Profilseite von Anja H.
Anja H.

Anjas Errungenschaften:

etwas mitteilsam
Anja hat 10 Pinnwandeinträge verfasst.Meinungsführer
Anja hat 20 Anhänger gewonnen.5 Jahre Spieleschmiede
Anja hat der Spieleschmiede zum Geburtstag gratuliert!öfters kommentiert
Anja hat auf eigene Veröffentlichungen 50 Kommentare erhalten.Sankt Petersburg
Anja hat mitgeholfen, Sankt Petersburg neu zu errichten.7 Jahre Spieleschmiede
Anja hat ein Spieleschmiede Projekt unterstützt.Foren-Fachkraft
Anja hat 25 Beiträge im Forum oder Spielernetzwerk veröffentlicht.Graf Ludo 2017
Anja hat an der Abstimmung zum Graf Ludo 2017 teilgenommen.Ostereierfinder 2019
Anja hat mindestens ein Osterei gefunden.Spiele-Offensive.de Geburtstag
Anja feiert mit der SO Geburtstag.Trickerion - Dahlgaards Akademie
Anja packt die Zauberbücher aus.Kaffeejunkie
Anja braucht mindestens eine Kanne Kaffee beim spielen
Alle ansehen

Anjas öffentliche Listen:

Wunschliste
Tauschliste

Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Anja H. bewertete Spiele (4 Stück):



  • Robin Hood and the merry men Anja über Robin Hood and the merry men
    Ich mag das Spiel sehr.
    Die Trennung in 2 Einsatzphasen Gefolgschaft ( Einsatz mittels Karten) und Helden ist sehr gelungen und bietet viel Handlungsspielraum. Die Schurkenkarten bringen Schwung in die Interaktion. Lass ich meine Mitspieler im Gefängnis schmoren oder sacke ich die Siegpunkte ein?
    Gerade die Semikooperativevariante macht Spaß. Zu zweit kann man es spielen aber mit mehr Mitspielern wird es erst richtig rund! Und für mich sehr wichtig, es gibt nicht die „Eine“ Gewinnstrategie.
    Das Material ist ebenfalls top.


    Anjas Wertung:
  • First Class Anja über First Class
    First Class

    Wir haben das Spiel zu zweit gespielt - daher bezieht sich die Rezi auf das Spiel zu zweit.

    In diesem Spiel geht es darum möglichst viele Siegpunkte zu ergattern.

    Dazu geht es mit der Eisenbahn in Form von Karten Richtung Konstantinopel.

    Das Spiel läuft über 6 Runden - nach jeweils 2 Runden erfolgt eine Zwischenwertung. Nach der 6. Runde erfolgt die Endwertung.

    Siegpunkte erhält man für:

    Den Ausbau einer Eisenbahnstrecke - hier warten in Städten Siegpunkte und Boni
    Den Ausbau von max. 2 luxuriösen Zügen in Richtung Konstantinopel - auch hier bringen die Wagons unterschiedliche Siegpunkte und teilweise auch Boni

    Bei diesen beiden Möglichkeiten erhält man allerdings nur Siegpunkte, wenn der "Schaffner" bzw. die Lok auch über die entsprechenden Karten gelaufen ist/ min. darauf steht.

    Weitere Siegpunkte können am Ende über "Spielende-Karten" generiert werden und auch für Gold erhält man noch Pünktchen.


    Der Spielmechanismus ist simpel: Man nimmt eine Karte aus der Auslage (3x2 Runden mit je 18 Karten) und verbaut sie im eigenen Eisenbahn-Reich oder verzichtet auf die Aktion und wertet dafür einen Wagon auf.

    Vor oder nach dem eigenen Spielzug kann man für Gold weitere Aktionen generieren und/ oder Aufträge erfüllen.

    Die Vielfalt der Karten birgt einen hohen Spielreiz und am liebsten möchte man viel mehr Karten nehmen - und natürlich nimmt immer der Mitspieler gerade diese eine, die man selbst haben will. Die Karten selbst sind - nach kurzer Einführung- selbsterklärend und wunderschön gestaltet.

    Bei 2 Spielern wird eine 6er Kartenreihe sofort abgeräumt, sobald 2 Karten genommen wurden. Hier ist es also sehr wichtig zu schauen, welche Taktik auch der Mitspieler fährt.

    Zu den Basiskarten sind 5 Module erhalten - man spielt immer mit dem Basis-Satz plus 2 Modulen. So ist eine hohe Varianz erreichbar und die Möglichkeiten zu gewinnen sind sehr gut austariert. Bei uns lag zwischen Gewinn und Niederlage nur wenige Punkte.
    Der einzige kleine Minuspunkt sind die kleinen Karten. Ich hätte mir sie schon alleine wegen der wunderschönen Grafiken größer gewünscht. Natürlich bräuchte man dann aber doch einen sehr großen Tisch...
    Der zweite Punkt, der meinen Mitspieler störte, war nur die indirekte Interaktion mit dem Mitspieler. Hier gibt es (noch?) keine Karten, die in das Spiel des Mitspielers eingreifen.

    Der Zeitfaktor ist mit 20 Minuten pro Spieler gut angegeben.

    Es ist ein Spiel das verhältnismäßig schnell aufgebaut ist, nicht zu lange dauert und trotzdem eine gute Spieltiefe ermöglicht.

    Der Spieleinstieg ist für geübte Spieler sehr leicht.

    Für das Spiel zu Zweit uneingeschränkt zu empfehlen.

    Bei uns kommt es definitiv häufiger auf den Tisch.

    Daher bekommt es 5 Punkte mit Sternchen.


    Anjas Wertung:
  • Gregs Tagebuch - 10 Sekunden Balla Balla Anja über Gregs Tagebuch - 10 Sekunden Balla Balla
    Greg ist ein Laufspiel mit unterschiedlichen Aufgaben. Ziel ist die eigen Figur ins Ziel zu bringen. Jedes Team - oder Person (je nachdem mit wievielen Spielern man es spielt) zieht mit einer Figur auf dem Brett. Bleibt man auf einem Feld stehen, bekommt eine Aufgabe gestellt. Es gibt Karten mit Spiel-Aufgaben (z.B. türme den BallaBalla mit 2 Würfeln auf deinem Kopf und hüpfe 5x auf einem Bein) oder Textaufgaben oder auch Zeichenaufgaben. Die Kinder haben auch am Begriffe raten Freude (besonders wenn ein Team sich gegenseitig unterstützt). Symbolisiert das Feld, auf dem stehen bleibt NICHT die eigene Figur darf man auswählen, ob man die Aufgabe machen möchte oder kann sie ans nächste Team weitergeben. Allerdings kommt man nur voran, wenn man Aufgaben erledigt.
    Mein Sohn liebt dieses Spiel und es ist seit es erschienen ist, bei jedem "Spielefrühstück" in seiner Klasse der Renner (seit Klasse 5 - jetzt Klasse 8). Selbst der Lehrer beteiligt sich aktiv an den Aufgaben. Ja die kurze Zeit ist ein kleines Problem - minimiert allerdings auch die Wartezeit. Bei jüngeren kann man hierzu "Hausregeln" entwickel, damit der Frust nicht zu groß wird.
    Ja - es ist nicht ein "klassisches" Familienspiel, aber wenn man sich auf die verrückten Aufgaben einlässt macht es viel Spaß. Je größer die Runde, desto besser!

    Anjas Wertung:
  • Jubiläumswundertüte - 13 Jahre Spiele-Offensive.de Anja über Jubiläumswundertüte - 13 Jahre Spiele-Offensive.de
    Hallo alle,

    die Wundertüte ist meine "Erste" und da ich immer sehr vorsichtig bin, hab ich mir die Rezis der letzten Jahre vorher angeschaut und muss sagen:

    Ich bin begeistert!

    Diese Wundertüte bietet einen guten Schnitt durch alle Sparten.

    Für mich als Vielspielerin ist natürlich Vienna das Highlight,
    mein "Kleiner" (14 J.) hat sich direkt Star Wars geschnappt und mag es sehr.
    Särge schubsen ist was für zwischendurch- ein nettes Reaktionsspiel mit Karten in ungewöhnlicher Form. Hier ist zu beachten das es durchaus zu kleinen Verletzungen kommen kann. Wir haben sehr viel gelacht.
    Pictomania - ein Malspiel ist ehr etwas für Freunde von "Partyspielen" - für uns nicht so geeignet, passt aber trotzdem zu dem "Mix",
    ebenso wie Mobbing - ein ehr "Spaß"- orientiertes Spiel ist.
    Qwixx Kartenspiel war eine sehr schöne Überraschung, ich kannte bisher nur das Würfelspiel, aber auch als Kartenspiel ist es sehr gelungen.

    Alles in allem hat die Wundertüte für jeden Spielertyp etwas enthalten.

    Daher 5 gute Punkte - ein kleiner Abzug, da es 3 Spiele enthält, welche mit Spielmechanismen mittels Karten funktionieren. Hier hätte ich mir eine andere Zusammenstellung gewünscht.


    Anjas Wertung:

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(40€ Mindestbestellwert)
Suche: