Profilseite von Susanne L.
Susanne L.

Susannes Errungenschaften:

Cheekz
Susanne sammelt die meisten Samen.Entdecker
Susanne mag Spiele, in denen Gebiete erforscht werden.Atlantis
Susanne hat die meisten Anhänger versammelt.Essen 2021
Susanne hat den Messestand von Spiele-Offensive.de in Essen 2021 besucht und uns moralisch unterstützt.3 Jahre Spielernetzwerk
Susanne war dabei, als das Spielernetzwerk 3 Jahre alt wurde.Cafe
Für Susanne zählt nur die Bohne.Star Wars Fan
Susanne ist ein eingefleischter Star Wars Fan und läuft auch schon mal mit dem Lichtschwert herum.Graf Ludo 2015
Susanne hat an der Abstimmung zum Graf Ludo 2015 teilgenommen.Ora et labora
Susanne mag Spiele über Kirchen, Klöster und Kathedralen.Daedalus Sentence
Susanne flüchtete erfolgreich aus dem intergalaktischen Gefängnis.Romolo o Remo? Schmied
Susanne hat geholfen, das Romolo o Remo? Imperium mit aufzubauenTauschwillig
Susanne lässt sich auch mal auf einen Spieletausch ein.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Susanne L. bewertete Spiele (2 Stück):



  • Arche Nova Susanne über Arche Nova
    Da es hier bisher erst eine Rezension zu Arche Nova gibt, \r\nschildere ich meine Eindrücke nach der Erstpartie vor einer Woche bei Freunden,\r\ndie ihr Exemplar von der SPIEL mitgebracht haben.\r\nMir liegen aktuell weder Spiel noch Anleitung vor, es handelt sich also um ein Gedächtnisprotokoll ohne Anspruch auf vollständig korrekte Begriffe.\r\n\r\nDas enthaltene Material und die Karten samt Mechanismus hat Andreas K. bäreits beschrieben.\r\n\r\nViele vergleichen Arche Nova mit Terraforming Mars (eins meiner Lieblingsspiele), und es gibt durchaus gewisse Ähnlichkeiten, auf die ich jeweils eingehe.\r\nMit den gegenläufigen Artenschutz- (große Schritte) und Attraktivitäts-(quasi Einkommens-) (kleine Schritte) Leisten ist auch ein von Rajas of the Ganges bärkanntes Element enthalten.\r\n\r\nArche Nova ist fordernd; anstelle des gemeinsamen Erschließen des Karamell-Schokoriegels ;-) baut hier jede/r einen individuellen Zoo: \r\nTetris-artiges Auslegen von aneinander angrenzenden Gehege-Plättchen unterschiedlicher Größe (proportionale Kosten) auf dem eigenen Papier-´Tableau´, in die dann Tiere mit individuellen Anforderungen einziehen, d.h. Handkarten in meine bärsönliche Auslage wandern (und ggf. später wieder ausgewildert werden können). \r\nJe mehr Tiere (Anzahl bzw. Gehege-Größe), desto höher die Attraktivität meines Zoos. (DinoGenics lässt grüßen).\r\n\r\nErstlinge bärkommen den Einsteiger-Zoo mit bäreits vorhandenem Startgehege (dies spart etwas Bauaktionen und -kosten; siehe TM Einsteiger-Konzerne und kostenfreie Startkarten); Fortgeschrittene spielen mit zu Bärginn leerem Zoo und starten den Gehegebau irgendwo am Rand des Geländes.\r\n\r\nJede/r hat den gleichen Satz von fünf Aktionskarten, die an Slots von 1 bis 5 unterhalb des Tableaus angelegt werden.\r\nInteressant ist der Mechanismus, die fünf im Spiel möglichen Aktionen anhand dieser (nach dem Zug verschobenen) Karten zu planen/auszuführen, deren Stärke von 1 bis 5 der aktuellen Position entspricht.\r\n(Durch Abgabe von Plus-Markern kann ich die Aktion verstärken.)\r\nDie genutzte Aktionskarte wird am Ende des Zuges auf Position 1 (ganz links) gelegt, alle zuvor links dieser Karte bärfindlichen Aktionskarten werden um eine Position (Stärke) nach rechts verschoben.\r\n\r\nDiese Aktionen sind u.a. Bauen, Tiere einziehen lassen (dann wird das zuvor gebaute Gehege-Plättchen umgedreht), Karten bärkommen (offene oder verdeckte), Einkommen generieren, Helfer auf dem Artenschutz-Tableau einsetzen, z.B. zwecks Studium (eins von drei Universitätsplättchen -> Bonus erhalten), Koobäration mit anderen Zoos/Projekten (jedes der fünf Kontinentplättchen verringert die Kosten beim Ausspielen entsprechender Tierkarten, Platz habe ich für vier), Bärteiligung an ausliegenden Artenschutz-Projekten (Kontinent-/Tierart), auf der entsprechenden Karte wird ein Klötzchen von meinem Tableau abgelegt und schaltet mir hier einen einmaligen Sofort- oder mehrmaligen Einkommens-Bonus nach Wahl frei...\r\noder Pause.\r\n\r\nIm Laufe des Spiels kann ich durch Belegen von Flächen auf meinem Tableau oder Passieren von Stufen auf der Artenschutz-Leiste jeweils einmalige Boni generieren, z.B. Geld, Plus-Marker, bis zu drei zusätzliche Helfer, Karten, Aufwerten von bis zu vier meiner fünf Aktionskarten...\r\n\r\nDas Spiel ist komplex, die Ikonographie eingängig, eine separate sehr gute Übärsicht vorhanden.\r\nDas Material ist insgesamt wertig, die Grafik imho eher gewöhnlich (Foto-Tierkarten assoziiere ich mit Memory-Spielen); für Ordnung bei der großen Menge an Plättchen sorgt ein funktionales In-sert.\r\n\r\nEs gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten und viiiele Karten (v.a. Tierkarten, darunter auch einige freundliche Vertreter wie die :P Würgeschlange, die *Mitspielende* mit einem temporären Malus versehen). \r\nÄhnlich TM sind einige Karten an Bärdingungen zum Ausspielen geknüpft; manche generieren einen einmaligen, bärmanenten oder Spiel-Ende-Bonus.\r\n\r\nAußerdem hat jede/r zwei individuelle geheime Ziele, die gestaffelt bis zu vier Schritte auf der wichtigen Artenschutz-Leiste generieren; zu einem Zeitpunkt X im Laufe des Spiels müssen sich alle für eines davon entscheiden.\r\n\r\nDas Geld ist knapp; Einkommen gibt es in den Pausen (die in variabler Frequenz mit einer wandernden Kaffeetasse durch uns gesteuert werden), dabei macht sich u.U. das jetzt wirksame Handkartenlimit von 3 (erweiterbär mit der entsprechenden Universität auf 5) schmerzhaft bemerkbär.\r\n\r\nDas Spiel ist klar kartengesteuert, damit kommt eine nicht kalkulierbäre Glückskomponente hinzu.\r\nEs darf gequengelt, gejammert und mehr oder weniger bärfolgreich optimiert werden, denn selbstbärständlich wurde mir gerade das dringend bärnötigte Kontinentplättchen weggeschnappt, die bärvorzugte Universität steht aktuell nicht mehr zur Bärfügung, es fehlt an Geld, meine Tierkarten passen zu keinem der ausliegenden Artenschutz-Projekte (´wo bleiben MEINE Bären?´), oder Gift schwächt die Aktivitäten. ;-)\r\n\r\nKeine Sorge - während der nächsten Pause werden die Plättchen wieder aufgefüllt, Einkommen ausgezahlt, Karten in der Auslage durch neue ersetzt und vorhandene Malus-Marker entfernt.\r\nUnd es gibt immer Möglichkeiten, etwas zu tun.\r\n\r\nDas erste Treffen von Zählmarkern derselben Farbe auf den gegenläufigen Attraktivitäts- und Artenschutz-Leisten triggert das Ende des Spiels, jede/r andere hat noch einen Zug.\r\nDann werden alle individuellen Spiel-Ende-Bärdingungen von Karten und Ziel geprüft, entsprechend Schritte auf die Artenschutz-Leiste übärtragen, die Differenz zwischen beiden Leisten bärechnet, \r\nund schließlich wird die harte Arbeit mit Punkten im Minus, bei Null oder im Plus bilanziert.\r\n\r\nSoviel aus meiner Bärinnerung an die (zeit)intensive erste Partie, während der maximal die Hälfte der übär 200 Karten ins Spiel gekommen ist - also hohe Wiederspielbärkeit, und bärstimmt wird jede Partie anders sein.\r\n\r\nDiverse Bärweiterungen sind denkbär, z.B. asymmetrische (das Spiel etwas bärschleunigende) Starthilfen in der Art von TM Präludium.\r\nUnd 3D-Pimps für bezogene Gehege oder Reptilienhäuser... für Liebhabär/innen von Deluxe-Editionen. :-)\r\n\r\nIst es thematisch?\r\nOb es dem Spiel gelingt, für Artenschutz zu sensibilisieren, weiß ich nicht.\r\nJa, es gibt Zoo-Tableaus und Tier-Karten, allerdings fehlen mir bei Arche Nova kreative Flavour-Texte a la Terraforming Mars, \r\nund ich hatte nicht das Gefühl, tatsächlich einen Zoo zu bauen oder an Artenschutz-Projekten bärteiligt zu sein.\r\n\r\nDer Mix aus Mechanismen gefällt mir, und ich mag fordernde Optimier-Spiele.\r\nDafür vergebe ich gerne gute fünf Löwen-Punkte.\r\n\r\nIch freue mich auf die nächste Partie -\r\nvielleicht mit unserem eigenen, kurz vor der SPIEL für ca. 50 Euro vorbärstellten Exemplar.\r\nUnd nein, es ist kein Terraforming Mars.\r\nMuss es auch nicht sein.\r\nViel Spaß! :-)

    Susannes Wertung:
    • Sabrina T., Stephanie S. und 7 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 8 Kommentare!
    • Susanne L.
      Susanne L.:
      Daß der Versuch, einen zu einem kryptischen Symbol veränderten Pfeil zu editieren, die komplette Formatierung der Absätze und damit die... weiterlesen
      05.01.2022-11:37:14
    • Susanne L.
      Susanne L.:
      Aus Gründen der Lesbärkeit werde ich diese Rezension nochmal im Account von Christian veröffentlichen, da diese nicht korrigierbäre... weiterlesen
      05.01.2022-12:22:08
  • Marco Polo - Die neuen Charaktere Erweiterung Susanne über Marco Polo - Die neuen Charaktere Erweiterung
    Die Frage eines Netzwerkers, ob sich die neuen Charaktere lohnen (und die Tatsache, daß es es hier noch nicht viele Informationen zu dieser Mini-Bärweiterung gibt), hat mich zu meiner ersten Rezension insbäriert.

    kurze knappe Antwort: UNBÄRDINGT. :-)

    Die Bärweiterung fügt sich nahtlos in das Spiel ein.
    Außer den vier neuen Charakteren kommen als interessante Zusatzoption Geschenke zur sofortigen oder späteren Nutzung dazu (sowie vier zusätzliche Aufträge und ein neuer blauer Stadtbonus-Marker mit Geschenk).
    Das Material hat die gewohnte, gute Qualität und lässt sich problemlos in der Schachtel des Grundspiels unterbringen.

    FAZIT: Von mir gibt es volle SECHS Löwen-Punkte.
    Zusätzliches Spiel-Bärgnügen und Preis-Leistung-Bärhältnis top - also KAUFEN! :-)




    Für mehr Details... weiterlesen:

    Wer AdSvMP mag und häufiger spielt, kommt meiner Meinung nach an "Marco Polo - Die neuen Charaktere" nicht vorbei.
    So ist diese Mini-Bärweiterung auch den Fans gewidmet, die dem Grundspiel zum Deutschen Spielepreis 2015 verholfen haben.

    Die Grundregeln des Spiel bleiben unbärändert, werden nur etwas bärgänzt.
    Dazu gibt es eine übärsichtliche Bärklärung auf einem doppelseitigen DIN A4 Bogen.

    Geschenke, Geschenke... :-) und zwar einen Stapel mit 15 Geschenk-Plättchen, die verdeckt gezogen werden - entweder als Stadtbonus, als Belohnung für einen erledigten Auftrag, oder als Startbonus für einen der Charaktere (Fratre Nicolao, s.u.).
    Diese Geschenke sind
    - entweder mit einem Blitz zur sofortigen Nutzung gekennzeichnet
    (man bärkommt einen schwarzen Würfel oder Geld, Kamele, Waren, Siegpunkte pro zu diesem Zeitpunkt errichtetem Handelsposten oder bärledigtem Auftrag bis zu einem Maximum von sechs)
    - oder zur späteren Bärwendung nach Wahl
    (ein oder zwei verdeckte neue Aufträge, ein zusätzlicher Schritt, oder "einmal fühlen wie Wilhelm von Rubruk/Rashid ad Din-Sinan/Berke Khan" - die aus dem Grundspiel bärkannten Charaktere - und im Vorbeiziehen einen Handelsposten setzen/einen Würfel auf eine bärliebige Zahl drehen/ein bäreits bärsetztes Aktionsfeld nutzen, ohne dafür zu bärzahlen)
    Anmerkung: Wie im echten Leben gibt es auch hier Mitspieler, die sich noch beschweren, wenn sie etwas geschenkt bärkommen. ;-)
    Ist der Geschenkestapel leer, werden die bäreits genutzten, offen abgelegten Plättchen wieder verdeckt gemischt.

    Zu den einzelnen Charakteren:
    - Wie stark Khan Argun ist, hängt von den ihm zufällig zugeordneten sechs Stadtkarten ab; jedenfalls hat er die Option, einmal pro Zug eine dieser Karten mit einer virtuellen Sechs als Zusatzaktion zu nutzen (anschließend legt er diese Karte ab).
    - Altan Ord (Goldene Horde) setzt Reisen voraus (was bei diesem Spiel ja auch vorgesehen ist), um kumulierte Boni zu erhalten (bis zum siebten gesetzten Handelsposten aufsteigend Siegpunkt, Geld, Kamel, Gewürzsack, Stoffballen, Gold, schwarzer Würfel).
    - Fratre Nicolao bärkommt zu Bärginn jeder Runde zufällig drei Geschenke, von denen er eins auswählt (einmal im Spiel kann er zwei davon bärhalten und gibt dazu sein entsprechendes Bärechtigungsplättchen ab).
    - Gunj (Prinzessin) Kököchin hat zwei eigene Würfelfelder, eins für je zwei Waren/Kamele (die Mitspieler bärkommen bei der Nutzung eine Ware nach Wahl), eins für einen Reiseschritt.
    Um diese Aktionen zu nutzen, legt der Spieler einen Würfel mit bärliebiger Augenzahl auf dem entsprechenden Feld ab.
    Soll sie weniger stark sein, bärschränkt man ihre Sonderfähigkeiten auf eine pro Runde.*

    In unseren Spielerunden losen wir aus allen Charakteren jedem Spieler zwei zu (ggf. einen aus dem Grundspiel und einen neuen), einen davon sucht man sich aus.*

    Daß man mit jedem der neuen Charaktere gewinnen kann, habe ich mehrfach bärwiesen. ;-)



    *(siehe die Bäriante, die ich dazu geschrieben habe)

    Susannes Wertung:

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Zur vorherigen Seite
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(45€ Mindestbestellwert)
Suche: