Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Profilseite von Corinna K.
Corinna K.

Corinnas Errungenschaften:

enthusiastisch
Corinna hat 100 mal "Mag ich" geklickt.Catanist
Corinna liebt die Welt des Sechseckskaum anzutreffen
Corinna ist nur selten auf Spielertreffen zu finden.Nikolaus 2013
Corinna hat tolle Geschenktipps zu Weihnachten 2013 gegeben. kommunikativ
Corinna hat 50 Kommentare verfasst.Graf Ludo 2018
Corinna hat an der Abstimmung zum Graf Ludo 2018 teilgenommen.Schmied
Corinna ist ein Spieleschmied.Mittelständler
Corinna hat schon über 5000 Punkte erhalten.Winnewupp
Corinna hat die meisten Regenwürmer gesammelt.öfters kommentiert
Corinna hat auf eigene Veröffentlichungen 50 Kommentare erhalten.viele Freunde
Corinna hat 150 Freunde gewonnen.Graf Ludo 2013
Corinna hat an der Abstimmung zum Graf Ludo 2013 teilgenommen
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Corinna K. bewertete Spiele (12 Stück):



  • Qwixx Gemixxt - 2 neue Spielvarianten Corinna über Qwixx Gemixxt - 2 neue Spielvarianten
    Ich hatte nach der gefühlten Millionsten Partie Qwixx mal etwas Lust auf Abwechslung und habe mir diesen Block besorgt. Ich muss den Vorrednern insofern Recht geben, dass sich die ersten Spiele etwas gezogen haben, da man ständig auf der Suche nach einer Ankreuzmöglichkeit war. Dies nimmt natürlich das Tempo aus dem Spiel und war zwischendurch auch mal etwas frustrierend. Nach einigen Runden aber habe ich mich an die neue Aufteilung gewöhnt und fand die Abwechslung ganz nett. Man kann nicht mehr so automatisch seine Kreuze machen, was einem zurück zu einem konzentrierteren Spiel bringt. Ich hatte bisher immer meinen Spaß mit den beiden Spielvarianten und kann sie Qwixx- Vielspielern nur empfehlen.

    Corinnas Wertung:
  • Tumult Royal Corinna über Tumult Royal
    Da über den Spielmechanismus schon ausführlich in den vorherigen Rezensionen berichtet wurde, möchte ich an dieser Stelle nur über meine persönlichen Erfahrungen mit dem Spiel berichten.
    Als großer Siedler - Fan der 1. Stunde könnte ich an dem neuen Teuber - Spiel nicht vorbeigehen.
    Ich habe das Spiel bisher in einer altersgemischten Gruppe von Grundschülern gespielt und dort fand das Spiel großen Anklang. Nachdem die 1. Runde noch sehr holprig verlief, da der ständige Blick in die Spielanleitung unabdingbar war, machte schon die 2. Runde großen Spaß. Durch die Abwechslung in den Spielmechanismen ( turbulente / hektische Greifphase und überlegtes Setzen der Statuen) entsteht wenig Leerlauf während des Spiels. Insgesamt kann das Spiel durch eine relativ kurze Spieldauer überzeugen, die bei uns immer wieder Lust auf eine weitere Runde gemacht hat. Positiv ist uns noch aufgefallen, dass die Erwachsenen den Kindern im Spiel nicht deutlich überlegen sind, was bei den mitspielenden Kindern Frust vermeidet. Gut gefallen hat uns auch die Einteilung in verschiedene Adelsstufen, so dass schwächere Runden durch eine stärkere Runde wieder ausgeglichen werden kann. So muss man sich schon überlegen, ob es hilfreich ist den Status als,König zu verteidigen, in dem man sich Gefolgsleute verdient oder ob sich der Bau vieler neuer Statuen mehr lohnt. Bei entsprechender Rohstoffverteilung kann man vielleicht auch beides erreichen.....
    Insgesamt ein schönes und überzeugendes Familienspiel, dass Glückselemente, taktische Überlegungen und eine gewisse Portion Schadenfreude wunderbar miteinander vereint. Einen Punkt ziehe ich ab, da das Glückselement an gewissen Punkten des Spiels zu deutlichem Frust führen kann, wenn man mehrere Runden hintereinander im Tumult seine Rohstoffe verliert und handlungsunfähig dem Spielverlauf nur noch zuschauen kann. Bei uns wird es mit Sicherheit noch öfters auf den Tisch kommen.

    Corinnas Wertung:
  • PIG 10 Corinna über PIG 10
    Ein Kartenspiel, welches schnell zu lernen ist und einen hohen Wiederspielwert, gerade für Kinder, besitzt. Der Mechanismus ist einfach erklärt: Reihum legt jeder Spieler eine Karte ab, auf der Werte zwischen 0 und 10 abgebildet sind. Diese neue Karte wird zu dem bisherigen Zahlenwert addiert. Ziel des Spieles ist es den Stapel auf 10 zu ergänzen. Schafft man dies, darf man den gesamten Stapel nehmen. Wer am Ende die meisten Karten besitzt hat gewonnen. Natürlich gibt es noch kleine Kniffe, wie zum Beispiel die Möglichkeit mit einer Null den Stapel neu zu beginnen oder bei einer Fünf darf man auch Minus rechnen. Alles in allem ein schönes Spiel, das allerdings erst ab 3 Spielern richtig Spaß macht. Aufgrund der vorhandenen Glückskomponente kommen alle Spieler,egal ob Jung oder Alt, auf ihre Kosten. Eine klare Kaufempfehlung.

    Corinnas Wertung:
  • Fiese 15 Corinna über Fiese 15
    Natürlich muss ich meinen Vorredern Recht geben, das Spiel hat einen sehr hohen Glücksfaktor. Dessen sollte man sich bewusst sein, bevor man das Spiel kauft.
    Trotzdem finde ich es ein gelungenes Spiel, da man sich so schön über sich selbst ärgern kann, wenn man zu gierig ("Einmal würfeln geht noch") oder zu vorsichtig war. Bei unseren Spielrunden stand die Kommunikation im Vordergrund. Wir hatten insgesamt viel Spaß, da die Schadenfreude doch immer wieder groß war.
    Alles im allem ein schönes Spiel für Zwischendurch,aber natürlich nichts um einen ganzen Abend damit zu verbringen.
    Das laute Würfeln habe ich einfach damit übergangen, dass wir die Würfel ohne Schachtel klassisch auf dem Tisch verwendet haben :-)

    Corinnas Wertung:
  • Mauerhüpfer Corinna über Mauerhüpfer
    Ich spiele auch gerne das Original und daher hat mich diese neue Variante direkt angesprochen.
    Anders als im Ursprungsspiel wird Mauerhüpfer mit zwei Würfeln gespielt, weshalb sich viele neue Spielzüge ergeben. Zunächst einmal fällt die Regel weg, dass man eine 6 zum aus dem Haus gehen braucht. Dies hat zwar den Vorteil dass man jederzeit im Spiel ist, kostet aber andererseits die Schadenfreude, wenn der Gegner rundenlang keine 6 würfelt. Weiterhin erlauben die zwei Würfel das Vorwärts- und oder das Rückwärtslaufen mit nur einer Figur. Und natürlich nicht zu vergessen die Mauern, über die man einen gewissen Teil des Weges überspringen kann.Hierdurch ergeben sich gewisse taktische Möglichkeiten, da man jederzeit überlegen muss, wie man seine Würfel nutzt. Dies macht das Spiel auch kommunikativer, da man gerade in den ersten Runden über mögliche Züge sehr gut diskutieren kann. Durch die Abkürzungen steht man zwar relativ schnell vor dem Ziel, allerdings ist das genaue Treffen des Ziels (mit beiden Würfelzahlen) kann das Spiel doch in die Länge ziehen. Hier kann man gerade auch dem Spiel mit Kindern vielleicht etwas von den Regeln abweichen (ansonsten könnte dies schnell zu Frust führen).
    Alles im allen gefällt mir diese Variante viel besser als das Original und macht immer wieder Lust auf eine weitere Runde.

    Corinnas Wertung:
  • Qwixx Corinna über Qwixx
    Für mich eines der besten Spiele des Jahres 2013. Die Spielregeln sind einfach und schnell zu erklären. So bekommt man auch Wenigspieler an den Tisch, die sich keine seitenlangen Anleitungen durchlesen wollen, sondern man kann direkt losspielen. Weiterer Vorteil ist, dass man ständig im Spiel ist (man muss ja die weißen Würfelzahlen im Auge haben) und man wenig Leerlaufzeiten hat.
    Natürlich hat es einen großen Glücksfaktor, da man von den gewürfelten Zahlen abhängig ist und die eigenen Entscheidungen (überspringe ich jetzt eine Zahl oder mache ich besser einen Fehlwurf) nur einen geringen Anteil am Endergebnis hat. Nichtsdestotrotz macht es unheimlich viel Spaß und man könnte eine Runde nach der anderen spielen.

    Corinnas Wertung:
  • Würfel-Ligretto Corinna über Würfel-Ligretto
    Die Variante Würfel - Ligretto gefällt mir persönlich besser als das Grundspiel. Das Spiel macht viel Spaß und die Hektik ist nicht ganz so groß wie beim normalen Ligretto. Die Spielregeln sind schnell erklärt und einfach zu verstehen. Daher macht es auch schon jüngeren Kindern Spaß.
    Allerdings muss man Mitspieler haben, denen man vertrauen kann. Während des Würfelns muss man sich darauf verlassen, dass der Mitspieler nicht aus der unpassenden gelben 3 eine passende 2 macht. Gerade Kinder erliegen schon mal dieser Versuchung.
    Ansonsten ist es ein rundum gelungenes Spiel, dass ich nur jedem empfehlen kann, der schnelle (und durch die Würfelbecher auch laute)und hektische Spiele mag.

    Corinnas Wertung:
  • Geistesblitz 2.0 Corinna über Geistesblitz 2.0
    Ich habe Geistesblitz 2.0. nur gekauft, da Geistesblitz zu dieser Zeit nicht sofort erhältlich war.
    Das Spielprinzip ist zwar genau gleich und trotzdem kommt bei uns nicht die gleiche Spielfreude auf. Für meinen Geschmack (und die mit mir spielenden Kinder bestätigen dies) sind die Zeichnungen und die dazugehörigen Gegenstände nicht so einfach zu identifizieren. Hierdurch leidet der Spielfluss, welcher ja gerade den Reiz des Spiels ausmacht. Gerade beim Badetuch, bei unseren Spielen auch oft als Teppich bezeichnet, fällt die Identifikation schwer. Solche Schwierigkeiten sind beim ersten Spiel nicht aufgetreten. Auch die zusätzliche Regel mit dem Frosch (rufen statt greifen) bringt keinen weiteren Spielspaß, sondern bremst ihn eher.
    Ich werde in naher Zukunft auf die erste Version umsteigen.

    Corinnas Wertung:
  • Cafe International - Brettspiel Corinna über Cafe International - Brettspiel
    Dieses Spiel wird in unserer Familie seit der Erscheinung in den späten 80er Jahren gespielt und hat bisher nichts von seinem Spielspaß eingebüßt.
    Es handelt sich um ein Legespiel, bei dem Männer und Frauen aus verschiedenen Ländern passend zueinander gelegt werden müssen. Dieses recht einfache Spielprinzip wird durch eine Glückskomponente (man muss nach jedem Zug aus einem Beutel neue Karten nachziehen) und eine Taktikkomponente (welche Karte darf ich jetzt legen, ohne meinen Mitspielern einen Vorteil zu verschaffen / wie kann ich meinem Mitspieler einen Nationentisch verbauen)ergänzt, was den Spielspaß deutlich erhöht.
    Die Regeln sind einfach zu lernen und somit können auch Kinder im Grundschulalter bereits problemlos mitspielen.
    Ich wollte das Spiel nicht mehr missen.

    Corinnas Wertung:
  • Dixit Corinna über Dixit
    Dixit ist meiner Meinung nach ein gutes Spiel, der Spielspaß ist aber sehr abhängig von den weiteren Mitspielern. Diese brauchen ein gewisses Maß an sprachlicher Fähigkeit, um die Karten so beschreiben zu können, dass sie nicht sofort erkannt werden. Ansonsten verlieren sowohl der Erzähler als auch die weiteren Mitspieler schnell die Lust am Spiel.
    Zudem sollte man darauf achten, dass die Spielerunden aus wechselnden Personen bestehen, da man mit gewisser Zeit die Kartenmotive kennt und somit die Beschreibungen schneller / einfacher zuordnen kann. Abhilfe schafft hier allerdings der zusätzliche Kartensatz (Dixit 2).
    Bei einer gemischten Gruppe, die sich auf das Spiel einlässt, entfaltet das Spiel sein volles Potential. Es regt die Fantasie an und fördert in gewisser Weise auch das "Um die Ecke denken". Es ist eben kein Spiel, welches man jeden Tag 3x spielen sollte, aber als Gelegenheitsspiel in geselligen Runden sehr zu empfehlen.
    Ich würde das Spiel jederzeit wieder kaufen.

    Corinnas Wertung:
  • Schnapp, Land, Fluss! Corinna über Schnapp, Land, Fluss!
    Eine super Variante von dem Spieleklassiker "Stadt - Land - Fluss". Gerade durch die Vorgabe verschiedener Buchstaben zu einer Kategorie kommen auch einmal Kinder zum Zug, die im klassischen Spiel Probleme haben viele Begriffe zu einem Buchstaben zu finden. Das Spiel ist gerade auch für Grundschüler geeignet, die auf diesem Weg fast unbemerkt noch etwas lernen.

    Corinnas Wertung:
  • Shaun das Schaf - Echt schaf! Corinna über Shaun das Schaf - Echt schaf!
    Das Grundprinzip des Spiels ist gut und es macht beim Spielen auch Spaß. Allerdings waren die jüngeren Kindern (zwischen 6 - 8 Jahren), mit denen ich gespielt habe, ziemlich überfordert. Aber auch den älteren Kindern (zwischen 9 - 11) hat eine Runde genügt, da man sehr konzentriert beim Spiel bleiben muss. Den größten Spielspaß erreicht man meiner Meinung nach also nur in einer ruhigen Umgebung und in einer kleinen Runde.

    Corinnas Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: