Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Profilseite von Tobias F.
Tobias F.

Tobias Errungenschaften:

erste Freundschaft
Tobias hat einen Freund gewonnen.Meinungsführer
Tobias hat 20 Anhänger gewonnen.Graf Ludo Abstimmung 2011
Tobias hat an der Abstimmung zum Graf Ludo 2011 teilgenommen.Sankt Petersburg
Tobias hat mitgeholfen, Sankt Petersburg neu zu errichten.Schmied
Tobias ist ein SpieleschmiedGraf Ludo 2018
Tobias hat an der Abstimmung zum Graf Ludo 2018 teilgenommen.Foren-Neuling
Tobias hat einen Beitrag im Forum oder Spielernetzwerk veröffentlicht.Graf Ludo 2017
Tobias hat an der Abstimmung zum Graf Ludo 2017 teilgenommen.wird manchmal gegrüßt
Tobias hat 3 Einträge auf die Pinnwand erhalten.ein wenig enthusiastisch
Tobias hat 3 mal "Mag ich" geklickt.Gelegenheitstester
Tobias hat 5 Rezensionen zu Artikeln verfasst.manchmal kommentiert
Tobias hat auf eigene Veröffentlichungen 10 Kommentare erhalten.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Tobias F. bewertete Spiele (22 Stück):



  • Bretagne Tobias über Bretagne
    Bretagne - ein Mangelspiel im wahrsten Sinne des Wortes!

    Fehlen einem "im" Spiel gerne mal notwendige Ingenieure, Waren oder Arbeiter, um die erhoffte Aktion durchführen zu können, so fehlen "dem" Spiel leider auch selbige. Sprich: das Spielmaterial ist äußerst knapp kalkuliert. Die 16 Ingenieurplättchen gehen in einer 4er-Partie eigentlich regelmäßig aus, so dass man hier durch leichte Handling-Modifikationen Abhilfe schaffen muss. Auch das Material für die Waren und das Geld wird regelmäßig knapp - hierfür sind Vervielfältigungmarker im Spielmaterial enthalten, die mich aber im Gebrauch eher nerven. Der Verlag gibt selbst zu (BGG und per Mail), dass er zu hier etwas zu knapp kalkuliert hat - und entschuldigt sich auch dafür. Für mich ist das zwar ein wenig ärgerlich, aber trotzdem noch akzeptabel. Placentia Games ist nicht der Global Player der Spielezunft und da haben bei mir die kleineren Verlage einen Bonus. Das Kleinverlagsdasein schimmert auch bei der Regel durch, die leider nicht immer ganz eindeutig ist. So haben wir anfangs das sofortige Zurücklegen der Arbeiter bei der Aktion bauen falsch gespielt (diese kommen zurück in den "eigenen" Vorrat und nicht in den "allgemeinen" Vorrat - sie sind somit noch in der aktuellen Runde wieder nutzbar). Auch sind die Grafiken für die Münzen nicht immer korrekt. Mittlerweile kann man sich ein pdf bei BGG herunterladen, welches mehr Ingenieure und mehr Geld zum Selbstausdrucken zur Verfügung stellt. Die Holzplättchen der Waren konnte ich selbst auffüllen, da ich Agricola mit Meeples aufgepimpt und da noch einiges zuhause hatte.

    Unabhängig von diesen Makeln macht das Spiel aber richtig Spaß. Man muss schon recht genau planen, was man in der Runde machen will. Zu viele parallele Leuchtturmbauten binden unnötig Arbeiter. Hier macht es schon Sinn, sich in bestehende Bauten einzuklinken. Die Wertung der Leuchttürme finde ich auch sehr tricky, da man nicht weiß, ob die Mitspieler Ausbaukarten werten bzw. Hafenplätze sichern wollen. Ist es also sinnvoll, beim Bauen die Arbeiter sofort zu werten (und damit noch eine Aktion zu machen) oder lieber auf der Karte zu lassen, um damit später mehr Siegpunkte zu erlangen? Die Bestimmung der Runden-Reihenfolge ist auch spannend, da die Wertigkeiten der Kähne (bzw. deren Ingenieurfähigkeiten) mit dem jeweiligen Wetter in Einklang zu bringen sind. Um hier also eine vernünftige Auswahl zu haben, lohnt es sich, in der vorherigen Runde früh zu passen. Da man aber nur begrenzt Waren in die nächste Runde mitnehmen kann (von Ingenieuren ganz zu schweigen), sollte man diese aber auch vernünftig nutzen. Doch, da sind eine Menge schöner Entscheidungen zu treffen!

    Inwieweit manche Häfen zu wertvoll sind und dadurch vielleicht eine Strategie vorteilhafter ist als andere, dass kann ich wegen der geringen Anzahl an Spiele nicht wirklich bewerten. Der Ersteindruck aus fünf Partien ist aber schon ein guter!

    Tobias Wertung:
  • Diplomacy (engl.) Tobias über Diplomacy (engl.)
    Ich bin bei dem Spiel ein wenig befangen, weil es mein absolutes Lieblingsspiel ist - die 6 Würfelpunkte sind demnach eine Pflicht!

    Es ist ganz sicher kein Spiel, für einen geselligen Brettspielabend. Hier müssen sich schon Liebhaber solcher Spiele finden und eine Menge Zeit mitbringen. Auch sollte jedem bewusst sein, dass man innerhalb des Spieles ausscheiden kann. Ist also nicht jedermanns Sache. Eine Beschränkung auf H1908 ist möglich, allerdings verschiebt das meiner Meinung nach ein wenig die Balance, weil ich dann nicht auf ein langfristiges Bündnis spiele, sondern mehr darauf bedacht bin, schnell VZ zu gewinnen. Es wird demnach eher ein Hauen und Stechen.

    Zum Spiel ist ansonsten eigentlich alles gesagt. Er vereint ein Strategiespiel ohne Glückselemente mit einem Kommunikationsspiel, weil alles frei verhandelt wird. Beide Aspekte sind wichtig, denn das eine ohne das andere funktioniert nicht.

    Zu den Regeln: ich habe für meine Spieleabende eine Power-Point-Präsentation gebastelt, die ich vor dem Spiel immer per Beamer an die Wand werfe. Auch geschieht die Auswertung der Phasen mittels eine Auswertungssoftware. Der Vorteil daran ist, dass alles regelgerecht geschieht und dass man einen besseren Blick auf das Brett hat (was zusätzlich im Nebenraum nochmals aufgebaut ist). 10 Minuten für die Regeln sehe ich allerdings als sehr optimistisch an, denn die Tücke liegt im Detail. Man kann es aber problemlos so spielen, dass man ersteinmal grundsätzlich das Spiel erklärt (wie Konflikte gelöst werden) und dann im weiteren Verlauf auf die Sondersituationen eingeht (Supports, Convoys, Bounces). So kann man das Spiel Stück für Stück im Verlauf erklären.

    Zusätzlich möchte ich - wenn es erlaubt ist - noch Werbung für eine Seite machen, auf der man Diplomacy per E-Mail spielt: http://www.ludomaniac.de/

    Tobias Wertung:
  • UNO Tobias über UNO
    Uno ist wahrlich ein Klassiker - und ich habe schon manche Nacht mit Uno-Spielen verbracht. Wobei wir meistens gleich zwei Kartensätze benutzen (dann gibt es mehr "Zieh4"-Karten) und natürlich mit verlängern der "Karten ziehen"-Kette, mit Strafkarten für zu langes Nachdenken und gedankenverlorenes Nicht-Werfen sowie mit "Blitzen" (Karten außerhalb der Reihe dazwichen werfen, wenn man die doppelte Karte besitzt) spielen - was zur Folge hat, dass man manchmal gar nicht mehr alle seine Karten in der Hand halten kann... Für größere Runden immer zu empfehlen!!!

    Tobias Wertung:
  • Ohne Furcht und Adel - Die dunklen Lande Tobias über Ohne Furcht und Adel - Die dunklen Lande
    Die Erweiterung wurde auch Zeit! Es gibt also nun alternative Charaktere und viele neue lila Gebäude. Mit welchen Karten man nun spielt ist eigentlich egal, die Grundidee ist derart genial, dass das Spielen einfach Spaß macht.

    Tobias Wertung:
  • Ohne Furcht und Adel Tobias über Ohne Furcht und Adel
    Die Spielidee ist genial: in jeder Spielrunde schlüpft man als Spieler in eine bestimmte Charakterrolle und kann dann deren Vorteile für seine Strategie ausnutzen. Hören sich die Regeln beim erstmaligen Erklären noch recht kompliziert an, hat man diese doch recht schnell verinnerlicht und kann sich dem Reiz dieses Spiels nicht mehr entziehen...

    Tobias Wertung:
  • Mamma Mia! Tobias über Mamma Mia!
    Wer ist nicht gerne leckere Pizza - auch wenn die Geschmäcker verschieden sind. Doch will man dann nicht auch alle bestellten Beilagen vollständig auf seiner Pizza sehen? Damit jede Bestellung auch ausgeliefert werden kann, brauchen die Spieler ein gutes Gedächtnis und die nötige Portion Glück. Allerdings wird das Spiel erst dann richtig lustig, wenn man den Überblick verloren hat (kann recht schnell gehen) und man dann wahrlos Bestellungen abwirft. Am meisten Spaß macht aber die spätere Auswertung, weil man dann erst sieht, was doch alles geklappt hätte...

    Tobias Wertung:
  • Ligretto 2 Tobias über Ligretto 2
    Der Versuch das "normale" Ligretto für zwei Leute spielbar zu machen ging deutlich daneben! Macht überhaupt keinen Spaß. Zumindest kann ich jetzt Ligretto auch zu 14 spielen.
    Statt "Ligretto 2" empfehle ich allen Ligrettofans, die im Duo auftreten, das kleine Kartenspiel "Speed" von Adlung!

    Tobias Wertung:
  • Ligretto rot Tobias über Ligretto rot
    Ligretto ist ein absoluter Wachmacher! Hier gibt es kein Taktieren und großes Überlegen - Schnelligkeit ist gefragt. Dadurch, dass alle gleichzeitig spielen, gibt es keine Pausen und jeder muss von Anfang an aufpassen, damit nicht jemand schneller als man selbst ist. Kleiner Tipp: Es sollten keine unötigen Gegenstände in der Nähe der Spielenden sein, denn diese befinden sich nach kurzer Zeit sicherlich nicht mehr dort, wo sie anfangs lagen. Und wer bei dem Spiel nicht ins Fluchen über seine Gegenspieler und ins Schwitzen gerät, der macht meiner Meinung nach was falsch!

    Tobias Wertung:
  • Bohnanza Tobias über Bohnanza
    Bei dem Kartenspiel Bohnanza geht es darum, clever mit verschiedenen Bohnensorten zu handeln, diese auf seinen Feldern anzubauen und die Ernte möglichst profitabel zu verkaufen. Bohnanza ist ein einfaches und lustiges Kartenspiel. Nur Verhandlungsgeschick und ein wachsames Auge auf die Bohnenfelder der Mitspieler garantieren den höchsten Profit. Und wer möchte nicht mal seinem besten Freund blaue Bohnen abschwätzen?

    Tobias Wertung:
  • Biberbande Tobias über Biberbande
    Biberbande ist ein lustiges Kartenspiel bei dem alle danach trachten möglichst wenige Punkte zu kassieren. Schwierig dabei ist die Tatsache, dass man gar nicht weiß was für Karten man genau auf der Hand hat - was die Sache ganz schön verzwickt macht. Biberbande ist leicht verständlich, sehr unterhaltsam und somit perfekt als "Spiele-Quicky" geeignet.

    Tobias Wertung:
  • 6 nimmt! Tobias über 6 nimmt!
    6 nimmt! ist ein einfaches, praktisch klein verpacktes Spiel, das zu dritt genauso wie zu zehnt viel Spaß macht. Man darf allerdings nicht den Fehler machen und glauben, dass man taktisch wirklich was beeinflussen kann (zumindest nach der Basis-Spielregel). Und so spielt man munter drauf los und ärgert sich maßlos, wenn man wieder einmal der Sechste ist...

    Tobias Wertung:
  • Sternenschiff Catan (deutsch) Tobias über Sternenschiff Catan (deutsch)
    Und wieder hat Klaus Teuber aus einem erfolgreichen Brettspiel (Sternenfahrer von Catan) ein sehr gutes Kartenspiel für zwei Spieler gemacht. Es darf zwar nicht mehr gerasselt werden - aber dafür sind die Raumschiffe auch nicht aus Pastik und es bricht nichts ab. Sternenschiff Catan ist ein komplexes Taktikspiel mit hohem Wiederspielwert.

    Tobias Wertung:
  • Speed Tobias über Speed
    Statt kurz was über das Spiel zu schreiben, müsste ich eigentlich herausfordernd fragen, wer es eigentlich schaffen soll, mich darin zu schlagen? ;-) Ich liebe dieses kleine schnelle Spiel, bei dem hohe Konzentration und schnelle Reagierens angesagt ist!

    Tobias Wertung:
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Gero R.
      Gero R.: Entschuldige bitte, Tobias, ich meine es wirklich nur scherzhaft und nicht böse:
      Wenn Du demnach selbst "hohe Konzentration und schnelle... weiterlesen
      23.02.2011-09:35:10
  • Puerto Rico Tobias über Puerto Rico
    Eigentlich ist der Einleitung des Verlagtextes nicht mehr viel hinzuzufügen. Puerto Rico ist wirklich eines der besten Strategiespiele aller Zeiten - und der "kleinen Bruder" ist nicht wesentlich schlechter. San Juan ist etwas weniger komplex lässt sich dafür aber leichter spielen und ist somit auch familientauglich und sehr gut zu zweit spielbar.

    Tobias Wertung:
  • Rosenkönig - Metallbox Tobias über Rosenkönig - Metallbox
    Rosenkönig ist ein typisches "Dirk Henn-Spiel": ein relativ einfacher Zugmechanismus, der einen selbt voran bringt und den Mitspieler einschränkt. Dementsprechend kurz und einfach sind die Regeln und es geht schnell zur Sache - und endet hoffentlich nicht mit einem richtigen Rosenkrieg!

    Tobias Wertung:
  • Revolte in Rom Tobias über Revolte in Rom
    Stefan Felds Erstling bei einem namenhaften Spieleverlag zeichnet sich durch eine gelungene Mischung aus: Glück und Taktik halten sich in etwa die Waage. Die Spielprinzipien sind nicht neu (welche sind das auch schon?), aber clever kombiniert. Schade nur, dass man meistens dadurch gewinnt, dass der Gegner pleite ist (hier: er hat keine Siegpunkte mehr) - aber auf der anderen Seite ist das auch höchst realistsich.

    Tobias Wertung:
  • Die Siedler von Catan - Das Kartenspiel Tobias über Die Siedler von Catan - Das Kartenspiel
    Im Gegensatz zum "großen" Siedler-Spiel mag ich diese Version für zwei Spieler sehr gerne. Es ist komplex und daher sehr abwechslungsreich - und man ist nicht zu sehr vom Glück abhängig (im Gegensatz zum Brettspiel, was mir für ein Taktikspiel zu viele Glückselemente hat). Sehr nett sind übrigens auch die vielen zusätzlichen Themensets.

    Tobias Wertung:
  • Clans - die ersten Dörfer Tobias über Clans - die ersten Dörfer
    Schon wieder hat Leo Colovini ein kleines aber feines Spiel bei Winning Moves herausgebracht. Ähnlich wie bei Cartagena gibt es ein ganz einfaches Spielprinzip, dass aber eine Menge taktischer Möglichkeiten eröffnet und sehr viel Spaß macht. In diesem Spiel gibt es nur eine Zugmöglichkeit: jeder zieht immer alle Hütten eines Gebiets, unabhängig von deren Farbe, in eines der benachbarten Gebiete. Man kann also die Pläne eines Mitspielers wirksam durchkreuzen, indem man seine Hütten anders zieht, als er es gerne möchte. Doch woher weiß man, welcher Clan zu welchem Spieler gehört? Und ab wann spiele ich zu offensichtlich für meine Farbe? Vor allem mit nur zwei Spielern wird dieses Spiel zum Krimi!

    Tobias Wertung:
  • CARTAGENA Tobias über CARTAGENA
    Cartagena verbindet sehr gut Taktik mit Glück! Ohne die richtige Taktik kann man dieses Spiel nicht gewinnen - da kann man noch so gute Karten haben. Allerdings verliert man das Spiel sicherlich auch dann, wenn man zwar die richtige Taktik aber die falschen Karten dazu hat. Auf alle Fälle erkennt man schnell, wie wichtig Teamwork ist. Eine oder zwei Spielfiguren schnell ins Ziel zu bringen, ist recht einfach, doch was mache ich dann mit den restlichen? Und wie komme ich wieder an neue Bewegungskarten? Ganz schön knifflig, weil man sich ständig zwischen "nach vorne breschen" und "wieder zurücktrotten" entscheiden muss...

    Tobias Wertung:
  • Carcassonne Tobias über Carcassonne
    Mittlerweile ein moderner Klassiker! So ist es nicht verwunderlich, dass es schon eine Vielzahl von Erweiterungen und Varianten gibt (selbst eine sehr gut gemachte PC-Version ist auf dem Markt), denn dieses schön aufgemachte Legespiel bietet größtmöglichtes Spielevergnügen mit sehr einfachen und verständlichen Regeln. Unbedingt kaufen, wenn man es noch nicht haben sollte...

    Tobias Wertung:
  • Caesar und Cleopatra - Metallbox Tobias über Caesar und Cleopatra - Metallbox
    Auch wenn ich bei Caesar & Cleopatra fast immer nur verliere, spiele ich es doch sehr gerne. Neben ein wenig Glück beim Karten nachziehen und der Vertrauensfrage, ist eine Menge Intuition gefordert - und da scheinen feminine Spieler einen klaren Vorteil zu haben (zumindest habe ich diesen Eindruck).

    Tobias Wertung:
  • Babel (Kosmos) Tobias über Babel (Kosmos)
    Babel wird nicht ohne Grund vom Verlag als "Machtspiel" bezeichnet. Für ein Kartenspiel für zwei Spieler ist es ziemlich komplex und bietet viele taktische Möglichkeiten, um den Gegner zu besiegen. Das ist nicht immer fair, macht aber richtig Spaß. Zudem ist die Qualität des Materials wieder einmal auf typischen Kosmos-Niveau.

    Tobias Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: