Profilseite von Frank B.
Frank B.

Franks Errungenschaften:

Weltuntergangsüberlebender
Frank hat den Weltuntergang am 21.12.2012 überlebt.Graf Ludo 2017
Frank hat an der Abstimmung zum Graf Ludo 2017 teilgenommen.Bösewicht
Frank ist ein Bösewicht...Rollenspiel-Fan
Frank spielt gern Rollenspiele.Zombiefan
Frank mag Spiele mit den sympathischen Untoten.Tabletop-Fan
Frank spielt gern Tabletopsextrem enthusiastisch
Frank hat 2.500 mal "Mag ich" geklickt.mitteilsam
Frank hat 50 Pinnwandeinträge verfasst.Graf Ludo 2013
Frank hat an der Abstimmung zum Graf Ludo 2013 teilgenommenwird manchmal gegrüßt
Frank hat 3 Einträge auf seine Pinnwand erhalten.Kooperativspieler
Frank spielt gern kooperative SpieleOstereifinder 2014
Frank hat mindestens ein Osterei gefunden.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Frank B. bewertete Spiele (88 Stück):



Zeige Seite 1 2
  • Acquire (engl.) Frank über Acquire (engl.)
    Taktisches Wirtschaftsspiel in der Originalausgabe mit sehr guter Ausstattung. Die Regeln sind gut verständlich und können schnell gelernt werden. Zum gewinnen braucht man Glück, Taktik und muss zwischen Zocken und Sichern abwägen. Kommt bei uns wieder öfters auf den Tisch, nachdem es lange Jahre im Schrank lag und fast schon vergessen war. Unsere Version von Schmidt Spiele glänzt zudem noch mit der tollen Ausstattung.

    Für Spekulanten und Geldzähler genau das Richtige.

    Franks Wertung:
  • Star Wars - Angriff der Klonkrieger Frank über Star Wars - Angriff der Klonkrieger
    Ein weiterer Kauf vom Flohmarkt der Ratinger Spieletage und ein Guter. Star Wars, Strategie, gutes Material, kooperatives Spiel.

    Besonders gut hat mir das Regelheft gefallen, da ich in der Regel als Erklärbär herhalten muss. Hier kann man sofort drauflos spielen und wird Stück für Stück durch die Phasen geführt. Top ! Mein 9 jähriger Star Wars Fan war voll dabei und hat auch alles prima hinbekommen. Was will man mehr.

    Franks Wertung:
  • Fluch der Karibik 2 - DVD Brettspiel Frank über Fluch der Karibik 2 - DVD Brettspiel
    Netter Flohmarktkauf von den Ratinger Spieletagen. Die Aufmachung ist gut, die Regeln schnell gelernt. Ein bedruckter Spielplan in Form einer Seekarte, Metallschiffe, schöne Würfel und gut gedruckte Karten.

    Einzig die Eingabe über die Fernbedienung verzögert das Spielgeschehen. Dennoch uns macht das Spiel Spass. Es wird definitiv öfters gespielt werden.

    Franks Wertung:
  • Endure the Stars (engl.) Frank über Endure the Stars (engl.)
    Überraschend ist ein großes Paket eingetroffen mit dem Kickstarter von "Endure the Stars" von Grimlord Games.

    Die Regeln sind recht straff und umfassen nur ca 20 Seiten, sind also schnell gelesen.

    Es liegen massig Miniaturen bei die ziemlich detailiert daher kommen. Insbesondere die Monster sind richtig gut. Bei den Überlebenden bin ich nicht ganz zufrieden, da die Figuren teilweise sehr dünn sind und wahrscheinlich recht schnell kaputt gehen können. Blöd auch das jeweils ein Überlebender eine ca doppelt so große Basis hat, die nur seiner Pose geschuldet ist.

    Die Karten sind sehr gut gemacht und aus laminiertem Material, die sollten ewig halten. Die Tiles und Token sind aus dicker Pappe, jedoch ist der Druck sehr dunkel und teilweise etwas unscharf gehalten. Die Macher wollten wohl so die düstere Atmosphäre des Spieles transportieren, aber was nützt es wenn man Begrenzungen der Räume oder Symbole nur schlecht erkennen kann.

    Die Regeln lassen ein paar Fragen offen, da wird bestimmt noch ein FAQ folgen, aber damm muss man sich halt einfach selbst behelfen.

    Das Spiel selbst ähnelt im Stil Zombicide, macht aber vieles wesentlich besser.

    Fazit:

    + üppiges Spielmaterial mit viele Miniaturen

    + Wenige und eingängige Regeln, die mit wenigen Token auskommen.

    + Zwei Kampagnen + Einzelmissionen im Grundspiel

    - die Überlebenden Figuren sind teilweise sehr filigran und zerbrechlich

    - Druck der Tiles und Token zu düster und unscharf, daher schlecht zu erkennen.

    - Regeln lassen an manchen Stellen einige Fragen offen. Da hätte es mehr Beispiele gebraucht.

    Das Spiel hätte es zur Referenz im Bereich Dungeon Crawler bringen können, wenn nicht einige gravierende Dinge negativ auffallen würden. So bleiben viel Licht, aber auch einiger Schatten. Grimlord Games hat gut abgeliefert, aber leider auch an vielen Stellen Potenzial verschenkt. Es hätte eine 6 werden können, so vergebe ich aber nur eine 4.

    Dennoch mir gefällts und wer auf solche Spiele steht, sollte definitiv einmal einen Blick riskieren. Es lohnt sich.

    Franks Wertung:
  • Mars Attacks Miniaturenbrettspiel DELUXE Frank über Mars Attacks Miniaturenbrettspiel DELUXE
    Ein solides Miniaturen Spiel mit spassigem Hintergrund angelehnt an den gleichnamigen Tim Burton Film. Die Ausstattung ist ziemlich gut. Ein Team US Marines, ein Marsianer Team und noch ein Team Überlebende. Dazu noch qualitativ gutes Ruinengelände und die gute Spielmatte aus "Mousepad" Material.

    Die Regel sind von Deadzone abgeleitet und vereinfacht worden. Das Spiel eignet sich recht gut um einmal in dieses Spielgenre reinzuschnuppern oder seinen Miniaturen und Geländebestand aufzufüllen.

    Die Miniaturen und das Gelände sind unbemalt wie bei solchen Spielen üblich. Ich habe den Kauf definitiv nicht bereut.

    Franks Wertung:
  • Space Hawk - Mega Bundle Frank über Space Hawk - Mega Bundle
    Ravensburger beschreitet hier neue Wege und das gar nicht mal so schlecht.

    Man bekommt ein großes stabiles Plastikraumschiff in dem man ein Handy "einbauen" kann. Auf dem Handy findet nun eine Art Videospiel statt, welches durch aktive Bewegungen des Raumschiffs und durch Augmented Reality (die Handy Camera wird mit einbezogen) gesteuert wird. Im Zimmer, der Wohnung oder im Haus werden noch Spielpläne verteilt und los geht es. Die App führt einen dann durch die Missionen und sagt einem was man machen sollte.

    Die Zusatzpacks sind dann weitere Missionen, die sich jedoch leider recht ähnlich sind.

    Mein kleiner Sohn fand das Design des Raumschiffs sehr cool, hatte jedoch zum Beginn etwas Schwierigkeiten mit dem schwergängigen Klappmechanismus.

    Pro:
    - Gute Einbindung der App ins Spiel
    - stabiles Raumschiff
    - man muss sich beim spielen bewegen
    - das Raumschiff kann auch gut ohne die App zum spielen genutzt werden.
    - das Handy ist gut geschützt "eingebaut", da dürfte auch bei einem Absturz nichts passieren.

    Contra:
    - Das Raumschiff ist auf Dauer für Kinder etwas schwer.
    - Die Mechanik des Raumschiffs ist recht schwergängig.
    - sehr ähnliche Missionen in den Zusatzpacks
    - teils nervende Sprachwiederholungen

    Fazit:
    Mittlerweile bekommt man den Space Hawk + die Missionen sehr günstig, da kann man kaum etwas falsch machen. Das Kind sollte jedoch mit einem Handy umgehen können und etwas Kraft für den Umbau des Raumschiffes haben. 8 Jahre sollten da schon als absolute Untergrenze angesehen werden.

    Franks Wertung:
  • Mein erstes Cluedo - Cluedo Junior Frank über Mein erstes Cluedo - Cluedo Junior
    Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich Cluedo bisher nie gespielt hatte. Hier nun eine Junior Variante, die ich dann mit meinem Sohnemann getestet habe. Simpler schneller Spielaufbau mit ordentlichen Material. Die Regeln waren schnell verstanden und Papa Frank hat dreimal verloren. Sohnemann war begeistert. Ich denke das ich somit etwas später um das normale Cluedo nicht herumkommen werde.

    Ist aber nicht tragisch, denn es macht Spass. Kann man kaufen.

    Franks Wertung:
  • Star Wars: Armada - Imperiale Sturm-Korvette Erweiterungspack Frank über Star Wars: Armada - Imperiale Sturm-Korvette Erweiterungspack
    Endlich mal ein kleines schnelles Schiff für das Imperium. Die Sturm-Korvette ist der imperiale Gegenpart zur Corellianischen-Korvette und ermöglicht dem Imperiumspieler neue taktische Möglichkeiten. Nun sind auch Flankenmanöver und schnelle Vorstöße machbar.

    Dem kleinen, aber schicken Modell liegen wieder zwei Schiffskarten, diverse Ausrüstungs- und Mannschaftskarten, Token usw. bei. Alles in ordentlicher Qualität.

    Meiner Meinung nach ein Muss für den geneigten Imperiumsadmiral. Ein paar Euros günstiger und ich würde sechs Punkte vergeben.

    Franks Wertung:
  • Star Wars: Armada - Angriffsfregatte Mk. II Erweiterungspack Frank über Star Wars: Armada - Angriffsfregatte Mk. II Erweiterungspack
    Ich schließe mich da gerne der Meinung von Maximilian Beck an. Ein brauchbares Schiff der Rebellenflotte. Schneller und wendiger als ein Sternenzerstörer der Sieges Klasse.

    Das Schiff sieht gut aus und ist ordentlich bemalt. Das Design ist sicherlich Geschmackssache. Mir gefällt es, auch wenn es für mich eher Imperial aussieht. Die beiliegen Karten und Token sind anständig gedruckt und von guter Qualität.

    Ein Pflichtkauf für den Rebellenspieler. Ein Punkt Abzug wegen des recht hohen Kaufpreises.

    Franks Wertung:
  • Star Wars: Armada - Sternenzerstörer der Imperium-Klasse Erweiterungspack Frank über Star Wars: Armada - Sternenzerstörer der Imperium-Klasse Erweiterungspack
    Erweiterungspack für das Scifi Tabletop Star Wars Armada. Ein Schiff das wohl jeder kennt der die Star Wars Filme gesehen hat.

    Das Modell sieht gut aus und ist bereits ordentlich bemalt. Alle nötigen Marker sind enthalten. Zwei Schiffskarten liegen bei um zwei verschiedene Varianten aufstellen zu können.

    Der Sternzerstörer der Imperiums-Klasse ist das bislang größte Schiff in Star Wars Armada und ein echter Brocken. Seine Kampfkraft und Nehmerqualitäten sind heftig, dementsprechend natürlich auch die Punktekosten im Spiel. das Besondere: Die Imperiums-Klasse ist schneller und wendiger, als die kleinere Sieges-Klasse.

    Dieser Sternzerstörer bringt alles mit, was man als Imperialer haben möchte und darf meiner Meinung nach in keiner Sammlung fehlen. Der Kaufpreis ist jedoch auch schon sehr hoch angesiedelt. Dafür einen Punkt Abzug.

    Franks Wertung:
  • Star Wars: Armada - CR90-Corellianische Korvette Erweiterungspack Frank über Star Wars: Armada - CR90-Corellianische Korvette Erweiterungspack
    Erweiterungspack für das Scifi Tabletop Star Wars Armada. Ein Schiff das wohl jeder kennt der die Star Wars Filme gesehen hat.

    Das Modell sieht gut aus und ist bereits ordentlich bemalt. Alle nötigen Marker sind enthalten. Zwei Schiffskarten liegen bei um zwei verschiedene Varianten aufstellen zu können.

    Für Ihre geringe Größe verfügt sie über eine solide Kampfkraft. In den Filmen auch als Blockadebrecher bezeichnet, was Ihre Funktion ganz gut beschreibt. Diese Korvetten sind auch noch bei Höchstgeschwindigkeit sehr manövrierfähig und damit für Flankenmanöver sehr gut geeignet.

    Dem Basisspiel liegt bereits eine Korvette bei, dennoch macht es meiner Meinung nach Sinn für Rebellenspieler eine Zweite zu haben.

    Franks Wertung:
    • Karsten S. mag das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Karsten S.
      Karsten S.: Interessant sind hier wohl besonders die anderen Karten, die diese Extra-Korvette mitbringt, oder?
      05.09.2016-14:38:22
    • Frank B.
      Frank B.: Bei unserem letzten Gefecht habe ich zwei Korvetten aufgestellt und bin mit Höchstgeschwindigkeit auf einer Seite durchgebrochen, dann hinter... weiterlesen
      05.09.2016-17:37:52
    • Karsten S.
      Karsten S.: Klingt klasse! :)
      05.09.2016-17:55:10
  • Ligretto - Star Wars Rebels Edition Frank über Ligretto - Star Wars Rebels Edition
    Ultra schnell und ultra hektisch. Die Regeln spare ich mir, da haben schon einige etwas dazu geschrieben. Das Kartenspiel stand schon länger auf der Liste und wurde im Urlaub gekauft. Als Fans natürlich in der Star Wars Rebels Edition. Die Karten sind ordentlich, der Druck ist gut. Ezra, Chopper, Sabine und der Inquisitor sind auf der Rückseite zu sehen.

    Wer Ligretto mag und auf Star Wars steht, der sollte es kaufen.


    Franks Wertung:
  • Star Wars: Armada - Würfelset Frank über Star Wars: Armada - Würfelset
    Gute Würfel mit anständigem Druck, der Preis geht soweit auch in Ordnung.

    Ein Pflichtkauf für Armada Spieler, da im Grundset zu wenig Würfel enthalten sind, wenn man nicht immer nachwürfeln möchte. Daher ein bisschen ein fader Beigeschmack.



    Franks Wertung:
  • Star Wars: Armada Frank über Star Wars: Armada
    Statt hier das Regelwerk zu wiederholen, eine etwas andere Rezension in Form eines After Action Reports.

    Heute kommen wir mal zu etwas Neuem. Bisher war mir Star Wars Armada aus dem Hause FFG zu teuer, aber zur Zeit kann man es mit etwas suchen zu einem halbwegs vernünftigen Preis bekommen. Gesagt getan, gekauft. Da wir es als Star Wars Fans kaum erwarten konnten, wurde die Packung schnell aufgemacht, das Spielmaterial zusammengebaut und los ging es.

    Im ersten Spiel stehen sich eine Flotte der Rebellen mit einer Nebulon B Fregatte, einer Corellianischen Korvette und 4 X-Wing Staffeln mit einer Flotte des Imperiums bestehen aus einem Sternenzertörer der Victory Klasse und 6 Staffeln Tie Jägern gegenüber.

    Beide Seiten preschten munter vor und stürzten sich ins Gefecht. Die Rebellen versuchten mit Ihrer Geschwindigkeit und Manövrierbarkeit die Imperionsflotte zu flankieren.

    Es entwickelten sich schnell schwere Kämpfe . Während der Sternenzerstörer das Feuer der Rebellenschiffe auf sich zog , setzten die X-Wing Staffeln der Rebellen  den Tie Jägern heftig zu.

    Die Tie Jäger Staffeln  konzentrierten sich untypischer Weise auf die Nebulon B Fregatte und schafften es diese zu zerstören, verloren dabei jedoch 5 Staffeln. Die verbliebenen Rebellen versuchten derweilen den Sternenzerstörer aus dem Gefecht zu nehmen. Scheiterten jedoch an seinen Nehmerfähigkeiten.

    Letztendlich schaffte das Imperium einen knappen Punktsieg. Glückwunsch an den Comander des Imperiums Darth Christi.

    Fazit: Ein munteres Gefecht das richtig Spass gemacht hat und Lust auf mehr macht. Ich würde dabei sogar sagen, das das Spiel mehr taktische Möglichkeiten bietet als sein Bruder X-Wing.

    Die Atmosphäre von Raumschlachten mit Großkampfschiffen und dazwischen umherhuschenden flinken Jagdmaschinen wird gut wiedergegeben. Da werden wir uns sicherlich noch ein paar Schiffe zulegen. Das einzige Manko, die Miniaturen sind ziemlich teuer, wenngleich auch von guter Qualität.

    Wer Star Wars mag, der sollte es sich definitiv einmal anschauen.



    Franks Wertung:
  • Deadzone 2nd Edition - Starter Set (engl.) Frank über Deadzone 2nd Edition - Starter Set (engl.)
    Die erste Edition war schon gut, hatte aber einige umständliche Regelmechaniken. Die Regeln wurden nun in der 2.0 Version gründlich überarbeitet und verbessert. Man findet jetzt viel schneller Zugang zum Spiel, es wird deutlich schneller und härter ohne an taktischen Möglichkeiten zu verlieren. Mantic hat seine Hausaufgaben gemacht.

    Das Spielmaterial ist üppig und im Vergleich zu ähnlich gestalteten Spielen ziemlich günstig. Der einzige negative Punkt ist, das die Miniaturen und das Gelände einfarbig sind und erst zusammengebaut werden müssen. Wenn jemanden nicht schon einmal Plastikmodellbau betrieben hat, kommt da schnell Frust auf. Daher nur eine Fünf.

    Für Fans solcher Spiele ein Pflichtkauf. Es lohnt sich.

    Franks Wertung:
  • Arcadia Quest - Jenseits der Gruft Erweiterung Frank über Arcadia Quest - Jenseits der Gruft Erweiterung
    Meine Vorschreiber haben ja fast schon alles sehr ausführlich beschrieben, deshalb hier in Kurzform.

    - Tolle Erweiterung, die man als Arcadia Quest Spieler haben muss
    - Die Miniaturen sind qualitativ wieder sehr gut und schreien danach bemalt zu werden. Wer möchte kann sich gerne mal auf meinen Blog http://www.miniatrenspiele.de/blog ansehen, wie das aussehen kann.
    - Sauberer Druck
    - Nicht ganz billig, aber definitiv sein Geld wert.

    Franks Wertung:
  • Star Wars - Kampf gegen Darth Maul (Mitbringspiel) Frank über Star Wars - Kampf gegen Darth Maul (Mitbringspiel)
    Diemal keine Memory Variante, sondern gerade zu mehreren ein richtig nettes kleines Spielchen.

    Man deckt seine Angriffsplättchen gleichzeitig aus und dann wird geschaut, ob zwei Spieler die gleichen Plättchen gewählt haben (wird als Fehlversuch gewertet) und ob Darth Maul eventuell etwas abwehrt.

    Da muss man sich schon die gespielten Plättchen merken und ein bisschen Strategie entwickeln. Nicht so einfach zu gewinnen. Für kleine Star Wars Fans und Ihre Papas machts Spass.

    Franks Wertung:
  • Star Wars - Anakins Podrace (Mitbringspiel) Frank über Star Wars - Anakins Podrace (Mitbringspiel)
    Eine einfache Memory Variante im Star Wars Look. Ziemlich simpel und sehr kurz. Wer als erster vier Karten seines Pod-Piloten aufgedeckt/gefunden hat gewinnt. Nur für totale Star Wars Nerds empfehlenswert, da etwas zu simpel.

    Franks Wertung:
  • Star Wars - Angriff der Rebellen Frank über Star Wars - Angriff der Rebellen
    Wenn man die Rezi von Sascha Bütow ließt ist eigentlich alles gesagt. Ein nettes Mitbringspiel für Star Wars Fans (auch und gerade die Kleinen). Eine Mischung aus Memory und Würfeln, das durchaus Spass macht. Mein Sohn (großer Star Wars Fans) fährt voll drauf ab. Für kleines Geld eine klare Kaufempfehlung.

    Franks Wertung:
  • Wer wars? Frank über Wer wars?
    Der Weihnachtsmann legte dieses Spiel unter den Baum und gespannt gings an das spielen. Die Ausstattung ist ganz ordentlich. Der Ring hatte es meinem Sohn gleich angetan. Doch leider trübte bereits das Lesen der wenigen Spielregeln das Vergnügen.

    Beispiel:
    Wie öffnet man die Türen ??? Erklärung im Regelheft, das wird im Laufe des Spieles erklärt. Hmmm.

    Man würfelt um durch die wenigen Räume zu laufen, aber so richtig Sinn macht das Würfeln nicht.

    Die Sprachausgabe ist teilweise schlecht verständlich. Man muss schon sehr genau hinhören.

    Ich empfand das Spiel als recht langweilig. Nach ein paar Spielen muss ich leider sagen ein Fehlkauf. Wer elektronisch unterstützte Spile mag, der sollte lieber zu "Schnappt Hubi" greifen. Das ist um längen besser. Wegen der guten Ausstattung eine gnädige 3. "Kinderspiel des Jahres", den Titel hat es meiner Meinung nach nicht verdient.

    Franks Wertung:
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 4 Kommentare!
    • Doreen S.
      Doreen S.: Schnappt Hubi ist der Nachfolger von Wer war es.. vielleicht liegt es daran, das es Euch nicht gefällt... Uns gefiel es immer gut.. hab es auch... weiterlesen
      27.12.2015-20:51:35
    • Frank B.
      Frank B.: Tjo Geschmäcker sind verschieden. Für mich war es ein Fehlkauf. Wird wohl verstauben und irgendwann verkauft.
      30.12.2015-20:28:57
  • Deadzone (engl.) Frank über Deadzone (engl.)
    Ein wirklich gutes Sci-fi Skirmish Tabletop von Mantic, das in einer reichhaltigen Ausstattung daher kommt. Hochwertiges Regel und Szenariobuch, Spielmatte aus Kunststoff, Figuren und Gelände. Die Regeln spielen sich flüssig und sind gut zu verstehen. Alles top aber:

    -Die Figuren müssen zusammengeklebt werden, was eine Heidenarbeit ist. dafür braucht man richtig guten Kleber. Die Figuren sollten dann natürlich auch möglichst nicht vom Tisch fallen, sonst fällt alles wieder auseinander. Mir gefällen da Figuren aus einem Stück viel besser.

    -Ähnlich ist es beim Gelände. Die Teile werden mit Clips zusammengesteckt, sodaß man sie theoretisch immer wieder umbauen kann. Aber die Clips brechen recht schnell. Am Ende klebt man das Gelände dann doch besser zusammen.

    Ohne diese "Nachteile" hätte ich eine höhere Wertung vergeben.

    Franks Wertung:
  • Domino Express Pirate - Sea Battle Frank über Domino Express Pirate - Sea Battle
    Recht umfangreiche Box mit einigen Aufbaumöglichkeiten. das Piratenschiff ist recht groß und hat einige Funktionen, die man durch die Dominosteine auslösen kann. Allerdings alles aus recht billigem Plastik und auch nicht immer ganz funktionssicher.

    Für etwas größere Kinder aber dennoch spassig.

    Franks Wertung:
  • Deadzone Champions of Nexus PSI (engl.) Frank über Deadzone Champions of Nexus PSI (engl.)
    Schönes Addon mit vier Söldner für das Tabletop Skirmisch Deadzone. Die Figuren sind ordentlich gemacht, müssen aber zusammengeklebt werden. Besonders die Figur Wraith benötigt schon eine ruhige Hand und etwas Erfahrung im Modellbau. Die Verpackung in Foprm einer alten Videokassettenbox ist spassig.

    Für den Fan ein muss, aber nicht unbedingt notwendig.

    Franks Wertung:
  • Zombie 15 Frank über Zombie 15
    Das Spiel erinnert von der Aufmachung an "Zombies!!!", macht aber vieles besser. Ein Spiel dauert genau 15 Minuten, welches durch den beiliegenden Soundtrack bestimmt wird. Ist die Musik zu Ende, ist auch das Spiel zu Ende. Das macht es extrem hektisch und interessant, was sehr gut zu einem Survival Spiel passt.

    Die Szenarien kann man hintereinander weg spielen und erlernt so nach und nach die Regeln. Gut gemacht.

    Die Spieletiles, Karten, das Regel- und das Szenarieheft sind ordentlich gemacht.
    Die Figuren sind als Spielmaterial in Ordnung, sehen aber teilweise ein bisschen seltsam aus.

    Wir hatten richtig Spass und nach zwei Runden waren wir auch ziemlich fertig. Das zweite Szenario haben wir tatsächlich in der letzten Sekunde erfolgreich beendet. Ich sage mal, das kommt definitiv wieder auf den Tisch. Klare Kaufempfehlung.

    Franks Wertung:
  • Shadows of Brimstone: City of the Ancients (engl.) Frank über Shadows of Brimstone: City of the Ancients (engl.)
    Das Spiel hat ein interessantes Setting für einen Dungeon Crawler, es spielt im Wilden Westen und man bekommt es mit eckligen Monstern zu tun. Mal etwas erfrischend anderes als immer nur Elfen, Orks usw. Das Ganze erinnert sehr an Chutullu Geschichten.

    Die Ausstattung ist ganz ordentlich, die Spieltiles sind dick und haben eine Verzahnung, die Karten sind ordentlich gedruckt, dazu massig Marker, ein Regel- und ein scickes Szenarioheft runden das Ganze ab. Soweit so gut.

    Die Qualität der Figuren finde ich jedoch nicht so prickelnd, die Details kommen irgendwie nicht so gut durch, auch der Aufwand beim Zusammenbau und die teilweise aufwendige Nachbearbeitung um die schlimmsten Passungenauigkeiten zu beseitigen waren nicht ohne. Da hat sich Flying Frog nicht mit Ruhm bekleckert. Das war z.B. bei Last Night on Earth deutlich besser.

    Es sind auch nur ca 30 Miniaturen enthalten. Die Monster müssen teilweise als das gleiche Modell mit verschiedenen Charakterkarten herhalten. Bei dieser Preislage recht dürftig.

    Das Regelheft ist vom Aufbau her eine Katastrophe. Keine klare Linie, man blättert viel hin und her, was den Einstig zusätzlich erschwert.

    Fazit: Für mich war das Spiel, vielleicht auch wegen recht hoher Erwartungen eher eine Enttäuschung und hat inzwischen einen neuen Besitzer gefunden.

    Franks Wertung:
  • Arcadia Quest - Grundspiel Frank über Arcadia Quest - Grundspiel
    Nach recht kurzer Wartezeit traf der Arcadia Quest Kickstarter bei mir ein. Das Brettspiel aus dem Hause von Cool Minis or Not ist ein "Dungeon Crawler" mit starken PVP Elementen. Der große schwere Karton verspricht einiges.

    Nach dem öffnen zeigte sich dann auch recht schnell, das das Versprechen eingelöst wurde. Das Spielmaterial macht einen sehr wertigen und guten Eindruck.

    Die Counter und Bodenpläne sind aus dicker Pappe und sauber bedruckt. Die umfangreichen Karten machen ebenfalls einen sehr guten Eindruck.

    Die Miniaturen sind einfach fabelhaft. Enorm Detailreich und super knuddelig. Cool Minis !

    Ausreichend Würfel und Kampagnenplan. Die haben an alles Gedacht.

    Wer gerne mit Miniaturen spielt und diese bemalt und einem das gegeneinander nicht abschreckt, der sollte hier definitiv zuschlagen. Für mich eines der Besten Miniaturenspiele der letzten Jahre. Warum kann ich keine Sieben vergeben. ;-)

    Franks Wertung:
  • Geister, Geister, Schatzsuchmeister Frank über Geister, Geister, Schatzsuchmeister
    Wenn man schon nicht selbst zur Spiel in Essen fahren kann, so muss man wenigstens jemand kennen der einem etwas mitbringt. Mein Freund Thomas brachte Geister, Geister Schatzsuchmeister mit und ich bin begeistert.

    Zu Beginn sah es nach einem eher einfachen Kinderspiel aus, entpuppte sich dann aber doch als durchaus herausfordernd. Die Regeln sind übersichtlich und recht gut zu verstehen. Das Spielmaterial ist richtig schön. Das Spiel rechtfertigt seinen Preis und hat auch die Kinderspiel des Auszeichnung absolut verdient. Daumen hoch.

    Franks Wertung:
  • Die Schlachten von Westeros Frank über Die Schlachten von Westeros
    Zum Ablauf ist hier schon viel und ausführlich geschrieben worden. Das kann man sich somit sparen.

    Die Verpackung ist schwer und ziemlich gut gefüllt. Beim Öffnen wird man von der Masse des Spielmaterials ersteinmal erschlagen. Massenweise Figuren und Token. Die Token sind gut, die Figuren billiges Weichplastik.

    Das Regelheft erschlägt einen dann leider auch. Ich kenne Memoir 44 ziemlich gut, aber die Regel hier sind mir persönlich zu aufgebläht, als ob man versucht hat ein Tabletop aufs Brett zu setzen. Mein persönlicher Geschmack geht mehr in Richtung schnelles Spiel, das fehlt mir hier etwas. Geschmackssache.

    Was mich am meisten stört ist jedoch der eigentliche Bezug zur Roman/Film Vorlage. Fantasy Fehlanzeige. Die Einheiten sind nahezu alles Mittelalter Standart Truppen. Bis auf ein paar Namen war es das auch schon. Das hat für mich einen etwas faden Beigeschmack. Somit ab damit zum Weiterverkauf.

    Franks Wertung:
  • Maus & Mystik Frank über Maus & Mystik
    Der schicke kooperative Dungeoncrawler Maus & Mystik der Heidelbären ist eingetroffen und somit stand nach etwas Regelkunde einem Testspiel nichts mehr im Wege.

    Das Spielmaterial ist sehr schön gestaltet und recht üppig. Die Figuren sehr putzig und gut detailiert und verlagen nahezu nach einer Bemalung.. Das deutsche Regelheft jedoch lässt so manche Frage offen, schade hier besteht Bedarf zur Nachbesserung. Dafür ist das Kampagnenheft wirklich toll gemacht.

    Das Spiel ist im Prizip eine Geschichte / Märchen, das man aktiv nachspielt. Nach einiger Zeit und häufigen nachblättern, stellte sich dann auch ein flüssiger Spielablauf ein.

    Wenn man die Regel kapiert hat, ist es nicht weiter tragisch. Es sind einige sehr gute Spielmechanismen drin die das Spiel gut steuern.

    Am Ende stand jedoch eine knappe Niederlage der Heldengruppe. Aber das wird nicht der letzte Versuch gewesen sein. Das Spiel kommt definitiv wieder auf den Spieltsich.

    Franks Wertung:
  • Der schwarze Pirat Frank über Der schwarze Pirat
    Gute Ausstattung, schön gemacht und einfache Regeln. Das war es dann aber auch fast schon.

    Die Schiffe mit dem Blasebalg zu bewegen macht keinen Spass, da der Spielplan recht gross ist und man immer drumherum hampelt um pusten zu können. Die Schiffe bewegen sich dann meistens gar nicht oder zu viel. Für Kinder eher Frust, für Erwachsene zu einfach. Ausserdem wird es recht schnell langweilig.

    Haben das Spiel zum Glück nur ausgeliehen und nicht gekauft.

    Franks Wertung:
  • Asteroyds Frank über Asteroyds
    Schnelles von den Regeln her einfaches Spiel auch von der Spieldauer her. Die Spieler führen Ihre Aktionen gleichzeitig aus, somit keine großartigen Wartezeiten. Die Stopuhr sorgt schön für Zeitdruck, somit kein Spiel für ewig Planer, hier geht es hektisch zu.

    Ein gutes Spielchen für zwischendurch oder zum aufwärmen. Kleiner Tip markiert die Asteroiden, die bereits bewegt wurden, sonst wird es schnell mal unübersichtlich. Uns macht es Spass.

    Franks Wertung:
  • Mäuse Würfeln Frank über Mäuse Würfeln
    Schönes kleines und kurzweiliges Spiel. Schnell und gut. Für Kinder bestens geeignet und macht auch Erwachsenen Spass. Dank der kleinen Verpackung kann man es auch gut mitnehmen.

    Ich würde es wieder kaufen !

    Franks Wertung:
  • Kakerlakak Frank über Kakerlakak
    Schönes und witziges Familienspiel, nicht nur für Kinder. Zum eigentlichen Spielverlauf steht ja schon einiges, deshalb spare ich mir die ewigen Wiederholungen.

    Was man aber sagen kann:

    - Macht am meisten Spaß mit vier Spielern, zu zweit eher langweilig und zu dritt ist einer in der Regel benachteiligt.
    - Die "Kakerlake" hat bei uns einen Rechtsdrall, biegt also fast immer nach Rechts ab, wenn sie auf ein Hinderniss stößt, das stört den Spielspaß.
    - Für den Start gibt es in der Regel nur drei faire Aufbaurichtungen des Besteckes. Das wird dann leider auch schon einmal langweilig.

    Richtig Spass macht das Spiel mit vier Leuten und auf Tempo. Also würfeln, drehen und würfel weitergeben, ohne viel nachzudenken. Da kommt Hektik auf und zwangsläufig auch Denkfehler, dann macht es richtig Laune. Lässt sich auch gut als Partyspiel verwenden.

    Franks Wertung:
  • UNO - Star Wars Frank über UNO - Star Wars
    Nunja zu den Uno Regeln braucht man wohl nicht groß etwas schreiben. Ich behaupte mal die kennt jeder. Hier kommt Uno im Look der Star Wars - Clone Wars Animationsfilme daher.

    Ordentliche Karten mit gut ausgesuchten Charakteren der Serie in einer schicken Verpackung aus Plastik in Form eines Clonetroopers.

    Die Motive passen zu den Karten, so sind z.B. die bösen Karten (vier ziehen usw.) mit Bildern der bösen Sith versehen usw. Ein schönes Detail. Für Fans der Serie ein muss, für Uno Fans bestimmt eine Überlegung wert.

    Franks Wertung:
  • Schnappt Hubi! Frank über Schnappt Hubi!
    Ein super Kinderspiel. Die Elektronik sollte hier niemanden abschrecken, sie wird wirklich sinnvoll ins Spiel eingefügt.

    Die Regel sind leicht und eingängig und mein 6 jähriger Sohnemann fährt voll darauf ab.

    Spieldauer, Material und der modulare Aufbau. Einfach Super.

    Der einige Kritikpunkt sind die beiliegenden Klebestreifen. Ich habe mir einen abgefummelt, aber konnte sie nicht benutzen. Habe mir dann mit Teppichklebeband geholfen.

    Ganz klare Kaufempfehlung !

    Franks Wertung:
  • Lego Heroica - Ilrion (Lego) Frank über Lego Heroica - Ilrion (Lego)
    Sonntag Flohmarkttag. Ein weiteres Schnäppchen für die Spielesammlung (meines Sohnes).

    Ein weiterer Teil aus der Lego Heroica Serie. Diesmal geht es in die Katakomben, gegen fiese Fledermäuse, Zombies und Vampire.

    Ilrion kann eigenständig gespielt werden oder mit anderen Teilen aus der Heroica Serie kombiniert werden. Es passt thematisch sehr gut als Unterlevel zur Festung Fortaan.

    Ein paar neue interessante Regeln und der modulare Aufbau machen Spass.

    Für Fans von Heroica ein Muss.

    Franks Wertung:
  • Elefun (alt) Frank über Elefun (alt)
    Simples Spielprinzip, welches kurzzeitig Spass macht. Eher etwas für die ganz Kleinen, die sich freuen, wenn die "Schmetterlinge" rausgeflogen kommen.

    Es funktioniert recht gut, aber der Spielspass lässt sehr schnell nach, daher nur 3 Punkte.

    Franks Wertung:
  • Memoir 44 - Campaign Book Frank über Memoir 44 - Campaign Book
    Wer Memoir 44 spielt muss das Kampagnenbuch haben.

    Jede Menge neue Szenarien, die man als Kampagne mit entsprechenden Auswirkungen auf das jeweilige nachfolgende Szenario haben.

    Das Buch selbst ist hochwertig gemacht, und man lernt noch etwas aus der Geschichte. Super.

    Ganz klare Kaufempfehlung !

    Franks Wertung:
  • Memoir 44 - Disaster at Dieppe Spielfeld Frank über Memoir 44 - Disaster at Dieppe Spielfeld
    Eine Erweiterung für das Strategiebrettspiel Memoir 44. Der Bodenplan bietet 2 Szenarien mit jeweils den benötigten Karten, die bereits aufgedruckt sind. Das beschleunigt das losspielen.

    Hinzugekommen sind noch Miniaturen von deutschen Halbkettenfahrzeugen und alliierten Jeeps mit den entsprechenden Sonderregeln. Das eröffnet weitere taktische Möglichkeiten, die man auch gut in den Szenarien des Hauptspieles, bzw. des Kamapagnenbuches einbinden kann.

    Für Fans des Spieles zu empfehlen. Unbedingt haben muss man es aber nicht.

    Franks Wertung:
  • Memoir 44 - Tigers in the Snow Spielfeld Frank über Memoir 44 - Tigers in the Snow Spielfeld
    Eine kleine Erweiterung für das Strategiebrettspiel Memoir 44. Der große Bodenplan mit den zwei Szenarien ist nett. Die entsprechenden Karten, die beim Orginalspiel benutzt werden, sind bereits aufgedruckt. So kann man zügiger Anfangen.

    Das wirklich interessante sind die 6 Tiger Panzer Miniaturen. Die Sonderregeln machen Sie zu kampfstarken Einheiten und sehen auch noch gut aus.

    Für Fans des Hauptspieles absolut empfehlenswert. Die Tiger passen auch gut zu den Szenarien des Hauptspieles, bzw. Kampagnenbuches.

    Franks Wertung:
  • Dust Tactics - Operation "SeeLöwe" (engl.) Frank über Dust Tactics - Operation "SeeLöwe" (engl.)
    Eine der mittlerweile vielen Erweiterungen für Dust Tactics, welches die Invasion von England behandelt. Es werden neue Regeln für den Häuserkampf eingeführt und es gibt entsprechende Gebäudeschablonen aus Pappe. Dazu ein Regelheft mit Hintergrundinformationen, neuen regeln und Szenarien, sowie zwei Miniaturen.

    Diese beiden Helden sind top und gehören in jede Sammlung.

    Eine gute Erweiterung, jedoch ist der Preis dafür einfach zu hoch, daher nur eine 4 von mir.


    Franks Wertung:
  • Lego Heroica - Die Bucht von Draida (Lego) Frank über Lego Heroica - Die Bucht von Draida (Lego)
    Sowohl als eigenständiges Minispiel oder als Erweiterung zu bestehenden Heroica Spielen zu gebrauchen. Das Heroica System ist regeltechnisch einfach und gut und leicht erlernbar. Die Möglichkeit es nach belieben zu gestalten steigert den wiederspielwert.

    Leider wie so oft steht das Preisleistungsverhältnis bei Lego nicht so gut da. Dieses Set ist recht klein und in Verhältnis zu den anderen Teilen zu teuer. Daher nur 3 Punkte.

    Franks Wertung:
  • Lotti Karotti Frank über Lotti Karotti
    Wieder einmal ein günstiger Flohmarktkauf und eine willkommene Erweiterung unseres Spielefundus. Sehr einfache Regeln, ein schnelles kurzweiliges Spiel für den Nachwuchs und die Eltern. Unser kleiner kannte es bereits aus dem Kindergarten und erklärte uns auf die schnelle die Regeln und brachte direkt noch eine spassige Variante rein.

    Der kleine Glückspilz hat dann auch direkt gewonnen, während Papa einen Hasen nach dem anderen versenkt hat *grummel*.

    Klare Kaufempfehlung !

    Franks Wertung:
  • Lego Heroica - Die Festung Fortaan (Lego) Frank über Lego Heroica - Die Festung Fortaan (Lego)
    Sehr schönes Lego "Brettspiel". Ein Dungeoncrawler mit einfachen, aber ausreichenden Regeln. Die Ausstattung ist gut, aber Legotypisch etwas teuer.

    Wunderbar geignet um die Jugend mit diesen Spielen anzufixen um zukünftig Mitspieler im Haus zu haben :-) Mein kleiner Sohn spielt es sehr gerne. Die Lego Optik macht es schön knuffig, sodaß Kinder sich auch nicht gruseln müssen.

    Ich würde Fortaan als Grundspiel empfeheln, das man dan mit den anderen Heroica Spielen erweitern kann.

    Gut gefällt mir der flexible Aufbau, den man mit eigenen Legosteinen auch recht einfach erweitern kann. Kann man empfehlen !

    Franks Wertung:
  • Bravo Traube Frank über Bravo Traube
    Ein Spiel aus alten tagen, das ich auf dem Ratinger Flohmarkt für kleines Geld bekommen habe (sehr kleines). Stabiles Spielbrett mit einer umfangreichen, leider nicht sonderlich stabilen Maschinerie, einem Würfel, Knetmasse und einer Form für die Knetmasse.

    Die Spielfiguren werden aus Knetmasse geformt, was gut klappt und lustig aussieht. Nette Idee. Beim Weg über das Spielfeld kann man mit etwas Pech in der Traubenmusmaschine landen und die Knetfigur wird zerquetscht.

    Soweit ganz lustig und meinem Kleinem gefällts, jedoch ist die Maschine viel zu wackelig zusammengebaut und funktioniert meistens nicht richtig, blockiert oder fällt sogar auseinander. Spieltechnisch völlig ungenügend.

    Wir sind dazu übergegangen die Maschine wegzulassen, nur noch zu würfeln und bei bedarf die Trauben manuell zu zerquetschen. Macht genauso viel Spass.

    Ein Wort noch zur Aufbauanleitung. Für die Erklärung, wie die Maschine zusammengebaut werden muss, sollte man ein Maschinenbaustudium erfolgreich abgeschlossen haben, vollkommen unverständlich. Anhand der Bilder auf der Packung bekommt man es dann mit reichlich probieren hin.

    Nur wegen der lustigen Spielfiguren von mir eine gnädige 2.

    Franks Wertung:
  • Cranium Hullabaloo Frank über Cranium Hullabaloo
    Für Kinder bzw. das Zusammenspielen in der Familie ist das Spiel der Hammer. Bewegung , Spass und Abwechslung was will man mehr.

    Unser Nachwuchs spielt Hullabaloo sehr gerne und zum Spieltag im Kindergarten wird es auch gerne mitgenommnen.

    Die Ausstattung ist gut und recht haltbar. Bis jetzt hat es noch keine Abnutzungbeschädigungen gegeben.

    Wer etwas für die Familie sucht, der sollte sich dieses Spiel genauer anschauen.

    Franks Wertung:
  • Dust Tactics: KV47 Walker (engl.) Frank über Dust Tactics: KV47 Walker (engl.)
    Der SSU Kampfläufer. 1 Modell je Packung in drei verschiedenen Ausführungen. Jeweils 3 Armpaare zum austauschen und entsprechenden laminierten Einheitenkarten. Gute Qualität, jedoch nicht ganz so detailiert wie die US oder deutschen Modelle.

    KV47 - A "Nadja"
    Das russische Pendant zum Hotdog, jedoch meiner Meinung nach noch gefährlicher, allerdings reiner Nahkämpfer.

    KV47 - B "Natasha"
    Guter Schadenoutput gegen Infanterie, gegen Walker eher lau. Dafür aber Grenade Weapon (ignoriert Deckung) und einmal All in One

    KV47 - C "Natalya"
    Der nächste Nahkämpfer, nicht ganz so risikoreich wie Nadja, aber immer noch recht gefährlich.

    Die russischen Mädels gefallen mir alle drei recht gut. Wie geschaffen für einen ordentlichen Straßenkampf in Zverograd.

    Franks Wertung:
  • Dust Warfare: Core Rulebook Frank über Dust Warfare: Core Rulebook
    Das Regelbuch verändert das Dust Tactics Brettspiel zu einem echten Tabletop. Man kann seine Dust Tactics Miniaturen weiterverwenden, sie bekommen jedoch neue Werte.

    Das Regelwerk an sich ist recht einfach erlernbar und solide, aber nichts wirklich Neues oder Innovatives.

    Fans haben dann quasi 2 Spiele. Dust Tactics für ein schnelles Spiel (Skirmish) oder Dust Warfare für etwas längere Partien.



    Franks Wertung:
  • Dust Tactics: SSU Airborne Transport (engl.) Frank über Dust Tactics: SSU Airborne Transport (engl.)
    Recht gutes Modell. Über das aussehen lässt sich streiten, die ersten Helikopter sahen aber ähnlich aus. Mir gefällts. Dazu noch 5 Infanteristen. Natürlich die entsprechenden Einheitenkarten.

    - Der Infanterietransporter der SSU. Reichlich teuer aber 6 Leben und hoher Schadenoutput gegen Infanterie. 6/1 Würfel gegen 3er Infanterie und 7/1 gegen 2er. Das ist schon eine Hausnummer. Auf dem Papier ein Infanteriekiller, wie gut er sich im Einsatz schlägt wird sich zeigen.

    - "Chinese Volunteers" SSU Auxiliary Attack Squad
    Ganz klarer Punkteauffüller zum verheizen und Schutz eines Helden.

    Franks Wertung:
  • Fluss der Drachen Frank über Fluss der Drachen
    Gestern bei den Ratinger Spieletagen im "Bring and Buy" günstig erstanden.

    Das Spielmaterial ist recht gut und sehr zweckmäßig. Recht gute Ausstattung mit 20 Drachenfiguren aus Kunststoff, Plastikedelsteinen, einer Schatztruhe und einem einfachen Segelschiff. Die Karten sind laminiert. Hier hat jemand mitgedacht, da es schonmal etwas Nass werden kann, denn das Spielfeld ist mit Wasser befüllt.

    Die Regeln sind recht einfach und es werden optionale Abänderungen gleich mitgeliefert, wenn man mit Kindern und Erwachsenen spielt.

    Uns hat es Spass gemacht und der Fluss der Drachen kommt bestimmt noch öfters auf den Tisch.

    Einziger Kritikpunkt. Das Schiff aus Schaumstoff "klebt" manchmal etwas am Rand fest. Da muss man dann schonmal kräftiger pusten.

    Franks Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: