Profilseite von Martin S.
Martin S.

Martins Errungenschaften:

Gelegenheitstester
Martin hat 5 Rezensionen zu Artikeln verfasst.gut vernetzt
Martin hat 20 Freunde gewonnen.manchmal kommentiert
Martin hat auf eigene Veröffentlichungen 10 Kommentare erhalten.einige Anhänger
Martin hat 5 Anhänger gewonnen.wird manchmal gegrüßt
Martin hat 3 Einträge auf die Pinnwand erhalten.etwas enthusiastisch
Martin hat 15 mal "Mag ich" geklickt.Habenichts
Martin hat schon über 250 Punkte erhalten.Foren-Adept
Martin hat 5 Beiträge im Forum oder Spielernetzwerk veröffentlicht.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Martin S. bewertete Spiele (10 Stück):



  • Tiny Towns Martin über Tiny Towns
    Dieses Spiel gefällt uns auf verschiedene Art und Weise. Es ist optisch und von der Verarbeitung her super hergestellt. Kinder behalten aufgrund der einfachen Funktionsweise der Baukarten und der auf jeder Karte vermarkten Eigenschaften und Siegpunkte jederzeit die Übersicht und fühlen sich von der Optik sehr angesprochen. Diese wiederum stößt aufgrund ihrer Unaufdringlichkeit die Eltern auch nicht ab. Der strategische Aspekt ist jedoch nicht zu unterschätzen. Man kann sich bei dem Spiel leicht verbauen und wird einige Spiele brauchen, um selbst zufrieden zu sein. \r\nAufgrund einerseits der unterschiedlichen Gebäude und deren sehr unterschiedlichen Funktionen und andererseits der unterschiedlich spielbaren Mechanik (Ressourcen durch Kartenziehen oder Ressourcen durch abwechselndes Festlegen der Spieler) bleibt eine hohe Wiederspielbarkeit gegeben. Durch den Glücksfaktor beim Ressourcen durch Kartenziehen kam auch das größte Bautalent schon an seine Grenzen. Um mehr strategisch beeinflussen zu können, lohnt sich auf jeden Fall auch die Erweiterung, die neben neuen Gebäuden auch Münzen mit ins Spiel bringt, die es einem ermöglichen auch mal ungeliebte Ressourcen zu tauschen oder ganz schottisch bis zum Ende als Siegpunkte anzusparen. Für unsere Familie war das auf alle Fälle ein lohnender Kauf, nicht nur weil wir es auch zu fünft spielen können, sondern da jeder für sich allein bauen kann ohne das man beeinträchtigt wird, denn jeder baut auf seinem Feld allein und bis der letzte fertig ist. Damit kann jeder seine Strategien bis zum Ende verfolgen und auf Richtigkeit prüfen.

    Martins Wertung:
  • Tiny Towns - Fortune Erweiterung Martin über Tiny Towns - Fortune Erweiterung
    Wir haben Tiny Towns, das Grundspiel schon einge Zeit und es findet regelmäßig den Weg zum Tisch. Zum Die Erweiterung ermöglicht neben den neuen Gebäuden, die den Wiederspielwert schon erhöhen, durch das Geld bauliche Fehler besser zu vermeiden. Opfert man eine Münze, so kann man ungewünschte Ressourcen ersetzen bzw. Im Nichtgebrauchsfall als Siegpunkte ansammeln. Auch dir Begrenzung auf vier Stück sorgt für eingeschränktes Sammeln und lässt den Gokus damit auf dem eigentlichen Bauen. Uns hat es jedenfalls so einige Male geholfen aufkommenden Frust wegen Zerstörung von Planungen durch falsche Ressourcen zu vermeiden. Der Gambling Faktor bei den Ressourcenkarten wird damit etwas beeinflussbar.

    Martins Wertung:
  • Robin Hood and the merry men Martin über Robin Hood and the merry men
    Dieses Spiel war eines, bei dem wir lange gerätselt haben, wie wir es finden sollen.
    Fangen wir mal positiv an. Die Optik und das Zubehör sind echt super. Es ist optisch mehr ein Wald- oder allgemein Storygefühl als die Abenteuer des Robin Hood. Man kann sich super in den Details verlieren, auch wenn das Spielbrett dadurch auch wieder eine solch große Größe bekommt, dass es ganz schön eng auf dem Tisch wird und Getränke schon exkludiert werden müssen (das hat Architekten der Westfrankenreichs geschickter gemacht).
    Nun muss ich aber leider sagen, dass es leider nicht alles so selbsterklärend ist, wie man es immer hofft, wodurch hier das erste Würfelauge verloren geht. Wir mussten so oft die Anleitung zu Rate ziehen und haben es dann doch falsch gemacht und nur mittels Tutorials den richtigen Weg gefunden. Das war schon nervig und führte dazu, dass wir zweimal sogar aufhören mussten, um keinen Frust zu schieben. Dafür gab es den zweiten Abzug.
    Trotz allem hat das Spiel viel richtig gemacht und bietet jedem viele Möglichkeiten voranzukommen. Wobei wir auch nur eingeschränkt urteilen können, da wir uns das Spiel über Spieleoffensive nur ausgeliehen hatten.
    Fazit: Für Kennerspieler, die es regelmäßig auf den Tisch bringen und somit nicht nochmal Kleinigkeiten nachlesen müssen, ist es bestimmt super geeignet. Für uns als Familie gab es andere Spiele, die uns da mehr lockten.

    Martins Wertung:
  • Paleo - Kennerspiel des Jahres 2021 Martin über Paleo - Kennerspiel des Jahres 2021
    Ich möchte vornewegnehmen, dass die fünf Punkte an der Grenze zu sechs sind. Wir haben bisher nur 5mal gespielt; ich möchte trotzdem schon einen kleinen Eindruck geben.
    Unsere Kinder (6,12,14) waren von Anfang an gefesselt von dem Spiel. Es ist aufgrund der Bebilderung und deren Eindeutigkeit von Anfang an gut spielbar. Lediglich kleine Fragen, die sich manchmal im Spiel ergeben, kamen immer mal noch auf. Und da sind wir bei dem fehlenden Punkt von meiner Seite. Die Anleitung oder das Beiheft sind nicht unübersichtlich, aber leider auch nicht übersichtlich und schnell nachlesbar. Das fände ich ein kleines Almanach praktischer, denn, auch wenn die Icons eigentlich deutlich sind, hat man doch immer noch Zweifel und kapitelorientiert bzw. nummeriert würde man auch nichts vorwegnehmen bzw. spoilern, wie es so schön heißt.
    Zusammenfassend lässt sich aber sagen, dass es trotz des kleinen Mankos definitiv ein Familienspiel, welches sich lohnt zu spielen. Nicht nur für Adventure-Fans, auch für die stinknormale Mensch-ärger-Dich-Nicht- bzw. Uno-Familie. Das Thema ist so greifbar, dass sich jeder wiederfindet. Vor allem als Mann, wenn man endlich wieder mit der Fackel die Wölfe verjagen darf....

    Martins Wertung:
  • Sagrada Martin über Sagrada
    Sagrada ist recht neu in unserer Familie, aber vom ersten Moment super angekommen. Wir sind zu fünft und froh, dass es die Erweiterung gibt, die eine Spielerzahl über 4 ermöglicht. Denn unser 6 Jähriger (aber sehr Spieleerfahrener) spielt es begeistert und eigenständig. Es wirkt definitiv einfacher als es eigentlich ist und ist auch für geübte Spieler aufgrund der unterschiedlich wählbaren Tableaus nicht uninteressant und ein Spiel, dass sich immer mal schnell spielen lässt. Auch die passende App ist gelungen und für ein paar Minuten abschalten im ÖPNV oder der Pause gut geeignet. Ein Kauftipp für Familien, für Spieleabende mit Wenig-/Nicht-Spielern,aber auch für Vielspieler als kleine Herausforderung

    Martins Wertung:
  • Die Würfelsiedler Martin über Die Würfelsiedler
    Im Prinzip funktioniert das Spiel als solches verständlich und ausgeglichen. Jedoch hat uns von der ersten Partie an die Stimmung gefehlt. Man kommuniziert nicht wirklich, denn jeder starrt mehr oder weniger auf sein Tableau und sortiert seine Würfel. Lediglich wenn ein neues Gebiet erkundet wird (welches meist im späteren Verlauf zum Selbstschutz abseits des Gegners passiert und somit diesen auch nicht wirklich tangiert) oder bei der ´Gewehr´-Aktion, wenn Felder übernommen werden, kommt man kurzzeitig in Kommunikation. Zusätzlich kommt man auch nicht in ein spezielles Spielgefühl, das einen mitreißt. Da reißt uns Kingsburg oder Coimbra mehr vom Hocker.
    Wir würden es nicht weiterempfehlen und sind froh, dass wir es lediglich ausgeliehen haben.

    Martins Wertung:
  • Architekten des Westfrankenreiches Martin über Architekten des Westfrankenreiches
    Mit diesem Spiel bekommt man ein abwechslungsreiches und trotz seiner Vielfältigkeit übersichtliches Worker-Placement-Abenteuer. Wir freuen uns ungemein, dass man hier auch zu fünft aktiv werden kann.
    Anfangs erschlug uns ein wenig die Auswahlvielfalt, jedoch hatte man dadurch auch nie das Gefühl festzustecken. Aufgrund der wohlüberlegten und verständlichen Icons behält man doch recht schnell den Überblick und benötigt die Anleitung lediglich immer mal für das Durchlesen der Personenkarten oder der Gebäudekarten, wobei auch dies aufgund des Almanachs eine Sekunden- und keine Stundenaufgabe ist.
    Unser spielerfahrener Sechsjähriger hatte auch keinerlei Probleme mit dem Strategiefinden oder der Orientierung auf dem Brett. Dieses ist übrigens auch trotz der Vielfalt nicht überbordend groß. (Nicht so wie bei Kingsburg zum Beispiel)
    Von uns gibt es eine definitive Kaufempfehlung!

    Martins Wertung:
  • 7 Wonders Martin über 7 Wonders
    Anfangs überfordert das Spiel Neulinge erstmal mit seiner Zeichenreichheit. Mit der Übersicht und der eigentlichen Eindeutigkeit der Symbolik kommen aber selbst ungeübte Spieler schnell rein und auch auf ihre Kosten. Obwohl es sich um einen Drafting-Modus handelt kommt es schon ein wenig auf das Glück der richtigen Verteilung der Karten und der Position in der Reihenfolge an. Trotz allem gibt es viele Wege zum Sieg und das hält die Motivation lange hoch. Definitiver Spieletipp für Familien.

    Martins Wertung:
  • Riff Raff Martin über Riff Raff
    Ein gutes Pendant für die üblichen Koordinations-Wackel-Spiele, was leider stark vom Alter abhängig ist. Im neuen Zustand noch gut zu spielen, zeigt gerade die Flexibilität des Mastes in der Abnutzung des Holzes seine Schwächen. Vom Spielespaß aber super, gerade, weil man mangelndes Feingefühl durch reaktionsschnelles Auffangen wieder ausgleichen kann.

    Martins Wertung:
  • Tal der Wikinger - Kinderspiel des Jahres 2019 Martin über Tal der Wikinger - Kinderspiel des Jahres 2019
    Das Spiel eignet sich hervorragend, um die Koordination und ein wenig Feingefühl (nicht nur bei den Kindern) zu stärken. Des Weiteren bringt es durch die Festlegung der Zugreihenfolge der Figuren erste und einfach taktische Erfahrung ohne zu überfordern. Die Mischung aus aktivem Umstoßen, Bangen und taktischen Überlegung machen das Spiel definitiv für Kinder ab 4/5 Jahren zur absoluten Kaufempfehlung. Auch weil die Eltern diesen Herausforderungen auch erstmal gewachsen sein müssen...

    Martins Wertung:

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Zur vorherigen Seite
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(45€ Mindestbestellwert)
Suche: