Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Profilseite von Jörn F.
Jörn F.

Jörns Errungenschaften:

Halloween 2013
Jörn steht auf Halloween und feiert auch 2013 mit.Punkteshop-Wächter
Jörn kontrolliert täglich den Punkteshop auf Neuheiten.Sammelspieler
Jörn mag Spiele, in denen etwas gesammelt wird.Halloween 2012
Jörn steht auf Halloween und feiert auch 2012 mit.Staubfänger
Jörn staubt einige Spiele (notgedrungen) häufiger ab, als sie auf den Tisch kommen.Pedant
Jörn sorgt immer dafür, dass Karten, Marker und Spielfiguren ordentlich liegen.Sklaventreiber
Jörn spielt gern Worker-Placement-Spiele.Erklärbär
Jörn erklärt immer die Spielregeln.Auktionator
Jörn mag Spiele mit Versteigerungen.Fußball EM-Mitfieberer 2012
Jörn hat bei der Fußball Europameisterschaft 2012 mitgefiebert.Ratefix
Keiner rät schneller, besser und lieber als Jörn.erotisch
Jörn ist total erotisch und mag auch Spiele, die Erotik zum Thema haben.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Jörn F. bewertete Spiele (800 Stück):



Zeige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
  • Monza Jörn über Monza
    Ein tolles spannendes Kinderrennspiel, das sogar auf Erwachsenen Eindruck machen kann. Man würfelt mit 6 Farbwürfeln und versucht die verschiedenfarbige Strecke in Monza zurückzulegen. Die ist schon gespickt mit Engstellen und nicht jede Farbe bringt einen weiter. Funktioniert prima bei allen Kindern!

    Jörns Wertung:
  • Junta (alt) Jörn über Junta (alt)
    Ein schönes gemeines Spiel, das mir in der neuen Version etwas zu bunt ist.Es hat seine Jahre auf dem Buckel, ist aber noch ein hervorragender Taktiker, für Leute die gern austeilen und einstecken können!Von Attentätern, bis Putsche,Bündnisse, die sich zerschlagen nach einer Runde und vielen kleinen Gemeinheiten, sorgen in der richtigen Runde für viel Spaß!Das dauert seine Zeit und bei vielen Putschen, kann es sich auch mal hinziehen.

    Jörns Wertung:
  • Die Mauer Jörn über Die Mauer
    Ein schönes Bluffspiel in größerer Gruppe(5-6) ohne viel drumherum. Man nimmt Beuteile des Bauherrn ind die Hand um eine Übereinstimmung zu finden.Wenns hinhaut bau ich sonst der Bauherr.Leicht und locker zu lernen und zu spielen, mit schönem Material!

    Jörns Wertung:
  • Schloss Schlotterstein Jörn über Schloss Schlotterstein
    Ein schönes und spannendes Spiel für die Kleinen.Decke eine Karte auf, finde das aufgedruckte im Schloss!Hat man es endlich gefundenschiebt man das Gespenst, das unten mit einem Magneten ausgestattet ist, mit Hilfe eines magnetischen Stabes durch das Schloss und versucht das Bild zu erreichen.
    Das geschieht natürlich unter Zeitdruck und man muss durch Türen , die zu lein erscheinen!
    Ein spassiges Spiel mit viel Spannung für Kinder!

    Jörns Wertung:
  • Zug um Zug Jörn über Zug um Zug
    Noch einer dieser Klassiker:Nehme ich Karten oder fahre ich mit meinen Karten los, bevor die anderen es tun!Nehme ich noch eine Srecke, die ich fertig kriege oder nicht!Wieder diese Zwickmühle, wann mache ich was und wird es rechtzeitig sein, oder bauen die anderen meine Strecke zu! Tolles Spiel, das sich im Laufe des Spiels, wenn die Strecken weniger werden enorm in der Spannung steigert! Klasse!

    Jörns Wertung:
  • Der Palast von Alhambra Jörn über Der Palast von Alhambra
    Ein toller Klassiker, schon zu Teutonenbankzeiten! Man entscheidet sich für ein Plättchen nehmen oder Geld nehmen oder Umbau. In dieser einfachen Art des Spiels liegt soviel Spannung drin!Klasse!

    Jörns Wertung:
  • Mundus Novus Jörn über Mundus Novus
    Ein schönes Spiel, das erst mit Spieldauer sein Tiefe enthüllt!
    Man bekommt 5 Warenkarten und der Handelsherr bestimmt, wieviel getauscht werden können.
    Mehr Handkarten gibt es für Galeeren, die man aus der Auslage erhalten kann. Die zusätzlichen Karten werden dann pro Galeere offen ausgelegt und die kleinste Summe der galeeren, darf sich mehr Larten nehmen.Nachdem der Handelsherr die tauschwerte bestimmt hat, nimmt sich der Herr eine Karte vom anderen Spieler, der wiederum vom anderen, so lange, bis alle Karten fair aufgeteilt sind.
    Dann gilt es von den Warenwerten Paare auszulegen, dafür gibt es zusätzliche Ereignisskarten, wie Lager (erlaubt mehr Karten am Ende zu behalten);Forscher (Privilegien wie Geld)oder Galeeren. Oder man kriegt verschiedene Karten, die bringen je nach Anzahl Dukaten!Auch Inkakarten können für Paare Joker sein oder Einzeln bzw. Als Mehrlinge Geld bringen. Gewinnen tut der , der es als erstes schafft eine Reihe von 10 verschiedenen Karten zu legen, oder 75 Dukaten hat!

    Jörns Wertung:
  • Funkenschlag - Die ersten Funken Jörn über Funkenschlag - Die ersten Funken
    Ein sehr schönes Spiel, was stark an seinen Vorgänger erinnert! Vom Spielrhythmus ähnlich und es würde mir auch top gefallen, wenn man es nicht so schon kennen würde!Ähnliche Abläufe, aber irgendwie schöner anzusehen ist es doch viel einfacher als der große Bruder und wesentlich schneller zu spielen! Wer das Original hat, braucht es sich nicht zu holen, aber als Erstling kann man sich die Funken kaufen!
    Es macht auf alle Fälle Spaß!

    Jörns Wertung:
  • Quarriors (dt.) Jörn über Quarriors (dt.)
    Der Spielablauf ähnelt dem Dominion, nur als Würfeldeckspiel! Als erstes werden die Kreaturen gewertet, die die Runde überlebt haben und diese bringen Punkte. Danach zieht man 6 Würfel aus seinem Sack und würfelt diese!Je nach Lebenspunkten, die dabei erzielt werden, kann man Zaubersprüche vorbereiten und Kreaturen beschwören,d.h.in seine Bereitschaftszone legen! Mit diesen muß man dann die anderen Kreaturen angreifen.Dabei hat jede Ihren Kampf und Verteidigungswert!Dabei wird jede Kreatur einzeln angegriffen und jeder Mitspieler! Bei Gleichstand und höher gewinnt der Angreifer und die andere Kreatur verschwindet! Sonst passiert nichts!Sind dann noch Lebenspunkte übrig, kann man vom Kartendeck Würfel für eine vorgegebene Anzahl Kaufen! Danach wird die Würfelpalette in den Friedhof gelegt und erst wieder ins Spiel genommen wenn der Beutel leer ist!
    Ein Spiel mit einem starkem Glücksfaktor-es kann vorkommen, daß das Spiel zu Ende ist (bei 12 Siegpunkten zu viert oder 4 leeren Karten)und man nie Kreaturen auslegen kann. Auch durch die geringe Anzahl an Würfeln auf den Karten (5) kann das Spiel zu Ende sein, bevor man ein richtiges Deck aufgebaut hat! Es steckt Potential in dem Spiel, ist aber nicht zu Ende konzipiert!

    Jörns Wertung:
  • Ninja versus Ninja Jörn über Ninja versus Ninja
    Ein sehr hübsch anzusehendes Spiel, das auch mit seiner Mechanik überzeugen kann. Man holts immer wieder vor-sehr schönes knackiges 2 Personenspiel!

    Jörns Wertung:
  • Hive - Marienkäfer-Erweiterung Jörn über Hive - Marienkäfer-Erweiterung
    Auch so ein must have, das ja schon beschrieben wurde.Ich spiele es auch nie ohne den Marienkäfer!Wer das Spiel mag, der kommt um Ihn nicht rum!

    Jörns Wertung:
  • Villen des Wahnsinns Jörn über Villen des Wahnsinns
    Eint tolles atmosphärisches Spiel, das bei weitem besser ist als Descent, aber für mich als alter fan die Klasse von hero Quest nicht ganz erreicht!
    Die Aktionen der ermittler, sind ziemlich ähnlich-bewegen (2x) und dann noch eine Aktion, die aus bewegen, durchsuchen, Monster angreifen, Karte einsetzten und Gegenstand fallen lassen bestehen kann!
    Der Bewahrer ( das Böse) lässt die Ermittler tauschen (Karten)Bringt Drohmarker ins Spiel(Spieleranzahl) die er dann für Kartennutzung einsetzen kann und lässt Monster kämpfen und als letztes lässt er die Zeit verrinnen,zum Zwecke des Siegens!
    Wie gesagt, sehr atmosphärisch, viel drin, vom Prinzip her Deduktion,Rätsel, Kämpfe: Das Spiel beinhaltet viel, sowohl Zeit wie Spielintensität und für Fans des Genre ein Klassespiel!
    Leider nur zu wenig Level!

    Jörns Wertung:
  • Sparta Jörn über Sparta
    Ein tolles strategisches Spiel das auf einer Seite erklärt wird in dem es darum geht entweder alle Städte auf dem Plan zu erobern oder als einziger mit den meisten Figuren übrig zu bleiben. Dabei geht es ein bisschen wie Dame zu: D.h. Man kenn sein Figur bis zu 2 Felder wiet in belibige Richtung bewegen oder einen Held 3 Felder!
    Dabei darf nur über unbesetzte oder freie Felder gezogen werden. Endet man mit seinem Stein auf einer Stadt, so bekommt man dafür einen Helden! Dieser kann eine gegnerische Stadt wiederum einnehmen, so das Sie zu den eigenen gehört! Sind sonst ein oder mehrere Spielfiguren in einer lückenlosen Reihe zwischen 2 gegnerischen Figuren eingeschlossen, werden sie geschlagen.
    Das spielt sich schnell, ist einprägsam und reizt zu Wiederholungen, da eine Partie nicht die Länge von Schach hat!
    Spannend für jeden, sehr spannend für die ,die strategische Spiele ohne diverse Längen mögen.Ich mag es sehr!

    Jörns Wertung:
  • Halali! Jörn über Halali!
    Ein superschönes seichtes Spiel aus der Zweimannreihe der Kosmosreihe. Schnell gespielt und immer wieder gerne wiederholt. Auch ein Spiel das man prima mit seinen Kinder spielen kann! Plättchen aufdecken, jagen, versuchen noch schnell seine punktträchtigen Plättchen rauszubekommen. Auf die Schnelle immer wieder.

    Jörns Wertung:
  • Obstgarten Jörn über Obstgarten
    Ein tolles Kinderspiel für die kleinen, die da schon kommunikativ werden können.Ist man schneller als der Rabe, ist für alle Kinder spannend und aufregend.Tolles Material rundet die Sache super ab!

    Jörns Wertung:
  • Stone Age - Mit Stil zum Ziel Erweiterung Jörn über Stone Age - Mit Stil zum Ziel Erweiterung
    Also wie das mit dem zusätzlichen Plan bei dieser Erweiterung gehändelt wurde geht gar nicht-einfach rauflegen so das er verrutschen kann. Sonst ändert sich am eigentlichen Spielgefühl nicht viel, außer, das man nun den Schmuck dazubekommt und tauschen kann. Schön ist es jetzt zu 5. zu spielen, was die Spieldauer deutlich erhöht! Das Spielprinzip bleibt ziemlich gleich, neue Hütten und mehr Spieler lassen es als gute Erweiterung durchgehen, aber nicht unbedingt nötig, wenn man zu viert spielt!

    Jörns Wertung:
  • Nix Jörn über Nix
    Klasse Idee und ideal zum Verschenken!Kommt gut, wenn sich jemand nichts (NIX) wünscht!

    Jörns Wertung:
  • Blokus Jörn über Blokus
    Ein fantastisches Legespiel, das selbst Nichtspielern Spaß macht. Vom Aussehen her nicht ansprechend, verbirgt sich hier ein wahres Juwel!

    Jörns Wertung:
  • Linie 1 Jörn über Linie 1
    Ein sehr schönes Schienenlegespiel, bei dem man am Ende dann noch mit Würfelglück gewinnen muß:Lege erst Deine Strecke nach einer festgelegten Straße, baua und verändere dabei und dann gehts von Bahnhof zu Bahnhof!
    Mir machts viel Spaß, leicht zu spielen und hat einen hohen Wiederspielreiz, wird bei uns immer wieder gerne hervorgeholt!

    Jörns Wertung:
  • Da Capo Jörn über Da Capo
    Früher hieß das bei uns Straße und wurde mit einem Canastablatt gespielt!Macht Spaß aber ein Rommeeblatt tut es auch!

    Jörns Wertung:
  • Bello fass! Jörn über Bello fass!
    Ein Spiel für die jüngeren Kindern,bei denen der Spaß dann groß ist!Die 3jährigen haben eher noch Angst davor!Dauermotivation ist nicht vorhanden, der Spielspaß sinkt schnell.In der Richtigen Altersklasse ein netter Spaß!

    Jörns Wertung:
  • Hütchenspiel (Noris) Jörn über Hütchenspiel (Noris)
    Das Spiel an sich ist ein uralter Klassiker und in eine Kinderrunde durchaus unterhaltsam, da es Ihnen Spaß macht die Hütchen in die Löcher zu schnipsen. Die Pappeinlage , in der die Hütchen fallen, ist mir persönlich zu instabil!

    Jörns Wertung:
  • Intrigue (engl.) Jörn über Intrigue (engl.)
    Nicht umsonst stehet am Ende:Denkt dran es ist nur ein Spiel!In großer Runde (5) ein geniales Ärgerspiel! Jeder versucht dabei in bestimmte Räume des anderen zu gelangen und bietet!Der nimmt das Geld und plziert einen oder auch nicht dorthin wo man will.Das Geld des Raumes kriegt man dann ausgezahlt! Da immer unberechenbare Dinge passieren und man mit anderen Sachen gerechnet hat, ärgert man sich sehr!
    Kein strategischer Knaller, aber ein Spiel mit viel Explosionsstoff!

    Jörns Wertung:
  • Nightfall Jörn über Nightfall
    So ein nächstes in der Deckbuildinggeschichte!Ablauf wie hier beschrieben : 1. Kämpfe gegen andere Kreaturen; 2.Bilde Ketten und schließe Dich denen an und warte was passiert,3.Kaufe neue Monster oder Sprüche für Entwicklungspunkte bzw. Karten, 4. Ziehe nach! So langsam erschöpft sich die Geschichte der Deckaufbauspiele, so auch hier. Es hat eine stimmige und tolle Grafik, es spielt sich so hin und zugegeben es gefällt mir auch, aber es bietet nichts wesentlich Neues, außer die Kettenreaktionen auf die anderen Karten(durch farbige Punkte gekennzeichnet).Es erreicht nicht die Klasse von Dominion, ist aber besser als Quarriers, da der Glücksfaktor nicht so hoch ist.Wer schon Dominion und Thunderstone hat, kann getrost verzichten, wer noch keins hat kann bedenkenlos zuschlagen!

    Jörns Wertung:
    • André G., Angela R. und 3 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Sascha W.
      Sascha W.: Ich bin wohl einer der seltenen Spieler, der auf alle 3 Spiele steht und diese gerne zockt. Stehe einfach auf die Deckaufbauspiele und finde... weiterlesen
      12.11.2011-01:35:15
  • Fauna Kompakt Jörn über Fauna Kompakt
    Schön daß man die Karten als Erweiterung nehmen kann, auch wenn Sie hier nicht zweigeteilte verschiedene Ansichten (schwer/leicht) haben. Der Plan aus Karten ist ziemlich fummelig, aber die neuen Farbensteine für mehr Spieler sind schön!Ist halt auf´s nötigste beschränkt und steht vom Spaß her seinem großem Bruder in nichts nach!

    Jörns Wertung:
  • Spaß im Auto Jörn über Spaß im Auto
    Die Spiele sind leicht wie seicht, aber können Kinder beim Autofahren ablenken. Dafür taugt das Spiel sehr gut, sonst ist es eher nicht zu gebrauchen!Für den eigentlichen Zweck 5 Punkte, vom Wesen her eine 4!

    Jörns Wertung:
  • Helvetia Jörn über Helvetia
    Reinhard hat das Spiel schon gut beschrieben und es ist definitiv ein Vielspielerspiel!Leider ist das Ganze ein bisschen unübersichtlich, was Figuren und Überschaubarkeit der Pläne angeht, aber es ist ein gutes Worker Placementspiel in der Tradition von Stone Age und Agricola! Hat man Grübler am Werk kann es sich sehr hinziehen da man nie weiß ob man alle Variationen wirklich optimal ausschöpft!
    Die Unübersichtlichkeit lässt es für mich bei 4 Punktem stehen!

    Jörns Wertung:
  • Quarriors (engl.) Jörn über Quarriors (engl.)
    Der Spielablauf ähnelt dem Dominion, nur als Würfeldeckspiel! Als erstes werden die Kreaturen gewertet, die die Runde überlebt haben und diese bringen Punkte. Danach zieht man 6 Würfel aus seinem Sack und würfelt diese!Je nach Lebenspunkten, die dabei erzielt werden, kann man Zaubersprüche vorbereiten und Kreaturen beschwören,d.h.in seine Bereitschaftszone legen! Mit diesen muß man dann die anderen Kreaturen angreifen.Dabei hat jede Ihren Kampf und Verteidigungswert!Dabei wird jede Kreatur einzeln angegriffen und jeder Mitspieler! Bei Gleichstand und höher gewinnt der Angreifer und die andere Kreatur verschwindet! Sonst passiert nichts!Sind dann noch Lebenspunkte übrig, kann man vom Kartendeck Würfel für eine vorgegebene Anzahl Kaufen! Danach wird die Würfelpalette in den Friedhof gelegt und erst wieder ins Spiel genommen wenn der Beutel leer ist!
    Ein Spiel mit einem starkem Glücksfaktor-es kann vorkommen, daß das Spiel zu Ende ist (bei 12 Siegpunkten zu viert oder 4 leeren Karten)und man nie Kreaturen auslegen kann. Auch durch die geringe Anzahl an Würfeln auf den Karten (5) kann das Spiel zu Ende sein, bevor man ein richtiges Deck aufgebaut hat! Es steckt Potential in dem Spiel, ist aber nicht zu Ende konzipiert!

    Jörns Wertung:
  • Käse - Mäusechaos Jörn über Käse - Mäusechaos
    Das schönste am Spiel ist das Aussehen, aber sonst...man spielt es einmal und vergisst es am Besten!

    Jörns Wertung:
  • tiptoi - Starter-Set Stift und Buch "Entdecke den Bauernhof" Jörn über tiptoi - Starter-Set Stift und Buch "Entdecke den Bauernhof"
    Eine tolle neue Idee, selbst unsere Tochter (3) ist begeistert und kommt super mit dem Stift klar!

    Jörns Wertung:
  • Carcassonne - Händler & Baumeister (2.Erweiterung) Jörn über Carcassonne - Händler & Baumeister (2.Erweiterung)
    Ich mag diese Erweiterung, bei der man auch anderen Punkten schenken kann!Sie gibt dem Spiel schöne neue Aspekte!

    Jörns Wertung:
  • Rapa Nui (Kosmos) Jörn über Rapa Nui (Kosmos)
    Ein schönes Spiel, das alles hat was man braucht!
    Kurz da schon erklärt: 1. Kaufe wenn du willst Opferkarten!
    2. Lege 1 oder mehr gleiche Karten aus
    3. Zieh dieselbe Anzahl nach
    Das verfeinert mit vielen Mehrheitsentscheidungen, Kosten für die Maori, Sammeln von Früchten ergibt ein einfaches knackiges Spiel, das schnell gespielt ist und auf Grund der Endwertung noch so manche Überraschung bringt.
    Ein schönes Spiel in kleiner Schachtel, das auch Vielspieler überzuegt!

    Jörns Wertung:
  • Hawaii Jörn über Hawaii
    Ein schönes Spiel, angelehnt an die Wikinger vom Aufbau her.
    Erst wird Hawaii aufgebaut und jeder hat sein Plan der wie an Wikinger angelehnt ist. Man setzt seinen König mit einer Anzahl an Füßen (Pantheon) in bestimmte Bereiche um dort Häuser,Götter,Hula Tänzer und viele andere Sachen an sein Dorf zu bauen,Dabei gilt, nie das gleiche Gebäude ins gleiche Dorf!
    Bezahlt wird in Muschel, oder wahlweise in Früchten.Auch kann man am Strand Inseln ansteuern, die bestimmte Vorteile bringen(Wie Siegpunkte oder Früchte) oder einfach nur fischen gehen und für Füße Fische angeln!
    Am Ender einer Runde steht dann die Wertung an und die punktebesten kriegen noch Siegpunkte.Das passiert 5 mal und ist in sich schon sehr verwoben und komplex.Man möchte überall hin, nur wenn man etwas wählt muß man es bezahlen und das Plättchen nehmen. Tut dies ein anderer, ist es entweder gar nicht mehr vorhanden, oder meistens für einen höheren Preis.
    Die altbekannte Zwickmühle-Alles haben wollen, bezahlen können und schneller als die anderen sein!
    Keine neuen Aspekte im Spiel, aber trotzdem ziemlich gut!
    Noch bleibe ich bei 4 Punkte, wobei ziemlich nah an der 5!

    Jörns Wertung:
  • I will survive Jörn über I will survive
    Ein spiel in der Tradition von"We will rock you"! Man klatscht und nach 3 mal gibt man gleichzeitig ein Zeichen ab, das entweder Kampf, Verteidigung oder Nachschub bedeutet! Wer nicht aufpasst wird dabei getroffen, da die handbewegung auf den gegner zeigt und ohne Verteidigung......
    Auf einem kleinen Brett geht es dabei auf einer kleinen Skala bergab, bis in den Kochtopf, bei jedem Verlierer!
    Und nur einer bleibt übrig!!!!!!!!!
    Simpel, schnell gespielt und schnell vergessen!

    Jörns Wertung:
  • Carré Jörn über Carré
    Ein faszinierendes Spiel-Man würfelt mit 3 Würfeln und teilt diese Augenzahl genau auf ohne dabei die Würfelzahl an sich zu zerstückeln! 2 Würfel z.b. 12 aber bei zwei 6 en auch nichts anderes als 6 oder 12! Jeder hat einzelne verschiedene große Tableaus in selber Anzahl vor sich und versucht diese auf seiner Grundfläche unterzubringen!
    Dabei darf nicht überstoßen und bei einer 7 hat man ein 1er Plättchen! Es gibt 1Würfelplättchen die man als Zusatzzahl zusätzlich einsetzen kann, um seinen Wert zu verändern und Zerstörer, die anderen den jeweiligen Würfelwert entfernen lassen! beide sind aus der Mitte mit gewissen Zahlen greifbar, sind alle verteilt, nimmt man von den lieben Mitspielern!
    Sobald einer alle Plättchen abgelegt hat, steht der Sieger fest!!!
    Ein nettes gemeines glücksabhängiges Ablegespiel!

    Jörns Wertung:
  • K2 (dt.) Jörn über K2 (dt.)
    Es ist wirklich ein Spiel, das knapp an der Höchstwertung vorbeischrammt! Es macht Spaß, aber irgendwie fehlt der letzte Schliff-Bergsteigen als Thema ist ulkig.Aber wie einem die Luft in den hohen höhen ausgehen kann ist schon perfekt dargestellt,trotz Zelte. Da der Sieg nicht heißt, ich bin oben, ist das schon was besonderes! Denn man weiß nie ob man oben bleibt!

    Jörns Wertung:
  • Santiago de Cuba Jörn über Santiago de Cuba
    Ein schönes Spiel in der Tradition von Havanna und Cuba. man erkennt viele Alte Bekannte aus diesen Spielen wieder!
    Ein Auto fährt durch Santiago und jenachdem wo es anhält, gibt die dazugehörige Figur einem Edelsteine und andere Privilegien.Auch eine dazugehörige Rose, lässt einem den Vorteil der dazugehörigen Häuser nutzen. Wenn das Auto den Hafen erreicht und dort anhalten sollt dockt das Schiff ab und man kann seine gesammelten Waren versenden. Dafür gibt es Siegpunkte, wie auch in Häusern und bei den Personen.
    Das spielt sich flott, ist leicht eingängig und macht Spaß, ohne die komplexität von Cuba zu erreichen!
    Eine Partie ist schnell gespielt, da nach dem 7. Ablegen des Schiffes, das Spiel vorbei ist und der mit den meisten Punkten gewinnt!


    Jörns Wertung:
  • Artus Jörn über Artus
    Ein schönes Spiel, bei dem man versucht möglichst in der Nähe des Königs zu stehen und durch wegziehen seiner Figur möglichst viele Punkte zu ergattern.
    Eins der leichten Aleaspiele, aber dennoch mit einer gewissen Klasse-mir machts sehr viel Spaß!

    Jörns Wertung:
  • Castelli Jörn über Castelli
    Ein sehr nettes Legespiel, indem man einzelene Plättchen umdreht und versucht dabei in den angrenzenden Gebieten mit seinen nummerierten Wappen die Mehrheit zu erlangen. Durch diese Gebiete erhält man dann Rohstoffe die man beim Burgenbau einsetzen muss. Diese wiederum versucht man so zu bauen, daß man beim Bau möglichst viele Städte und Dörfer in der dazugehörigen reihe hat, denn dafür gibt es Punkte.
    Normalerweise ist der Bau nur auf Felsen möglich, doch Zusatzkarten ermöglichen diesen bau auch woanders und noch andere Beeinträchtigungen (z.B. 2 Silber von jedem Mitspieler etc.)
    Ein Spiel mit netten mechanismen, nicht wirklich neuartig, aber es spielt sich gut.
    Auch wenn es ein bisschen zufällig wirkt, da man kaum was beim legen beeinflussen kann! Wenn ein schlechtes Wappen aufgedeckt wird, kann man auch kaum punkten.
    Unbedingt Probespielen, bevor mans kauft!

    Jörns Wertung:
  • Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation Jörn über Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation
    Auch ein Spiel, das mich überzeugt hat, wenn gleich die Aufmachung (Schachtel)besser sein könnte. Man stellt ein Team aus Abfalltieren zusammen(Ratte, Waschbär, kakaerlake etc.) und versucht auf den einzelnen Schiffen, möglichst den besten Abfall der vor dem Kiel treibt aufzusammeln!
    Dabei haben alle Tiere verschiedene Eigenschaften, die man möglichst ideal einsetzen sollte (z.B. Schnecke, darf noch eine Karte nachziehen die es ermöglicht vielleicht weiter zu kommen)Man darf sich entscheiden zwei Karten von der Auslage zu nehmen, oder Mit der dazugehörigen Karte, eines seiner Tiere in ein Boot zu setzen.
    Da gibt es4 Felder und sobald das vorderste besetzt ist ( der Kapitän) sticht es in See.
    D.h. man nimmt sich von den vor dem Schiff treibenden Ess-anderen Waren je nach Tierart verschiedenen Müll.Dabei braucht man für Büchsen noch Öffner, für Puppen oder Teddys den Papagei um die draufgedruckte Punktzahl zu kriegen. Auch Pommes bringen mehr mit Ketchup.
    Sobald kein Müll mehr vor dem Kiel treibt, ist das Spiel beendet und der mit den meisten Punkten gewinnt!
    Spielt sich flott, leicht eingänglich und hat eine sehr angenehme Atmosphäre, die für viele Partien taugt!

    Jörns Wertung:
    • Ali B., Julia H. und 10 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Mahmut D.
      Mahmut D.: Auch mich hat dieses Spiel sehr sehr positiv überrascht. Probe gespielt und sofort in Essen gekauft!
      29.10.2011-01:54:42
    • Martina G.
      Martina G.: Hört sich lustig an. Klar, Pommes ohne Ketchup geht gaaaar nicht!
      11.11.2011-08:29:53
    • Mahmut D.
      Mahmut D.: @Martina: Das Spiel wird dir sehr sehr gefallen, vertraue mir ;-)
      18.03.2012-14:00:31
  • Die Brücke am Rio dOro Jörn über Die Brücke am Rio dOro
    Ein süßes Spiel, allein die Aufmachung ist ein Hingucker.
    Vom Prinzip, wie bei Zombiewürfel, gibt es verschiedene Würfel mit denen man laufen kann. Am Anfang mit drei(Rot=gefährlich,gelb=ok, grün=leicht) Würfeln, versucht man über die Brücke zu kommen, Dabei Reißen auf dem rotem Würfel mehr Bretter der Brücke ein, aber man kommt schneller voran.Der grüne lässt einen langsamer Laufen, aber gibt einem öfter die Chance zu reparieren.
    Einmal auf der anderen seitze entscheidet man sich, wieviel Edelsteine man in seinen Rucksack packt und je nach Anzahl, darf ich nur bestimmte Würfelanzahl nutzen.Falle ich in ein zerstörtes Brückenglied, ist der Schatz weg und ich komme wieder ins Anfangslager!
    Am Ende gewinnt der mit den meisten Edelsteinen.
    Für Kinder sicher spannend und auch so mal ganz nett, für eine Langzeitmotivation für Vielspieler eher nicht.
    Ein klassisches Familienspiel!

    Jörns Wertung:
  • Meltdown 2020 Jörn über Meltdown 2020
    Einer der Höhepunkte auf der diesjährigen Messe!Frisches unverbrauchtes Thema und sehr kurze Anleitung. Man würfelt und ein Atomkraftwerk kriegt ein Leck! Jetzt heißt es mit seinen Fahrzeugen, viele eigene Leute zu retten. Wobei das Auto nur 3 Personen, der Bus 4 und der Hubschrauber 2 retten kann, die alle um die Atomkraftwerke herum verteilt sind . Und auf jedem Feld darf nur ein Fahrzeug stehen. Der Hubschrauber fliegt dabei 4 Felder, der Bus 2 und das Auto drei. Bei vielen Mitspielern wird dann der Raum kanpp und die eigenen Leute sterben einen Strahlentod.
    Zwei Mal wird für die Meiler gewürfelt und zwischendurch darf jeweils ein Fahrzeug fahren um die Leute zum rettenden Flughafen zu bringen!
    1 Mal wird per Würfelwurf entschieden, welcher Meiler repariert wird!Das kann auch keiner sein, wenn die aufgerduckte Zahl noch ganz ist!
    Am Ende tritt dann Strahlung raus, wieviel ist abhängig davon wieviele Lecks vorhanden sind!Und je nach Stärke erkranken Personen, oder sterben sogar.
    Wer die meisten retten kann vor dem Gau, gewinnt!
    Ein spannendes, vom Thema her aktuelles und unverbrauchtes Spiel-kurzweilig und witzig!

    Jörns Wertung:
  • Freitag Jörn über Freitag
    Als Einmannspiel konzipiert, macht es sogar Spaß! Man sieht sich je nach Bedrohungsphase (rot, gelb, grün) die Kartenanzahl an, die man nachzieht. Dabei muß der Wert der Robinsonkampfkarten, den aufgedruckten Wert in der jeweiligen Bedrohungkarte erreichen und man gewinnt diese, die auf der halben Seite einen besseren Robinson enthält! Schafft man den Sieg nicht, kann man für Lebenspunkte Karten nachkaufen, von denen man am Anfang 10 besitzt!,Reicht es dann immer noch nicht, verliert man und muß die Differenz zur Bedrohungskarte als Lebenspunkte abgeben. Dafür kann man für diese Punkte Karten mit aufgedruckten Werten abwerfen. Das können Robinsonkarten oder Bedrohungskarten sein!
    Ist der Robinsonstapel leer, mischt man eine Tolpatschkarte mit hinein, die noch schlechter ist als die normalen Kampfkarten.
    Ist der Bedrohungstapel leer, geht man in die schwerere Stufe(von grün zu gelb und dann zu rot).
    Am Ende gilt es Piratenschiffe auf diese Art zu besiegen und für seine Karten erreicht man dann bestimmte Punktzahlen.
    Schon nach der ersten Runde versucht man , den Punktewert zu übertreffen und stellt nach mehreren Partien dann fest, wieviel Zeit eigentlich vergangen ist.
    Sehr schönes Solospiel.

    Jörns Wertung:
  • Geisterjagd Jörn über Geisterjagd
    Ein tolles Gimmik, bei dem einbatteriegetriebens Skelett den Kopf bewegt und dabei Gespenster an die Wand projeziert! Mit einer Laserpistole (oder so was) versucht man diese zu treffen und eine LEDanzeige zeigt am Ende die Trefferanzahl an. Geräusche stimmen in die Atmosphäre, die dunkel sein sollte mit ein und machen aus diesem Ding ein lustiges Spielchen, wenn man betrunken ist, oder nur Spaß haben will.
    Nichts ernstes und nicht zu oft!

    Jörns Wertung:
  • The City Jörn über The City
    Ähnlich wie San Juan, aber eine sehr schlechte grafik.Retro! Teile dir die Karten gut ein um aus Ihnen das beste zu machen. Ich fands ok, aber nicht bahnbrechend!

    Jörns Wertung:
  • King of Tokyo (dt.) - 2nd Edition Jörn über King of Tokyo (dt.) - 2nd Edition
    Gregor hat es treffend beschrieben-einfaches lustiges Zockerspiel ohne große Anstrengungen und dabei sehr witzig!

    Jörns Wertung:
  • Stein auf Stein Jörn über Stein auf Stein
    Ein süßes Kinderspiel nicht nur für Jungs. Man würfelt mit einem Farben würfel und darf dan mit dem Kran einen Baustein in der Farbe angeln.Das funktioniert mit Magneten und die Bausteine sind in verschiedenen Formen. Wenn eine Farbe alle ist, gewinnt der mit der längsten Reihe aus den Bausteinen!Dafür ist sogar ein Zollstock an Bord!
    Aber ist nur für die Kleinsten!

    Jörns Wertung:
  • Funkenschlag - Erweiterung Die neuen Kraftwerkskarten Jörn über Funkenschlag - Erweiterung Die neuen Kraftwerkskarten
    Viel bessere farben und stärkere Kraftwerke, machen das hier zu einem Pflichtkauf!

    Jörns Wertung:
  • Funkenschlag - Erweiterung Frankreich / Italien Jörn über Funkenschlag - Erweiterung Frankreich / Italien
    Ist nicht unbedingt anders als das Grundspiel-Paris liegt preiswert zusammen Und Uran spielt eine wichtigere Rolle! Als Fan ein muß, wenn auch nicht mehr drin ist!

    Jörns Wertung:
  • Funkenschlag Jörn über Funkenschlag
    Ich mag dieses Spiel, das je mehr es werden auch immer länger wird. Steigere auf Kraftwerke und versuche möglichst viele Städte anzuschließen und diese dann noch mit Energie zu versorgen!Für mich das BEste Friesespiel!

    Jörns Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: