Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Profilseite von Frithjof F.
Frithjof F.

Frithjofs Errungenschaften:

Mittelständler
Frithjof hat schon über 5000 Punkte erhalten.Weltuntergangsüberlebender
Frithjof hat den Weltuntergang am 21.12.2012 überlebt.Meinungsführer
Frithjof hat 20 Anhänger gewonnen.massenhaft Freunde
Frithjof hat 300 Freunde gewonnen.3 Jahre Spielernetzwerk
Frithjof war dabei, als das Spielernetzwerk 3 Jahre alt wurde.öfters kommentiert
Frithjof hat auf eigene Veröffentlichungen 50 Kommentare erhalten.etwas kommunikativ
Frithjof hat 10 Kommentare verfasst.Japan 2011
Frithjof ist in Gedanken bei den Menschen in Japan.Gelegenheitstester
Frithjof hat 5 Rezensionen zu Artikeln verfasst.Foren-Fachkraft
Frithjof hat 25 Beiträge im Forum oder Spielernetzwerk veröffentlicht.wird manchmal gegrüßt
Frithjof hat 3 Einträge auf die Pinnwand erhalten.extrem enthusiastisch
Frithjof hat 2.500 mal "Mag ich" geklickt.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Frithjof F. bewertete Spiele (21 Stück):



  • Die Siedler von Catan - Das Kartenspiel Frithjof über Die Siedler von Catan - Das Kartenspiel
    Ein wirklich gutes Spiel für zwei Spieler!

    Beide Spieler haben ihre eigene Stadt, die sie durch Siedlungen und Gebäude erweitern.
    Rohstoffe, die zum Bau der Karten benötigt werden, erhält man durch würfeln.
    Interaktion kommt durch die Aktionskarten ins Spiel, die einem Vorteile verschaffen oder dem Gegner schaden können. Insgesamt wirkt das Spiel sehr durchdacht, wie ich finde.



    Frithjofs Wertung:
  • Dominion (Schmidt Spiele) Frithjof über Dominion (Schmidt Spiele)
    Dominion ist nicht mein Fall, warum?

    Zwar hat es:
    - ein innovatives Spielsystem
    - viele Variationsmöglichkeiten durch
    - und ist preislich okay

    Aber:
    - keine/kaum Interaktion, jeder spielt vor sich hin (für mich KO-Argument)
    - immer wiederkehrende Strategien
    - manche Karten werden nie genutzt
    - Verwaltungsaufwand: mischen, sortieren usw.

    Online lasse ich mich immer mal wieder zu einer Partie überreden, da es schnell geht (unter 20min). Nach einer live Party vergeht mir immer die Lust.


    Frithjofs Wertung:
  • Thurn und Taxis Frithjof über Thurn und Taxis
    Ein Spiel, in dem es darum geht, sein Postkutschenimperium aufzubauen.

    Grundsätzlicher Ablauf eines Zuges sieht wie folgt aus:
    1) Nehme eine der offenen Stadtkarten
    2) Baue deine aktuelle Strecke aus (verlängern), sofern möglich. Sonst fange eine neue an
    3) Wenn die Strecke lang genug ist, kann man nach bestimmten Regeln Häuser auf den Spielplan legen (in Städte, durch die die Strecke führt).

    Zusätzlich kann man noch eine von vier Extraaktion durchführen.

    Am Ende (oder im Verlauf) gibt es für verschiedene Sachen Punkte, zb. für Häuser in allen Städten einer Farbe oder für die Länge der abgeschlossenen Strecke.
    Obwohl man im Spiel einige Wege hat, Punkte zu machen, habe ich das Gefühl, dass es eine Strategie gibt, welche häufig zum Sieg führt. Deswegen spiele ich es inzwischen nicht mehr so gerne. Vielleicht ändert sich das mit der Erweiterung?!
    Für mich klar überbewertet, dennoch ein nettes Familienspiel.

    Frithjofs Wertung:
  • Die Borgia Frithjof über Die Borgia
    Für den Preis kann man sicher nichts falsch machen!
    Man bekommt ein ordentliches Spiel, was hier und da evtl noch etwas feintunig gebraucht hätte. Dennoch macht es Spaß.

    Frithjofs Wertung:
  • Trans Europa Frithjof über Trans Europa
    Schnell zu lernen, schnell zu spielen und es wird dennoch nicht schnell langweilig.

    Ziel: Verbinde alle deine Städte (jeder hat 5 unterschiedliche) mit einem Eisenbahnnetz. Zunächst baut jeder sein eigenes Schienennetz, irgendwann fallen die Netze zusammen, so dass ein großes entsteht. Wer am geschicktesten die anderen Netze für sich nutzt (dh andere für sich bauen lässt), gewinnt.
    Gut für Familien geeigent!
    Zu zweit und zu dritt ist es noch etwas langweilig, ab vier macht es so richtig Spaß!

    Frithjofs Wertung:
  • Malefizspiel Frithjof über Malefizspiel
    Schönes Würfelspiel.
    Jeder versucht seine Figuren ins ein gemeinsames Ziel zu bringen.
    Im Weg liegen Steine, die man schlagen kann, sofern man direkt auf das Feld kommt.
    Damit bekommt man das Recht, den Stein zu verlegen (natürlich in den Weg der Gegner).
    Meist entsteht kurz vorm Ziel ein riesen Steinwall. Viel Spannung, wer als erstes das Ziel erreicht oder die nächste 1 würfelt oder doch noch kurz vor dem Ziel gestoppt wird.

    Frithjofs Wertung:
  • Carcassonne Frithjof über Carcassonne
    Schönes Legespiel, gut geeignet für Familien!

    Pro:
    - schnell
    - leichte Regeln
    - günstig

    Contra:
    - Nachziehglück kann relativ großen Einfluss haben


    Frithjofs Wertung:
  • Einfach Genial Frithjof über Einfach Genial
    Sehr schönes, abstraktes Strategiespiel. Auch sehr gut für Familien geeignet.

    Pro:
    - einfache Regeln
    - schnelles Spiel

    Contra:
    - fällt mir nichts ein


    Frithjofs Wertung:
  • Spiel der Türme Frithjof über Spiel der Türme
    Wirklich sehr schönes Strategiespiel!
    In der Videobeschreibung wird ja schon das meiste gesagt, deswegen nur ein kurzes Pro und Contra.

    Pro:
    - einfache Regeln
    - relativ schnell
    - gute Spieltiefe

    Contra:
    - zufällige Anfangsposition kann unausgewogen sein, kann unter Umständen zu großen Startspielervorteil führen

    Für mich 5 Punkte.

    Frithjofs Wertung:
  • Tichu Frithjof über Tichu
    Das beste Kartenspiel, das ich kenne!
    Vor allem mit vier Leuten ist es ein riesen Hit! Man spielt mit seinem Gegenüber in einem Team, jeder bekommt 14 Karten ausgeteilt (1-Ass in 4 Farben, 4 Sonderkarten), und man versucht durch Ausspielen von eigenen Kombinationen bzw. Überbieten von anderen Kombinationen alle Karten loszuwerden. Dabei gibt es Einzelkarten, Paare, Drillinge, Straßen, FullHouse, Treppen und Bomben. Wichtiges Element ist noch das "Schupfen", wo jeder eine Karte an jeden anderen geben muss. Durch die Vielzahl an Möglichkeiten immer wieder anders. Auch mit niedrigen Karten kann man mal ein gutes Blatt haben.
    Punkte erhält man durch Ansagen: Bevor man die erste Karte ausspielt kann man "Tichu" sagen was soviel bedeutet wie "ich werde als erstes fertig". Auch einige Karten bringen Punkte ein. Welches Team als erstes eine bestimmte Punktzahl erreicht gewinnt.
    Mit 3 Leuten ist es etwas langweiliger, zu sechst geht es auch ganz gut. Mit mehr habe ich es noch nicht gespielt. Je nach Spielerzahl variieren Anzahl der Karten und Regeln etwas.

    Frithjofs Wertung:
  • Ohne Furcht und Adel inkl. Erw. Die dunklen Lande Frithjof über Ohne Furcht und Adel inkl. Erw. Die dunklen Lande
    Ein sehr schönes Spiel.
    Jede Runde sucht sich jeder geheim einen von acht Charakter aus und versucht dessen besonderen Fähigkeiten zu Nutzen, um später Gebäude zu bauen. Dabei gilt es darauf aufzupassen, dass man nicht gemeuchelt oder bestohlen (vom Meuchler bzw. vom Dieb) wird. Mit mehr als 4 Leuten macht es richtig viel Laune und kann einen ganzen Abend füllen.
    Die Erweiterung bringt neue Gebäudekarten und weitere Charaktere, welche aber nicht so ausgewogen wirken wie im Grundspiel. Aber es bringt Abwechslung ins Spiel.

    Frithjofs Wertung:
  • Don Quixote Frithjof über Don Quixote
    Don Quixote ist nett.
    Für Familien sicher gut geeignet. Allerdings verliert es für mich auch nach ein bis zwei Runden den Reiz des Wiederspielens, da jeder allein an seinem Brett sitzt und
    die Plättchen legt. Was die anderen machen, ist nicht relevant für einen selber.

    positiv:
    - leicht verständlich
    - schnell (unter 30min)
    - nette Spielidee
    - auch alleine spielbar

    negativ:
    - gar keine Interaktion, jeder spielt für sich - für mich ein K.O.-Argument
    - keine Spieltiefe


    Frithjofs Wertung:
  • Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel Frithjof über Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel
    Ein Zivilisationsspiel mit Würfeln, einfach zugänglich, schnell. Aber nach einer Zeit verliert es seinen Reiz.

    Positiv:
    - schnell
    - wenig Verwaltungsaufwand beim Spiel
    - leicht verständlich
    - Strategie im Würfelspiel

    Negativ:
    - keine Interaktion, jeder spielt vor sich hin
    - wenn man es häufig spielt, findet man einen sehr guten Weg seine Zivilisation zu entwickeln und spult den nur noch runter (wenn die Würfel es erlauben)
    - Preis/Leistung: Preis von 15€ wäre gerechtfertigt



    Frithjofs Wertung:
    • Harald S., Andreas J. und 16 weitere mögen das.
    • Ulrike M. mag das nicht.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Michael H.
      Michael H.: sehr schade eigentlich, dass das Würfelglück mehr ausmacht als die Strategie. wer am Anfang ständig Bauarbeiter hat und schnell auf volle... weiterlesen
      11.12.2010-21:07:44
    • Martina K.
      Martina K.: Ist halt ein Würfelspiel *g
      18.04.2011-18:07:01
    • Dominic M.
      Dominic M.: Hab das Spiel auch. Ich finde den Preis allerdings auch überzogen. Ich habe es mal im Angebot gekauft, da war es echt erschwinglich. 25 Euro... weiterlesen
      29.04.2014-12:41:22
  • Äpfel zu Äpfeln 2 Frithjof über Äpfel zu Äpfeln 2
    Super Partyspiel macht richtig viel Spaß!
    Jeder Spieler hat eine gewisse Anzahl an Karten auf der Hand, auf denen Begriffe stehen. Der aktive Spieler legt eine Karte offen aus und jeder muss die Karte aus seiner Hand nehmen, von der er meint, dass die am besten zur offenen passt. Der aktive Spieler bewertet dann, welche Karte aus seiner Sicht am besten passt. Wenn man Besitzer dieser Karte ist, bekommt man einen Punkt. So einfach ist das! Aber: Wenn man als letztes eine Karte gelegt hat, wird man nicht beücksichtigt, dh man muss schnell legen, sonst hat man keine Chance auf Punkte!
    Oft kommen sehr lustige Zusammenhänge raus, über die man lachen muss.

    Positiv:
    - sehr schnell
    - lustig
    - schnell erklärt, leichter Einstieg
    - optimales Partyspiel

    Negativ:
    - Kartenglück

    Frithjofs Wertung:
  • Schatten über Camelot - Merlins Macht Frithjof über Schatten über Camelot - Merlins Macht
    Merlins Macht bringt neben neuen Ritterkarten noch Merlin ins Spiel, der das Reisen zwischen zwei Orten beeinflusst. Zudem enthält es neue gute und böse Karten. Die Schwierigkeit wird insgesamt etwas erhöht, ist aber immer noch gut! Die Möglichkeit mit zwei Verrätern zu spielen haben wir noch nie genutzt.

    Der Preis ist schon nicht ohne für das Material, <15€ wäre angemessener. Aber wer es oft spielt, bekommt etwas mehr Abwechslung ins Spiel und neue Herausforderungen.




    Frithjofs Wertung:
  • Schatten über Camelot Frithjof über Schatten über Camelot
    Schatten über Camelot ist ein kooperatives Brettspiel in einer wunderschönen Aufmachung. Es bietet unglaublich viel Spielmaterial, darunter einen riesen Spielplan, viele Karten, individuelle Plastikfiguren und große Charakterkarten für jeden Spieler usw. usw.

    Es geht darum Camelot vor dem Bösen zu beschützen. Man kann nur auf eine Art gewinnen: Genügend weiße Schwerter an die Tafelrunde zu bringen. Um die Schwerter zu bekommen, muss man Quests rund um Camelot bestehen, für die man Belohnungen bei Erfüllung bzw. Strafe bei Nichterfüllung bekommt.

    Positiv:
    - kooperativ (finde ich immer gut!)
    - nicht zu leicht gewinnbar
    - Detailverliebe Aufmachung und Gestaltung, viel Material
    - viel Interaktion durch Absprachen
    - mit 7 Spielern möglich
    - schönes Thema
    - angenehme Komplexität

    Negativ:
    - am Ende ist es manchmal früh absehbar, dass man gewinnt
    - hab das Gefühl, das es mit mehreren Leuten schwieriger wird
    - umfangreiche Regeln; langes Einlesen, auch wenn es nicht sehr schwer ist

    Insgesamt ein super Spiel, das nicht umsonst schon ein paar Preise gewonnen.


    Frithjofs Wertung:
  • Finstere Flure Frithjof über Finstere Flure
    Ein sehr schönes Rennspiel: Man versucht mit seinen Figuren durch ein Labyrinth zu laufen und einem Monster zu entkommen. Die Figuren können pro Zug um eine bestimmte Anzahl an Schritten weitergesetzt werden. Hat jeder alle seine Figuren gezogen, ist das Monster dran und zieht eine bestimmte, zufällige Anzahl an Schritten. Dabei läuft es aber nicht blind durch die Gegend, sondern verfolgt immer die Figuren, die am nächsten dran ist. Man kann das Monster dadurch auch lenken und Gegner in die Bredouille bringen. Je mehr Leute, desto weniger kann man planen. Bis 4 Spieler finde ich es sehr gut, ab 5 zu zufällig bis unplanbar. Dann verliert es für mich den Reiz. Dazu gibt es noch eine Variante, in der das Spiel von sich aus etwas chaotischer wird.

    Positiv:
    - sehr schöner Mechanismus (bis 4 Spieler)
    - schönes Design
    - immer wieder anders, wenn man Anfangsaufbau selbst gestaltet
    - für chaotischeres Spiel Spielmaterial für andere Variante
    - Preis ist in Ordnung (15€)

    Negativ:
    - ab 5 Spielern geht Spieltiefe etas verloren, wird zufällig

    Insgesamt eine 4 für große Runden und eine 5,5 für kleine Runden.


    Frithjofs Wertung:
  • Glen More Frithjof über Glen More
    Ein nettes Spiel, mehr aber nicht.
    Bringt einen innovativen Mechanismus mit sich: Wer weit nach vorne zieht kommt eventuell erst wieder ziemlich spät das nächste Mal dran. Der Nutzen von manchen Karten/Aktionen ist so viel besser als andere, das es etwas unausgereift wirkt.

    Positiv:
    - innovativer Mechanismus
    - schnelles Spiel
    - relativ einfache Regeln

    Negativ:
    - ausausgewogene Aktionen (fällt bei 4-5 Spielern stärker ins Gewicht)
    - wenig Spieltiefe

    Am besten zu zweit oder zu dritt! Meine Note 3,5




    Frithjofs Wertung:
  • Kahuna Frithjof über Kahuna
    Kahuna ist ein gutes Spiel für 2 Spieler!
    Es geht darum die meisten Inseln zu kontrollieren. Zwischen den Inseln gibt es Verbindungen. Wer die Mehrheit der Verbindungen zu einer Insel besetzt, kontrolliert diese. Durch Ablegen von Karten kann man Verbindungen mit seinen Stäbchen einnehmen.
    Durch weitere Regeln kann man auch Verbindungen vom Gegner zerstören.

    Positiv:
    - einfache Regeln
    - geht schnell (unter 1h)
    - etwas Strategie

    Negativ:
    - im Grunde gewinnt oft der, der die meisten gegnerischen Verbindungen zerstört hat
    => kein große Spieltiefe
    - Glück spielt manchmal zu starke Rolle

    Fazit: Für Zwischendurch ein gutes Spiel!

    Frithjofs Wertung:
    • Charley D. K., Stefan K. und 11 weitere mögen das.
    • Christian P. mag das nicht.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 5 Kommentare!
    • Frithjof F.
      Frithjof F.: Darum gehts, klar. Aber: Wenn man am Anfang durch etwas Kartenziehglück schon 2-3 Brücken zerstören kann, gewinnt man meist auch das ganze... weiterlesen
      11.12.2010-17:00:59
    • Michael H.
      Michael H.: Nur zerstören bringt eigentlich nix. Denn die beiden Karten, die man genau passend braucht, kann der andere mit einer Karte locker kontern und... weiterlesen
      11.12.2010-21:06:44
  • Friesematenten Frithjof über Friesematenten
    Friesematenten ist ein Versteigerungsspiel.
    Ziel des Spiels ist es eine gewisse Anzahl an Siegpunkte zu bekommen.
    Es gibt es drei unterschiedliche Kartentypen: Fabriken, Aktionskarten und Statuskarten.
    Die Funktionen:
    - Fabriken bringen zusätzliches Geld (manchmal auch Siegpunkte), hiervon darf jeder nur eine bestimmte Anzahl haben
    - Aktionskarten lassen einen besondere Aktionen durchführen
    - Statuskarten bringen Siegpunkte

    Wie läuft eine Runde ab?
    1.) Es werden 6 Karten offen ausgelegt, die "Börse".
    2.) Jeder Spieler darf Aktionskarten spielen, welche er schon vor sich liegen hat.
    3.) Die "Börse" wird eröffnet, die 6 offenen Karten werden versteigert, sofern sie jemand haben will. Wenn jemand eine Karte ersteigert, legt er sie vor sich hin.
    4.) jeder bekommt Geld: Grundeinkommen, Geld durch Fabriken und evtl. durch gespielte Aktionskarten

    Sobald ein Spieler ein bestimmte Anzahl an Siegpunkten hat endet das Spiel sofort.

    Insgesamt macht das Spiel einen guten Eindruck! Die Aktionskarten haben Charme und Witz durch die netten Zeichnungen und Namen (zB. die "Ostalgiesammlung" als Statussymbol). Die Versteigerungen und die Aktionskarten bringen viel Interaktion ins Spiel. Es geht schnell (unter 1h), ist nicht kompliziert und zudem günstig. Insgesamt würde ich am liebsten eine 4,5 als Note vergeben.

    Frithjofs Wertung:
  • Funkenschlag Frithjof über Funkenschlag
    Funkenschlag ist richtiger Knaller für Strategiespielfans! Durch seine einzigartigen Mechanismen hat der führende Spieler immer gewisse Nachteile, so dass es in kleineren Runden (2-3 Spieler) nie vorkommt, dass einer haushoch gewinnt. Die letzte Runde entscheidet meist ziemlich viel. Vorausplanen ist immer sehr wichtig: Reicht mein Geld für alles, was ich diese Runde machen will (Kraftwerke kaufen, Rohstoffe kaufen, Städte anschließen)? Oder lieber doch noch eine Runde warten und eine besser Position in der Reihenfolge zu bekommen.
    Die Spielzeit ist je nach Spielertypen und Anzahl an Spielern verschieden. Bei 2-3 Spielern ist es noch angenehm und super ausbalanciert. Für mich hört der Spaß ab 4-5 Spielern eigentlich auf, da es sonst meist mehr als 3h dauert.
    Für Leute, die einfach drauflosspielen wollen ist Funkenschlag nichts, da es viel Verwaltungsaufwand, viele Regeln und zudem Denkpausen der Spieler gibt.
    Für Leute, die das Spiel schon haben, empfehle ich noch die Benelux-Karte, die ein deutlich schnelleres Spiel erlaubt.

    Frithjofs Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: