Profilseite von Stefan W.
Stefan W.

Stefans Errungenschaften:

kaum anzutreffen
Stefan ist nur selten auf Spielertreffen zu finden.Nikolaus 2010
Stefan hat anderen wertvolle Geschenktipps gegebenExpress 01
Stefan hat bei Express 01 aktiv mitgeholfen, das Spiel auf den Markt zu bringen.Schmied
Stefan ist ein Spieleschmied.Railways of Nippon
Stefan hat erfolgreich ein Eisenbahnimperium aufgebaut.Facebook-Supporter
Stefan hilft Spiele-Offensive.de auf Facebook, um bekannter zu werden.Sankt Petersburg
Stefan hat mitgeholfen, Sankt Petersburg neu zu errichten.weiss sich zu helfen
Stefan hat eine Variante für Spiele veröffentlicht.Ostereifinder
Stefan hat das 2012er Osterei gefundenOstereifinder 2013
Stefan hat mindestens ein Osterei gefunden.Schmied
Stefan ist ein Spieleschmiedenthusiastisch
Stefan hat 100 mal "Mag ich" geklickt.
Alle ansehen

Stefans öffentliche Listen:

Wunschliste

Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Stefan W. bewertete Spiele (114 Stück):



Zeige Seite 1 2 3
  • Arcanum Stefan über Arcanum
    Das einzig Positive an diesem Spiel ist die Grafik. Das Board ist zwar relativ dunkel geraten, aber trotzdem grafisch ansprechend, die Karten sind ebenfalls liebevoll gestaltet. Warum das Spiel als 12+ angeboten wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Als Spieler ist man völlig vom Kartenglück abhängig und kann sich keine Strategie zurechtlegen. Selten so eine Zeitschwendung gespielt. Kommt ganz sicher nie wieder auf den Tisch. Wer anspruchsvolle Spiele mag, sollte von einer Anschaffung definitv absehen.

    Stefans Wertung:
  • Herr der Ringe Collectors Edition Stefan über Herr der Ringe Collectors Edition
    Womit fange ich an? Das Spiel hat eine fantastische Aufmachung. Das ist gigantisch. Die handbemalten (!) Figuren ein Augenschmaus. So etwas habe ich in der Form noch nie gesehen. Auch die Holzkiste, die als Buch gestaltet ist, ist sehr hochwertig.
    Einziger Kritikpunkt an der Kiste, man sollte diese vorsichtig öffnen. Wer dies zu ruckartig tut und vor allem zu weit öffnet, beschädigt die Kiste. Phalanx hat einen Warnzettel beigelegt, diesen aber unlogischerweise in die Kiste gelegt.

    Das Spiel spielt sich mit 2 oder 4 Personen wirklich hervorragend und macht einfach Spass. Nicht ohne Grund gehört es zu den Top 25 der besten Spiele.

    Nun noch etwas zum Preis. Phalanx hat diese limitierte Edition anfänglich zum Preis von 299 Euro angeboten. Dieser Preis war absolut gerechtfertigt und wenn man bedenkt wie viel Arbeit in diesem Spiel liegt, wohl deutlich zu niedrig angesetzt. Die Versandkosten waren damals auch noch beinhaltet. Ob es jetzt wirklich 150 Euro mehr sein müssen, vermag ich nicht zu beurteilen.

    Das Spiel ist auf jeden Fall einen Kauf wert. Ich habe bisher nicht hochwertigeres gesehen.

    Daumen hoch und 6 von 6 Punkten!

    Stefans Wertung:
  • Wizard Extreme Stefan über Wizard Extreme
    Wie ich bereits im SO Forum geschrieben habe, ist das Spiel im Vergleich zu Wizard sehr enttäuschend. Ich kann wirklich keinem raten dieses Spiel zu kaufen.

    Die Regeln sind teilweise nicht durchdacht. Es gibt mächtige Karten, gegen die man nichts tun kann. Das scheint man bei Amigo nun auch endlich gemerkt zu haben und bringt in der Spielbox-Ausgabe 06/2010 eine Sonderkarte, welche genau dieses Problem lösen soll. Ob diese Problem wirklich eine Karte lösen kann?

    Und das das Spiel unter dem Namen "Die sieben Siegel" bereits veröffentlicht worden ist, steht relativ klein auf der Rückseite der Schachtel.

    Hier spielt Amigo deutlich mit dem bekannten Namen Wizard. Das ist marketingtechnisch schlau, wird aber viele Kunden verärgern. Ich bin mir allerdings sicher, dass sich das Spiel sehr gut verkaufen wird... Der Name macht es halt.

    Ich rate definitv vom Kauf ab.

    Ich vergebe 2 Punkte, da die Grafiken der Karten sehr schön gestaltet sind.

    Stefans Wertung:
    • Hartmut A., Gero R. und 18 weitere mögen das.
    • Torsten S., Christian H. und noch jemand mögen das nicht.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 12 Kommentare!
    • Christian L.
      Christian L.: Ich kann Stefan nur zustimmen, ich habe auch beide Versionen und Wizard Extrem hat mich extrem enttäuscht. Kommt um Längen nicht an Wizard ran... weiterlesen
      14.05.2012-11:14:52
    • Christian T.
      Christian T.: Hi nur kurze Frage, was meinst du mit "mächtige Karten gegen die man nichts tun kann"? Ich habe das Spiel unter dem Namen 7 Siegel und finde,... weiterlesen
      24.11.2013-12:27:46
  • Die Säulen der Erde - Kartenspiel Stefan über Die Säulen der Erde - Kartenspiel
    Als wir das Kartenspiel am Wochenende zum ersten Mal gespielt haben, waren nach Lesen der Regel doch noch einige Fragezeichen da. Besonders der Part der Wertung ist nicht sofort verständlich, ergibt sich aber aus dem Spielen.

    Das Kartenspiel ist thematisch mit den "Säulen der Erde" verknüpft. Dies ist ganz nett, hätte aber auch jedes andere Thema getan.

    Was uns besonders gut gefallen hat, ist der neue Mechanismus, dass man die Karten der Mitspieler, welche man immer wieder auf der Hand hat, sinnvoll ausspielen muss, so dass die Mitspieler nicht damit punkten können. D.h. Hohe rote Karten sollten nicht an den roten Spieler gehen. Was auch sehr nett ist und den Ärgerfaktor erhöht, ist das Ausspielen von Sonderkarten, die den Mitspielern Minuspunkte bringen.

    Wir können das Spiel definitv empfehlen. Ist mal was anderes aufgrund des Mechanismus. Wie gesagt, das Thema "Säulen der Erde" ist gut gewählt, wäre aber nicht zwingend notwendig gewesen.

    Die Karten sind übrigens sehr schön designed.

    Für den Preis auf jeden Fall eine Kaufempfehlung.

    Stefans Wertung:
  • Spiel der Türme Stefan über Spiel der Türme
    Liebhaber von Schach kommen hier voll auf Ihre Kosten. Hier ist definitv denken und vorausplanen angesagt. Wer dies gern tut, dem sei dieses Spiel definitiv empfohlen. Der Preis ist auch sehr attraktativ.

    Stefans Wertung:
  • Cyclades (engl.) Stefan über Cyclades (engl.)
    Bei Kyklades handelt es sich um ein Strategiespiel von ganz hoher Qualität. Nach Öffnen der Verpackung findet man sehr schön desingtes Spielmaterial vor. Nicht nur die 96 Figuren (jeder Spieler hat andere!), sondern auch die wunderschön desingten Sichtschirme sind ein Hingucker. Das Spiel dauert ca. 90 Minuten (bei 4 Spielern), hängt aber ab, wie erfahren die einzelnen Spieler sind. Bei Kyklades geht es darum 2 Metropolen am Ende der Runde zu besitzen. Das klingt erst einmal sehr einfach, ist es aber nicht. Seine Ziele kann man mit Hilfe von Fabelwesen erreichen, die man gegen Geld erwerben kann. Was uns neben den sehr guten Regeln gefallen hat, sind die unterschiedlichen Vorgehensweisen um zum Sieg zu kommen. Man muss nämlich nicht unbedingt zur Eroberungstaktik greifen, es geht definiv auch ohne. Ich kann nur jedem empfehlen sich nicht von dem hohen Preis abschrecken zu lassen, denn man bekommt einen 1:1 Gegenwert für sein Geld - ein fantastisches Spiel. Ganz klare Kaufempfehlung und Höchstwertung.

    Stefans Wertung:
  • Monopoly Deal Stefan über Monopoly Deal
    Zu unserer Überraschung, ein wirklich gelungenes Kartenspiel für den Preis. Wir haben es in unterschiedlichen Spielrunden ausprobiert (2,3,4,5 Spieler) und es hat in allen Kombinationen etwas zu bieten. Allerdings ist es am besten bei 4 oder 5 Spielern, da einfach viel mehr Interaktion geboten wird. Wer Spass an Monopoly hat, aber dessen Länge nicht mag, ist hier sehr gut aufgehoben, aber auch allen, die interaktive Kartenspiele mit Ärgerfaktor mögen sind hier seht gut bedient. Daher ganz klare Kaufemfehlung!

    Stefans Wertung:
  • Vasco da Gama Stefan über Vasco da Gama
    In unserer Spielrunde wurde Vasco da Gama als das Highlight der SPIEL 09 eingestuft. Es macht immer wieder Spass und bietet eine Menge an Strategie. Wie mein Vorredner schon zu recht angemerkt hat, werden Fehler nicht verziehen und sind kaum noch ausgleichbar. Aufgrund der sehr innovativen Zugreihenfolge, die zwar auch mit ein wenig Glück verbunden ist, bietet das Spiel immer wieder ein neues Herangehen. Ganz klare Kaufempfehlung. Der höhere Preis ist absolute gerechtfertigt.

    Stefans Wertung:
  • Hansa Teutonica Stefan über Hansa Teutonica
    Eines der Highlights des Jahres 2010. Wir haben dieses Spiel in ganz unterschiedlichen Spielgruppen eingesetzt und alle Spieler waren mehr als begeistert. Das Spiel garantiert eine Spannung bis zum Ende, da die Siegpunkte auf ganz unterschiedliche Art und Weise erzielt werden können. Bei Hansa Teutonica handelt es sich um ein Strategiespiel der höchsten Klasse. Man sollte sich nicht von dem eher unschön designten Spielplan abschrecken lassen. Für den Kaufpreis bekommt man einen 100% Gegenwert. Ganz klare Kaufempfehlung !!!

    Stefans Wertung:
  • Battlelore - Helden Erweiterung Stefan über Battlelore - Helden Erweiterung
    Bei diesem Zusatz handelt es sich um die neueste Erweiterung zu Battlelore.

    Bei der Helden-Erweiterung handelt es sich um die, meiner Meinung nach beste Erweiterung von Battlelore. Die Heldenkomponente bringt viel neuen Wind ins Grundspiel.

    Preislich ein wenig zu hoch, aber trotzdem klare Kaufempfehlung.

    Stefans Wertung:
  • Battlelore - Für Troll und Vaterland Stefan über Battlelore - Für Troll und Vaterland
    Hierbei handelt es sich um eine Erweiterung zu Battlelore.

    Die Verpackung kommt nicht gerade "schön" daher, der Inhalt es aber umso mehr. Der neue Spielplan sowie die Troll Figur sind sehr gut gelungen.

    Auch hier eine klare Kaufempfehlung für die Besitzer des Grundspieles. Allerdings könnte der Preis ein wenig niedriger sein.

    Stefans Wertung:
  • Kniffel Stefan über Kniffel
    Ein Klassiker aus der nahen Vergangenheit. Kniffel ist eines der Familienspieler der 80er, welches auch heute noch Spass macht. Besonders auf Reisen sehr zu empfehlen.

    Stefans Wertung:
  • Abalone Classic (Schmidt) Stefan über Abalone Classic (Schmidt)
    Ein strategischer Klassiker. Topspiel für 2 Personen, welches immer wieder Spass macht. Allerdings sollte man an Spielen, wie z.B. Schach oder Pünct Interesse haben.

    Stefans Wertung:
  • 6 Nimmt (Jubiläumsedition) Stefan über 6 Nimmt (Jubiläumsedition)
    Wer ist denn nun der Hornochse ? Diese Frage wird am Ende des Spieles beantwortet. Ein nettes Kartenspiel für zwischendurch. Hier spielt das Glück sowie das Geschick eine sehr große Rolle. Die Taktik ist nur gering vertreten. Trotzdem ein gutes Spiel.

    Stefans Wertung:
  • Keltis - Der Weg der Steine Stefan über Keltis - Der Weg der Steine
    Keltis wurde als eines der Spiele für das mögliche Spiel des Jahres 2008 nominiert.

    In vielen Rezessionen im Internet wird immer wieder ein Vergleich zu Lost Cities genannt. Meine Bewertung ist völlig unabhängig davon, da ich dieses nicht kenne.

    Die positiven Dinge des Spiel sind sicherlich der schön gestaltete Spielplan sowie die sehr benutzerfreundliche Regel. Es bleibt kaum etwas ungeklärt. Spätestens nach einem Spiel hat man alles perfekt im Griff. So weit so gut.

    Negativ ist aber einiges zum Vorschein getreten.

    Es gibt so gut wie keine Interaktion zwischen den Spielern (einzig der Zugriff auf den gemeinsamen Ablagestapel). Jeder Spieler spielt für sich selbst. Man kann nicht einmal irgendjemanden etwas verbauen.

    Der Glücksfaktor bei dem Spiel liegt bei 90%. Das ist viel zu hoch Ohne die richtigen Karten kann man das Spiel niemals gewinnen. Da kann man machen was man will. Eine Strategie kann man sich auch nicht zurechtlegen, denn wenn man die richtigen Karten nicht bekommt, hat man keine Chance zu gewinnen. Das ist dann eher frustrierend und sollte bei guten Spielen auf keinen Fall passieren.

    Da ich über die Jahre nun schon sehr sehr viele Spiele gespielt habe, muss ich leider sagen, das Keltis eher zu den schlechteren Spielen gehört.

    Die Kritiken die auch auf anderen Webseiten genannt werden, sind leider absolut zutreffend.

    Dieses Spiel hat es meiner Ansicht nach nicht einmal verdient auf die Auswahlliste zum Spiel des Jahres zu kommen. Da gibt es aber viel bessere Spiele in diesem Jahrgang.

    Mein Fazit - Finger weg von dem Spiel. Geld sparen und lieber etwas anderes kaufen.
    2 Sterne bekommt es trotzdem - für die Gestaltung & die Anleitung.

    Stefans Wertung:
    • Sergije B., Julia W. und 17 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Sabrina L.
      Sabrina L.: Deine Angaben sind sicherlich größtenteils vollkommen richtig, jedoch gibt es auch Spieler, die genau so ein Spiel suchen und an so einem Spiel... weiterlesen
      23.03.2016-09:05:10
  • Hart an der Grenze Stefan über Hart an der Grenze
    Wieder ein tolles Spiel aus dem Hause KOSMOS.

    Wichtig für das Spiel ist, eine gute und kommunikative Gruppe am Tisch zu haben. Dann wird es richtig witzig. Was da für Stories erdacht, dass ist schon klasse.

    Und wer schon immer mal versuchen wollte zu schmuggeln, jetzt kann er es. Er darf sich nur nicht erwischen lassen.

    Ein wirklich klasse Spiel was immer wieder Spass macht.

    Die Gestaltung sowie die Qualität der Koffer ist überragend.

    Klare Kaufempfehlung !

    Stefans Wertung:
  • Die Säulen der Erde - Die Erweiterung Stefan über Die Säulen der Erde - Die Erweiterung
    Ich kann nicht mehr viel zu den Bewertungen meiner Vorredner ergänzen. Da ist schon alles gesagt worden.

    Der Zusatz ist wirklich sehr gut gelungen, top durchdacht und macht eine Menge Spass. Taktisch muss man sich nun etwas neues einfallen lassen um als Sieger aus dem Spiel hervorzugehen.

    Ganz klare Kaufempfehlung für die Besitzer des Grundspieles !

    Stefans Wertung:
  • Bang! - Deluxe Edition (The Bullet!) Stefan über Bang! - Deluxe Edition (The Bullet!)
    Diese Deluxe Edition ist wirklich etwas für´s Auge. Enthalten sind das Grundspiel sowie alle 3 Erweiterungen. Netterweise ist noch ein Sheriff-Stern enthalten, leider aus Plastik. Hier wäre ein Stern aus Metall wünschenswert gewesen.
    Des weiteren unterscheidet sich das Spiel durch zusätzliche Karten, welche in der ursprünglichen Version (incl. aller Zusätze) nicht enthalten war.
    Eine Kaufempfehlung gebe ich allen, die das Grundspiel mit allen Erweiterungen noch nicht besitzen. Für alle anderen lohnt sich die Anschaffung nur bedingt. Aber trotzdem verdient dieses Spiel 6 Sterne. Es kommt bei uns immer wieder auf den Tisch bei Spieleabenden.

    Stefans Wertung:
  • Aquaretto Stefan über Aquaretto
    Bei Aquaretto handelt es sich um einen Zusatz zu Zooloretto wie auch um ein egenständiges Spiel.

    Aquaretto macht noch mehr Spass als Zooloretto. Die neuen Regeln sind aus meiner Sicht sehr sinnvoll umgesetzt worden. Die Mitarbeiter so wie das Gestalten der Zooabschnitte (Becken) bringen jetzt auch den Faktor Taktik mit ins Spiel.

    Die Umsetzung ist grafisch sehr gut gelungen.

    Die Verbindung mit Zooloretto ist sehr gut durchdacht und macht eine Menge Spass. Eine klare Kaufempfehlung kann ich auf jeden Fall geben.

    Hier stimmt Spass und Anforderung. Der Glücksfaktor hält sich in Grenzen. Für die ganze Familie gut geeignet.

    Da ich in der Regel nur Ausnahmespiele mit 6 Sternen bewerte, gebe ich Aquaretto 5 Sterne. Diese sind absolut verdient.

    Stefans Wertung:
  • Battlelore - Die Schottischen Kriege Stefan über Battlelore - Die Schottischen Kriege
    Bei diesem Zusatz handelt es sich um die neueste Erweiterung zu Battlelore.

    Der Preis ist diesmal etwas höher, als bei den anderen Erweiterungen. Das liegt wohl daran, dass es diesmal 42 Figuren sind.

    Es macht wirklich Spass die Zwerge in die Schlacht zu führen.

    Auch hier eine klare Kaufempfehlung für die Besitzer des Grundspieles. !

    Stefans Wertung:
  • Battlelore - Der Hundertjährige Krieg Stefan über Battlelore - Der Hundertjährige Krieg
    Bei diesem Zusatz handelt es sich um eine sehr gute Erweiterung des Grundspieles.

    Wieder sind eine Menge neuer Einheiten (32 Einheiten) in der Packung enthalten.

    Wieder werden einige neue Taktiken vermittelt.

    Klare Kaufempfehlung für die Besitzer des Grundspieles !

    Stefans Wertung:
  • Battlelore - Kobold-Plünderer Stefan über Battlelore - Kobold-Plünderer
    Wieder eine sehr gute Erweiterung des Grundspieles.

    Durch die neuen Einheiten, die auch diesmal wieder sehr gelungen sind, wird alles wieder ein bißchen taktischer.

    Klare Kaufempfehlung !

    Stefans Wertung:
  • Die Säulen der Erde Stefan über Die Säulen der Erde
    Bei Säulen der Erde handelt es sich um ein neues Highlight von Kosmos. Die Regeln sind super einfach beschrieben, so dass es bereits in der ersten Runde keinerlei offen gebliebene Fragen mehr gibt.
    Ziel ist es, die meisten Siegpunkte zuergattern. Dies ist nicht so einfach und muss mit viel Taktik und Geschick erreicht werden.
    Das Spielmaterial ist sehr gut verarbeitet, einzig die Kathedrale hätte etwas schöner gestaltet sein können.
    Das Spiel ist sehr abwechslungsreich, da es verschiedene Möglichkeiten für den Sieg gibt. Dadurch ist ein sehr hoher Wiederspielreiz gegeben. Wir haben es bisher immer zu Dritt gespielt, was hervorragend funktioniert.
    Das Spiel hätte den Titel Spiel des Jahres 2007 auf jeden Fall verdient gehabt. Es ist das beste Spiel des Jahres bis heute.
    Ganz klare Kaufempfehlung unf Höchstwertung.
    Wir warten alle schon ganz gespannt auf den Zusatz !






    Stefans Wertung:
  • YES Stefan über YES
    Yes ist ein Spiel mir sehr einfachen Regeln. Zu Beginn erhält man 2 Aufträge (evtl. hat man Glück und erhält im Spiel einen Dritten). Diese beiden Aufträge gilt es dann zu erfüllen. Ziel der Aufträge ist es, verschiedenen Güter weltweit zu sammeln. Z.B. könnte ein Auftrag heißen, dass man alle 3 Satelliten sammeln muss. Klingt einfach, ist es aber nicht.
    Interessant macht das Spiel, dass der dem Spieler vorsitzende Spieler für einen würfelt. D.h. dieser Spieler würfelt mit 2 Würfeln und sucht sich einen aus. Man selbst muss dann den anderen Würfel nehmen. Meist natürlich den schlechteren.
    Das macht aber den Reiz aus.
    Die NO-Karten wurden ja von meinem Vorredner schon erwähnt. YES Karten sind zumeist positiv.
    Wir fanden das Spiel sehr abwechslungsreich. Es ist schnell gespielt und macht immer wieder Fun. Bei Spieleabenden landet das Spiel häufig wieder auf dem Tisch.
    Für den jetzigen Preis eine klare Kaufempfehlung !

    Stefans Wertung:
  • Keythedral Stefan über Keythedral
    Bei Keythedral handelt es sich um ein Spiel welches den Siedlern von Cathan sehr ähnelt. Allerdings wurde das Spiel, meiner Ansicht nach, um einige Punkte (u.a Kauf der Sitze in der Kathedrale) sehr sinnvoll ergänzt.
    Wir haben das Spiel zu Dritt gespielt und waren alle drei der gleichen Meinung. Das Spiel ist ein absoluter Hit und für 10 Euro ein unglaubliches Schnäppchen. Ich kann an dieser Stelle überhaupt nicht verstehen, wie man weniger als 5 Punkte hierfür vergeben kann. Die Spielregel ist leicht verständlich und lässt keine Fragen offen. Selbst mit den Gesetzeskarten hatten wie keinerlei Probleme. Einzig haben wir uns vor dem Spiel darauf geeinigt, dass man seine Gesetzeskarte nur einmal anwenden darf (z.B. 1 Rohstoff tauschen).
    Der Spielmaterial ist toll gestaltet. Wir fanden den zeichnerischen Stil sehr schön.
    Das Spielbrett variiert von Spiel zu Spiel, da der Aufbau jedesmal unterschiedlich ist. Auch die Plätze der Kathedrale wechseln jedesmal, da man immer Spielmaterial aussortieren muss. Das ist beides als positiv zu werten. Die Interaktion, die von manchen Vorrednern angesprochen worden ist, kann ich nicht ganz unterstützen, da ein Handeln unter den Spielern verboten ist. Dazu ist der Händler da ! Einzig beim Bauen von Zäunen kann man auf seine Mitspieler hoffen oder aber auch nicht. Je nachdem wie die Spieler einem gesonnen sind. Mit der Umwandlung von Hütten in Häuser kann man seine Mitspieler evtl. ärgern, außer die haben die bessere Taktik. Zum Thema Taktik sei gesagt, dass das Spiel sehr taktisch ist. Ein sinnloses legen seiner Plättchen, wie auch das Plazieren der Spielsteine (großes grüner Hölzer 1-5) muss sehr gut überlegt sein. Die Spieldauer liegt zwischen 75 und 90 Minuten, was alle sehr angenehm empfunden haben. Von uns eine ganz klare Kaufempfehlung. Aufgrund des unschlagbaren Preises von 10 Euro vergeben wir die Wertung von 6 Punkten. Realistisch wäre eine Wertung von 5.5.

    Stefans Wertung:
  • Battlelore - Zwergen-Batallion Stefan über Battlelore - Zwergen-Batallion
    Noch ein toller Zusatz. Davon konnte ich mich auf einer Spielwarenmesse schon einmal überzeugen. Der Zusatz beinhaltet das folgende Spielmaterial:

    20 neue Figuren
    14 Fahnen (je 7)
    Regelheft mit 2 neuen Szenarien
    3 Spezialistenkarten
    3 Waffenübersichtskarten

    Wer das Grundspiel besitzt und die Art des Spieles mag, kommt um den Kauf dieses Zusatzes nicht herum. Auch hier stimmen Ausstattung und Spielspass im Vergleich zum Preis.

    Nach den Kobolden gibt es nun weitere 20 Zwerge. Möge der Kampf beginnen....

    Stefans Wertung:
  • Battlelore - Kobold-Scharmützler Stefan über Battlelore - Kobold-Scharmützler
    Wieder ein wahrhaft meisterlicher Zusatz. Ich durfte auf einer Spielwarenmesse schon einmal einen Blick darauf werfen. Der Zusatz beinhaltet das folgende Spielmaterial:

    20 neue Figuren
    10 Fahnen (je 5)
    Regelheft mit 2 neuen Szenarien
    4 Spezialistenkarten
    4 Waffenübersichtskarten.

    Wer das Grundspiel mag, dem sei dieser Zusatz auf jeden Fall empfohlen. Ausstattung und Spielspass im Vergleich zum Preis stimmen hier.

    Möge der Ansturm der Kobolde beginnen....

    Stefans Wertung:
  • Sanduhr lose Stefan über Sanduhr lose
    Eine wirklich gute Qualität und das zu einem sehr fairen Preis. Wer eine solche Sanduhr benötigt, dem sei dieses Produkt empfohlen.

    Stefans Wertung:
  • Episches Battlelore Stefan über Episches Battlelore
    Auch bei diesem Zusatz handelt es sich wieder um eine sehr ansprechende Erweiterung. Allerdings sei vorweh gesagt, dass sich ein Kauf dieses Zusatzes nur für Spieler eignet, die umfangreichere Spieler machen wollen. Das Spielbrett ist dann nämlich um einiges größer. Taktisch gesehen eine sinnvolle Variante, da dann z.B. die Bogenschützen / Armbrustschützen Vorteile haben. Auf den "kleinen" Karten kommen die anderen Truppen meist recht schnell an die Bogenschützen ran. Auch die Bewegungsmöglichkeiten der anderen Truppen spielen nun eine wichtigere Rolle.

    Der Preis ist vielleicht im Gegensatz zu den anderen Erweiterungen etwas zu hoch. Jeder sollte sich individuell entscheiden, ob er diesen Zusatz kaufen möchte, oder nicht. Ist wirklich schwer zu sagen. Trotzdem gibt es 5 Punkte.

    Stefans Wertung:
  • Battlelore - Zu den Waffen Stefan über Battlelore - Zu den Waffen
    Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Dieser Zusatz gestaltet das Grundspiel deutlich vielseitiger. Durch die nun unterschiedlichen Aufstellungen sind nun auch gleiche Karten immer wieder spielbar. Ein dicker Pluspunkt.
    Durch die Aufmarschkartern erhöht sich der Glücksfaktor ein wenig. Dies ist aber kein Problem ! Auch bei der Aufbauzeit kann ich meinem Vorredner nur zustimmen. Diese erhöht sich merklich. Dafür bekommt man dann ein "einmaliges" Spiel.

    Die Spezialistenkarten sind ebenfalls sehr durchdacht und sinnvoll.

    Klare Kaufempfehlung für Besitzer des Basisspieles. Hier macht man nichts falsch.






    Stefans Wertung:
  • Battlelore Stefan über Battlelore
    Bei Battlelore handelt es sich um ein Spiel für 2 Spieler. Vorweg genommen sei, dass es auch für mehr Spieler (Teams) spielbar wäre (allerdings erst mit einem der Zusätze). Allerdings würde ich davon abraten und das Spiel für nur 2 Spieler auslegen.
    Der Preis wird sicherlich viele Käufer abschrecken (rund 50 Euro für ein 2 Personen - Spiel). Das hatte ich mir auch gesagt, aber nach rund 7 Monaten nun doch zugeeschlagen. Ich habe den Kauf keinesfalls bereut. Die Ausstattung ist gigantisch. Die Packung geht ja kaum zu. Massenhaft Truppen, Karten, Geländeplättchen usw..

    Die Spielanleitung erhält eine 1 mit Sternchen. Hier wird alles haarklein erklärt. Da geht nicht schief. Man versteht eigentlich alle Regeln beim ersten Mal. Schön ist auch, dass sich alles nach und nach aufbaut. D.h. man spielt erst einmal ein paar Karten um in das Spiel hineinzukommen und erst dann kommen mehr und mehr die Rollenspieleffekte dazu.

    Der Glücksfaktor ist durch das Kartenziehen und Würfeln gegeben. Das ist in einem Rollenspiel aber auch nicht anders. Die Taktik ist hier sowieso entscheidend. Bessere Strategie als hier, gibt es kaum in einem Spiel.

    Die webseite von Days of Wonder beschert noch zusätzlich verschiedenen Foren zu diesem Spiel. Auch die kommenden Erweiterungen (nochmal 4) werden schon einmal erklärt. Das alles rundet ein perfektes Spiel noch mehr ab.

    Wer jetzt zuschlägt erhält auch noch die beiden Bonusfiguren gratis dazu (Bergmonster und Höhlentroll).

    Den einzigsten Minuspunkt gebe ich der Verpackung. wie bekomme ich das Spielmaterial bloss wieder in den Karton..... ! Das ist so viel.

    Zusammenfassend sei gesagt, dass man die Investition von rund 50 Euro nicht bereut. Hier kann man nur 6 Punkte vergeben.

    Stefans Wertung:
  • Zooloretto Stefan über Zooloretto
    Da ich nun alle Spiele, die zum Spiel des Jahres nominiert worden sind, gespielt habe, kann ich nun auch eine Wertung für dieses Spiel (mittlerweile das Spiel des Jahres 2007) abgeben.
    Das Spielmaterial ist grafisch ansprechend gestaltet. Die Spielanleitung bekommt einen Minuspunkt. Sie ist zwar kurz und prägnat beschrieben, aber es bleiben beim Spielen einige Fragen offen. Da ist dann ein wenig Interpretierungsspielraum gegeben.
    Das Spiel spielt sich flüssig. Der Glückfaktor ist aus unserer Sicht nicht allzu hoch, da er durch die Mitspieler beeinflussbar ist. D.h. die Mitspieler verbauen einem schon mal einen Transporter mit Tiersorten, die man nicht gebrauchen kann. Das Spiel dauert bei 3 Spielern rund 45 - 60 Minuten, was ok ist, könnte aber ruhig noch ein wenig länger dauern. Vielleicht kommt ja mal ein Zusatz. Das würde Sinn machen. Das Ende des Spieles ist gut gemacht, da jeder Spieler noch einen Transportwagen nehmen muss. Das kann die Endwertung nochmal beinflussen. Vom Spielprinzip ist das Spiel mit Alhambra vergleichbar, aber bei weitem nicht so komplex.

    Ein weiteres Minus kassiert das Spiel bei der Verpackung. Hier wurde vom Verschlag böse gespart. Es gibt nämlich keinen Einsatz für die Teile in der Verpackung. Diese fliegen nun hin- und her. Das hätte man in heutiger Zeit besser lösen können.

    Zusammenfassend gesagt, das Spiel ist auf jeden Fall deutlich besser als das letzte Spiel des Jahres (Von Thurn und Taxis). Allerdings hätten wir uns für ein anderes Spiel des Jahres entschieden. Unsere Gesamtwertung: 4.5 Punkte, was hier in 5 Punkten resultiert. Eine 6er Wertung ist deutlich zu hoch !

    Stefans Wertung:
  • Der Dieb von Bagdad Stefan über Der Dieb von Bagdad
    Nun konnte ich endlich das 4. zum Spiel des Jahres 2007 nominierte Spiel in Augenschein nehmen. Unsere Spielrunde bestand aus 3 Spielern. Ich kann meinem Vorredner leider nicht zustimmen, dass es sich bei diesem Spiel um eine Kartensammelorgie handelt. Sicherlich geht es um das Sammeln von Karten, um damit effektiv seine Diebe oder Wächter (eigene wie neutrale) zu bewegen.
    Der Glücksfaktor des Spieles ist sicherlich höher einzustufen, als bei den anderen zum Spiel des Jahres nominierten Spielen. Aber das macht den Reiz hier aus. Das Ziel muss heißen, wie schaffe ich mir eine gute Strategie um das Spiel mit den mir gegebenen Karten zu gewinnen. Die Spieldauer liegt bei 45 - 60 Minuten, je nachdem wie lange die Mitspieler überlegen. Wir haben das Spiel jetzt 6 mal gespielt und bei jedem Spiel fiel die Entscheidung erst mit der letzten Truhe, d.h. alle anderen Spieler hatten 4 Truhen. 5 müssen es zum Sieg sein. Das macht auch den Reiz des Spieles aus. Es ist sehr ausgeglichen. Die Kommunikation ist gegeben, wenn man auch nicht direkt mit den Spieler zu tun hat. Allerdings ärgern einen die Mitspieler schon einmal gerne einmal und versetzen eine neutralen Wächter oder stellen Wächter in den Weg. Ich kann eine Nomierung zum Spiel des Jahres absolut nachvollziehen. Chancenlos ist dieses Spiel keinesfalls. Wir (alles erfahrene Gesellschaftsspieler) stufen dieses Spiel am höchsten ein. Unsere Reihenfolge wäre - 1. Der Dieb von Bagdad - 2. Jenseits von Theben - 3. Die Baumeister von Arkadia - 4. Yspahan. Zooloretto haben wir bisher nicht getestet.
    Alle Spiele, die dieses Jahr zum Spiel des Jahres nominiert worden sind, zeichnen sich durch eine sehr leichtverständliche Anleitung aus. Man kommt sofort in das Spiel rein. Sicherlich darf man dieses Spiel, wie auch die anderen, nicht mit Spielen wie "Schatten über Camelot, Cylus oder Puerto Rico vergleichen. Das sind andere Kaliber. Trotzdem ist dieses Spiel für jeden geeignet.
    Als Familienspiel würde ich es aufgrund der taktischen Überlegungen erst ab 12 Jahren einstufen. Klare Kaufempfehlung und 5 Punkte !

    Stefans Wertung:
  • Yspahan Stefan über Yspahan
    Nun durfte ich das 3. zum Spiel des Jahres nominierte Spiel testen bzw. ausgiebig spielen.
    Bei Yspahan handelt es sich um ein Strategiespiel mit Glücksfaktor. Dieser ist allerdings nicht allzu hoch, aber vorhanden. Er tritt aber nur beim Würfeln auf, kann aber entscheidend sein.
    Die Spieldauer liegt bei 3 Spielern irgendwo bei 40 - 50 Minuten. Allerdings gingen die Runden (jeder Spieler ist 21 mal an der Reihe) sehr sehr schnell vorbei. Kaum hat man angefangen, da ist das Spiel auch schon vorbei. Für meinen Geschmack etwas zu schnell.
    Es gibt verschiedene Wege dieses Spiel zu gewinnen. Allerdings scheint das Bauen, bzw. das Besetzen der Basare immer der entscheidende Faktor zu sein. Die Gegenspieler kann man auch nur bedingt ärgern oder Ihnen etwas verbauen.
    Die Karamelkarawane wurde von uns im letzten Spiel völlig vernächlässigt. Diese war auch nicht entscheidend, was uns ein wenig gestört hat.
    Das Spiel hat immer den selben Ablauf. Man versucht Gold und Kamele zu sammeln um dann schnellstmöglich die wichtigen Gebäude zu bauen. Dann versucht man die Basare zu besetzen.
    An die Karten kommt man nur sehr selten im Spiel. Nämlich dann, wenn man keine andere Aktion in der Runde auswählt. Meiner Ansicht nach keine gute Idee, da die Gegenspieler, wenn Sie nicht auf die Karten spielen, 1 Runde mehr zum bauen haben.
    Auf diversen Seiten wird dieses Spiel schon als das kommende Spiel des Jahres gefeiert - ich kann mich dem nicht anschließen. Es ist ein gutes Spiel, abe es reicht meiner Meinung (mit Augen zudrücken) nur zu 4.5 Punkten. Da es diese Wertung hier nicht gibt, vergebe ich 4 Punkte. 5 Punkte sind deutlich zu viel. Im Vergleich zu z.B. Caylus stürzt das Spiel deutlich ab.


    Stefans Wertung:
  • Sitting Ducks (Amigo) Stefan über Sitting Ducks (Amigo)
    Sehr lustiges Kartenspiel, welches sehr viel Spass macht. Mit den richtigen Leuten am Tisch ein echtes Highlight. Ziel des Spieles ist es, die gegnerischen Enten zu versenken, was gar nicht so leicht ist. Die Aktion-Karten machen das Spiel sehr abwechslungsreich. Wer gerne Kartenspiele, wie Bang mag, macht hier nichts falsch. Klare Kaufempfehlung !

    Stefans Wertung:
  • Jenseits von Theben Stefan über Jenseits von Theben
    Das Spiel "Jenseits von Theben" hat uns sehr gut gefallen. Die Spieldauer beträgt bei 3 Spielern ca. 1 - 1.5 Stunden. Die Regeln sind gut beschrieben und reichhaltig bebildert. Beim 2. Lesen haben wir alle Regeln verstanden. Das Spielmaterial ist sehr umfangreich und toll gestaltet. Besonders die 5 Stoffsäcke sind toll gestaltet. Toll ist auch, dass alle Fundstücke geschichtlich auf einem Extra-Blatt dargestellt und kurz erklärt werden. Ein Pluspunkt zum Thema Geschichte. Das Spiel ist in Wochen aufgeteilt (bei 3 Spielern 2.5 Jahre). Gewonnen hat am Ende der Spieler, der die meisten Siegpunkte hat. Siegpunkte bekommt man durch die Teilnahme an Kongressen, das Ausgraben verschiedenen Artefakte, das Ausrichten von Ausstellungen und das Anhäufen von Wissen in den verschiedenen Gebieten. Besonders das Ausgraben der Artefakte ist mit viel Glück verbunden. Jeder der 5 Säcke enthält neben 13 Artefakten auch 14 leere Plättchen. Somit wird jede Ausgrabung spannend. Ein wenig Schadenfreude der Mitspieler gibt es auch, wenn der Mitspieler fast nur leere Plättchen zieht. Allerdings wurde der Glücksfaktor bei den Ausgrabungen von uns nicht als negativ gewertet, da wir es als realistisch angesehen haben. Im Vergleich zu "Baumeister von Arkadia" wurde dieses Spiel in unserer Spielerrunde besser bewertet, da hier wesentlich mehr Abwechslung auf die Spieler zukommt. Die Kommunikation zwischen den Spielern ist auch hier relativ gering. Was wir alle toll fanden, war die Regel für die Spielreihenfolge. Es ist immer der Spieler am Zug, der die wenigsten Wochen verbraucht hat. Das ist eine tolle Lösung. Also ich kann das Spiel nur empfehlen. Hier macht man nichts falsch. Als Wertung vergebe ich hier 5 Punkte. Diese sind auch absolut berechtigt.

    Stefans Wertung:
  • Die Baumeister von Arkadia Stefan über Die Baumeister von Arkadia
    Bei dem Spiel "Die Baumeister von Arkadia" handelt es sich um ein Strategiespiel. Man muss versuchen, seine Arbeiter (evtl. auch die neutralen) so gut wie möglich einzusetzen, so das man viele Siegel bekommt, welche man zu selbst gewählten Zeitpunkten (max. 4 mal mit Hilfe der Banner) in Gold umwandlen kann. Das Spielmaterial ist sehr schön gestaltet, allerdings hoffe ich, dass die Banner (Pappe) lange halten werden. Die Regeln sind sehr einfach zu verstehen. Bereits nach einmal lesen, kann das Spiel ohne Probleme gespielt werden. Der Glücksanteil ist relativ gering. Man muss versuchen eine eigene Strategie zu finden und die Gegner nicht aus den Augen lassen. Das Spiel läuft sehr schnell ab. Bei 3 Spielern waren wir nach nicht einmal 40 Minuten mit dem Spiel fertig. Etwas zu schnell für meinen Geschmack. Das halbe Spielbrett war noch frei. Leider ist der Faktor Kommunikation gleich Null. Ob es Spiel des Jahres 2007 wird, kann ich noch nicht beurteilen, da ich erst 2 der 5 Spiele getestet habe. Als Vielspieler und Käufer sehr vieler Spiele pro Jahr vergebe ich 5 Punkte für das Spiel. 6 sind definitv zu viel, da es bessere Spiele gibt.

    Stefans Wertung:
  • Sitting Ducks (Pegasus Spiele) Stefan über Sitting Ducks (Pegasus Spiele)
    Sehr lustiges Kartenspiel, welches sehr viel Spass macht. Mit den richtigen Leuten am Tisch ein echtes Highlight. Ziel des Spieles ist es, die gegnerischen Enten zu versenken, was gar nicht so leicht ist. Die Aktion-Karten machen das Spiel sehr abwechslungsreich. Wer gerne Kartenspiele, wie Bang mag, macht hier nichts falsch. Klare Kaufempfehlung !

    Stefans Wertung:
  • Tabu Stefan über Tabu
    Was soll man zu dem Spiel noch sagen. Es ist sehr kommunikativ und macht immer wieder Spass. Dem Spiel würde ich 5 Punkte geben, allerdings aufgrund der Haltbarkeit (das wird bestimmt noch in 20 Jahren gespielt) gibt es eine 6 Punkte Wertung.

    Stefans Wertung:
  • METRO Stefan über METRO
    Hierbei handelt es sich um ein relativ simples Spiel. Die Regeln sind sehr verständlich und leicht zu erlernen. Das Spiel bietet leider nur wenig Taktik. Der Glücksfaktor ist leider auch vorhanden (welches Teil zieht man). Allerdings ist dieser nicht allzu hoch zu bewerten. Insgesamt erwartet einem ein durchschnittliches Spiel. 3 - 4 Punkte sind ok.

    Stefans Wertung:
  • Clans - die ersten Dörfer Stefan über Clans - die ersten Dörfer
    Positiv sei hierbei das Spielmaterial zu erwähnen. Dieses ist wirklich sehr schön gestaltet. Spielerisch hat uns das Spiel leider überhaupt nicht fesseln können. Hier gibt es nichts neues, was es nicht schon einmal woanders gegeben hätte. Daher auch nur 3 Punkte.

    Stefans Wertung:
  • Rush Hour Deluxe Stefan über Rush Hour Deluxe
    Bei Rush Hour Deluxe handelt es sich um das Basisspiel mit den 3 Erweiterungen.
    Wer diese noch nicht einzeln hat, dem sei dieses Set angeraten.

    Stefans Wertung:
    • Julia W., Leonie Victoria W. und 13 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Erik S.
      Erik S.: Sind bei der Deluxe-Verison wirklich schon die ersten drei Erweiterungen dabei?? Weil des ja bloss 60Karten sind.
      Oder ist die Version gleich... weiterlesen
      02.01.2011-10:14:12
    • Diana S.
      Diana S.: Nein, sind sie nicht, es sind nur 60 Karten enthalten, worunter definitiv nicht die Erweiterungen sind.
      13.07.2011-23:50:52
  • Rush Hour Safari Stefan über Rush Hour Safari
    Rush Hour Safari ist eine tolle Idee. Dafür kann man den Hersteller nur beglückwünschen. Wer Rush Hour geliebt hat, wird auch dieses Spiel lieben.
    Diesmal geht es nicht um Autos (mal abgesehen von seinem Jeep), sondern um das sinnvolle Umpositionieren von Tieren. Das macht mindestens genauso viel Spass wie Rush Hour. Ich kann das nur jedem empfehlen !

    Stefans Wertung:
  • Rush Hour - Kartenset 2 Stefan über Rush Hour - Kartenset 2
    Stimmige Ergänzung zu Rush Hour. Fügt sich nahtlos ein und macht sehr viel Spass. Auch hier sind die gauen Zellen gefragt.

    Stefans Wertung:
  • Rush Hour - Kartenset 4 Stefan über Rush Hour - Kartenset 4
    Sinnvolle Ergänzung zum Grundspiel. Fügt sich hervorragend ein und macht Spass. Kaufempfehlung !

    Stefans Wertung:
  • Rush Hour - Kartenset 3 Stefan über Rush Hour - Kartenset 3
    Sinnvolle Ergänzung zu Rush Hour. Fügt sich hervorragend ein. Klare Kaufempfehlung !

    Stefans Wertung:
  • Rush Hour Stefan über Rush Hour
    Klasse Denkspiel und absolut zu empfehlen. Das Spiel bietet einen sehr hohen Langzeitfaktor. Besonders mit den Zusätzen kommt viel Abwechslung ins Spiel.
    Aber auch ohne Zusätze echt spitze. Wer gerne knobelt, dem sei dieses Spiel empfohlen.

    Stefans Wertung:
  • Sankt Petersburg Stefan über Sankt Petersburg
    Ein MUSS für anspruchsvolle Spieler. Das Spiel macht einen Heidenspass. Ich würde es aber eher für Vielspieler empfehlen. Taktikfreaks werden ebenfalls Ihre wahre Freude daran haben. Jede Runde dieses klasse Spieles macht Spass. Klare Kaufempfehlung.

    Stefans Wertung:
  • Mesopotamien inkl. Erweiterung Stefan über Mesopotamien inkl. Erweiterung
    Ein sehr interessantes Aufbauspiel, was mit 3 Spielern bereits eine Menge an Spass bringt. Das Spielfeld sieht von Spiel zu Spiel immer anders aus, da es sich um zusammensteckbare Teile handelt. Das Spielmaterial ist als wirklich gut zu beurteilen. Der Service von Phalanx ist top. Als ich mir das Spiel gekauft habe, viel mir auf, dass die beiliegenden Karten alle auf Englisch waren. Ein kurzer Mail an Phalanx und 3 Tage später hatte ich neue Karte in deutscher Sprache. Top-Service. Solche Firmen sollte man immer unterstützen. Ich würde dem Spiel eine Kaufempfehlung geben. Es macht immer wieder Spass im Freundeskreis dieses Spiel zu spielen. Ganz klar 5 Punkte !

    Stefans Wertung:
  • Der zerstreute Pharao Stefan über Der zerstreute Pharao
    Hierbei handelt es sich um ein Konzentrationsspiel, welches sicherlich mit Kindern eine Menge an Spass macht. Für Spieleabende ist das Spiel allerdings nicht geeignet. Kurzweiliger Spass.

    Stefans Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: