Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Profilseite von Marco P.
Marco P.

Marcos Errungenschaften:

Catanist
Marco liebt die Welt des Sechsecks10 Jahre Carcassonne
Marco hat sich ein Andenken ans 10 Jahre Carcassonne-Jubiläum gesichert.Black Pocket Serie
Marco hat alle drei Projekte in der Spieleschmiede unterstützt.Pentos
Marco mischt den besten Zaubertrank.Logistiker
Marco hat zwar keinen Platz mehr für neue Spiele, bekommt die neuen aber immer irgendwie ins Regal.kaum anzutreffen
Marco ist nur selten auf Spielertreffen zu finden.Star Wars Fan
Marco ist ein eingefleischter Star Wars Fan und läuft auch schon mal mit dem Lichtschwert herum.Ghosts
Marco ist am mutigsten von Allen.Ostereifinder 2013
Marco hat mindestens ein Osterei gefunden.viele Freunde
Marco hat 150 Freunde gewonnen.Schmied
Marco ist ein Spieleschmied.Snowblind
Marco gewinnt den Wettlauf zum Südpol.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Marco P. bewertete Spiele (13 Stück):



  • Thunderstone - Leerschachtel Marco über Thunderstone - Leerschachtel
    Prima Sortiereinlage für andere (Sammel-)Kartenspiele und LCG!

    Ich habe die Leerschachtel nebst Inlay für andere Kartenspiele erworben (Dominion und Herr der Ringe LCG), da in den beispielhaft genannten Spielen keine vernünftige Sortiereinlage vorhanden war/ist. Hierfür eignet sich das auch aus Drachenturm bekannte Tiefziehteil hervorragend und kann es jedem Spieler nur empfehlen, dem der Sinn nach Ordnung steht. Das Tiefziehteil enthält 4 große Fächer, in die auch europäische Formate (59x92mm) locker reinpassen (vgl. Dominion). Amerikanische Standardkarten (64x88mm) passen sowieso rein. Daneben hat die Einlage 2 schmalere Fächer sowie mittig ein kleine tiefe Mulde, die sich prima für Tokens/Marker eignet.
    Wenn man den Karton entsorgt bekommt man also für 5 Euro eine nützliche Sortiereinlage. Nicht gerade preiswert, aber man bekommt ja sonst keine im freien Handel.
    Einziger Nachteil mit diesem hohen Inlay ist, dass normale Schachteln mit einer Höhe von 7 cm nicht mehr vollständig schließen, da dieses Inlay 8,5 cm hoch ist.


    Marcos Wertung:
  • Heckmeck am Bratwurmeck Marco über Heckmeck am Bratwurmeck
    Heckmeck ist ein kleines feines Würfelspiel für Zockergemüter mit ganz viel Würfelglück.
    Wenn es gut läuft, bekommt man auch mal die großen Würmer, aber meistens spielt sich das Geschehen im Bereich der Augenzahlen 21 bis 30 ab. Durch Fehlwürfe gehen die besten Würmer schnell aus dem Spiel (werden umgedreht). Aber das macht nix, denn gerade das gegenseitige Stehlen der obenliegenden Würmer (geht natürlich bei niedrigen Augenzahlen leichter) macht einen großen Reiz des Spiel aus.
    Meiner Meinung nach ist Heckmeck nur was für Zwischendurch, da das viele Würfeln auf Dauer öde und anstrengend ist und zugleich für die Mitspieler Downtime bedeutet.
    Aufgrund des super Materials und der Kurzweil ist mir Heckmeck 5 Punkte wert.

    Marcos Wertung:
  • 6 nimmt! Marco über 6 nimmt!
    6 nimmt! ist zurecht ein kleiner Klassiker.
    Es kommt als Kartenspiel mit einfachem überschaubaren Material daher, hat einfache Regeln und bietet dennoch taktische spannende Kost mit einer schönen Portion Mensch-Ärgere-Dich-Nicht.
    Glaubt man, in einem Zug, der Glückliche zu sein, der die vierte/ fünfte Karte einer Reihe legt, so gibt es doch öfter Momente, in denen die Gegner zuvor kommen und man der Hornochse ist, der die Karten aufnehmen muss. Jedes Spiel ist schnell gespielt und die 66 Zielpunkte (Hornochsen) sind schneller erreicht als gedacht. Und dann? Dann einfach noch ne Runde.
    Für die stabilen Karten, die einfachen Regeln (plus Profivariante) und die Langzeitmotivation gibts volle Punkte von mir.

    Marcos Wertung:
  • Geschenkt Marco über Geschenkt
    "Geschenkt" ist ein kleines Spiel mit einfachsten Regeln, dass aber in einer Runde aus mindestens 3-4 Spielern eine herrliche Pokeratmosphäre entfaltet.
    Nehme ich die Karte und hoffe auf günstige Nachbarkarten?
    Schnappe ich eine für meine Gegner günstige Karte weg?
    Oder lass ich die Karte einfach Runden drehen, bis sie schön viele Chips trägt?
    Ärgerlich, wenn ein anderer die voll beladene Karte vor einem wegschnappt.
    Blöd, wenn keiner die 35 will und man selbst Gefahr läuft, nicht genügend Chips zum bluffen zu haben.
    Geschenkt lebt von Bluff und ein bisschen Taktik. Wenn man über die Karten guckt, ist es amüsant, die Gesichter der Mitspieler zu lesen, insbesondere in dem Moment, wo man ihnen erfolgreich eine ungeliebte Karte untergemogelt hat^^
    Wer allerdings viele Chips hortet, ist nicht selten zum Gewinner der Runde geworden.
    DAS ist dann auch und insbesondere ärgerlich für diejenigen, die auf die Wenige-Karten-Taktik gesetzt haben ;)

    Für die gebotene Kurzweil und den Langzeitspaß (denn 9 Karten werden vor Spielrunde immer ausssortiert) wäre mir Geschenkt die volle Punktzahl wert. Leider sind die Karten recht dünn, daher gibt es einen Punkt Abzug.

    Marcos Wertung:
  • Logicus Puzzler XXL Marco über Logicus Puzzler XXL
    Logicus Puzzler XXL ist das unter Huch&Friends vertriebene Lonpos Colourful Cabon (CC) 066 mit einigen Zusatzaufgaben. Diese kommen auf kleinen Kärtchen daher. Es gibt jweils ein Päckchen für 2D bzw. 3D-Aufgaben.
    Die Qualität der Steine und der Box ist identisch mit einem direkt von Lonpos vertriebenen Produkt. Inhaltlich decken die Aufgaben eher den einfacheren Aufgabenbereich ab. Lediglich die speziellen CC-Aufgaben, bei denen man mit einem(!) beliebigen Stein im oberen 90°-Winkel anfängt und dann bis zu ca. 2.500 Lösungsmöglichkeiten hat, sorgen für Langzeiträtselspaß.
    Alles in allem ein gewohnt gutes Puzzle von Lonpos, dass sich durch die speziellen CC-Aufgaben vom ursprünglichen Lonpos (11x5 Matrix) abgrenzt.
    Weil die Aufgaben auf Dauer zu einfach sind (mit Ausnahme der CC-Aufgaben) und der Preis für das bisschen Plastik m.E. zu hoch ist, gibts von mir 5 Punkte.

    Marcos Wertung:
  • Arcana (dt.) Marco über Arcana (dt.)
    Arcana ist ein Vertreter der hoch angesagten Deckbuilding-SPiele mit der Mechanik von Dominion. Errungene Karten kommen auf den Ablagestapel und kommen erst in einer der folgenden Runden zum Einsatz.

    Im Gegensatz zu DOminion ist Arcana weniger Mehrspieler-Solitär, sondern bietet mehr Interaktion rund um die sog. Marktkarten. Das ist die Auslage in der MItte des Spiels, die jedem Spieler zwei Kartenstapel im eigenen EInflussbereich sowie einen zentralen Kartenstapel zur Verfügung stellt.

    Die Interaktion besteht bei Arcana aus Schlagabtauschen rund um die offen ausliegenden Karten. Jeder Spieler bringt sog. Agenten ins Spiel, die den Gegner ausstechen und somit neue Karten (Agenten, Orte, Relikte) erringen sollen. Hier kommt einiges an Taktik und Kalkül ins Spiel, denn man hat 4 Handkarten zur Verfügung, deren Werte sich beim Ausstechen ergänzen. Zudem können Karten im eigenen Einflussbereich auch verdeckt(!) gelegt werden, um den Gegner im Unklaren zu lassen.

    Hat man nach dem zähen Start mit relativ schwachen Karten auch Orte und Relikte erspielt, kommt Arcana ins Rollen, denn Orte fungieren hier als Aktionskarten und lösen sofortige Effekte aus, die taktisch geschickt eingesetzt, manch Stiche ins Leere laufen lassen können. Relikte hingegen dienen als Bestechungsgeld und sorgen dafür, dass ein Schlagabtausch um eine bestimmte Karte noch vor der Auswertung des "Stichs" beendet werden kann.

    Arcana bietet also mehr direkte Interaktion als der Urvater des Genres. DIe Mechanik an sich macht auch Arcana zu einem flott spielbaren Spiel. Einzig zu zweit kann man sich bei den Marktauslagen aus dem Weg gehen.
    DIe Karten sind wunderschön gestaltet. Die Stichwerte sind deutlich erkennbar. Ortskarten sind sogar in schöner Kohlezeichnung gehalten. Lediglich das Schachteldesign missfällt mir. Hier hat Pegasus zum kleinstmöglichen Format gegriffen, statt der originalen Schachteln mit Tiefziehteilen für die Karten. Jetzt liegen die Karten lose im Karten rum und ein Einhüllen in Sleeves ist aufgrund der Enge nicht möglich.

    Insgesamt ist Arcana ein guter Vertreter der Deckbuildinggames, weil es Interaktion, Bluff und Taktik betont. Für den Preis ein Kauftipp. DIe (europäische) Schachtelgröße lässt Arcana in jeder Tasche mitnehmen.

    Marcos Wertung:
    • Roland S., Daniela F. und 7 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Matthias B.
      Matthias B.: Das Spiel hat beim (2er) Test- und Regellernspiel nicht richtig gezündet... vermutlich waren wir auch zu müde und angeschwipst. Ich würde das... weiterlesen
      24.02.2012-07:43:11
    • Marco P.
      Marco P.: Können wir gerne machen.
      24.02.2012-13:49:36
    • Matthias B.
      Matthias B.: Super... ich brauch für solche Spiele motivierte Mitspieler. *g*
      24.02.2012-14:15:13
  • Haggis Marco über Haggis
    Auf der Homepage des kleinen Verlags indieboardsandcards findet man "Haggis" und "soon to be classic" in einem Satz erwähnt. Übermut oder günstiger Werbeslogan? Ich finde eher letzteres, denn Haggis hat tatsächlich Potential.
    Es ist zum einen ein klassisches Climbing-Game (also Werte der nachfolgenden Spiele müssen immer höher als zuvor ausgespielte Kartensets sein). Zum anderen erhält es eine Prise Taktik.

    Reicht das, um ein Stichspiel für gar zwei Leute zu machen? JA!
    Denn das pure Kartenglück wird verstetigt, indem die Chancen für Joker und die sog. Bomben gleichverteilt und offen angezeigt werden: die Joker sind nichts anderes als die Karten Bube, Dame und König. Und die Bomben bestehen aus allen (!) Kombinationen der Joker (schon mal 4 an der Zahl). Daneben gibt es noch zwei weitere Bomben: Die niedrigste besteht aus einem 3-5-7-9 Set in vier verschiedenen Farben, hingegen besteht die stärkste Bombe aus dem Set 3-5-7-9 in einer einzigen Farbe.

    ABer reicht das wirklich, um Stichspiele für 2/3 Personen spannend zu machen? JA, wirklich. B, D und K sind offen im Blatt des Gegners erkennbar und verhelfen dem Gegenspieler zu gleichwertigen Kombinationen, wie der ausgebende Spiele vorgibt.

    Haggis spitzt die Zwickmühle des klassischen Stichspiels zu:
    Denn:

    Als erste Zielbeute gibt es jene Karten, die beim Austeilen übrig bleiben. Man sollte sich gerade bei 2 Spielern beeilen, dann dann warten 8 Karten auf einen, die u.U. viele Punkte enthalten.

    Als zweite Beute erhält der Sieger (wer als erster keine Karten mehr hat) die Handkarten des Gegenspielers. Wenn der Gegner also die Joker hinterm Berg gehalten hat, gehen die höchsten Punktezahlen flöten (B=2, D=3, K=5).

    ABER ABER ABER:Gewinnt man einen Stich mit Hilfe einer Bombe, muss der Stichsieger alle Karten des soeben gewonnenen Stichs an einen anderen Spieler geben. Blöd, weil Bomben IMMER Punktekarten sind.

    Man kann also nur Punkte selbst machen, wenn man einen Stich ohne Bomben gewinnt. Das geht ganz gut mit Jokern, aber das bedeutet, dass man weniger Möglichkeiten für Bomben hat. Und genau DAS kann der Gegner jederzeit an der RÜckseite des Blattes erkennen ;)

    Ach ja, was dem ganzen die Krone aufsetzt ist das typische Wetten. Hier wettet man darauf, wer als Erster ausgeht, also alle Karten los wird. Geboten wird zu 0 (also keine Wette), 15 (kleine Wette) und 30 Punkten (große Wette).

    Puh, soviel Spielwitz, Taktik und Zwickmühle in einem fast standardmäßigem Blatt?
    Haggis ist für mich starke 5 Punkte wert. Den Status als Klassiker muss es erst noch beweisen.

    Marcos Wertung:
  • Carcassonne - Jubiläumsedition inkl Das Fest Marco über Carcassonne - Jubiläumsedition inkl Das Fest
    Carcassonne ist Carcassonne ist Carcassonne.
    Ob Holz oder die hier enthaltenen Plastikpöppel, der Charme des jungen Klassikers verebbt nie. Mit dieser neuen Ausgabe hat der begeisterte Carcassonne-Spieler endlich(!) wieder ein reines, ungepanschtes Spiel auf dem Tisch. Hier zählen wieder Pöppelmanagement und Bauernweitsicht ;) Die neue Schachtel, das Punktetableau und die Plastikpöppel sind Hingucker im Regal bzw. auf dem Tisch.
    Einziger Wermutstropen ist, dass die Plastikeinlage geordnetes Aufräumen erfordert (es gibt fünf eng bemessene Mulden für je acht Pöppel sowie eine Einlassung für die Plättchen mit den Maßen von 2x2 Plättchen).
    Mein Tipp: Einleger raus, Plättchen lose rein und die Pöppel in ein Organzasäckchen.
    Fazit: Carcassonne in seiner reinsten Form mit schicken Pöppeln und cooler Verpackung. Carcassonne-Fans holen sich den Riesenpöppel sowieso ;)

    Marcos Wertung:
  • Dvonn Marco über Dvonn
    Dvonn: genial einfach und einfach genial. Das Go-Prinzip neu interpretiert: es bedarf nur kurzer Zeit, um es zu verstehen, aber eine Ewigkeit, um es zu meistern. Ein kleiner Klassiker.

    Marcos Wertung:
  • Sushizock im Gockelwok Marco über Sushizock im Gockelwok
    Sushizock ist ein kleines feines Würfelspiel. Der Zockfaktor ist hier nicht so hoch, wie bei Heckmeck, dafür rückt der Ärgerfaktor in die MItte, denn damit auch ja alle Sushisteine zählen, brauch man gleichviele und möglichst geringwertige Grätensteine. Bei zwei Spielern ist da ein reger Schlagabtausch vorprogrammiert.
    Aufgrund der würzigen Kürze folgt Revanche auf Revanche.

    Marcos Wertung:
  • Stone Age Marco über Stone Age
    Stone Age haben wir zu zweit gespielt und sind begeistert. Das Spiel ist schön ausgestattet und herrlich anzusehen. Die Spielmechanik ist schnell begriffen, jedoch anfangs noch langwierig, weil man die Möglichkeiten noch nicht erfasst hat.
    Im 2P-Spiel muss man besonders auf den Anderen aufpassen. Wie schon erwähnt ist die Ernährung nur anfangs zentrales Spielelement. Mit einiger Übung ist Stone Age ein Einsetz-Wettrennen um die besten Ressourcen und Karten. Wer sich zu sehr auf einen Aspekt konzentriert (z.B. Werkzeuge oder Nachwuchs), kann mit den Punkten ganz schnell hinten liegen.
    Kurzum: Stone Age ist ein seichtes und dadurch schnelles Taktikspiel, was von der Leichtigkeit an die Siedler erinnert, aber gerade durch die Leichtfüßigkeit Spaß und Spannung gewinnt. Wie die Siedler kann man Stone Age als ideales Spiel für sowohl Vielspieler als auch Familien empfehlen.
    Die Ersten ergründen Taktiken, Gegner zu blockieren und das Spiel schnell zu beenden, die Wenigspieler geniessen die Spielatmosphäre aus Jagen, Schürfen, Schmusen ;)


    Marcos Wertung:
  • San Juan (alt) Marco über San Juan (alt)
    San Juan: Genial einfach, einfach genial!
    Die Regeln sind anhand der Rollen schnell verinnerlicht.
    Dank der Fülle an Spezialkarten und damit verbundene Auswirkungen ergeben sich bei jedem Spiel neue Situationen die immer anders gemeistert werden müssen.


    Marcos Wertung:
  • Keltis - Der Weg der Steine Marco über Keltis - Der Weg der Steine
    Keltis ist für ein Spiel des Jahres aus meiner Sicht relativ spaßarm.
    In Dreierbesetzung spielten wir so vor uns hin, bis das bitte Ende durch die 5-Steine-Regel kam. Der Spielspaß und Spielanreiz kann den Unmut der anderen SPieler nicht überwiegen. Ich selbst fühle mich durch das SdJ-Siegel ein wenig veräppelt.
    Es ist zwar einfach zu spielen und bietet eine gewisse Abwechslung auf dem Spielbrett, aber es vermag nicht zu fesseln. Dafür ist es zu trocken und "kühl".

    Marcos Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: