel verbindet Taktik, Würfelglück, Bluff und Kommunikation auf so eine unglaubliche Art und Weise. Das Thema "Mafia" ist so kongenial umgesetzt, dass man sofort in der Materie drin ist. Es gibt eigentlich keinen negativen Punkte: Regeln, Spielmaterial, Box sind alle in einem sehr gutem Zustand.
    Ich sag nur, kauft es und spielt es. Das Spiel ist eine Perle.

    Renés Wertung:
  • Megastar (deutsch) René über Megastar (deutsch)
    Das Spiel krankt einfach daran, dass man am Anfang einfach spielt, und der Taktik- Charakter erst kurz vor Ende zum Tragen kommt.
    Für sich genommen ist das Spiel sehr kurzweilig, hin und wieder überraschend, im Grunde idiotensicher.
    Es ist nicht DAS Spiel, es gibt aber auch viel mehr, die schlechter sind. Uns hat es eine geraume Zeit in verschiedenen Konstellationen gefallen, wurde aber abgelöst.

    Renés Wertung:
  • Boomerang René über Boomerang
    Ein Totalausfall! Auch diesem Spiel habe ich einige Runden gegönnt, doch es zündete bei uns überhaupt nicht. Es wird viel zu viel versprochen, doch im Grunde ist es einfach nur lahm und man will so schnell wie möglich etwas anderes spielen.
    Noch nie habe ich gesehen, wie in unserer Runde ein Spiel so schnell den Geist aufgibt, denn normalerweise gibt es immer einen, der das positive in einem Spiel sieht. Nur in diesem nicht, da war es dann auch egal wer gewinnt.
    Einfach nur öde, da das Thema aufgesetzt wirkt.
    Mit dem Thema hätte man einfach nur anders umgehen müssen, dann hätte es ein gutes Spiel werden können, nur so nicht.

    Renés Wertung:
  • Psychometer René über Psychometer
    Psychometer ist so ein Spiel auf das man sich einlassen muss, denn es hängt von der Gruppe ab, wie man dieses Spiel spielt und wie sich die Stimmung entwickelt. Es hängt auch immer davon ab, wie ehrlich man ist, sich selbst und den anderen, und welches Attribut man zugelost bekommt. An sich ist dieses Spiel relativ cool und es entsteht auch immer viel Fun. Durch die kurze Spieldauer kommt es dann oft vor, dass man einfach des Spielen willens einfach weiter spielt.
    Es kommt bei uns immer mal wieder auf den Spieltisch ... eignet sich gut zur Überbrückung, falls man noch Regeln für ein anderes Spiel lesen muss.
    Ordentlich.

    Renés Wertung:
  • Halt mal kurz René über Halt mal kurz
    Ich kann mit dem Thema nichts anfangen, ich kannte es auch vorher nicht. Spontan habe ich dieses Spiel dann doch mal gekauft.
    Simpel gestrickt ist dieses Spiel, doch das ist noch nicht einmal das ärgerlichste; manche Karten muss man erklären bzw. warten bis alle aufnahmefähig sind, was störend ist. Ansonsten hängt vieles von nur einer Karte ab.
    Normalerweise hätte ich dieses Spiel schon längst aussortiert, doch eine gute Freundin hat sich in das Spiel verliebt und der Begriff "Ratzelpaltuff" ist für uns ein Synonym geworden.
    Also für Fans wohl ein ordentliches Spiel, für mich einfach nur ärgerlich, denn es eignet sich noch nicht einmal als Einsteiger oder Absacker.

    Renés Wertung:
  • Hanabi René über Hanabi
    Glückwunsch zum Spiel des Jahres. Es ist es auch zu recht geworden, denn es ist ein innovatives Spielprinzip, was mich auch veranlasst hatte dieses Spiel zu erwerben.
    NUR, ich habe das Spiel jetzt in gewissen Runden und Konstellationen getestet und gespielt. Und leider hat es in keinster Weise gezündet.
    Man muss sich schon auf das Spielprinzip einlassen, da man hier extrem zwischen den Zeilen lesen muss, damit das Spiel funktioniert. Das liegt nicht jedem.
    Bei uns wird es leider aussortiert, nicht jedes SdJ hat ein Platz in meinem Herzen.

    Renés Wertung:
  • Zombie Dice (engl.) René über Zombie Dice (engl.)
    Zombie- Dice ist soooooo simpel, dass es wieder genial ist. Das Thema Zombie ist kongenial umgesetzt. Wenn man sich auf das Thema einlässt und mit dem Thema spielt, dann kommt man aus dem Lachen nicht mehr heraus.
    Die Schadenfreude in diesem Spiel ist enorm, wenn man mal wieder zu gierig ist.
    Sehr witzig, sehr spaßig, exzellent gut. Man spielt dieses Spiel dann doch 1 oder 2 Runden mehr, als man es vorhatte.

    Renés Wertung:
  • Seventh Hero René über Seventh Hero
    Seventh Hero ist eigentlich ein gutes Spiel.
    Nur der Glücksfaktor ist enorm, die Komplexität ist beschränkt und der Spielablauf ist in jeder Runde ähnlich.
    Das Spiel hat einen gewissen Unterhaltungswert. Nur über ein Durchschnitt schafft es dieses Spiel nicht hinaus, da es bessere Spiele gibt.
    Doch wenn man das Spiel günstig bekommen kann, dann hat man ein relativ gutes Einstiegs- Spiel für einen Spieleabend.

    Renés Wertung:
  • Der Hobbit: Kampf um den Arkenstein (Love Letter) René über Der Hobbit: Kampf um den Arkenstein (Love Letter)
    Das Spiel Love- Letter wird in das Hobbit- Universum tranferiert. Gleiches Spiel, gute Thematik, schöne Bilder, minimale Erweiterung. Nur leider funzt das Spiel bei uns nicht. Generell finde ich es ja schön, wenn ein erfolgreiches Spiel eine andere Thematik bekommt. Doch hier will der Wille nicht so rüberspringen, was wohl der Tatsache geschuldet ist, dass wir das O- Love- Letter doch schon mehr als oft gespielt haben.
    Das Spiel ist aber dennoch gut, gutes Material, das Thema ist gut umgesetzt und man kann es immer mitbringen.
    Nur wir spielen dann lieber das Original. Sorry!

    Renés Wertung:
  • Love Letter René über Love Letter
    Das Spiel ist so simpel und schnell erklärt, dass man gerne eine Runde nach der anderen spielt. Schöne große Karten mit tollen Zeichnungen geben dem Spiel die besondere Note. Eine Runde ist relativ schnell vorbei, auch der Glücksfaktor ist nicht zu unterschätzen, doch die Schadenfreude ist immer groß. Nur bin ich der Meinung, dass die Runde mit 4 Leuten am ehesten funktioniert. Wir haben es zu zweit und auch mit 6 und 8 Leuten ausprobiert, doch dort hat es nicht gefunzt.
    Love- Letter ist kein großes Spiel, doch es ist so gut, dass man es für zwischendurch gerne rausholt, wenn 4 Leute am Tisch sitzen.


    Renés Wertung:
  • Piraten Fluxx René über Piraten Fluxx
    Und schon wieder wird das Fluxx- Prinzip etwas erweitert. Dieses Mal wird das Thema Piraten/ Seeräuberei verwurschtet.
    Wer mit dem Thema was anfangen kann, dem kann ich das Spiel nur zu raten, da auch die Interaktion und der Witz erweitert werden. Doch auch hier gibt es das gleiche Problem wie bei den anderen Fluxx- Spielen, wenn die Runden zu lange dauern, dann steigt der Unlust- Pegel, was bei diesem Spiel leider höher ist als bei anderen Spielen dieser Reihe. Ansonsten sehr kurzweilig.

    Renés Wertung:
  • Cthulhu Fluxx (dt.) René über Cthulhu Fluxx (dt.)
    Cthulhu Fluxx ist eine thematische eigenständige Version vom Ur- Fluxx. Das Spiel- Prinzip wird mit etwas erweitert, doch das Kern- Prinzip wird nicht verwässert.
    Das Thema H.P. Lovecraft wird 1a umgesetzt, doch sollte man kein tiefgreifendes Spiel erwarten. Auch krankt das Spiel an den identischen Merkmalen vom Ur- Fluxx; wenn das Spiel zu lange gespielt wird, dann wird es schlecht und die Moral sinkt mit jeder Runde.
    Dennoch finde ich das Spiel etwas besser, auch weil ich dem Thema interessiert zugewandt bin, als das O- Fluxx, denn es gibt so viele Aha- Momente in diesem Spiel.

    Renés Wertung:
  • Fluxx René über Fluxx
    Wir haben Fluxx bis zum erbrechen gespielt. Denn es eignet sich wunderbar als Ausstiegsspiel an einem langen Abend. Denn es lässt sich schnell erklären, ansonsten erklärt sich das Spiel von alleine.
    Aber das Spiel krankt an der Tiefe. Wir haben es so oft gespielt, dass es jetzt nicht mehr hervorgeholt wird. Auch kann es sein, dass sich ein Spiel in die Länge zieht, was dem Wohl der Spieler nicht entgegen kommt, denn so ein Spiel muss innerhalb von 10- 15 Minuten vorbei sein, ansonsten wirkt es wie Gummi und wird schlecht.
    Bei uns hat es sich ausgespielt, hin und wieder kommen die "Alternativen" zum Vorschein. Doch eigentlich ist es ein tolles No- Brainer- Game, was aber ein paar Krankheiten besitzt.

    Renés Wertung:
  • 6 nimmt! René über 6 nimmt!
    Ein innovatives, schadenfreudiges Karten- Legespiel. Die Regeln sind innerhalb von 3 Minuten erklärt und man hat immer das Bedürfnis "noch eine Runde geht noch".
    Bei dem Spiel kann es passieren, das plötzlich 3 Stunden vergangen sind, ohne dass man es gemerkt hat.
    Das Spiel kann man jederzeit mitbringen, kurz erklärt und ganz viel Spaß haben; und bloß nicht die 6. Karte anlegen!

    Renés Wertung:
  • Die Schlösser des König Ludwig René über Die Schlösser des König Ludwig
    Eines der gelungesten und besten Spiele der letzten Jahre. Tolles Material, tolles Setting, grandioses Spielprinzip. Das Spiel funktioniert in jeder Besetzung.
    Die Zeit verfliegt wie im Flug. Man muss nicht lange warten, bis man an der Reihe ist.
    Das Spielmaterial ist top, nur die fehlende Trennung der Materialien in der Box und die "Basis- Größe" des Spiel sind 2 minimale Kritikpunkte, was aber Nörgeln auf höchsten Niveau ist.
    Dieses Spiel gehört in jede Sammlung!!!

    Renés Wertung:
  • Why First? René über Why First?
    Im Prinzip eine tolle Spiel- Idee, doch leider mangelt es dem Spiel an Tiefe und Wiederspielwert. Auch wenn das Spiel 2 Spielvarianten beinhaltet, und die Spiellänge relativ kurz ist, ist dieses Spiel ganz schnell in die hinterste Ecke verschwunden.
    Denn das Spiel geht träge voran und im Prinzip kämpfen immer nur 2 um Platz 2, während die anderen keine Chance haben.
    Leider. Gute Idee- belanglose Umsetzung ohne Mehrwert!

    Renés Wertung:
  • Abluxxen René über Abluxxen
    Per Zufall kaufte ich mir dieses Spiel. Und ich war sofort begeistert davon. Ein einfaches Legespiel, mit viel Schadenfreude, kurzer Anleitung und daraus leicht erlernbaren Regeln.
    Ein tolles kurzweiliges Spiel, was wir immer gerne rannehmen, wenn wir einen kurzweiligen Abend planen. Wir hatten immer Spaß. Ein Überraschungshit in meinen Augen.

    Renés Wertung:
  • Tiefe Taschen René über Tiefe Taschen
    Ich habe das Spiel gecrowfundet und habe mich tierisch darauf gefreut. Die ersten Runden verliefen aber eher schleppend, dennoch wollte ich dem Spiel immer eine neue Chance geben. Und es funzt. Im Endresultat ist mir klar geworden, dass je mehr Leute mitspielen, desto besser wird ist. Auch braucht das Spiel immer 1- 2 Runden bevor es eine Dynamik annimmt. Doch dann entwickelt sich ein Spiel mit schönen Bluff- Faktor, Junta- Feeling und ganz ganz viel Ärger- Potential. Auch gibt es genügend Wege, um ans Ziel zu kommen.
    Ein wunderbares Spiel, dass bei uns immer wieder auf den Tisch kommt.

    Renés Wertung:
  • Zombie 15 René über Zombie 15
    Zombie 15 ist ein schnelles Zombie- Spiel, welches die Thematik ernst nimmt und dennoch etwas persifliert. Der Ablauf wirkt hektisch und teilweise irrational für den Spieler, da man immer unter Zeitdruck steht.
    Kommunikation, sich schnell auf eine neue Situation einstellen und schnelle Entscheidungen sind wichtig und überlebensnotwendig.
    Ein tolles Spiel- schnell, hart, teilweise unfair und sehr gutes Material.
    Einziger negativer Aspekt ist, dass der Aufbau der einzelnen Szenarien immer viel Zeit in Anspruch nimmt- und das alles für max. 15 Minuten Hektik!

    Renés Wertung:
  • Drogen-Quartett René über Drogen-Quartett
    Es ist ein Quartett. Nicht mehr und auch nicht weniger. Das Thema ist geil. Zwar finde ich auch hier, dass einige Werte nicht korrekt sind und nur aus subjektiver Sicht gewählt wurden. Was dieses Spiel geil macht sind die 3 Booster- Karten, die ich so noch nie gesehen habe.
    Entzug (alle Werte werden gedreht)
    Beschaffung (es kommt zum Duell)
    der schlechtere Polizei- Booster, der das Spiel langsamer macht
    Mit den oberen beiden Karten macht dieses Spiel übelst Laune, da sau- starke Karten plötzlich Nieten sind.
    Das das Spiel bzw die Werte auf einen Selbstversuch zurück zu führen ist, dass lasse ich mal im Raum stehen

    Renés Wertung:
  • Folter Quartett René über Folter Quartett
    Habe dieses Spiel im Dreier- Block gekauft. Es ist das schwächste (neben Drogen und Selbstmord). Die Folterungen sind schön aufgefächert, dennoch sieht die Bewertung der einzelnen Punkte willkürlich aus. Nach 3x spielen, auch mit Variante, landet dieses Exemplar wegen Unausgereifheit in der Ecke. Denn m.E. sind die Werte mancher Karte krass, wohingen andere larifari sind. Es gibt auch zuviele Karte mit identischen Werten. Die Infos zu den einzelnen Folterungen sind toll und runden das Blatt gut ab. Dennoch nur Durchschnitt.

    Renés Wertung:
  • Dominion® Pre-Order Fan - Edition René über Dominion® Pre-Order Fan - Edition
    Diese Edition ist ein Witz. Die Beschreibung "Fan- Edition" ist irreführend. Zu teuer, die Promo- Karten besitz im Grunde schon jeder. Als ich es ausgepackt habe, war ich riesig enttäuscht.

    Renés Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: