Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Profilseite von Michael B.
Michael B.

Michaels Errungenschaften:

Rotspieler
Michael spielt gern mit Rotwird manchmal gegrüßt
Michael hat 3 Einträge auf seine Pinnwand erhalten.armer Schlucker
Michael hat schon über 1000 Punkte erhalten.Kooperativspieler
Michael spielt gern kooperative SpieleFrühernter
Michael hat die Reiche Ernte von Dominion vor allen anderen eingebracht.Japan 2011
Michael ist in Gedanken bei den Menschen in Japan.Pokerface
Michael mag Bluffspieleweiss sich zu helfen
Michael hat eine Variante für Spiele veröffentlicht.Prospektor
Michael mag Spiele, bei denen etwas entwickelt wird.gut vernetzt
Michael hat 20 Freunde gewonnen.Gelegenheitstester
Michael hat 5 Rezensionen zu Artikeln verfasst.Foren-Adept
Michael hat 5 Beiträge im Forum oder Spielernetzwerk veröffentlicht.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Michael B. bewertete Spiele (10 Stück):



  • Kashgar - Händler der Seidenstraße Michael über Kashgar - Händler der Seidenstraße
    Ich möchte nicht auf die Spielregeln oder den Ablauf eingehen sondern mehr das Thema berücksichtigen wie das Spiel in der Runde angekommen ist. Hier sind für unsere Spielrunde wichtig, Spielreiz, Langzeitspaß, Interaktion. Den Vergleich mit Dominion möchte ich nicht heranziehen, da außer das beide Deckbauspiele sind nichts gemeinsam haben. In der ersten Spielrunde spielt man vor sich hin und denkt, was mache ich hier eigentlich und warum. Man lernt recht schnell die Karten kennen und deren Auswirkungen. In der zweiten Runde, die man direkt nach der ersten spielen wird :-), versucht man schon Strategien zu entwickeln wie man am besten an Aufträge herankommt. Ab der dritten Runde die wir direkt noch gespielt haben, ist man infiziert, war zumindest bei uns so. Erfrischend neu und anders als Dominion, hoher Spielreiz und Langzeitspaß, Interaktion findet immer statt vor allem da man auch immer schaut was macht der Mitspieler. Glücksfaktor ist vorhanden aber vernachläßigbar, wir hatten nie das Gefühl ein Spiel durch Kartenglück gewonnen oder verloren zu haben. Bei uns wird das Spiel zum Dauerbrenner werden und wir freuen uns schon auf kommende Erweiterungen, die sicherlich kommen. Wer Deckbauspiele mag sollte sich Kashgar mal näher anschauen.

    Michaels Wertung:
    • Jochen R., Andrea K. und 6 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Stefan K.
      Stefan K.: So muss eine Rezi sein!
      Keine Regelerklärung, sondern das Spielgefühl rübergebracht! ;^)
      10.11.2013-11:58:25
    • Jochen R.
      Jochen R.: Ganz meine Meinung! Keine Ahnung, warum man immer wieder versucht, ein 5 Seiten-Regelwerk in eine 3 Absatz-Rezension zu packen. Zumal die Regeln ... weiterlesen
      10.11.2013-12:30:15
    • Stefan K.
      Stefan K.: Exakt auf den Punkt gebracht Jochen! ;^)
      10.11.2013-12:38:59
  • Der Herr der Ringe - Das Kartenspiel Michael über Der Herr der Ringe - Das Kartenspiel
    Mein Rezi bezieht sich rein auf die Solospiel Variante.
    Ein sehr schönes Kartenspiel mit atmosphärisch gestalteten Karten unterlegt mit Texten aus dem Buch, was einem beim spielen tief in die HdR Welt eintauchen lässt.
    Am Anfang ist es etwas schwer das Spiel zu beherrschen und die richtigen Decks zusammen zu stellen. Wenn man aber einige Spiele hinter sich hat, kann man schon abschätzen, welche Karten gut harmonieren und einem im Spiel nach vorne bringen.
    Die Starterdecks sind für den Einstieg und ein erstes kennen lernen der verschiedenen Karten ok, allerdings wird man mit diesen Decks nicht viel ausrichten. Von diesen ersten Niederlagen sollte man sich aber nicht einschüchtern lassen, sonst verpasst man ein Kartenspiel mit sehr viel Spieltiefe, Spannung und Kurzweiligkeit. Ich habe bisher an die 40 Spiele hinter mir und entdecke immer noch was neues.
    Der Spielreiz ist extrem hoch, ich bin auch wenn ich nicht spiele, mit dem Spiel beschäftigt denke mir Strategien und Decks aus um diese dann zu testen. Hier wurden sicherlich neue Maßstäbe gesetzt was Living Card Games und Koopspiele angeht.
    Wenn mal eine Spielsituation unklar ist und man sich mit den Regeln nicht mehr helfen kann, gibt es im Heidelbär Forum immer eine Antwort.
    Ich freue mich schon sehr auf die 1. Erweiterung, die ja im Mai rauskommen soll.
    Für die Solovariante gibt es von mir natürlich die volle Punktzahl!


    Michaels Wertung:
  • Die Siedler von Catan - Das Würfelspiel Michael über Die Siedler von Catan - Das Würfelspiel
    Nettes Würfelspiel für zwischendurch, nicht mehr aber auch nicht weniger.
    Mir gefällt es, macht Spaß auch wenn es „nur“ eine Kniffelvariante im Siedlerthema ist.


    Michaels Wertung:
  • Tobago Michael über Tobago
    Tobago ist ein sehr unterhaltsames Spiel mit taktischen Elementen aber man benötigt auch eine gewisse Portion Glück. Es ist sehr unterhaltsam, die Regeln sind leicht verständlich geschrieben so das man sehr schnell ins Spiel findet.
    Ein sehr schönes Deduktionsspiel mit tollem Spielmaterial als Familienspiel und für Gelegenheitsspieler bestens geeignet. Für Vielspieler fehlt noch so der letzte Kick, trotzdem 5 Sterne +


    Michaels Wertung:
  • Carrom Standard - Buche natur Michael über Carrom Standard - Buche natur
    Super Anfängerbrett in Top Qualität. Haltbarkeit ist sehr gut, muß halt des öfteren mit Gleitpulver besteubt werden, damit die Steinchen flutschen.
    Wird bei uns fast nur im Winter gespielt aber dann sehr oft.
    Macht auch zu viert sehr viel Spaß!

    Michaels Wertung:
  • Der Pate Michael über Der Pate
    Für alle Pate Fans eigentlich ein Must Have. Zumindest ging es mir so, Spiel gesehen und direkt Blindkauf getätigt. Ich habe es nicht bereut, Spiel ist stimmig und man taucht in eine tolle Atmosphäre ein, wenn man sich drauf einlässt, optisch auch sehr gelungen. Auch der Würfelmechanismus, den ich so noch nicht kannte, ist sehr gut und mindert den Einfluss des Würfelglücks.
    Der Pate ein für mich sehr ausbalanciertes Spiel, was viel Spaß macht und auch öfters auf den Tisch gekommen ist, allerdings reicht es nicht ganz für 6 Punkte, da nach einigen, vielen Spielen die Luft etwas raus ist.


    Michaels Wertung:
  • Kubb - Wikinger Schach - Classic (Gummibaumholz) Michael über Kubb - Wikinger Schach - Classic (Gummibaumholz)
    Danke für den Spiel Vorschlag von Spiele-offensive. Wir kannten das Spiel bis dahin nicht haben es aber gleich bestellt und sind absolut begeistert. Wir haben jetzt schon einige Spiele hinter uns, dank des schönen Wetters und freuen uns schon auf die nächsten Spielrunden.


    Michaels Wertung:
  • Warhammer Invasion Kartenspiel Michael über Warhammer Invasion Kartenspiel
    Warhammer Invasion ist ein super 2 Personenspiel, mit vielen Möglichkeiten.
    Die Spielanleitung ist gut zu verstehen und nicht zu komplex. Allein die Übermächtigen Orks im Baseset finde ich etwas schwierig zu spielen aber das soll ja mit Battle Packs wieder behoben werden.
    Wie dem auch sei, ein tolles Spiel was sehr oft den Weg auf den Spieltisch finden wird.


    Michaels Wertung:
  • Thunderstone - Base Set (dt) Michael über Thunderstone - Base Set (dt)
    Ich bin Dominion-Fan und muß sagen Thunderstone gefällt mir auch sehr gut.
    Vor allem die Solo-Regel finde ich klasse, falls man einfach mal ein paar Monster bezwingen will aber gerade kein Mitspieler da ist. Die Karten sind sehr schön gestaltet. Ich freue mich schon auf die Erweiterung.

    Michaels Wertung:
  • Snow Tails Michael über Snow Tails
    Ein tolles Rennspiel, mit einiger Tiefe trotz einfachen Spielregeln.
    Man muß schon mehrere Züge Vorausdenken um durch die Kurven oder den Wald zu trieften.
    Auch wenn man vermeintlich abgeschlagen ist, hat man immer noch Möglichkeit auf den Sieg durch die Bonuspunkteregel. Den Preis finde ich auf Grund des Materials gerechtfertigt.
    Durch immer wieder neue Streckenführung die man nach den Vorgaben aufbauen kann oder sich einfach selbst Strecken ausdenkt kommt niemals Langeweile auf. Der Glücksfaktor ist natürlich vorhanden aber aufgrund der Kartenhand hat man zu jeder Zeit die Möglichkeit seine Taktik zu verfolgen und ist nicht dem Glück des Nachziehstapels ausgeliefert. Wir hatten es in unseren Runden noch nie erlebt, dass sich ein Mitspieler aufgrund schlecht gezogener Karten im Nachteil sah. Man sollte aufpassen nicht so viele Unfälle zu bauen, denn schon zwei Dellenkarten schränken den Handlungsfreiraum sehr ein und bei fünf Dellenkarten ist der Schlitten hin. Wir spielen derzeit die eigene Variante „Yukon Quest“,
    d.h. 10 Spielrunden auf 10 verschiedenen Strecken wobei die Spieler ihren Vorsprung mit auf die nächste Strecke nehmen. Für Schlittenhundefans wird dieses Spiel sicherlich Suchtfaktor haben, für mich derzeit das beste Rennspiel am Markt!


    Michaels Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: