Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Profilseite von Birte S.
Birte S.

Birtes Errungenschaften:

Ostereifinder 2013
Birte hat mindestens ein Osterei gefunden.Japan 2011
Birte ist in Gedanken bei den Menschen in Japan.Blindschleiche
Birte kauft manche Spiele, auch ohne sie zu kennen, nur aufgrund von Rezensionen.Bauherr
Birte mag es, wenn in Spielen etwas gebaut werden kann.Mag ich-Möger
Birte klickt lieber einfach auf "mag ich", anstatt etwas zu kommentieren.Händler
Birte mag Spiele, in denen gehandelt wird.Pokerface
Birte mag BluffspieleForen-Fachkraft
Birte hat 25 Beiträge im Forum oder Spielernetzwerk veröffentlicht.Wohltäter
Birte verpflegt die Spieler mit exquisitem Essen und Trinken und sorgt somit fürs kulinarische Wohl.Allsehendes Auge
Birte liest alles mit und bleibt dabei unsichtbar.Graf Ludo 2016
Birte hat an der Abstimmung zum Graf Ludo 2016 teilgenommen.Weihnachten 2011
Birte hat Weihnachten 2011 im Spielernetzwerk gefeiert.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Birte S. bewertete Spiele (10 Stück):



  • Doktor Schlüsselbart Birte über Doktor Schlüsselbart
    Achja, das Leben könnte sooooo einfach sein, wäre man nicht so zerstreut. Doktor Schlüsselbart ist zwar ein promovierter Akademiker, kann sich beim Nachhause kommen aber partout nicht an den Zauberspruch erinnern, mit dem er die Türen seiner Burg öffnen kann. Ein Gedächniszaubertrank könnte da Abhilfe schaffen, allerdings benötigt er dafür Hilfe. Unsere Hilfe. ^^

    Auf dem Spielplan werden in verschiedenen Räumen insg. 4 Elixiere platziert und jeder bekommt einen Beutel in die Hand gedrückt, in dem sich jeweils 12 Schlüssel befinden, die bei jedem der Räume eine Tür öffnen. Der Clou ist jetzt: Man muss den richtigen Schlüssel ertasten, um in einen Raum gehen zu dürfen. Klingt einfach? Isses aber nicht. ;-)

    Jeder bekommt eine Elixierkarte in die Hand, damit er weiß, welches Fläschchen er suchen soll (insgesamt sucht man 4 Stück und hat dann gewonnen). Und dann geht der Spaß auch schon los: Alle grabbeln gleichzeitig (!) in Ihren Beuteln nach einem passenden Schlüssel. Doch Vorsicht! Wer zu schnell aus dem Beutel zieht und einen unpassenden Schlüssel in der Hand hält, darf in der aktuellen Runde kein weiteres Mal ziehen.

    Es geht mitunter ganz schön hektisch zu, wenn alle wie verrückt in Ihren Beuteln grabbeln, und sich der richtige Schlüssel einfach nicht ertasten lassen will. ^^

    Ein schönes Kinderspiel, das durch die schönen Materialen (Doktor Schlüsselbart, die Elexiere und die Schlüssel sind aus Holz), das wunderschön gestaltete Spielbrett und den originellen Spielmechanismus (nur durch Erstasten kommt man weiter) gerade bei Kindern punktet. Aber auch Erwachsene können das Spiel gerne mal Probespielen, als kleines Lockerungspiel zwischendurch taugt es auch hier allemal.

    Birtes Wertung:
  • 4-in-1 (Njet, Mü, Meinz, Was Sticht?) Birte über 4-in-1 (Njet, Mü, Meinz, Was Sticht?)
    Wer auf Stichspiele steht, kommt meiner Meinung nach nicht an "4-in-1" vorbei. Da sich die 4 enthaltenen Spiele doch stark voneinander unterscheiden, sollte hier für jeden etwas dabei sein. Allerdings sind alle ein wenig anspruchsvoller, es bedarf also ein wenig der Übung, bis man voll auf seine Kosten kommt. Aber Übung macht bekanntlich den Meister. ^^

    Die Box beinhaltet die Stichspiele:

    - MÜ
    - NJET
    - Was sticht
    - Meinz

    Sollte meiner Meinung nach in keiner gut sortierten Sammlung fehlen und stellt für Stichspielefans ein absolutes „Must have“ dar. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist super.

    Birtes Wertung:
  • Munchkin Cthulhu Metalldose (dt.) Birte über Munchkin Cthulhu Metalldose (dt.)
    Das Spielprinzip ist dasselbe wie bei allen "Munchkin" Ablegern, natürlich gibt es aber neue Monster, Gegenstände, Flüche etc.

    Hier könnt Ihr Monsterjäger, Ermittler, Professor oder auch Kutlist werden - letzteres will man irgendwie nie sein, da man einen Kultisten nicht einfach so austauschen darf.

    Wie der Name schon verrät, widmet sich das Spiel dem H. P. Lovecraft Universum. Dementsprechend kommen auch Begrifflichkeiten wie Innsmouth, das Monster Cthulhu oder die Zweihändertaschenlampe vor. Außerdem wimmelt es in diesem Munchkin nur so vor Sekreten wie z.B. dem Brechsekret.

    Die Zeichnungen sind wie immer liebevoll und lassen ein sehr oft schmunzeln, das Spiel an sich ist ein Muss für jeden Munchkin Fan. Fans von H.P.Lovecraft hingegen müssen selbst entscheiden, ob sie die Art von "Munchkin Cthulhu" mögen.

    Birtes Wertung:
  • Munchkin Booster - Feenstaub Birte über Munchkin Booster - Feenstaub
    "Munchkin Booster Feenstaub" ist eine von diversen kleinen Erweiterungen, die Pegasus nach und nach auf den Markt wirft.

    Die Karte, nach der dieser Booster benannt ist, ist die "Gute Glitzerfee", ein Stufe 20 Monster, das ganz normal unter die Türkarten gemischt wird (die Kartenrückseite ist die des Ursprungs-Munchkins, auch Fantasy Munchkin genannt). Es ist anzuraten, sie bei einem sehr großen Türstapel in das obere Drittel einzumischen, da man sonst eventuell nicht in den Genuss kommt, auf sie zu treffen. Und das wäre schade, denn wenn man sie tötet bekommt man 4 Schätze UND 2 Feenstaubkarten. *-*

    Feenstaubkarten? Wasn das?

    Die restlichen Karten der Boosterpackung tragen den Schriftzug "Munchkin Feenstaub" und bilden einen eigenen Stapel. Sie sind mit den Schatzkarten zu vergleichen, man bekommt allerdings nur dann eine wenn:

    - man einem anderen Spieler im Kampf hilft und der Kampf dadurch gewonnen wird
    - man einen Fluch aufhebt, der einen anderen Spieler getroffen hat
    - oder halt, wie oben beschrieben, die Fee plattmacht

    Eigentlich gar nicht munchkinmäßig, so hilfsbereit zu sein oder? ^^

    Man kann jetzt darüber streiten, ob solche kleinen Erweiterungen Sinn machen oder nur Geldschneiderei sind. Mir persönlich gefällt diese Minierweiterung, weil man so doch mal öfter den Hilfsbereiten raushängen lässt, um eine zusätzliche Schatzkarte abzugreifen (denn nichts anderes sind die Feenstaubkarten eigentlich). Also mir waren das knappe 4 EUR wert.

    Aber um realistisch zu sein: Es ist nur eine kleine Erweiterung, daran gibt es nichts zu rütteln. Für Fans wie mich sicherlich interessant, alle anderen schütteln über soetwas wohl nur den Kopf.

    Birtes Wertung:
  • Munchkin Cthulhu 2 - Kuhthulhus Ruf Birte über Munchkin Cthulhu 2 - Kuhthulhus Ruf
    Mit dieser Erweiterung für „Munchkin Cthulhu“ kommt ein neuer Kartentyp ins Spiel: Geisteskrankheiten.

    Diese werden wie Flüche behandelt, haben aber im Gegensatz zu diesen auch Vorteile. Sobald eine Geisteskrankheit in der "den Raum betreten" Phase aufgedeckt wird, befällt sie einen. Zieht man sie allerdings verdeckt, kann sie zu jedem beliebigen Zeitpunkt auf jeden beliebigen Spieler angewendet werden. Sollte man sterben, behält man alle Geisteskrankheiten: Euer neuer Charakter ist also genauso plemmplemm wie der alte. ^^

    Zu dieser Erweiterung gibt es ansonsten nicht viel zu sagen, außer dass sie das Basisspiel um 168 neue Karten wie die besagten Geisteskrankheiten erweitert. Für Fans des ersten "Munchkin Cthulhu" eine klare Kaufempfehlung.

    Ein persönlicher Tipp am Rande: Da wir immer in etwas größerer Runde spielen, kombinieren wir meistens beiden "Cthulhu" Ableger sowie beide Ableger von "Munchkin Beisst!". Passt super zusammen. Glaubt es mir oder glaub es mir nicht, und probiert es selber aus. :-)

    Birtes Wertung:
  • Krallen und Fallen Birte über Krallen und Fallen
    "Krallen und Fallen" ist ein einfaches, witziges Kartenspiel, das für eine Runde zwischendurch bestens geeignet ist. Ziel des Spieles ist es, sich als erster einen bronzenen, silbernen und goldenen Gegenstand zu krallen.

    Die Regel sind denkbar einfach: Jeder Spieler erhält 5 Karten auf die Hand, die restlichen bilden den verdeckten Nachziehstapel. Jeder Spieler darf wenn er an der Reihe ist zwei Handlungen durchführen, wobei zwischen den drei folgenden Handlungen unterschieden wird: Auftrittswurf, Abgangswurf sowie der Umbesetzung (= neue Karte vom Zugstapel gegen eine Handkarte tauschen).

    Jede Karte in dem Spiel hat einen Auftrittswurf und Abgangswurf, sodass man immer erst die erforderliche Augenzahl würfeln muss, um eine Karte überhaupt in Spiel bringen bzw. wieder entfernen zu dürfen. Das macht das Spiel natürlich sehr glückslastig, bringt aber auch eine Menge Spaß mit sich.

    Die Karten sind schön illustriert und auch die einzelnen Zauber z.T. sehr lustig wie z.B. der "PiffPaff Zauber". Auch die Monster, mit deren Hilfe man bereits von einem Gegner gesammelte Gegenstände "entführen" kann, sind schön anzusehen.

    "Krallen und Fallen" könnte man am ehesten mit Spielen wie "Munchkin" oder "Kleine Helden" vergleichen. Wem diese beiden Kartenspielreihen etwas sagen, und wer Gefallen an diesen Spielen hat, der sollte auch mal einen Blick auf "Krallen und Fallen" werfen. :-)

    Birtes Wertung:
  • Hick Hack in Gackelwack Birte über Hick Hack in Gackelwack
    6 Geflügelhöfe, diverse leckere Futterkörner, hungriges Geflügel und ebenso hungrige Füchse - mehr braucht es nicht, um ein kurzweiliges und lustiges Spiel zu erschaffen.

    Ziel des Spieles: Soviel Futterkörner abzugreifen wie geht! Wäre ja an sich auch eine ganz einfache Sache, wären da nicht diese lästigen Mitspieler, die genau dasselbe wollen. ;-)

    Die sechs Geflügelhöfe (die übrigens alle eine andere Farbe haben) werden in der Tischmitte verteilt und jeweils mit einem Korn bestückt, wobei die Körner einen Wert von 1-3 Siegpunkte haben. Jeder Spieler erhält dann fünf Handkarten, im Spiel mit zwei oder drei Personen bekommt jeder sechs. Nun sucht jeder Spieler eine Karte von seinen Handkarten aus und legt sie zunächst verdeckt vor sich ab. Entweder einen Fuchs, um Geflügel zu fressen, oder ein Federvieh um Körner zu fressen. Bei einem zweier oder dreier Spiel darf man zwei Handkarten wählen, muss aber beachten, dass man NICHT Fuchs und Federvieh der gleichen Farbe ausspielen darf. Außerdem wichtig: Der Hof, wo Fuchs und/oder Geflügel hingehen muss IMMER der Farbe der ausgespielten Karte entsprechen.

    Nach dem Ausspielen wird die Handkartenzahl generell wieder aufgefüllt. Wenn alle ausgewählt und nachgezogen haben, werden die ausgespielten Karten umgedreht, wobei sich verschiedene Spielrundenszenarien ergeben können.

    Da kann nun einiges passieren: Geflügel trifft auf Geflügel und muss sich um die Körner "duellieren", Füchse treffen auf Füchse und gucken in die Röhre, Geflügel trifft auf Füchse und ... nun ja, Bon Appetit Fuchs kann man da nur sagen :-), Füchse treffen auf Geflügel UND andere Füchse und zerfleischen sich gegenseitig beim Gerangel, wer denn nun das Geflügel bekommen darf. Und dann gibt es da noch das sogenannte "Fluchthuhn", dass sich immer rechtzeitig vom Acker macht, sich vom Hof ein Korn stibitzt und nur einen Haufen Sch... zurücklässt, über den sich kein Spieler so wirklich freut.

    In meiner Spielerunde ergaben sich so die komischsten Situationen. Ein Beispiel: Drei Leute stürzen sich mit Ihrem Federvieh auf einen besonders lukrativen Hof, an dem sehr viel Futter ausliegt und wollen gerade anfangen, sich um das Futter zu duellieren und was macht der vierte? Spielt einen Fuchs und genießt ein üppiges Mal. Da rächt sich mal wieder die Habgier. ^^

    Ein kurzweiliges, sehr lustiges und einfaches Spielprinzip, das zu unterhalten weiß und wegen seiner kurzen Spieldauer von 20-30 min. gerne mehrmals hintereinander gespielt wird. Klare Kaufempfehlung!

    Birtes Wertung:
  • 6 nimmt! Birte über 6 nimmt!
    6 nimmt! sollte meiner Meinung nach in keiner Spielesammlung fehlen, zumal es nun wirklich keinen großartigen Platz einnimmt. Außerdem kann man es auch gut überall mithin nehmen, und einem schnellen Spiel zwischendurch am Stammtisch bei den Eltern steht nichts im Wege. Mit diesem kurzweiligen Kartenspiel bekommt man sogar Leute zum Spielen, die ansonsten damit nicht wirklich viel am Hut haben (siehe meine eigene Mum, ich weiß also von was ich rede xD).

    Jeder Spieler erhält zehn Karten, von 104 durchnummerierten. Auf allen Karten sind zusätzlich zur Zahl Hornochsen abgebildet. Mindestens einer, maximal sieben. Vier Karten in der Mitte sind der Ausgang des Spiels. Jeder Mitspieler legt eine beliebige seiner zehn Karten verdeckt vor sich auf den Tisch. Alle Spieler decken die Karten dann gemeinsam auf. Der Spieler mit dem niedrigsten Zahlenwert beginnt damit, seine Karte an die bereits offenliegenden Karten anzulegen.

    Der Trick dabei ist, dass man immer an die nächst niedrigere Karte anlegen muss.
    Wer die sechste Karte an einen Stapel anlegt, nimmt die fünf vorherigen weg und darf die aufgedruckten Hornochsen behalten.

    Ziel des Spiels ist es so wenig Hornochsen wie möglich zu sammeln. Das Spiel endet, wenn ein Mitspieler 66 Hornochsen zusammen hat.

    Klingt einfach, isses auch, macht aber sauviel Spaß.

    Probiert es einfach mal aus. ;-)

    Birtes Wertung:
  • Carcassonne Birte über Carcassonne
    Ein sehr schönes Spiel, das mein Freund und ich auch gerne mal zu zweit spielen. Da man bei diesem "Legespiel" den Spielplan jedes Mal neu gestaltet, kommt keine Langweile auf. Wir spielen es immer incl. der ersten beiden Erweiterungen, was meiner Meinung nach auch ausreichend ist (außerdem bekommt man den gesamten Inhalt in die Grundbox), aber das ist natürlich Geschmackssache.

    Birtes Wertung:
  • Stone Age Birte über Stone Age
    Eines DER Lieblingsspiele meiner Spieleguppe. Wir haben selten ein so einfach zu erlernendes, abwechslungsreiches, mit Glück und Strategie gepaartes Spiel erlebt, das zudem mit gut verarbeiteten Materialien glänzt. Das einzige kleine Manko ist in meinen Augen die Aufteilung in der Verpackung, eventuell hätte man das noch eleganter lösen können. Wer aber ein gutes, abwechslungsreiches, leicht zu erlernendes Spiel für einen geselligen Abend sucht, ist bei "Stone Age" bestens aufgehoben. 6 Punkte.

    Birtes Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: