Profilseite von Yvonne N.
Yvonne N.

Yvonnes Errungenschaften:

Ostereierfinder 2016
Yvonne hat mindestens ein Osterei gefunden.Ostereierfinder 2017
Yvonne hat mindestens ein Osterei gefunden.erotisch
Yvonne ist total erotisch und mag auch Spiele, die Erotik zum Thema haben.Graf Ludo 2012
Yvonne hat an der Abstimmung zum Graf Ludo 2012 teilgenommenStrategiespiele-Fan
Yvonne mag StrategiespieleGraf Ludo 2017
Yvonne hat an der Abstimmung zum Graf Ludo 2017 teilgenommen.Guru
Yvonne hat 100 Anhänger gewonnen.Nikolaus 2011
Yvonne hat beim Nikolausgewinnspiel 2011 teilgenommen.Half Pint Heroes
Yvonne gewinnt jede Kneipenschlägerei.wird sehr oft gegrüßt
Yvonne hat 500 Einträge auf seine Pinnwand erhalten.2 Jahre Spielernetzwerk
Yvonne war dabei, als das Spielernetzwerk 2 Jahre alt wurde.Schmied
Yvonne ist ein Spieleschmied.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Yvonne N. bewertete Spiele (14 Stück):



  • Blueprints Yvonne über Blueprints
    Bei ca.6Euro kann ich das Spiel nur empfehlen.Das Spiel ist schnell erklärt,nur die 2er Regel versteht kein Mensch,sogar wenn man die englische Regel liest.
    Mir macht das Spiel als Absacker Spass,man muss auf einige,aber nicht zu viele Dinge achten.Das Spiel dauert vielleicht 30 Min.,was will man mehr.Für 6 Euro bekommt man Viel.Ich habe zur gleichen Zeit Müllparty gekauft,was auch im Angebot war.Ich würde auf jeden Fall Blueprints vorziehen,obwohl man die beiden Spiele nicht miteinander vergleichen kann,weil Müllparty ein Geschicklichkeitsspiel ist.
    Sorry für fehlende Erklärung,aber das haben meine Vorganger schon gemacht.

    Yvonnes Wertung:
  • Cabo Yvonne über Cabo
    Cabo ist ein kurzes knackiges Kartenspiel,das Spass macht.Ziel des Spiel ist es,die wenigsten Punkte zu haben.Es gibt Karten,die einen Wert von 0 bis 13 haben.
    Am Anfang hat Jeder 4 Karten,die er verdeckt vor sich hinlegt.Von denen darf man sich nur 2 anschauen.
    Der Startspieler nimmt sich entweder die am Anfang offen Ausliegende oder Eine vom Stapel.Er schaut sich die Karte an und entscheidet,ob er die Karte behalten oder abwerfen will.Wenn er sie behält,darf er sie mit Einer von seinen Karten tauschen.Er darf aber nicht vorher unter seine Karten schauen,bevor er tauscht.Wenn er Pech hat,kann es sein,dass er eine Niedrige abwirft,weil er sich entweder die Karte nicht gemerkt hat oder aber noch nicht wußte,was für einen Wert diese Karte hat.
    Danach darf er die Karte abwerfen.Auf diesen Karten kann Peek,Spy und Swape darauf stehen,aber es gibt auch Unbeschriebene.Spy heisst,man darf bei einem Spieler schauen,was für ein Wert Einer seiner Karten hat.Wenn Swape auf einer abgeworfenen Karte steht,kann man sich diese Karte(aber auch die Anderen)des Mitspielers mit Einer eigenen Karte tauschen.Peek bedeutet nichts Anderes,dass man sich eine eigene Karte anschauen darf.
    Wenn man während des Spiels der Ansicht ist,dass man z.B.2 oder 3 gleiche Karten im Wert hat(z.B.2 Fünfer oder 3 Fünfer)dann kann man sie gleichzeitig für Eine Andere abwerfen.Man darf natürlich wieder nicht darunter schauen.Sollten es nicht 2 Fünfer sein,weil man vergessen hatte,dass Jemand Anderes sie weggetauscht hatte,dann muss man sie wieder verdeckt vor sich ablegen,danach weiß aber Jeder,was man darunter liegen hat.Peek,Spy und Swape müssen nicht unbedingt ausgeführt werden.Es ist ein Kann.
    Normalerweise schaut man,dass man am Ende wenig Punkte hat,aber man kann es auch versuchen,eine Kamikaze zu erreichen.D.h.man hat 2 12er und 2 13er.Am Ende würde das bedeuten,dass man 0 Punkte bekommt und die Anderen 50 Punkte,aber das ist sehr gewagt,weil,wenn man das nicht schafft,bekommt man das als Punkte aufgeschrieben und bei 101 ist das Spiel zu Ende und derjenige,der am wenigsten hat,gewinnt.
    Zurück zur einzelnen Runde,wenn Jemand glaubt,dass er die wenigsten Punkte hat,ruft er statt einer Karte aufnehmen,Cabo und dann wird die Runde noch zu Ende gespielt.Leider kann es dann passieren,wenn niedrige Karten vor Einem liegen,dass noch ein Mitspieler diese niedrige Karte durch eine Höhere austauschen kann,natürlich nur,wenn er eine Swape Karte abwerfen kann.
    Sollte Derjenige,der Cabo gerufen hat,den niedrigsten bzw.gleichniedrigen Wert mit einem Mitspieler haben,bekommt er 0 Punkt.Hat er es nicht,werden nicht nur seine Punkte gezählt,sondern er bekommt noch 5 zusätzliche Strafpunkte.
    Sollte am Ende Jemand genau 100 Punkte erreichen,bekommt er 50 Punkte sofort abgezogen.
    Dieses Spiel ist ein wunderschönes Absackerspiel.Es beinhaltet Memory-,aber auch Bluff-und Ärgerelemente.Ich kann es Jedem nur empfehlen.Ben von brettspielblog spielt es sehr oft.Dort könnt Ihr Euch auch passende Videos anschauen.


    Yvonnes Wertung:
  • Winziges Weltall Yvonne über Winziges Weltall
    Dieses Spiel hat mir sehr viel Spass gemacht.Es ist nicht zu leicht,aber auch nicht zu schwer,aber trotzdem herausfordernd.Man muss sich um 5 Dinge(das eigene Imperium,Planeten erobern,genug Kultur/Energie zu besitzen,die Mitspieler in Schach halten und den Geheimauftrag zu erfüllen)kümmern.
    Natürlich hängt Alles vom Würfelglück ab,aber man kann mit 2 Würfeln einen Bestimmten eintauschen.Später kann man bis zu 7 Würfel würfeln,wenn man sein Imperium ausgebaut hat.Außerdem kann man mit Kultur das nachmachen,was der Mitspieler aktiviert.Man muss nur genug Kultur besitzen.
    Schön finde ich auch das Ende.Jeder sieht die Punkte der Mitspieler,aber Keiner weiss,welchen Geheimauftrag jeder Spieler hat bzw.ob er,wenn Einer 21 Punkte hat und das Ende einleitet,den Gegeimauftrag geschafft hat.Der,der die 21 Punkte hat,muss nicht der Gewinner sein!!!
    Dieses Spiel werde ich häufiger spielen und ich freue mich schon auf die vorbestellte Erweiterung :)))

    Yvonnes Wertung:
  • Müll-Party Yvonne über Müll-Party
    Da der Mike das Spiel so schön erklärt hat,werde ich mich nur dem Fazit widmen.
    Mir hat das Spiel gefallen bzw.ich fand es nicht furchtbar.
    Fand die Idee mit den 2 Löchern in den Karten genial.Durch diese 2 Löcher muss man den Tisch noch sehen können,damit man die Karte auf der Mülltonne ablegen kann.Die Zeichnungen mit samt den Ideen auf den Karten sind sehr erfrischend.
    Ich habe es jetzt zu Dritt ohne Erweiterungen gespielt.Ehrlicherweise muss ich schreiben,ich habe mir das Spiel zugelegt,weil es günstig war und platzsparend ist.
    Das Spiel ist nett,aber es ist kein Knaller.
    Es stört mich eine Sache immens,wenn was herunterfällt,dann ist es immer ein ganzer Packen und der Spieler muss sich danach verabschieden,weil er normalerweise nur 4 Karten bei 3 Spielern neben seinem Zimmer legen darf(Überflussbereich).Theoretisch könnte man es ohne diese Person weiterspielen,aber ich würde es nicht empfehlen.Diesem Spieler,finde ich,ist es nicht zuzumuten,solange zu warten,bis der Nächste ciao sagt.Bei 4 oder 5 Spielern ist es dann unerträglich lang,weil es eine gewisse Zeit dauert bis der Packen auf der Mülltonne so groß ist,um wieder herunter fallen zu können.
    Das Spiel würde ich mir nicht nochmal kaufen,weil es Bessere(z.B.Zum Kuckuck in puncto Geschicklichkeit!!!)gibt ,aber ich ärgere mich nicht darüber,weil ein Zehner für Müllparty incl.Erweiterungen ist nicht zu teuer.
    Vielleicht ist das Spiel mit 5 Personen besser,aber ich bezweifle es.
    Ich gebe dem Spiel noch 4 Punkte,weil ich die Idee mit den Löchern incl.Mülleimer-überhaupt Müll-mit samt der Zeichnungen sehr witzig finde,aber das Spiel muss man nicht unbedingt besitzen.

    Yvonnes Wertung:
  • Brügge Yvonne über Brügge
    Da ja meine Vorgänger schon genug über den Spielablauf geschrieben haben,beschränke ich mich jetzt auf meine *Meinung*.
    Brügge ist leicht zu erlernen.Keine Frage,als Nichtspieler könnte Einem Brügge schon leicht überfordern,wenn man z.B.nur Uno oder Kniffel kennt,weil man schon Einiges berücksichtigen muß,wenn man eine Chance haben will zu gewinnen.Ich persönlich möchte Spaß beim Spielen haben und das hatte ich bei diesem Spiel.Mich hat dieses Spiel nicht überfordert,das kann ich höchstens bei T.Mars sagen;).
    Ich hatte einen Mitspieler,der zwar wie wir Alle vom Glück in puncto Karten nachziehen abhängig war,obwohl man das *ein bißchen* bei 2 Kartenstapel beinflußen kann,der war schon überfordert,weil er ein Haus bauen wollte und brauchte dementsprechend einen Meeple in der Farbe des gebauten Hauses.Er stellte dann fest,dass er diesen Meeple nicht hatte.Er hatte komplett die falschen Karten gezogen,deshalb mußte er erst die Meeple besorgen,bevor er baut.
    Man muss schon bei diesem Spiel etwas vorrausschauend planen und die Mitspieler beobachten,damit man die Mehrheit z.B.bei den Kanälen erlangt.
    Das Spiel ist sehr facettenreich und es dauert bestimmt eine Weile bis man alle Personen und seine dementsprechenden Aktionen kennt,aber ich kann mir vorstellen,dass es bestimmt sehr erquickend wäre,auch noch die Erweiterung zu besitzen,um weitere Personen kennenzulernen,aber leider ist sowohl das Hauptspiel als auch die Erweiterung mittlerweile ausverkauft.
    Am Anfang braucht man wie bei anderen Spielen auch eine gewisse Zeit,bis man alle Regel intus hat,aber danach verging die Zeit wie im Flug.Ich war betrübt,als ein Kartenstapel aufgebraucht war,weil ich dann wußte,das Ende war nah.Ich werde das Spiel jetzt häufiger spielen,leider lag es zu lange ungeöffnet in der Ecke.
    Ich würde dem Spiel ja eine 6 geben,aber dieses Spiel ist schon ein bißchen glückslastig.Man kann nicht Alles kompensieren,wenn man wie ich nur furchtbare Karten zieht.Der andere Mitspieler gewann mit 7 Punkten Vorsprung,aber er hatte auch solche Personenkarten,die ihm in jeder Runde Punkte oder Geld einbrachte.Ich hingegen hatte Karten,die nur ein Mal mit ihrer Aktion benutzt werden durften oder die Karten waren am Anfang zu teuer.Dadurch brauchte ich aber keine Angst vor der Pest zu haben,weil ich gerne eine nutzlose Person los werden konnte.
    Das Spiel kann man z.Zt.noch bei einigen Anbietern bekommen ohne zu tief in den Geldbeutel zu greifen,aber ich vermute mal,dass es bald unbezahlbar sein wird.
    EMPFEHLUNG-NOCH ZUGREIFEN!!!!

    Yvonnes Wertung:
  • Crossing Yvonne über Crossing
    Crossing wurde schon mehrmals erklärt,also erspare ich es mir.Ich spiele das Spiel sehr gern,weil es Spass macht und schön anzusehen ist.Es gibt aber einen Kritikpunkt-was natürlich Geschmackssache ist-der Spielspaß lässt nach 2-3 Spielen nach.Ich kann es nur für 3 oder 4 Personen beurteilen.Trotzdem würde ich es empfehlen,weil es für Nichtspieler sehr einfach ist und es am Anfang Spass macht,besonders wenn Alle auf Eins zeigen,obwohl es noch 2 weitere Möglichkeiten gibt,aber diese Erheiterung lässt nach.Solltet Ihr es irgendwo günstig bekommen,würde ich zuschlagen oder an Wenigspieler verschenken.Kinder werden bestimmt auch ihre Freude haben,die Edelsteine glitzern so schön und die Regeln sind sehr einfach gehalten.

    Yvonnes Wertung:
  • Camel Up Cards Yvonne über Camel Up Cards
    Camel up cards
    für 2-6 Personen
    Ca.30-70 Min.
    Autor
    S.Bogen
    Verlag Pegasus
    110 Karten
    7 Holzfiguren
    Hier kommt die kleine Schwester vom Brettspiel.Es darf wieder beim Kammelrennen wie wild gewettet werden,nur das jetzt die Kamele nicht mit Würfeln,sondern mit Karten bewegt werden.Diese Karten werden am Anfang verteilt,z.B.bei 3 Personen je Person 9 Karten,davon dürfen 5 behalten werden.3 Karten legt dann Jeder auf dem zukünftigen Zugstapel,ohne das die anderen Spieler die Karten sehen.Danach zeigt Jeder von seinen 2 restlichen Karten Eine aufgedeckt den Anderen.Die wird dann auch auf den Zugstapel gelegt und die Letzte behält Jeder geheim als Handkarte.Die kann noch sehr gewinnbringend für den jeweiligen Spieler werden.Der Zugstapel wird dann gemischt und das Wettrennen beginnt.Dieses Wettrennen kann mehrere Etappen dauern und nach jeder Etappe(wenn der Zugstapel aufgebraucht ist) werden die Punkte von jedem Mitspieler gezählt.Jeder hat am Anfang 3 Geldstücke.Diese 3 ist auf einer Karte abgebildet und zeigt nach oben.Nach jeder Etappe kann sich das Geld durch richtiges Tippen vermehren.
    Auf den Zugkarten-könnt Ihr Euch ja denken- steht die Anzahl der Schritte des Kamels in einer bestimmten Farbe.Es gibt nur 1 Schritt oder 2 Schritte.Es gibt 5 verschiedene Farben.Für jede Personenzahl gibt es eine Übersichtskarte,auf die die Anzahl der zu verteilenden Karten steht und die Länge der Strecke,die auch aus Karten besteht.
    Es gibt eine Startkarte und eine Zielkarte und dazwischen liegen z.B.bei 3 Personen 16 Felder.Auf einer Karte können sowohl 2 Felder als auch auf der Rückseite ein Feld abgebildet sein.Die Rückseite kommt zum Tragen und wird umgedreht,wenn ein Kamel zu weit hinter den anderen Kamelen liegt.
    Die spielende Person kann sich jetzt entscheiden,spielt er eine Karte vom Zugstapel aus oder vielleicht doch seine einzige Handkarte(Achtung Handkarte zählt immer nur einen Schritt beim Ausspielen,auch wenn 2 Schritte auf der Karte vermerkt sind) ?
    Es gibt aber noch eine weitere Möglichkeit,die Palme oder den Fuchs einzusetzen.Wenn die Palme vor einem Kamel bzw.Turm von Kamelen gesetzt wird,darf es oder der Turm einen zusätzlichen Schritt gehen.Beim Treffen mit dem Fuchs kann das untere Kamel plötzlich zum Obersten befördert werden.
    Sollte aber die Etappe enden und die Kamele sind weder auf die Palme noch auf den Fuchs getroffen,dann bekommt der Spieler bei der Abrechnung der jeweiligen Etappe bzw.Endabrechnung einen Minuspunkt.Nach seinen 4 Möglichkarten(Karte vom Zugstapel,Handkarten(nur 1 Mal in einer Etappe möglich),Palme oder Fuchs-er muss eine von den Vieren auf jeden Fall ausführen,*kann* er eine Wettkarte nehmen.Er muss es nicht,aber ohne Wettkarten bekommt er keine Punkte bzw.Geld.Derjenige,der am Ende am meisten Geld besitzt,gewinnt.
    Es gibt Etappenwettkarten,aber auch Finalwettkarten.
    Im Gegensatz zu dem Brettspiel kann man auch bei den Etappenwertkarten auf die mittleren Plätze wetten.Hat man aber bei den Finalenwettkarten auf den Sieg des orangenen Kamels gesetzt,kann es dann kein anderer Spieler mehr.
    Jeder darf nur eine bzw.2 Finalkarten besitzen.Auf der Einen tippt er auf den Sieger und auf der Anderen auf den Verlierer.In puncto Etappenwettkarten gibt es keine Begrenzung.
    Es ist schwierig,auf der einen Seite möchte man mit den finalen Wettkarten warten,aber auf den anderen Seite darf man nicht zu lange warten,sonst sind sie von den Mitspielern weggeschnappt worden.Ich habe versucht,frühzeitig die finale Wettkarte zu nehmen,weil was kann Einem schon passieren,wenn es nicht so läuft,einen Minuspunkt und der Mitspieler hat ein Plus von 7 Punkten.Im Gegensatz zum Brettspiel kann man alles versuchen,um z.B.das orange Kamel mit seinen HANDKARTEN zum finalen Sieg zu bringen.In der Zwischenzeit versucht man mit den Etappenwettkarten Punkte zu machen,weil man dann auf andere Kamele wettet.
    Das Spiel endet sofort,wenn ein Kamel die Ziellinie überqueert.
    Fazit....Das Kartenspiel macht viel Spass,weil man es auch mit seinen Handkarten beeinflußen kann,man ist nicht total den Würfeln ausgeliefert.Für mich eine klare Kaufempfehlung,besonders für den Preis.
    In dem Adventskalender 2016 gibt es eine Minierweiterung für Camel up cards.



    Yvonnes Wertung:
    • Dagmar S., Lennart K. und 2 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Yvonne N.
      Yvonne N.: Ich habe es jetzt zu Viert gespielt.Das Beeinflußen mit seinen Handkarten hat abgenommen.Es hat trotzdem Spass gemacht,aber bei 4 Spielern oder... weiterlesen
      26.12.2016-22:44:00
    • Adolf F.
      Adolf F.: Spiel es mal mit Vorsatz: z.B. ich würfle nicht oder ich würfle nur. versuchs mal
      24.01.2017-22:13:39
    • Yvonne N.
      Yvonne N.: Was für Würfel;)?
      24.01.2017-23:40:07
  • Halt mal kurz Yvonne über Halt mal kurz
    Ich hatte mir das Spiel zugelegt,weil man bei ca.6€ nichts falsch machen kann und ich die passende Spielanleitung in Videoform
    https://youtu.be/P1NUxAUrDAI
    einfach nur klasse fand.Ich hatte so eine hohe Erwartung-das war wahrscheinlich mein Fehler-,dass ich nach dem ersten Spielen das Spiel einfach nur langweilig fand.Meine Spielfreunde sagten plötzlich,wir haben keine Lust mehr.Lass uns damit aufhören und das kommt selten vor.Nachts träumte ich noch von dem ewigen Schnick Schnack Schnuck.Wenn das Spiel mehr Effekte und weniger Schnick Schnack Schnuck hätte,dann fände ich es besser.Ich glaube,hier ist wieder ein Spiel,wo die Meinungen gespalten sein werden.Die Einen finden es gut und die Anderen langweilig.Vielleicht ist es auch nichts für mein Alter oder eher mit Personen,die Schnick Schnack Schnuck lieben.Ich gebe eine 3,weil ich das Spiel noch nicht mit 5 Personen ausprobiert habe und das super Video muss wenigstens ein bißchen berücksichtigt werden.

    Yvonnes Wertung:
  • Karuba Yvonne über Karuba
    Karuba gefiel mir sofort,als ich einige Rezensionen gelesen hatte.Ein Punkt überzeugte mich besonders,dass Keiner sagen konnte,ach nö,mit Deinem Plättchen wäre ich besser vorangekommen,ist ja kein Wunder(wie bei Carcassonne).Als ich dann vor meinem ersten Spiel stand,dachte ich noch so überheblich,das machst Du doch mit links.Ich habe noch nie so viel geflucht,besonders als ich bemerkte,dass ich den Weg zum gelben Abenteurer abgeschnitten hatte.Ich dachte noch,wie blöd kann man nur sein.Ich wollte ihn noch retten,aber ich hätte ein Plättchen verschwinden lassen müssen,aber das ging ja nicht;).Einige Male hielt ich ein Plättchen bzw.Pfad in der Hand und überlegte ganz verzweifelt,wohin damit,laufen geht auch nicht.Wenn dann noch die Spielpartner sagen,ist doch ganz einfach,würdest Du am liebsten sie fressen;) .Einige Male schaut man zu den Anderen,nicht um es zu kopieren,sondern,weil man als Erster zum Tempel möchte,um die meisten Punkte abzustauben.Am liebsten würde man noch alle Steine,die Punkte bringen,mitnehmen,aber Alles funktioniert einfach nicht.Jedes Spiel ist anders,besonders entzückend ist es,wenn man am Anfang nur Kurven zieht(bzw.angesagt bekommt)oder gerade Strecken,obwohl man sich nach Kreuzungen sehnt.Ich kann das Spiel ALLEN nur empfehlen,weil es einfach Spass macht.Für mich ist Karuba das Spiel des Jahres,obwohl ich Codenames auch sehr mag.

    Yvonnes Wertung:
  • Carcassonne - Star Wars Edition Yvonne über Carcassonne - Star Wars Edition
    Ich fand bis jetzt Carcassonne sehr langweilig.Ein Aufschrei....Trotzdem habe ich die Star Wars Edition ausprobiert,was man nicht alles für Freunde macht;).Ich war positiv überrascht.Schon der Anblick fand ich für meine Augen erquickender.Der Weltall gefällt mir.Die Planeten haben verschiedene Farben und die Handelsrouten enden mit einem Lichtstrahl oder Stern(?).Besonders haben es mir die Kämpfe angetan.Dadurch wird dem Spiel endlich Leben bzw.Interaktion eingehaucht.Keine Frage ist es ärgerlich,wenn man mit seinem Meeple irrelange auf seinem angeblichen Planeten steht und wie beim Kloster(das normale Carcassonne)auf das letzte Plättchen wartet,um endlich die Punkte zu kassieren und seinen Meeple zurückzubekommen.Da kommt plötzlich einer(ging beim Kloster nicht),ich muss mit ihm kämpfen und plötzlich sind die vielen Punkte weg,nur weil ich die niedrigere Zahl geworfen habe.Keine Frage,das würde bestimmt einigen Spielern missfallen.Ich befinde das als positiv,weil endlich Action bei diesem Spiel aufkommt.Ich würde es wieder spielen und hoffe,dass es sich einige Spieler anschauen und nicht denken,nicht schon wieder eine weitere Edition von Carcassonne.

    Yvonnes Wertung:
  • Kerala Yvonne über Kerala
    Pascal hat die Regeln sehr gut beschrieben.Ich finde das Spiel schön und habe es mir deshalb auch gekauft.Kerala hat man sehr schnell erklärt und es dauert nicht lange,weil die Bedenkzeit des einzelnen Spielers nicht lange dauern kann.Warum?Man kann ja nur an 2 Elefanten anlegen,also es gibt 4 Möglichkeiten(mit Passen 5-aber höchstens 2 Mal),weil diagonal nicht möglich ist.Sogar Dauergrübler haben keine Chance ;).Wer Legespiele mag und nicht ein Kennerspiel sucht,sollte zugreifen.Es geht locker von der Hand.Es gibt aber 2 Dinge zu bemängeln.Das Eine ist,dass das Spiel nach meiner Meinung zu teuer ist und außerdem ist der Karton viel zu groß.Wahrscheinlich hat Kosmos das so gemacht,weil dieser Jahrgang noch zwei Spiele hat,die diese Kartongröße hat und dadurch die Herstellungskosten minmiert werden können.Außerdem denkt wahrscheinlich Kosmos,dass es dadurch imposanter wirkt.Liebe Spielehersteller,ich habe eine Bitte,denkt bitte mal daran,dass viele Spieler Platzprobleme haben und wenn Jeder das machen würde,dann glaube ich,würdet Ihr damit nichts Positives bewirken.Ich gebe jetzt Kerala eine 4,aber diese ist als Absacker für Vielspieler gedacht.Für Wenigspieler oder/und Familienspieler würde ich eine 5 geben.


    Yvonnes Wertung:
    • Lennart K., Christian D. und 2 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Klaus-Peter S.
      Klaus-Peter S.: Ich hatte einen ähnlichen Eindruck und deshalb war es mir zu teuer. Wenn ich z.B. an Viceroy denke, halber Preis und für mich einfach interessanter.
      27.05.2016-21:43:50
    • Klaus-Peter S.
      Klaus-Peter S.: Ich habe es heute für 15 Euro von einem Wühltisch erstanden auf dem beschädigte Ware verkauft wurde. Ich habe aber bis auf leichte Lagerschäden... weiterlesen
      02.08.2016-21:53:09
    • Yvonne N.
      Yvonne N.: Das kann man wohl sagen:)),Du Glückspilz:)))
      03.08.2016-00:31:37
  • Kakerlakak Yvonne über Kakerlakak
    Liebe Spielefreunde,meine Vorgänger haben genug zur Spieleerklärung beigetragen,deshalb erspare ich mir das.Dieses Spiel vergleiche ich mit Looping Louie und Crazy Coconuts,die eigentlich für Kinder gedacht waren,mittlerweile bei den Erwachsenen großen Anklang finden.Im Gegensatz zum Looping Louie würde ich die Kakerlake nicht pimpen;).Ich weiss ja nicht,wie es Euch so geht,aber wenn ich versuche,ein Besteckteil zu drehen,dann kann es sein,dass dieses kleine süsse elektr.Vieh zwischen dem fast gedrehten Besteck und meinem Finger hängt.Am Anfang wollte ich mich noch beeilen,aber jetzt sehe ich das als Minimassage an.
    Ich bevorzuge die Variante,dass man aufpassen bzw.verhindern muss,dass es nicht in meinem Haus einkehrt,um zu gewinnen,weil die Variante,dass man einen Siegespunkt bekommt,wenn es in deinem Loch verschwindet,passiert einfach zu oft aus Zufall.
    Das Spiel macht Spass und kann,glaube ich,mit fast Jedem gespielt werden.Man sollte es vielleicht nicht an einem Tag spielen,wo die Nerven leicht angespannt sind,weil das Geräusch,das die Kakerlake verursacht,durch ihr z.T.sinnloses Anrennen,könnte das Fass zum Überlaufen bringen.Viel Spass beim Spielen:)

    Yvonnes Wertung:
  • Bellz! Yvonne über Bellz!
    Das ist ein sehr schönes Geschicklichkeitsspiel für 2-4 Personen(meine Vorgänger haben die Regeln gut erläutert),aber theoretisch gesehen spricht nichts dagegen,dass man als einzelner Spieler versucht,die Glöckchen einer Farbe mit dem Holzstab aufzusammlen.Dieses Spiel ist nicht nur für Kinder,sondern auch für ältere Menschen geeignet,die nicht an Sehfarbschwäche leiden.Da kommt jetzt mein Kritikpunkt.Türkis und Grün kann man kaum unterscheiden,deshalb ein Punkt Abzug.Positiv ist,dass man das Spiel überall mit hinnehmen kann.Das Täschen ist imprägniert und abwaschbar.Das Spiel kam ohne Umkarton an.Super,einmal an die Umwelt gedacht.Also,lasst die Glöckchen erklingen ;)

    Yvonnes Wertung:
    • Klaus-Peter S., Götz N. und noch jemand mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Yvonne N.
      Yvonne N.: P.s.Sehe gerade,dass das Spiel doch im Karton verpackt ist und wahrscheinlich gebraucht zu mir (*nicht* SO)kam,deshalb fehlte auch ein Glöckchen.

      17.12.2015-10:33:16
    • Yvonne N.
      Yvonne N.: Die Farbe von den Glöckchen blättern mittlerweile ab,besonders betroffen davon sind bei mir die Türkisfarbenen :(
      03.06.2017-18:17:11
  • Leder-Würfelbecher lose Yvonne über Leder-Würfelbecher lose
    Keine Frage der Würfelbecher ist für diesen Preis sehr gut verarbeitet,aber der Geruch ist unerträglich.Ich hoffe,der Geruch verschwindet,wenn ich ihn mehrere Wochen lüften lasse.Schade,die Qualität hatte mich positiv überrascht und ich hätte ihm eine 6 gegeben,weil die anderen in diesem Preissegment furchtbar sind.Ich gebe ihm jetzt eine 4.Geht der Geruch trotz Lüften nicht weg,dann trotz Qualität eine 1,weil meine Gäste sonst ihr Essen nicht geniessen können;))))

    Yvonnes Wertung:
    • Andre M., Aaron S. und 20 weitere mögen das.
    • Martin W. mag das nicht.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • carmen K.
      carmen K.: Hi, da habe ich bechernd gelacht;-)Das muss dann wohl ein Ziegenlederbecher sein. Ich empfehle Elchleder, das knautscht besser beim Würfeln! Da... weiterlesen
      04.05.2012-23:21:53
    • Stefan K.
      Stefan K.: Kreativ! ;^)
      09.10.2012-12:46:20
    • Stefan K.
      Stefan K.: Hallo Yvonne, alles Gute zum Geburtstag!
      Wenn Du meine Anfrage annimmst, werde ich solche Sachen dort posten wo sie hingehören: Auf der Pinnwand! ;^)
      05.05.2013-00:27:02

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: