Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Profilseite von Christian B.
Christian B.

Christians Errungenschaften:

wenig mitteilsam
Christian hat 3 Pinnwandeinträge verfasst.die erste Rezension
Christian hat eine Rezension zu einem Artikel verfasst.Foren-Fachkraft
Christian hat 25 Beiträge im Forum oder Spielernetzwerk veröffentlicht.Grimm Forest
Christian kennt sich aus im Märchenwald.wird manchmal gegrüßt
Christian hat 3 Einträge auf die Pinnwand erhalten.gut vernetzt
Christian hat 20 Freunde gewonnen.6 Jahre Spieleschmiede
Christian hat der Spieleschmiede zum Geburtstag gratuliert!Nikolaus 2018
Christian hat tolle Geschenktipps zu Weihnachten 2018 gegeben. sehr enthusiastisch
Christian hat 500 mal "Mag ich" geklickt.öfters kommentiert
Christian hat auf eigene Veröffentlichungen 50 Kommentare erhalten.Das Streben nach Glück
Christian strebt nach Glück.armer Schlucker
Christian hat schon über 1000 Punkte erhalten.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Christian B. bewertete Spiele (3 Stück):



  • Holding On: Das bewegte Leben des Billy Kerr Christian über Holding On: Das bewegte Leben des Billy Kerr
    Holding On: Das bewegte Leben des Billy Kerr

    Ganz passend zum Titel, krankt dieses Spiel an seinen eigenen Ambitionen und weckt bzw. weckte es falsche Erwartungen bei den Spieler.

    In diesem Spiel nehmen die Spieler die Rolle von Pflegerinnen und Pflegern eines Krankenhauses ein. Der neue Patient, Billy Kerr, erlitt auf dem Flug von Sydney nach London einen Herzinfarkt und hat nur noch wenige Wochen zu leben. Mit seinem unabwendbaren Ende konfrontiert, will er mit den Dämonen seiner Vergangenheit abschließen und sucht dazu in „Gesprächen“ unsere Hilfe.
    Wir lernen ihn zunehmend besser kennen und erlangen langsam mehr Klarheit über seinen Lebensweg und die verschiedenen Ereignisse darin.

    Ähnlich wie im Spiel „This war of mine“ behandelt dieses kooperative Brettspiel einen ernsten und sehr traurigen Teil menschlichen Lebens und die spielerische Auseinandersetzung damit und eine gelungene Umsetzung sind technisch, wie auch inhaltlich spannend.
    Doch Holding On leistet nicht was es uns verspricht oder verspricht uns schlicht zuviel.

    Jeder Tag ist in 3 Schichten unterteilt und in jeder Schicht ziehen wir eine Ereigniskarte, die Billys Zustand verschlechtert oder unverändert lässt. Unsere Entscheidungsmöglichkeiten sind bei jeder Karte streng genommen die gleichen: medizinisch Versorgen oder Erinnerungskarten ziehen.
    Damit wir das Spiel nicht verlieren, muss Billy so lange am Leben bleiben bis wir die Aufgabe des jeweiligen Szenarios erfüllt haben. Zusätzlich müssen wir ihn mindestens einmal täglich medizinisch versorgen, sonst wird er in ein anderes Krankenhaus verlegt und wir verlören ebenfalls das Spiel.

    Das menschliche Leid rückt angesichts dieser schlichten Mechanik völlig in den Hintergrund. Die Spieler ziehen so viele verschwommene Erinnerungen wie möglich, um dann die raren klaren Erinnerungen darauf puzzeln zu können, weil sie andernfalls zurück in den Stapel kommen. Man vergisst also praktisch klare Erinnerungen, obwohl man genau diese sucht, die erhaltene Erinnerung aber gerade nicht zu den unklaren passt.
    Da nur auf den verschwommenen Erinnerungskarten ein kurzer Text steht, der meist mit dem dargestellten Bild nur lose einen Kontext bildet, bleibt Billys Geschichte selbst bei klaren Erinnerungen für die Spieler relativ unklar.

    Das Spiel krankt an zwei schweren Leiden.
    Zum einen will es eine packende, mitreißende und aufwühlende Geschichte erzählen, die wir durch unser Handeln zum bestmöglichen zu wenden versuchen, wobei der Tod unabwendbar bleibt. Doch indem es die Spieler zu Verwaltungsaufgaben und schlichter Organisation zwingt, gibt es ihnen keine Gelegenheit die „Geschichte“ zu durchleben.
    Als schaue man immer wieder denselben herzzerreißenden Liebesfilm und müsste gleichzeitig seine Steuererklärung machen.

    Zum anderen ist der Schauplatz der Spielgeschichte, das Krankenhaus, der falsche Ort für derartige Entscheidungen. Der Alltag in solchen Einrichtungen ist stressig und dies bildet das Spiel sogar rudimentär ab. Doch stellt sich in keinem Krankenhaus die Frage zwischen medizinischer Versorgung oder einem mehr oder minder rührseligen Gespräch. Letztlich gibt es mehr als nur einen Patienten. Und die medizinische Versorgung ist der Wunsch bzw. die Hoffnung des Patienten und damit der Auftrag der Pflegenden.

    Holding On versucht einen mutigen Schritt zu einem ernsten Thema und dies ist sowohl begrüßens, wie auch anerkennenswert.
    Doch wird es niemandem dabei gerecht. Sich selbst, dem Thema, den Spielererwartungen und den abgebildeten Protagonisten nicht.

    Ein anderer Handlungsort hätte auch der Beruf eines Sozialarbeiters oder in einem Altersheim sein können. Zunehmende Überalterung, Tod, soziale Kälte, Einsamkeit, Armut (oder speziell Armut im Alter) oder Abhängigkeiten aller Art hätten Thema sein können.
    Und ein Fokus auf die Geschichte mit einem offenen Ende und die Möglichkeiten der Spieler das Geschehen zu beeinflussen, wie beispielsweise bei Arkham Horror – Das Kartenspiel, gäbe sicher einen völlig anderen Anreiz und stellte auch einen exzellenten Wiederspielwert dar.


    Christians Wertung:
  • Firefly: Das Spiel – Piraten und Kopfgeldjäger Erweiterung Christian über Firefly: Das Spiel – Piraten und Kopfgeldjäger Erweiterung
    Diese Erweiterung gibt den Spielern die Möglichkeit andere Spieler zu überfallen und als Kopfgeldjäger die gesuchten Gesetzlosen in den Crews unserer Mitspieler zu jagen und bei der Allianz abzuliefern.
    Endlich also ein Mittel andere Spieler direkt anzugreifen und ihre Pläne zu vereiteln.
    Darüber hinaus gibt es zwei neue Schiffe, die einen anderen Spielstil erfordern als die gewöhnlichen Fireflies.



    Christians Wertung:
  • Firefly: Das Spiel (Deluxe Version) Christian über Firefly: Das Spiel (Deluxe Version)
    Dieses Spiel ist ein Muss für jeden Fan der Serie!

    Man erhält die Möglichkeit die bekannten und auch unbekannteren Figuren der Serie zu spielen und mit einer eigenen Firefly das gefährliche Verse zu bereisen. Ob wir uns dabei auf einen riskanten Schmuggelauftrag von Badger oder einen unmoralischen Job von Mr. Niska einlassen, bleibt uns überlassen. Doch Reaver und Allianz werden dir in der Quere kommen und deinen narrensicheren Plan vereiteln.
    Entscheidend ist nur: Finde eine Crew. Finde einen Job. Flieg weiter.


    Für alle anderen:

    Dies ist im Kern ein relativ einfaches, aber dennoch spannendes Lieferspiel.
    Die unterschiedlichen Szenarien geben uns verschiedene Siegbedingungen vor und variieren damit auch die Spieldauer.
    Im Bereich der Lieferspiele gibt es bessere und jedem sei daher gesagt:

    Dies ist ein Spiel für Fans.
    Die vielen kleinen Details sind für Fans und werden daher auch nur diesen die entsprechende Freude machen.
    Allen anderen wird dieser "Zauber" entgehen. Das macht dieses Spiel nicht schlechter, aber eben auch nicht besser.



    Christians Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: