Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Profilseite von Marius M.
Marius M.

Marius Errungenschaften:

Bauherr
Marius mag es, wenn in Spielen etwas gebaut werden kann.München 2010
Marius hat uns an unserem Messestand auf der Münchner Spielwiesn besucht.Sommerspieler
Marius spielt im Sommer10 Jahre Spiele-Offensive.de
Marius hat beim 10 jährigen Jubiläum von Spiele-Offensive.de mitgefeiert.München 2014
Marius hat die Spiele-Offensive.de in München auf der Spielwies´n 2014 besuchtForen-Fachkraft
Marius hat 25 Beiträge im Forum oder Spielernetzwerk veröffentlicht.Strategiespiele-Fan
Marius mag Strategiespieleseltener Gast
Marius ist fast nie auf Spieletreffen zu finden.Nikolaus 2012
Marius hat tolle Geschenktipps zu Weihnachten 2012 gegeben. Nachteule
Marius ist bevorzugt nachts bei Spiele-Offensive.de unterwegs.Mittelständler
Marius hat schon über 5000 Punkte erhalten.wird oft gegrüßt
Marius hat 150 Einträge auf die Pinnwand erhalten.
Alle ansehen

Marius öffentliche Listen:

Meine Weihnachtswünsche 2010

Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Marius M. bewertete Spiele (18 Stück):



  • Safranito Marius über Safranito
    Safranito besticht mit seiner Kombination aus Glück (Schnippsen der Chips) und vorausschauender Planung (Wahl der Gewürze). Mit jedem, mit dem ich das Spiel bisher spielte, hatte ich viel Spaß und ich habe bisher noch niemanden erlebt, dem "Safranito" nicht zusagte, da man immer, selbst wenn man mit den ausliegenden Gewürzen oder Gerichten kein Glück hatte, immer noch Gegner von den Gewürzabbildungen herunterschnippsen kann und ihnen so die geplanten Spielzüge vermiesen kann. Ein einfach zu erlernendes, taktisches Spiel mit viel Glückselementen, dass auch für Wenigspieler sehr interessant ist!

    Marius Wertung:
  • Kuh sucht Bauer Marius über Kuh sucht Bauer
    Die Minianleitung besticht, wie das Vorrezensenten auch schon anmerkten, nicht unbedingt durch Struktur oder Schriftgröße, doch sobald man sich das Ganze etwas zurechtgelegt hat, entspannt sich ein einfaches, schnelles und lustiges Spiel, bei dem man seine Mitspieler durchaus mal ausbremsen kann. Einen Sonderpunkt bekommt das Spiel von mir aufgrund der liebevollen Illustrationen. Für diesen Preis kann man da durchaus mal zuschlagen!

    Marius Wertung:
  • Hochstapler Marius über Hochstapler
    Ein wirklich einfaches Kartenspiel, das zwar nicht zu einem Dauerbrenner avancieren wird, aber für drei bis vier kurze Runden taugt. Durch die kurze Partiendauer (bei uns zu viert meist eine Viertelstunde) war schnell der Wunsch einer Revanche da und so würde ich sagen, dass das Spiel für eine Zwischenrunde eines Spieleabends gut geeignet ist. Ideal für Bluffer und Menschen, die mal wieder ein bisschen Schadenfreude genieße wollen!

    Marius Wertung:
  • Dog Marius über Dog
    Dog ist eine nette Variation des alten brettspieleklassikers "Mensch-Ärgere-Dich-Nicht". Ähnlich wie im alten Vorbild geht es darum, seine Männchen und die des Partners vor allen anderen ins Haus zu bringen. Allerdings wird einem dies durch die Mitspieler erschwert. Das Besondere an "Dog" ist, dass man das Spiel mit einem Partner zusammen spielt und für das Weiterrücken der Männchen Karten gezogen und ausgespielt werden müssen.
    Insgesamt ist "Dog" ein tolles Teamspiel mit einfachen Regeln, dass immer wieder zu einer Partie einlädt!

    Marius Wertung:
  • Der Name der Rose Marius über Der Name der Rose
    Mönchen in einem unzugänglichen Kloster unter mitten unter ihnen ein Mörder - das ist "Der Name der Rose" von Umberto Eco, auf dessen Welterfolg dieses Spiel aus dem Ravensburger Spieleverlag aufbaut. Genauso wie im Buch ermitteln der Mönch William von Baskerville zusammen mit seinem jungen Adlatus Adson von Melk hinter den Klostermauern und den Mitspielern kommt die Aufgabe zu, ihr Tun und Treiben möglichst so zu gestalten, dass die anderen immer verdächtiger wirken. Man sammelt Indizienpunkte und muss versuchen, davon am wenigsten anzusammeln, damit andere auf der Verdächtigungsliste vor einem landen. Wer seine Aufgabe am besten gelöst hat, und so gespielt hat, dass er am ehrlichsten und unverdächtigsten erscheint, der hat dieses Spiel gewonnen.

    Der Spieleablauf läuft über die Runden hinweg immer schematisch ab und man ist bald im Spielerhythmus, allerdings hat es mich bei diesem Spiel etwas gestört, dass es keinen wirklichen Mörder gibt, sondern dass alle Mitspieler mehr oder weniger verdächtig sind und man so auch eigentlich zu keiner richtigen Auflösung gelangt. Insgesamt schafft das Spiel aber einige gesellige Abendstunden, in denen man in die klösterliche Welt im Mittelalter eintauchen kann!

    Marius Wertung:
  • Die Siedler von Catan - Das schnelle Kartenspiel Marius über Die Siedler von Catan - Das schnelle Kartenspiel
    Dieser Version des altbekannten Siedler-Themas gelingt es, den Spielesprit und Ablauf nahezu 1:1 vom Brettspiel auf die Karten zu übertragen. Zwar ist, wie einige Vorrezensenten bereits auch bemerkten, das Prädikat "schnell" wohl relativ, aber in einer halben Stunden haben wir es bis jetzt immer geschafft, die Spielrunden zu beenden.
    Man sammelt wie beim großen Bruder die fünf Rohstoffe Eisenerz, Stroh, Holz, Lehm und Wolle, um Straßen, Dörfer und Städte zu errichten. Der Ritter und die Schicksalskarte bringen hier auch etwas taktische Elemente ins Spiel ein und sorgen so auch für Interaktion. Diese ist allerdings nicht so ausgeprägt wie beim großen Bruder, dennoch ist dieses Kartenspiel für alle Siedler-Fans wirklich einen Blick wert - vor allem bei diesem Preis!

    Marius Wertung:
  • Scheinheilig Marius über Scheinheilig
    Scheinheilig ist ein tolles Bluffspiel, welches sich gerade für größere Spielerunden hervorragend eignet. Ähnlich wie bei "Mäxchen" muss man hier seine Mitspieler um Strich und Faden beschummeln, da es gilt Karten nacheinander in aufsteigender Reihenfolge abzulegen. Das hört sich zunächst wirklich simpel an, aber da man natürlich nicht immer die passende Karte zur Hand hat und die Engel- und Teufelchenkarten ihr Übriges dazutun, den Spieler zum Schummeln zu zwingen, muss man ein Pokerface aufsetzen um die Mitspieler zu überzeugen, dass man doch die passende Karte gelegt hat, auch wenn das manchmal nicht der Fall ist. Wird man jedoch ertappt, heißt es schnell mit dem Rachewürfel zu würfeln und die angezeigte Anzahl an Karten nachzuziehen. Das Spiel besitzt wirklich einfache Regeln, die nichtsdestotrotz großen Spielspaß garantieren und aus manchem Engel schon bald einen falschspielenden Teufel machen!

    Marius Wertung:
  • Dixit Marius über Dixit
    Dixit ist ein kreatives Spiel, das davon lebt, dass jeder seine eigene Phantasie benutzt, um den Mitspielern den Inhalt seiner Karte verschlüsselt mitzuteilen. Das Spielprinzip ist hierbei wirklich kinderleicht, was sicher einen Teil zur Wahl des Spiel des Jahres 2010 beigetragen hat, und erinnert mich immer ein wenig an das Spiel "Nobody's perfect". Ein kurzweiliges Spiel, das wirklich von jedem gespielt werden kann und das keiner großen Anleitung bedarf.

    Marius Wertung:
  • Pingu-Party Marius über Pingu-Party
    Ein wirklich kinderleichtes Spiel, das dennoch viel Freude bereitet und super für eine schnelle Zwischendurch-Runde geeignet ist! Vor allem bei diesem Preis kann man wirklich unbedenklich zuschlagen und wird mit einem kurzweiligen Spiel belohnt!

    Marius Wertung:
  • Wo ist Jack the Ripper? Marius über Wo ist Jack the Ripper?
    Ein einfaches Spiel, bei dem bis zu 5 Spieler Reporter sind und Stories über Jack the Ripper schreiben wollen. Reihum müssen die Spieler versuchen, die Stories zu drucken, indem sie verschiedene Karten sammeln und vor sich ablegen. Das Spielprinzip ist sehr einfach und gut verständlich. Ein weiterer positiver Aspekt des Spiels sind die Aktionskarten, mit deren Hilfe Gegenspieler blockiert werden können oder man sich einen Vorteil verschaffen kann. Ein einfaches Spiel, das Spaß macht und gut für eine kleine Zwischenrunde beim Spieleabend geeignet ist, da eine Partie selten über 30 Minuten dauert!

    Marius Wertung:
  • Bohnanza Marius über Bohnanza
    Eigentlich muss zu diesem Spiel nicht mehr viel gesagt werden: Das Kartenspiel besteht aus dem Handeln und Anbauen verschiedener Bohnensorten, wobei hier die Reihenfolge der Bohnenkarten nicht verändert werden darf. Dieses Einhalten der Kartenreihenfolge macht den Reiz dieses Spiels aus, da man zwar oft sehenden Auges ins Verderben rennt, aber oftmals es auch noch schafft, sich mit einem Mitspieler handelseinig zu werden und so die Bohnenkarten noch einmal anbauen kann.
    Insgesamt ein kommunikatives und lustiges Spiel, dass sich dank der unzähligen Erweiterungen auch einmal über einen ganzen Abend erstrecken kann!

    Marius Wertung:
  • Can´t STOP (Ravensburger) Marius über Can´t STOP (Ravensburger)
    Can't stop ist ein Würfelspiel, bei dem man zwischen Zocken und Auf-Nummer-Sicher-gehen abwägen muss und das seinen Reiz aus der Verlockung des Zockens zieht. Das Spielprinzip ist einfach und man muss sich nach jedem Würfelwurf entscheiden, entweder aufzuhören und seine Punkte zu kassieren, oder noch einen Wurf zu wagen und womöglich alle in den vorherigen Würfen erspielten Punkte zu verlieren. Man versucht meistens, den anderen durch waghalsige Aktionen ein Schnippchen zu schlagen und noch einen Würfelwurf drauszusetzten, muss dann aber oftmals erkennen, dass man doch lieber hätte auf Nummer sicher gehen sollen. Ein Spiel mit einfachem Prinzip, das schnell süchtig machen kann!

    Marius Wertung:
  • Würfel-Ligretto Marius über Würfel-Ligretto
    Diese Würfel-Version von Ligretto besticht durch ihre Einfachheit und ihren Suchtfaktor. Jeder Spieler bekommt eine bestimmte Anzahl der vier verschiedenfarbigen Würfel zugeordnet und muss diese zeitgleich mit seinen Mitspielern aufsteigend nach Augenzahl und Farbe anordnen. Hierbei kann es schon einmal vorkommen, dass man sich gegenseitig in die Quere kommt und sich Chancen auf ein schnelles Ende des Spiels verbaut. Das Spiel hat Spieleranzahl*3 Runden, es können im Falle der Maximalspielerzahl von 4 Mitspielern also 12 Runden ausgetragen werden.
    Insgesamt eine einfache und temporeiche Variante des Kartenspielklassikers!

    Marius Wertung:
  • Keltis - Das Kartenspiel Marius über Keltis - Das Kartenspiel
    "Keltis - das Kartenspiel" bedient sich bei dem Grundprinzip vom großen Brettspielbruder. Jeder Spieler reihum muss versuchen, möglichst lange Kartenreihen in 5 unterschiedlichen Farben zu legen um so die meisten Punkte zu erzielen. Ich muss dazu anmerken, dass ich vorher das "richtige" Keltis gar nicht kannte und das Kartenspiel so völliges Neuland war. Auch wenn das "richtige" Keltis seine Reize hat, gefällt mir das Kartenspiel einen Tick besser, da seine Grundidee zwar simpel ist, das Ganze aber unwahrscheinlich viel Spaß macht!

    Marius Wertung:
  • Monopoly Deal Marius über Monopoly Deal
    Anfangs war ich noch sehr skeptisch, ob es wohl gelingt, den komplexen Brettspielklassiker auf ein Kartenspiel herunterzubrechen, doch alle meine Zweifel waren unbegründet. Jeder Spieler bekommt am Anfang einige Karten und muss nun versuchen, nacheinander 3 Straßensätze auszuspielen und die Runde somit für sich zu entscheiden. doch natürlich haben da alle Gegner auch ein Wörtchen mitzureden und es kann durchaus vorkommen, dass ein skrupelloser Mitspieler dem anderen einfach mal einen ganzen Straßensatz kalut, um sich diesen unter den Nagel zu reißen. spiel ist temporeich und macht am meisten Spaß, wenn sich mehrere Spieler versammeln, um ein kleines Match zu zocken.
    Und gerade im Falle von Zeitmangel ist das Kartenspiel auch eine deutliche Alternative, da man für eine Partie nur rund 20-25 Minuten braucht!

    Marius Wertung:
  • Taki Marius über Taki
    Wer Uno kennt, der im Grunde eigentlich auch Taki, nur dass das Spiel hier einen anderen Namen trägt und mit ein paar Sonderregeln ausgestattet ist. Jeder Spieler versucht möglichst schnell seine 8 Karten loszuwerden, muss aber seine Karten an die auf dem Ablagestapel oben liegende Karte anpassen und ist so manchmal gezungen zu pausieren und eine neue Karte zu ziehen. Für Turbulenz im Spiel sorgen Farbwunschkarten und solche, bei denen man seine Kartenhand mit der des Nachbarn tauschen muss.
    Fazit: Eine Uno-Variante, die sich optimal für Reisen oder den großen Urlaub eignet!

    Marius Wertung:
  • Wizard Marius über Wizard
    Áls mir das erste Mal Wizard erklärt wurde, erinnerte mich das Ganze spontan etwas an Schafkopf, dessen Regeln ich aber auch nur vom Hörensagen her kannte. Die Krux bei diesem Stichspiel liegt darin, nachdem man die Trumpffarbe erfahren hat und seine Karten auf der Hand kennt, vorherzusagen, wie viele Stiche man in der jeweiligen Runde macht. In jeder Runde bekommt der Spiele eine Karte mehr auf die Hand, wobei jeder mit einer Karte startet.
    Was mir bei diesem Spiel als einziges nicht gefällt, ist die Illustration der Karten, die verschiedene Phantasy-Gestalten zeigt.
    Das Spiel eignet sich für gesellige Runden ab 4 Leuten so richtig und ist genau das Richtige, um einen Spieleabend zu beginnen oder einen solchen zu beschließen!

    Marius Wertung:
  • Trans Europa Marius über Trans Europa
    Trans Europa ist ein Strategiespiel mit einfachen Regeln, das bei uns immer wieder gerne auf den Tisch kommt. Die Einfachheit der Regeln ermöglicht es auch völligen Spielneulingen nach einer kleinen Erklärung sofort ins Spiel einzusteigen: Es geht eigentlich nur darum, mit einem Schienennetz, an dem man die ganze Zeit baut, fünf verschiedene europäische Städte quer über den Spielplan zu verbinden. Der Clou ist, das man die Schienennetze der Gegner automatisch mitnutzen darf, sobald man einen Anschluss an diese geschaffen hat und so sich einiges an Streckenarbeit spart ...

    Trans ist ein leichtverständliches Spiel und vor allem bei diesem Preis heißt es für alle Spielefans, die auf gute Strategiespiele "abfahren" einfach zuschlagen!

    Marius Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: