Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Profilseite von Claudia G.
Claudia G.

Claudias Errungenschaften:

Ominoes
Claudia ist den Pharaonen auf der Spur.Blindschleiche
Claudia kauft manche Spiele, auch ohne sie zu kennen, nur aufgrund von Rezensionen.Theomachie Cthulhu Mythos
Claudia stellt sich dem mächtigen Cthulhu in den Weg.Auspöppler
Claudia liebt es, neue Spiele auszupacken und auszupöppeln und ordnet alles schön in die Spielschachtel.Nervensäge
Claudia ärgert seine Mitspieler gernMeckerfritze
Claudia meckert ständig über neue Spiele, gewinnt am Ende aber doch immer.Teetrinker
Claudia mag gerne eine Tasse Tee zum SpielEintüter
Claudia schützt sein Spielmaterial, um noch lange etwas davon zu haben.Graf Ludo 2013
Claudia hat an der Abstimmung zum Graf Ludo 2013 teilgenommenKinderspiel-Fan
Claudia spielt privat oder beruflich gerne mal Kinderspiele.12 Realms - Ghost Town
Claudia befreite die Geisterstadt von ihrem Schrecken.Schnellblicker
Claudia gewinnt Spiele für gewöhnlich gleich bei der ersten Partie.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Claudia G. bewertete Spiele (46 Stück):



  • Pixelstücke Claudia über Pixelstücke

    Was macht man bei dem Spiel Pixelstücke?!
    Ganz klar ….. magnetische, schwarze Quadrate auf eine Rastertafel legen und versuchen, aus diesen Quadraten ein (Pixel-) Bild zu kreieren, dass die Mitspieler erraten müssen! Gaaaanz einfach!
    Man kann das Spiel mit bis zu 9 Personen spielen und bildet je nach Anzahl 2er- bzw. 3er-Gruppen. Jede Gruppe erhält eine gleichfarbige Rastertafel. Doch aufgepasst, jeder spielt eigentlich für sich.
    Es wird eine bestimmte Anzahl an Karten genommen, auf denen je 2 Begriffe mit Hinweis stehen.
    Nun schaut sich jedes Team den ersten Begriff an und auf LOS geht’s los! Alle versuchen nun gleichzeitig mit den Pixeln ein „anschauliches“ Bild zu gestalten. Sobald einer fertig ist, dreht er die Sanduhr um und die restlichen Mitspieler haben nur noch 30 Sekunden Zeit, ihr Bild fertig zu stellen! Dann werden die Pixelpunkte gezählt (schwarz 1 P – roter 4 P – Pfeil 2 P). Der Spieler mit den wenigsten Punkten darf sein Bild zuerst dem anderen Team zeigen, die nun 30 Sekunden Zeit haben, den Begriff zu erraten. Gelingt es, erhalten Rater und Pixelhauer je einen Punkt. Gelingt es aber nicht, darf der nächste Teamkollege sein Bild zeigen. Auch da wieder nur 30 Sekunden Zeit. Wird es erraten, gibt’s Punkte. Falls aber wieder nicht, wird der Hinweis von der Karte vorgelesen und wieder läuft die Zeit. Sollte der Begriff nun endlich erraten worden sein, erhält nur noch der Rater einen Punkt, die Pixelhauer gehen leer aus! Wird es auch mit Hinweis nicht erkannt, gehen natürlich alle leer aus.
    Sobald der zweite Begriff der Karte abgearbeitet ist, wechseln die Rastertafeln im Uhrzeigersinn, sodass es zu neuer Teambildung kommt.
    Und schon geht’s weiter mit neuen zu erratenden Begriffen bis alle Karten abgepixelt wurden!
    Fazit:
    Das Material wirkt robust und die Magnete verrutschen auf den Tafeln nicht. Die Siegpunkte sind aus Schaumstoff und alles findet in der kompakten Schachtel Platz.
    Pixelstücke ist ein Mehrspieler-Party-Gute-Laune-Spiel, bei dem es in unseren Runden viel zu lachen gab. Es eignet sich eigentlich für jeden, denn auch für kreative Köpfe ist es nicht immer einfach einen Begriff darzustellen! Alles eine Frage des Umsetzens – denn wie zum Teufel pixel ich z.B. den Begriff „Achterbahn oder Rolltreppe“!
    Von mir gibt es daher für dieses Spiel 5 Punkte!


    Claudias Wertung:
  • The Cave (dt.) Claudia über The Cave (dt.)
    Dieses Spiel habe ich erst einmal gespielt, es soll einfach mein erster Eindruck dargestellt werden, nicht mehr und nicht weniger!

    Thema super ... Höhlen erforschen, mag ich .... aber leider forscht jeder so vor sich hin ... keine Aktionen zwischen den Spielern ... höchstens, wer beendet das Spiel und schaffts noch bis ins Lager!
    Wer das mag, ok, ich würds nochmal probieren, aber glaube ... dann nicht nochmal ... dem Spiel fehlt was ...

    Danke aber meinem persönlichen Pegasus-Supporter, der immer noch glaubt, ich hätte NICHT zugehört! Er soll sich die Kurzrezension mal durchlesen und mich dann bitte auf Fehler aufmerksam machen … weil … nicht zugehört!!! ;-)

    Zum Spiel:
    Es gibt verschiede Höhlenabschnitte, die von den Spielern mit und mit ausgelegt werden (Abarbeiten von 4 Stapeln – Anzahl je nach Mitspieler) ausgehend vom Basislager (Vorratslager) mit Ausgängen, die entsprechend der Spielerzahl sind. Diese Karten zeigen normale Gänge (a la Carcassonne - auch mal Sackgassen), tiefer gelegene Höhlen (Abstiegsplättchen mit Höhenmarker u. Seilmarker belegen), Seen (Höhlenseeplättchen mit Wassermarker belegen), Engpässe (Engpassplättchen mit unterschiedliche Engen/Engpassmarker 1/2/3 belegen) und Fotomotivorte (mit Fotoapparatmarker belegen).

    Falls ein Plättchen nicht richtig (a la Carcassonne) angelegt werden kann, rumpelt es und ein Geröllkärtchen wird ausgelegt!

    Die Marker gilt es einzusammeln um Siegpunkte zu erhalten:
    Seil – Fotoapparat – Engpass 1 – je 2 SP
    Wasser – Höhe 25m – Engpass 2 – je 3 SP
    Engpass 3 – Höhe 50m – je 4 SP
    Höhe 75m u. mehr – je 5 SP

    Außerdem werden noch am Ende des Spiels Mehrheiten-SP-Marker verteilt für Seile, Fotos, Engpässe und Wasser - 8/4 SP bei Gleichstand je 4.

    Sobald der letzte von 4 Kartenstapel aufgebraucht wurde, werden noch 3 Runden gespielt. Gelingt es einem Forscher in dieser Zeit nicht, die Basis zu erreichen, so … hat er … nichts erreicht und umsonst geforscht – 0 Siegpunkte!!!

    Das Spielertableau ist der Rucksack des Spielers in dem Gegenstände mitgeschleppt werden können – 8 Plätze gibt es, wobei, falls Zelt mitgenommen wird, dieses 2 Plätze einnimmt. Sobald es aber auf ein Höhlenplättchen (egal welches) gestellt wurde, ist dieser Platz (2) frei. Das Zelt bringt zusätzliche Möglichkeiten 4 Ausrüstungsgegenstände „zwischen zu bunkern“, ist dann aber nur an diesem Standort benutzbar!

    Die Ausrüstung, die für das Einsammeln der SP-Marker benötigt wird, besteht aus Proviant (muss bei jedem Bewegungszug abgegeben werden und ermöglicht bis zu 5 BP) – besitzt man keinen Proviant mehr, so kann man sich pro Runde nur 1 Feld weiter bewegen Richtung Basislager (kein Fresschen, kaum Bewegung) - Seil (1 Seil für 25m Abstieg), Tauchflaschen (2x benutzbar), Kamera und Schlauchboot (dauerhaft beide).
    Man hat 5 Bewegungspunkte/BP pro Zug, die man zum

    - aus Lager gehen – 0 BP
    - im Lager auffüllen – 2 BP
    - Karte aufdecken - 1 BP
    - 1 Schritt weiter bewegen – immer, wenn man sich bewegt - 1 BP
    - 1 Kameramarker nehmen – 1 BP
    - 1 Enpassmarker nehmen – 1 bis 3 BP je nach Marker
    - See überqueren mit Boot (Teil der Ausrüstung) - 1 BP
    - See tauchen gehen - 2 BP, es sei denn Boot steht drin von Vorrunde, dann 1 BP
    - Höhle hinab klettern mit Seil (Teil der Ausrüstung) – 1 Seil je 25m und 1 BP
    - Geröll überwinden – 2BP
    - Zeltaufbau (aus Rucksack auf Plättchen) – 2 BP
    - Zeltabbau (zurück in Rucksack) – 1 BP
    - Zelttausch (Ausrüstung austauschen auf Zeltfeld) – 0 BP

    Einige Feinheiten habe ich jetzt nicht erfasst, es soll ja auch nur eine grobe Vorstellung des Spiels sein. Man möge mir verzeihen und sich die genauen Regeln bei Pegasus durchlesen!


    Claudias Wertung:
    • Frank L., Tanja K. und 8 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 8 Kommentare!
    • Sonja B.
      Sonja B.: Deckt sich auch mit meinem Eindruck, nach meinem ersten Spiel in einer 5er Runde ist der Funken nicht übergesprungen.
      27.10.2013-16:15:30
    • Manfred G.
      Manfred G.: Wir haben das Spiel nun schon einige Male gespielt. Die Akteure waren fast alle Alterstufen. Der Leerlauf hält sich in Grenzen, da man nur 5... weiterlesen
      21.04.2014-14:22:35
  • Star Wars - Angriff der Klonkrieger Claudia über Star Wars - Angriff der Klonkrieger
    Stimmiges, kooperatives (Einsteiger-)Spiel für Familien
    In meinen Testrunden kam das Spiel gut bei Kindern und Eltern an, denn gemeinsam kämpft man gegen die einzelnen Bedrohungen. Natürlich ist Würfelglück dabei, wobei man diesem durch die Machtleiste entgegenwirken kann. Aber man sollte sich schon gut überlegen, wie ich welchen Würfel einsetze – bekämpfe ich zuerst die Bedrohungskarten oder die verschiedenen Droiden-Arten, aber halt – ich brauch ja auch noch Macht. Das Material ist aus stabiler Pappe, die Helden dargestellt als Plastikfiguren, also nichts zu meckern. Die Erklärung ist kurz und anschaulich, wobei Kinder Unterstützung durch Erwachsene brauchen. Je nach Alter kann der Schwierigkeitsgrad angepasst werden. Da bei Kindern die Ausdauer oft begrenzt ist, eignet sich dieses Spiel wunderbar für „Schnellspieler“, denn es kommt mit den angegebenen 45 Minuten aus. Auch die Altersangabe ist passend und das Spiel funktioniert unabhängig von der Spieleranzahl gleich gut.
    Für Viel-/Gelegenheitsspieler aus der „größeren/älteren“ Fraktion – wenn ihr ein schnelles kooperatives Absackerspiel sucht – wunderbar – ich würde mitkämpfen und helfen!
    Daher gibt es von meinen Testspielern (ein Dank an sie) und mir
    4 von 6 Punkten.
    Die Macht sei mit euch!


    Claudias Wertung:
  • Crazy Lab Claudia über Crazy Lab
    Kann mich nur anschließen - wir haben das Spiel in unserem Verein schon mehrmals als Absacker gespielt - zu dritt, zu viert und auch zu fünft. Es macht einfach Spaß und mann muss wirklich aufpassen, denn sonst gehört einem ein Stich, den man gar nicht haben wollte. Wieso?
    Also - wie schon beschrieben hat jeder Spieler ein Minus-Farben-Kartenpaket und sucht sich dann aus seinen vier Karten eine Plus-Farbe aus (es gibt also ins. 5 versch. Farben - Rückseite zeigt immer die Minus-Farbe). Danach werden noch 2 Karten (als Stichfarben) zum Stich-Stapel gelegt. Bei drei Spielern werden aus den übrigen Minus-Karten je 2 - bei vier Spielern 2 Karten - zum Stichkartenstapel (max. 10 Karten - 2 pro Minuskartenpaket) zufällig gezogen.
    Dann geht´s auch schon los.
    Karte vom Stichkartenstapel aufdecken. Die gezeigt Farbe ist nun Stichfarbe, aber ich muss nicht bedienen - hä - nicht - nein - ich kann jetzt legen, was ich möchte.
    Bedien ich den Stich, bekomme ich ihn, wenn alle anderen nach mir drunter oder gleich legen. Bedien ich nicht, bekomme ich den Stich, wenn alle anderen auch nicht bedienen und keiner eine höhere Zahl legt (Zahlenwerte v. 1-6).
    Was bringt mir das?
    Nun - auf den Karten sind Gefäße mit verschiedenen Farben abgebildet. Manche sind einfarbig, es gibt aber auch zwei- oder dreifarbige. Jede Farbe hat verschiedenen Zahlenwerte (1-6 - es gibt z.B. blau-5 und grün-6 oder blau/pink,gelb je 2). Da ich aber nur Punkte bekomme für meine persönliche Plus-Farbe, versuche ich also Kartenstiche mit meiner Plusfarbe (nicht für Mitspieler sichtbar) zu ergattern. Leider wissen das meine Mitspieler, also werden sie versuchen mir meine (leider für jeden sichtbar) Minus-Farbe unterzujubeln. So sammle ich also in einem Stich meistens Plus- und Minuspunkte!!!
    Wie endet das Spiel - nun, derjenige mit den meisten Pluspunkten gewinnt - ganz einfach - aber nicht bei Crazy Lab!!! Denn man muss schon aufpassen, sonst passiert es, dass man sich freut - juhu ich krieg den Stich nicht - oh Mist doch - weil man übersehen hat, dass gerade gelb Stichfarbe ist und man diese (in der Aufregung) auf der abgelegten Karte übersehen hatte!
    Crazy Lab ist ein super Absacker-Spiel, mit hohem Ärger-Faktor, da es in unseren Runden auch eine Runde gab, wo nur Minus gesammelt wurde und ich mit 0 das beste Ergebnis abgeliefert hatte!!! Es macht Spass, man kann es gut zu dritt/viert/fünft spielen und ich freu mich schon auf die nächsten Runden!




    Claudias Wertung:
  • Kingdom Builder Claudia über Kingdom Builder
    Mir gefällt Kingdom Builder, da es schnell gespielt ist, taktische Möglichkeiten durch die Plättchen bietet und schnell zu erlernen ist. Man kann es mit Gelegenheitsspielern sowie Vielspielern spielen. Es eignet sich auch gut für Kinder. Es ist natürlich kein großes Strategiespiel - will es aber auch nicht sein. In unserem Verein kommt es immer wieder auf den Tisch, da es sich gut zum Abschluss anbietet - schnell gespielt und dabei Spaß gehabt.

    Claudias Wertung:
  • Caro Claudia über Caro
    Kann mich den Rezi´s nur anschließen.
    Wir haben das Spiel heute zu viert in ca. 40 Minuten mit Erklärung gespielt. Es spielte sich flüssig, wobei es auch natürlich zu kleinen Denkpausen kam.
    Es wird mit Sicherheit immer wieder mal auf den Tisch kommen, da es schnell gespielt ist u. trotzdem Spieltiefe hat.

    Claudias Wertung:
  • Die Legenden von Andor Claudia über Die Legenden von Andor
    Mir gefällt bis jetzt jede neue Legende - hoffe auch, dass es so bleibt. Daher gibt es bis jetzt noch 5 Punkte, da es spannend ist, die Herausforderung anzunehmen und zu gewinnen (habe bisher noch nicht verloren). Bin aber gespannt, wie es ist zu verlieren. Glaube aber, dass ich dann solange spiele, bis ich gewinne, um dann die nächste Legende in Angriff nehmen zu können! Doch was wenn es keine nächste mehr gibt? Also her mit neuen Legenden, Helden ..... das Spiel schreit doch nach Erweiterungen!

    Claudias Wertung:
  • The City Claudia über The City
    Nettes Sammelspiel - aber wie schon oft geschrieben, es gibt bessere. Außerdem nervt es, wenn später aussortiert werden muss und einer sich bei 20 Karten für die richtigen entscheiden muss! San Juan o. RftG wesentlich besser, da mach ich auf jeden Fall gerne mit!

    Claudias Wertung:
  • Freitag Claudia über Freitag
    Süchtig machendes 1-Personen-Spiel!
    Auch ich bin noch in Level 1 u. kann bestätigen, dass es gar nicht so einfach ist, zu gewinnen! Denn das Loswerden der "schlechten" Karten gelingt nicht immer, also das Beste draus machen! Doch dann fehlen auf einmal Ähren zum Nachziehen/Kaufen der Karten, ups, verloren! OK - das schaffe ich, also - noch eine schnelle Partie!
    Nur schnell (25 Minuten sind angegeben) ist das Spiel nicht - ich brauchte immer ca. 45 Minuten! Liegt´s an mir?!

    Claudias Wertung:
  • Die Sternenfahrer von Catan Claudia über Die Sternenfahrer von Catan
    Schönes Spiel - doch leider geht das Raumschiff schnell kaputt, wenn man nicht aufpasst!

    Claudias Wertung:
    • Manfred F., Christian D. und 5 weitere mögen das.
    • Pascal V., Daniel Z. und noch jemand mögen das nicht.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Oliver S.
      Oliver S.: Deswegen gab es ja nachträglich die überstülpbaren Antriebsringe aus Weichplastik für die Raketen. *Deswegen heimlich aus der 4 eine 5 mach*
      17.10.2012-02:17:57
    • Claudia G.
      Claudia G.: Nee, es bleibt bei 4, denn es gibt halt bessere Spiele, die die 5 verdient haben. Gebe auch nur selten eine 6 - dann muss das Spiel schon echt... weiterlesen
      27.02.2013-19:05:20
    • Andreas B.
      Andreas B.: Ich finde das Spiel herausragend, auch wenn man die Antriebe daneben stellen muss. Hier kommt echtes Abenteurerflair auf. Durch den... weiterlesen
      07.09.2015-19:06:27
  • Dominion - Seaside Claudia über Dominion - Seaside
    Super Erweiterung!

    Claudias Wertung:
  • Village (das Dorf) Claudia über Village (das Dorf)
    Schönes Spiel, mit leicht verständlicher Anleitung, würde ich jederzeit mitspielen.

    Claudias Wertung:
  • Hansa Teutonica Claudia über Hansa Teutonica
    Sehr gutes Spiel, das ich jederzeit mitspielen würde!

    Claudias Wertung:
  • Die Burgen von Burgund Claudia über Die Burgen von Burgund
    Sehr gutes Spiel, das ich jederzeit mitspielen würde!

    Claudias Wertung:
  • Jäger der Nacht Claudia über Jäger der Nacht
    Gutes Spiel für größere Gruppen.
    Aber für 5er-Bewertung reicht´s nicht.

    Claudias Wertung:
  • Panic Station Claudia über Panic Station
    In unserer Spielrunde gestern gab es von allen nur eine 3.
    Wir haben es 2x gespielt. Beim ersten mal mit Regelfehlern - dann aber richtig u. trotzdem blieben wir bei der 3er-Bewertung.
    Wie schon oben beschrieben hat jeder 2 Spielfiguren (Mensch u. Android), von denen nur der Mensch (darf aber nicht infiziert sein) am Ende d. Spiels (Nest liegt in den letzten Karten d. Raumkartenstapels) das Parasiten-Nest auslöschen kann, wenn er 3 Benzinkanister hat. Das ist eine von mehreren (glaub es waren 4 oder 5) möglichen Siegbedingungen.
    Am Anfang d. Spiels gibt es auch einen "infizierten" Spieler. Dieser versucht während des Spiels - möglichst unerkannt (Spieler dürfen aber laut spekulieren!) die anderen Spieler zu infizieren. Gelingt ihm das, so ist das Spiel zuende, wenn alle infiziert sind. Natürlich spielt man auch gegen das Spiel bzw. Parasiten, die einem Lebenspunkte abnehmen u. so die Bewegungs-/Aktionsmöglichkeiten einschränken. Lebenspunkte können einer Spielfigur auch durch andere Spieler abgenommen werden (Nicht-infizierte gegen Infizierte Verdächtige). Je weniger Lebenspunkte, desto weniger Aktionsmöglichkeiten.
    Gestern hatten wir dann die Situation, dass eine Spielerin kaum noch mitmachen konnte, da fast "tot", bzw. nur noch 1 Aktionsmöglichkeit (nervte sie, da das Spiel mehr oder weniger an ihr vorbei lief). Der einzige nicht-infizierte Spieler hatte kaum noch Möglichkeiten das Nest auszulöschen. Positiv war - ich war die Infizierte u. habe es geschafft alle Mitspieler anzustecken - Spiel gewonnen!
    Abschließend - ja, die Regel ist aufwendig aber lesbar, außerdem kann das Spiel in den ersten Runden entschieden sein u. dann spielt man trotzdem noch einige Zeit, aber ohne Chancen auf einen Sieg. Daher Abwertung von unserer Spielrunde auf 3.



    Claudias Wertung:
  • Milestones Claudia über Milestones
    Schließe mich an den 4er-Rezis an - mehr als 4 ist das Spiel nicht. Habe es gestern zu viert gespielt u. es war Ok - mehr nicht. Für Gelegenheitsspieler aber OK, da einfach zu spielen.

    Claudias Wertung:
  • Ubongo Claudia über Ubongo
    Super - Stress-Spiel - Hektik pur - wie rum kommt denn nun dieses Teil - Ubongo - warum ist denn der/die schon fertig - argh - die Zeit wird knapp - geschafft - welchen Stein brauch ich denn noch - nur schnell was nehmen - geschafft!!! Nächste Runde ......

    Claudias Wertung:
  • UNO Claudia über UNO
    Super - gute Laune-Spiel - haben wir in der Schule immer zwischendurch mal schnell gespielt!

    Claudias Wertung:
  • Valdora Claudia über Valdora
    Macht Spaß auch mit Erweiterung!

    Claudias Wertung:
  • Verflixxt! Claudia über Verflixxt!
    Schönes Spiel für zwischendurch!

    Claudias Wertung:
  • Villa Paletti Claudia über Villa Paletti
    Schön gestaltetes Geschicklichkeitsspiel - Klötzchen entfernen, nichts für Grobmotoriker, Kinder mögen es normalerweise. Aber kommt nur noch selten auf den Tisch!

    Claudias Wertung:
  • Wer wars? Claudia über Wer wars?
    Super Merkspiel - macht immer wieder Spaß!

    Claudias Wertung:
  • Wizard Claudia über Wizard
    Super Stichspiel mit schönen - aber düsteren - Karten, ich mag sie - aber mein Damenabend nicht - Geschmacksache!

    Claudias Wertung:
  • Wizard Extreme Claudia über Wizard Extreme
    OK - aber Wizard ist einfach besser! Daher - lieber das andere spielen!

    Claudias Wertung:
  • Zicke Zacke Hühnerkacke Claudia über Zicke Zacke Hühnerkacke
    Obwohl ich immer verliere, mag ich das Spiel - sollte nicht zu viel zocken!!!

    Claudias Wertung:
  • Zooloretto Claudia über Zooloretto
    Ein schönes Spiel, nicht nur für Kinder!

    Claudias Wertung:
  • Zug um Zug - Europa Claudia über Zug um Zug - Europa
    Wo geht die Reise hin - macht immer wieder Spaß - also wann geht´s los?

    Claudias Wertung:
  • Alhambra - Big Box Claudia über Alhambra - Big Box
    Das Spiel macht immer wieder Spaß und wird bei uns des öfteren herausgeholt - Dank der Erweiterungen immer abwechslungsreich!

    Claudias Wertung:
  • Agricola - Kennerspiel Claudia über Agricola - Kennerspiel
    Super Spiel - hat alles was eine 6er Bewertung rechtfertigt!

    Claudias Wertung:
  • 7 Wonders Claudia über 7 Wonders
    Super Spiel - in kleiner sowie großer Runde - jederzeit spielbar - zwischendurch oder als Absacker!

    Claudias Wertung:
  • 6 nimmt! Claudia über 6 nimmt!
    Super Spiel - als Absacker bestens geeignet - jederzeit!

    Claudias Wertung:
  • ... aber bitte mit Sahne Claudia über ... aber bitte mit Sahne
    Nettes Spiel für so mal zwischendurch oder als Absacker!

    Claudias Wertung:
  • Die Säulen der Erde Claudia über Die Säulen der Erde
    Super Spiel, das ich jederzeit gerne spiele.

    Claudias Wertung:
  • Das Zepter von Zavandor Claudia über Das Zepter von Zavandor
    Nettes Spiel - mehr nicht!
    Regel nicht gut geschrieben, könnte man viel einfacher u. verständlicher machen.
    Sehr strategisch - nein - finde ich nicht!
    Daher von mir nur 4 Punkte.

    Claudias Wertung:
  • Galaxy Trucker Claudia über Galaxy Trucker
    Super Spiel, bei dem jeder sich ärgert, wenn das Raumschiff auseinander fällt.
    Ich denke, je öfter man es spielt, desto besser baut man, aber - die anderen halt auch!
    Und wenn man dann Pech hat, ist das gesuchte Teil gerade von jemandem anderen weggeschnappt worden! Habe aber gesehen, dass es noch Download-Erweiterungen vom Verlag gibt für die "fortgeschrittenen" Spieler. Also - her damit!

    Claudias Wertung:
  • Eselsbrücke (Schmidt) Claudia über Eselsbrücke (Schmidt)
    Memory-Spiel mit Worten!
    Gut ist, dass man es auch mit größeren Runden spielen kann. Wir haben 5 Pärchen gebildet, sodass das Spiel auch mit 10 Personen gespielt werden kann.
    Von mir aber nur 4 Punkte, da es nicht in jeder Runde bzw. mit jedem Mitspieler funktioniert! Spass macht es - aber - ich würde es nur ab und zu mal spielen wollen!
    Daher nur 4 Punkte, denn ein 5 Punkte-Spiel möchte ich immer wieder spielen!



    Claudias Wertung:
  • Navegador Claudia über Navegador
    Schön gestaltetes, taktisches Spiel, mit vielen Möglichkeiten, das ich jederzeit wieder spielen würde.


    Claudias Wertung:
  • Grimoria Claudia über Grimoria
    Schön gestaltetes Spiel - dass in größeren Runden mehr Spass macht.
    Es werden aber oft die gleichen Zaubersprüche verwendet u. könnte noch etwas
    mehr Ärgerfaktor beinhalten!

    Claudias Wertung:
  • Pergamemnon Claudia über Pergamemnon
    Habe das Spiel einmal gespielt und fand es - langweilig, da ich ständig besiegt wurde u. nicht am Spiel teilnehmen konnte u. nur da saß. Da ich dachte, wir hätten die Regeln falsch verstanden, habe ich sie mir hinterher nochmals durchgelesen. Aber - wir haben es tatsächlich richtig gemacht!!! Ich glaube die einzelnen Völker sind nicht gut aufeinander abgestimmt, zu stark, bzw. zu schwach. Dadurch kann das Spiel sehr einseitig verlaufen. Die Karten sind schön gestaltet, aber das war´s dann auch!


    Claudias Wertung:
  • Carré Claudia über Carré
    Das Spiel ist so eigentlich nicht schlecht - aber leider halt auch nicht gut! Denn ich glaube, wenn man es ein paar mal gespielt hat, wird´s langweilig. Wir - 3 Frauen - haben es 2mal hintereinander gespielt u. das war´s! Wir waren uns alle einig, daß wir das Spiel in nächster Zeit nicht noch einmal spielen wollen. Als Bewertung gab´s von uns eine 3-3-4. Als Rechenspiel für Kinder OK, wobei ich glaube, anders als oben geschrieben, die Kinder mit dem Spiel gut klar kommen. Außerdem gibt es anspruchsvollere Spiele, in denen Kinder rechnen müssen u. die auch nach mehrmaligem Spielen noch Spaß machen. Hier wird´s glaube ich, schnell langweilig!

    Claudias Wertung:
  • Las Vegas Claudia über Las Vegas
    Super als Absacker-Spiel - schnell erklärt, schnell gespielt, man kann sich was denken, kann es aber auch lassen. Man kann ärgern, aber - mal hat man Glück dabei, mal Pech - je nachdem wie die Würfel fallen!
    Trotzdem würde ich nur 4 Punkte vergeben - aber jederzeit wieder mitspielen - mal eben auf die Schnelle!

    Claudias Wertung:
  • Kubb - Wikinger Schach - Basic (Birkenholz) Claudia über Kubb - Wikinger Schach - Basic (Birkenholz)
    Als Spiel für draussen genial - kann man mit Kindern, in Gruppen, zu Zweit spielen - super!

    Claudias Wertung:
  • Indigo Claudia über Indigo
    Auch ich finde es zu glücksbetont. Habe es zu dritt u. zu viert gespielt - war OK, aber mehr nicht. Wir haben es direkt mit 2 Karten zur Auswahl gespielt, dadurch hatte man mehr Möglichkeiten. Würde es noch mal spielen, aber kein Dauerrenner.
    Illustration OK - aber was für ein Gewusel - mir gefällt Linie 1 oder Metro besser!

    Claudias Wertung:
  • Lancaster Claudia über Lancaster
    Warum Note 5?
    Eigentlich würde ich zw. 4-5 sagen, aber warum?
    5 darf man durchaus geben, denn - dieses Spiel ist leicht verständlich (leicht erklärbar), bietet taktische Möglichkeiten u. macht in kleiner sowie großer Runde Spaß. Das Spielmaterial u. Grafik ist ansprechend. Die Regel ausreichend u. wenn es noch Erweiterungen gibt - wunderbar - her damit!!!
    Ich würde es auf jeden Fall immer wieder gerne spielen u. dass ist es doch, was ein gutes Spiel ausmacht, oder?!

    Claudias Wertung:
  • Doktor Schlüsselbart Claudia über Doktor Schlüsselbart
    „Doktor Schlüsselbart“ ist ein Spiel, bei dem es kaum Pausen gibt. Alle Spieler sind permanent ins Spielgeschehen eingebunden. Den passenden Schlüssel zu finden, ist nicht einfach, da man nur mit einer Hand fühlen darf und die Schlüssel sich durchaus ähneln. Nur der Schnellste darf die Figur ziehen, daher kommt Hektik ins Spiel und verleitet auch mal zu Fehlern, wodurch man dann den Rest des Spielzugs pausieren muß.
    Das Material ist sehr schön gemacht. Figur, Elixiere und Schlüssel sind aus Holz gefertigt, die Karten sind gut und stimmungsvoll gestaltet. Die Anleitung besitzt viele Abbildungen, die den einfachen Spielverlauf noch einmal skizzieren, und ist gut gegliedert.
    Ich kann also allen, ob jung oder alt, dieses Spiel nur empfehlen, denn bei uns kommt das Spiel nicht nur an Kinderspieltagen auf den Tisch, sondern auch bei unseren Spieleabenden für die Ältern!

    Claudias Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: