Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Profilseite von Antonella S.
Antonella S.

Antonellas Errungenschaften:

Kooperativspieler
Antonella spielt gern kooperative Spiele2 Jahre Spielernetzwerk
Antonella war dabei, als das Spielernetzwerk 2 Jahre alt wurde.Rotspieler
Antonella spielt gern mit Rotoft kommentiert
Antonella hat auf eigene Veröffentlichungen 500 Kommentare erhalten.wird oft gegrüßt
Antonella hat 150 Einträge auf die Pinnwand erhalten.Herbstspieler
Antonella spielt auch im Herbst10 Jahre Spiele-Offensive.de
Antonella hat beim 10 jährigen Jubiläum von Spiele-Offensive.de mitgefeiert.Fußball EM-Mitfieberer 2012
Antonella hat bei der Fußball Europameisterschaft 2012 mitgefiebert.viele Freunde
Antonella hat 150 Freunde gewonnen.Racer
Antonella will immer der oder die Erste sein.Stichspiel-Fan
Antonella spielt gern Stichspieleredefreudig
Antonella mag Kommunikationsspiele.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Antonella S. bewertete Spiele (1 Stück):



  • Sitting Ducks Deluxe Antonella über Sitting Ducks Deluxe
    Sitting Ducks Deluxe ist - wie der Name schon gesagt - die Luxusversion des Spiels "Sitting Ducks". Luxus deshalb, weil es in dieser Version deutlich mehr und vor allem neue Aktionskarten gibt, mehr Enten und - was ich sehr gut finde - einen Spielplan, das sogenannte Schussfeld. Letzters benötigt man nicht unbedingt, aber so ist das bei Luxus nun mal. "Nice to have..."

    Also, worum geht es:

    3-6 Spieler begeben sich auf Entenjagd. Das lustige dabei ist, dass jeder Spieler selbst 6 Enten besitzt und diese beschützen will, gleichzeitig aber auch Jagd auf die Enten der Gegner machen sollte.

    Spielaufbau:

    Dank des o.g. Schussfeldes ist das noch einfacher als in der Basisversion. Dieser Spielplan stellt einen Fluss dar, auf dem es 3 Ablageflächen gibt für Aktionskarten, den Entenpool und das Schussfeld selbst, welches aus 6 Feldern besteht. Auf diesen 6 Feldern müssen stets 6 Karten des Entenpools offen liegen.
    Der Entenpool wiederum stellt sich zusammen aus den Enten der Mitspieler, leeren Wasserkarten und einer bestimmmten Anzahl Küken. Diese gehören keinem Spieler.
    (Die Küken gibt es in der Basisversion des Spieles nicht).

    Bevor das Spiel losgeht erhalten alle Spieler verdeckt noch 5 Aktionskarten.

    Spielablauf:

    Reihum wählen die Spieler eine ihrer Aktionskarten aus und führen die dort genannte Aktion aus. Die Karte kommt anschließend auf den Ablagestapel und der Spieler zieht verdeckt eine Karte nach. Es gibt Karten, die auch mehrere Aktionen erlauben bzw das Ausspielen mehrerer Karten. In diesem Fall zieht der Spieler am Ende seines Zuges soviele Karten nach, bis er wieder 5 auf der Hand hat.

    Unter diesen Aktionskarten befinden sich

    - Karten, die die Reihenfolge/Zusammensetzung des Schussfeldes verändern
    - Fadenkreuze, die über einer Karte im Entenpool abgelegt werden
    - Feuerkarten, um auf Enten im Fadenkreuz zu schießen
    - Karten, die es dem Spieler erlauben Enten auch ohne Fadenkreuz zu entfernen
    - Karten, die bereits tote Enten "wiederbeleben" können
    - Karten, die eigene/fremde Enten schützen

    Spielziel/-ende:

    Alle spieler versuchen, die Enten der anderen Spieler zu treffen. Wer am Schluß als einziger noch mindestens eine eigene Ente übrig hat, hat gewonnen.

    Fazit:

    Ich pesönlich finde, dass es ein gelungenes Spiel für die ganze Familie ist. Unser Sohn liebt dieses Spiel, nicht zuletzt wegen der lustigen Aufmachung und der leicht verständlichen Spielregel.
    Allerdings gibt es zwei Punkte, die ich nicht so gelungen finde:

    1. Es gibt zuwenig Fadenkreuze und Feuerkarten im Vergleich zu den sonstigen Aktionskarten. Oft spielen wir mehrere Runden lang ohne dass auch nur eine Ente verschwindet. Soll heißen, man ändert ständig die Reihenfolge oder Zusammensetzung des Schussfeldes bevor tatsächlich mal die Möglichkeit besteht auf irgendeinen Ente zu schießen.

    2. Das Küken: solange sich das Küken im Schussfeld befindet, darf auf keine Ente geschossen werden. An sich eine sehr schöne Idee, aber unter dem o.g. Gesichtspunkt verzögert das Küken das Spiel nur weiter.


    Aus diesen Gründen spielen wir in der Regel mit weniger Küken als angegeben und auch nicht mit allen Aktionskarten. Dadurch hat das Spiel eine angenehmere Spiellänge und es gibt mehr "Opfer" - was für die Kinder einfach lustiger ist.






    Antonellas Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: