Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Profilseite von David K.
David K.

Davids Errungenschaften:

Vikings Gone Wild - Meister der Elemente
David nutzt die Meister der Elemente, um den Sieg zu erringen.Graf Ludo 2018
David hat an der Abstimmung zum Graf Ludo 2018 teilgenommen.Vikings Gone Wild - Gildenkriege
David führt die Gilde zum Sieg.Gelegenheitstester
David hat 5 Rezensionen zu Artikeln verfasst.Essen 2017
David hat den Messestand von Spiele-Offensive.de in Essen 2017 besucht und uns moralisch unterstützt.1754 Conquest
David ist im Krieg.etwas mitteilsam
David hat 10 Pinnwandeinträge verfasst.kaum anzutreffen
David ist nur selten auf Spielertreffen zu finden.sehr kommunikativ
David hat 150 Kommentare verfasst.sehr enthusiastisch
David hat 500 mal "Mag ich" geklickt.Fields of Green
David had a farm E-I-E-I-O!wird selten gegrüßt
David hat einen Eintrag auf die Pinnwand erhalten.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von David K. bewertete Spiele (28 Stück):



  • Shield - 100 Super Premium Kartenhüllen für Kartengröße 59 x 92 mm David über Shield - 100 Super Premium Kartenhüllen für Kartengröße 59 x 92 mm
    Ich wurde per Mail aufgefordert diese Hüllen zu bewerten.
    Diese Hüllen sind der Absolute Müll. Sie sind nach oben gehend zu Lang. Beim Auspacken haben die Hüllen Plastikfäden gezogen von denen ich nicht weiß in wie weit die Giftig sind. Und beim Spielen (Ich bin genötigt sie zu nutzen, da ich noch nen Haufen von denen Bekommen werde, dank der Spieleschmiede) fühlen sie sich ziemlich weich an. Was vermuten lässt, das dort Weichmacher drin sind. Allerdings kann es auch sein dass dort keine drinne sind. Aber die Hüllen fühlen sich weicher an als Vergleichbare Hüllen anderer Firmen.
    Im Großen und Ganzen sollte man sie also eigentlich nicht nutzen und es ist nur jeden davon abzuraten, sich diese Hüllen zu kaufen. Es gibt ne Menge bessere von anderen Firmen auch zum gleichen und sogar zu niedrigeren Preisen.

    Davids Wertung:
  • Black Stories David über Black Stories
    Absorte Geschichten meinst über düstere Themen werden Vorgelesen und die Zuhörer müssen erraten wie es dazu kam.

    Es ist ein Spiel das man im Grunde nur einmal spielen kann, wer die Geschichte schon kennt kann nicht mit spielen. Derjenige der Vorlist kann nicht mit Raten. Und es ist einfach nur eine Raterrei ins Blaue weil die Auflösung der Geschichte meist ziemlich absort ist und man meist nicht darauf kommen kann, außer man Ratet absort herum oder man hat irgendwo schonmal irgendwas von dem Hintergrund der Geschichte gehört.

    Alles im allen ist es eher ein Spiel, wenn man im Bus ist und eine Gruppe von zuhören hat als ein Spiel, welches man an einen Spieltisch spielt.

    Davids Wertung:
  • Carcassonne - Schafe und Hügel (9. Erweiterung) David über Carcassonne - Schafe und Hügel (9. Erweiterung)
    Die Erweiterung hat was. Der Schäfer ist eine feine Sache und die Hügel sorgen dafür, dass man nicht mehr auf ein bestimmtes Plättchen spekulieren kann, da dieses eventuell schon unter einen Hügel verschwunden ist. Lustigerweiße hab ich es öfters mal das ein Hügel unter einem Hügel steckt.

    Davids Wertung:
  • Dominion - Reiche Ernte David über Dominion - Reiche Ernte
    Eine der Simpleren Erweiterungen. Sie ist schmal. Sie hat wenig Karten. Sie hat das Thema "Möglichsts viele Verschiedene Karten" und die Karten sind fast alle recht simpel. Am Spannensten ist wohl noch der Halekin sowie die Königreichspunktekarte. Vorallem aber hat sie die Langweiligste und auch noch für diese Erweiterug Namensgebene 5er Karte von ganz Dominion die "Ernte"... Eine Fünfer Karte die einfach nur die obersten 4 Karten aufdeckt und 1 GE bringt für jede Karte mit unterschiedlichen namen darin. Dabei keine Karte zieht und auch keien Aktion hat für Gewöhlich macht sie ein +2 oder selten auch mal ein +3. das +4 ist viel zu selten als das es erwähnenswärt währe... Sie ist einfach schlecht diese Karte...

    Davids Wertung:
  • Carcassonne David über Carcassonne
    Classicer

    Davids Wertung:
  • Die Peking Akte David über Die Peking Akte
    Mit ihren 50 Unterschiedlichen Fällen wirkt die Peking Akte als sei sie ein sehr großes Spiel mti viel Langzeitspaß. Leider gestaltet sich das Spiel selbst dann aber so, dass es immer gleich abläuft egal welchen der 50 Fälle man nimmt, weswegen es nach einigen Spielen langweilig wird.

    Es ist ein Kinderspiel, würde ich behaupten. Für Kinder ist es vielleicht noch in Ordnung aber dnan nur für Junge die nicht merken, das es im Endeffekt immer so zeimlich das selbe ist. Allerdings müssen sie schon Lesen können, schwirig....

    Davids Wertung:
    • Lars B. und Oliver B. mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 4 Kommentare!
    • Uwe S.
      Uwe S.: das hat die Zeit bewiesen - ich finde Rezensionen von alten spielen im Hinblick auf den Flohmarkt interessant, aber man sollte m.E. nicht zu streng sein ;-)
      24.11.2017-12:35:15
    • David K.
      David K.: Naja man muss ja irgendwie alles auf eine 1 bis 6 Skala bringen. Und wenn es Sachen gibt die absolut großartik sind und dadurch eine 6 haben... weiterlesen
      24.11.2017-12:48:19
  • Sudoku Moyo David über Sudoku Moyo
    Wie Sudoku nur mit Kampf. Es ist nicht wichtig die Zahlen an die richtigen Stellen zu setzen es ist nur wichtig mehr Zahlen als der Gegner setzen zu können. Den Gegner zu blockieren ist hier der Plan und zu erahnen was er vor hat um ihn zuvor zu kommen. Damit er dich nicht blockieren kann. Insgesammt ein sehr strategisches Spiel. Gefällt mir gut.

    Davids Wertung:
  • Munchkin Fu Metalldose (dt.) David über Munchkin Fu Metalldose (dt.)
    Munchkin in Asien mit klassischen Monstern wie King Kong, Godzilla oder Feen.

    Davids Wertung:
  • Munchkin David über Munchkin
    Munchkin!!!

    Die wichtigste Regel im Spiel: "Im zweifel entscheidet der Spielbesitzer, wie etwas geregelt wird" im zweifel kann der Spielbesitzer also entscheiden das er immer gewinnt und alles andere Gegen die Regeln verstößt. So gehört sich das!

    Davids Wertung:
  • Dominion - Dark Ages David über Dominion - Dark Ages
    Dominion Dark Ages ist die letze Reguläre Erweiterung von Dominion. Zumindest wurde dies gesagt. Danach kam zwar (bisher) noch Abenteuer, Empires und Noctune heraus. Aber Dark Ages war die letzte. Das jetzt noch weitere Erweiterungen trozdem heraus kommen ist halt so.

    Als letzte Erweiterung wollte man hier wohl etwas großes machen. Andaers als die anderen Großen Erweiterung stehen hier nicht 300 sondern ganze 500 Karten, wie bei einen Basisspiel, zu verfügung. Es gibt Königreichskarten die 20 Karten beinhalten anstatt nur 10 und welche, die andere Aufrufen. Desweiteren gibt es einige Reaktionskarten und sehr viele düstere Kampfkarten. Auch gemischte Kartenstapel wurden hier eingeführt. So gibt es einen Königreichstapel, welcher aus 10 verschiedenen Einzelkarten besteht. Außerdem wurden die Unterschlüpfe eingeführt, welche die Anwesen auf der Starthand ersetzen können. Sowie die Ruinen, welche von manchen Karten verteilt werden und wie Flüche mit nutzlosen Effekt sind.

    Davids Wertung:
  • Dominion - Abenteuer Erweiterung David über Dominion - Abenteuer Erweiterung
    Die Abendteuer Erweiterung ist die erste Erweiterung die erschien, nachdem gesagt wurde, es werden keine weiteren Erweiterungen mehr erscheinen.

    Sie führt die Ereignisse ein, welche Quergedruckte Karten sind und unabhängig von Königreichskarten zusätzlich ausliegen können. Mit dieser Mechanik bringt die Erweiterung frischen wind in das Spiel.

    Die Königreichkarten haben einige Mechaniken von alten Erweiterungen übernommen, so findet man hier auch wieder Dauerkarten, welche es zuvor nur in Seaside gab.

    Davids Wertung:
  • Dominion (Schmidt Spiele) David über Dominion (Schmidt Spiele)
    Das Dominion ein top Spiel ist, steht hier ja schon öfters. Hier haben wir das Basisspiel, mit den Basiskarten, welche alle ziemlich basich sind. Soll heißen, sie sind einfach unkompliziert und stellenweiße Langweilig. Zum Glück hat Dominion so viele Erweiterungen, diese halten das Spiel am leben und machen es erst Anspruchsvoll und kompliziert. Das Basisspiel ist eher einfach. Aber nicht schlecht vorallem für den Einstieg.

    Davids Wertung:
  • Dominion® – Die Gilden David über Dominion® – Die Gilden
    Diese Erweiterung bringt zusätzliche Münzen ins Spiel. Es ist eine kleine Erweiterung daher gibt es auch nur wenig Karten mit der neuen Mechanik, welche bewirkt. Das man Münzen speichern kann um sie ggf. später ausgeben kann. Es sind die selben Münzen wie die, die für das Piratenschiff von Seaside verwendet werden.

    Davids Wertung:
  • Arcadia Quest - Grundspiel David über Arcadia Quest - Grundspiel
    EInes der besten Miniaturen Spiele welches ich kenne und das Beste, was nicht Kooperativ ist. Ehrlich gesagt kenne ich allerdings auch kein anderes nicht kooperatives Miniaturenspiel.
    Der Aufbau eines Spielplans kann mal um die 10-20 Minuten dauern, je nachdem wie viele Figuren plättchen und Platten plaziert werden müssen. Das einen Quassie das halbe Spiel fehlt (Kickstarter exklusive Sachen) fällt einem beim Spielen und beim lesen der Regeln zum Glück nicht auf. Man vermisst nichts. Hier und da könnte es etwas abwechslungsreichere Gegner geben, aber die müsste man dann sowieso alle selbst händisch einbauen. So bleibt einen das erspart und es fehlt anscheinend nichts. Zeitweise habe ich das Spiel wirklich mehrfach hinteinander Gespielt (also sobald die Kampagne durch war wieder von vorne gestartet) auch die selbe Kampanier noch einmal zu spielen ist nicht schlim, grade weil es nicht kooperativ ist, ist es immer anders weil man weiß nie, welche gemeinheiten der Gegner ausheckt. Die Menge an verschiedenen Items sind auch genügend sodass man seine Helden gut ausstatten kann. Eventuel wären 1-2 versch. Bögen mehr nicht verkehrt gewesen aber nun gut, irgendwann muss auch mal schluss sein.

    Davids Wertung:
  • Asterix & Obelix - Das große Abenteuer David über Asterix & Obelix - Das große Abenteuer
    Im grunde ein Seichtes Familienspiel. Wegen der Thematik kann man es aber ruhig hin und wieder mal Spielen. Es ist einfach schön die altbekannten Charackter zu sehen. Es ist ein Würfelplazierungsspiel, welches immer mal interessante Entscheidungen hat. Geh ich ins Dorf und Ess meine Wildschweine oder geh ich in eine der Städte und verklopp Römer oder Hau ich einen Zenturio auf den Sack. Wofür man als Gallier Münzen braucht erschließt sich mir allerdings nicht. Das Material hat eine sehr hohe Qualität und grade die Speziellen Würfel sind sehr schön anzusehen und zu benutzen. Die Farben sind schön hell gehalten, passend zu diesen Spiel. Der Startspieler und der Rundenzähler Marker sind die geheimen Highligts des Spieles.

    Davids Wertung:
  • Alhambra - Big Box David über Alhambra - Big Box
    Alhambra ist ein seichtes Familienspiel für zwischendurch. Hier hat man mit Alhambra und Grana auch gewaltig viele Plättchen, wobei ich meist entweder oder Spiele, da beides zusammen schon arg lang dauert und von der Punktewertung her auch ein wenig unübersichtlich ist. Die zwei Spieler Variante mit den Geist Spieler als dritten Spieler funktioniert recht gut. Wobei ich nicht wirklich weiß wofür er benötigt wird, Theoretisch sollte man das auch ohne Geistspieler Spielen können aber dann dauert das Spiel wohl einfach länger. Das ist so schon in Ordnung. Die Minierweiterungen sind eher Naja. Im großen ziemlich unnötig wir haben das Spiel schon seit einen Jahr und bisher nur zwei von den Vier getestet und die beiden waren auch so das wir sie danach nicht nochmal getestet haben. Die Restlichen Lesen sich noch uninteressanter und scheinen das Spiel eher zu vereinfachen als wirklich zu erweitern.

    Davids Wertung:
  • Terraforming Mars (dt.) David über Terraforming Mars (dt.)
    Das wohl beste Solo-Spiel auf den Markt und zu mehrt ist es ebenfalls super. Das zu schaffen ist schwer. Auch die Solo Variante ist sehr knackick und schwirig.
    In letzerzeit gehen bei uns die Plastikklötze immer aus, wenn wir zu zweit Spielen. Das ist ein wenigblöde, dabei sollte man doch meinen das 40 Stück reichen. Aber wenn man fast den kompletten Marks bepflanzt oder bestädtert hat und dann noch zig Sonderaktionskarten ausliegen hat die man alle aktiviert gehen einen die Dinger tatsächlich aus. Was sehr Schade ist.

    Davids Wertung:
  • Winter der Toten David über Winter der Toten
    Das Spiel total gut und mehr ist eigentlich auch nicht zu sagen, als dass was hier schon gesagt wurden ist. ABER

    Das Spiel ist mit 2-5 Spieler angegeben und ja es gibt eine 2 Spieler Variante. Aber im Vergleich, wenn die 3-5 Speiler Variante 6 Punkte bekommt und das Problemlos. Dann kann die 2 Spieler Variante höchstens 3-4 Punkte bekommen. Es fehlt halt das Entscheidene Mechanismus, des Geheimen Auftrages. Wodurch das 2 Spieler spiel einfach langweiliger ist und nicht mehr die große Spannung des Mehrpersonenspieler Spiels hat. Wenn die richtige Angabe wäre (3-5) dann hätte es hier auch die Volle Punktzahl gehabt. Aber so scheint es das einfach nru irgendeine 2 Spieler Methode eingebaut wurde damit das Spiel einen größeren Absatzmarkt findet...

    Davids Wertung:
  • Die Insel der steinernen Wächter David über Die Insel der steinernen Wächter
    Das größte Manko dieses Spieles ist die Anleitung, sie ist ein wahrer Graus. Aber sobald man sich einmal da durch gekämpft hat findet man ein Spiel wieder, welches wunderbar ist.

    Das Material ist super. Die Karten sind gut verarbeitet. Man hat große Holzsteine und Klötchen. Die Papmaker sind ok. Die Rassen und Klassenkarten sind leider nur einseitig bedruckt die Rückseite ist weiß, das hätte man schöner gestalten können, es wirkt billig. Die Papmaker entsprechen nicht der Anzahl wie sie in der Spielanleitung stehen, sondern sind wild durcheinander Geraten. In einen Errater wird darüber aufgeklärt, aber das muss man im Netz erstmal finden.

    Das Spiel als solches ist wirklich sehr schön.
    Es gibt Klassen und Rassen welche man zu beginn jeweils eine Auswählen kann. Sowie Zauberkarten, die man während der Spiels erhält. Dabei ist die Hackordnung:

    Zuerst gelten die Regeln
    Sollten die Rassen oder Klassen den Regeln wiedersprechen gelten diese
    Sollten die Zauberkarten den Rassen, Klassen oder Regeln wiedersprechen gelten die Effekte der Zauberkarten.

    Das schöne an den Spiel ist, das die Rassen und KLassen effekte allesammt sehr stark sind und die Zauberkarten noch stärker. Sodass man immer mit sehr Mächtigen Effekten aufwartet.

    Die Spieldauer ist mit 2h+ Angegeben und das ist noch ziemlich knapp kalkuliert. Vorallem da man das Spielziel (Die Stadt in der Mitte zu erobern) auch manchmal komplett aus dem Augen verliert und grade in den ersten Partien sich dann Stundenlang gegenseitig anzugreifen ohne das man auch nur einen Fuß auf die Zentralinsel setzt.

    Mein erstes Spiel hat damals um die 4-5 Stunden gedauert. zu 2. Mittlerweiel schaffen wir es aber auch tatsächlich das ganze in 1,5-2,5h Zu spielen, da wir jetzt wissen. Das man irgendwann auch mal das Spieleende einleiten sollte, indem man auf die Insel in der Mitte vorrückt.

    Was ich noch nicht erwähnt habe ist, das es als unterlage eine gut 1*1m große Tischdecke gibt welche als Wasser dient. Da wo sie bei den Klassen und Rassen Teilen gespart haben, haben sie hier wieder ausgegeben. Den Ursprünglichen Verlag gibt es übrigens irgendwie nicht mehr, zumindest ist die Internetadresse die in den Regeln angegeben ist tot. Bei Ersatzlieferungen muss man, wie meistens, also den Heidelbergerspieleverlag anschreiben. Diese Liefern aber Problemlos (Bei mir hatten 2 Rassenkarten gefehlt)

    Davids Wertung:
  • Dominion - Ergänzungs-Set für das Basisspiel & die Intrige Erweiterung David über Dominion - Ergänzungs-Set für das Basisspiel & die Intrige Erweiterung
    Die Karten des ergänzungssets sind alle auf dem Niveu eines Basisspiels, aber es sind fast alles sehr starke Karten.
    Bei den dreier Karten ist die Händlerin und der Vassal wohl besonders zu erwähnen. Bei den Fünfer Karten die Towächterin und Höflinge
    Die Töpferei ist auch eine schöne starke 6er Karte

    Ein Punkt abzug, weil die Adligen als Promokarte aufgemacht wurden sind (Und auch als Promo verteilt wurde) und dadurch auf ihrer Blauen Platzhalterkarte Werbung ist. Das mit der Werbung auf den Platzhalterkarten bei Promokarten ist sowieso schon unschön, so eine Karte dann aber in einer Erweiterung zu haben ist wirklich nicht schön.

    Für Leute die alle Karten von Dominion haben möchte ist diese hier natürlich auch ein muss, für Leute die noch nicht sämtliche anderen Erweiterungen haben ist Empire, Abendteuer und Dark Ages wohl erstmal zu empfehlen.

    Für Leute die einfach mehr einfache anstatt komplexe Karten haben möchten, ist dieses Ergänzungsset richtig.

    Davids Wertung:
  • IQ-Master David über IQ-Master
    Ich habe diverse Wissensspiele. IQ-Master ist so ziemlich das schlechteste was ich habe, einfach weil es seinen Namen alle Ehre macht. 70% der Punkte werden dadurch erhalten, weil man eine 1 Würfelt (Bei einer 1 darf man einen Schritt nach vorne gehen, ohne das man eine Frage beantworten muss) Die Fragen in diesen Spiel sind extrem schwirig und ohne Speziallwissen in dem Erfragten Gebiet kann man sie idr. nicht beantworten. Außer vielleicht noch, wenn man zufällig grade etwas darüber gehört hat.

    Bei mir hier Spiel dieses Spiel eigentlich niemand gern. Da gibt es andere schönere Wissensspiele die eher mal auf den Tisch kommen.

    Davids Wertung:
  • Tridomino David über Tridomino
    Tridomino ist wie Domino nur mir 3 Anlegemöglichkeiten. Es gibt dadurch das auf jeden Stein 3 Zahlen sind sehr viel mehr kombinationsmöglichkeiten und somit mehr Steine. Und das Spielfeld wächst nicht nur in zwei richtigungen sondern in alle richtungen. Man kann es nicht mehr auf kleinen Tischen spielen.

    Davids Wertung:
  • Carcassonne - Klöster/Tempel in Japan Erweiterung David über Carcassonne - Klöster/Tempel in Japan Erweiterung
    Die Sonderregel für die Tempel sorgt dafür, dass man mit den Tempeln immens viele Punkte anhäufen kann.

    Dadurch ist jemand der viele Tempel hat stark im Vorteil, andersherum kann man aber auch Versuchen die Punkteausbaute des Templers zu blockieren und wenn man selbst Tempel hat gleicht sich das irgendwo auch wieder aus.

    Ich mag die Tempel.

    Davids Wertung:
  • Mah Jongg, Reise-Kunststoffkoffer (3163) David über Mah Jongg, Reise-Kunststoffkoffer (3163)
    Interessant. Meine Version von Mahjong sieht exakt so aus wie auf diesen Bild, allerdings ist sie über 30 Jahre alt und von irgendwo aus dem Ausland.

    Bei Mahjong muss ich sagen, es ist wie Schach. Man kann sich irgendwo was günstiges kaufen. Aber ein Hochwertiger Koffer, mit Hochwertigen Steinen macht deutlich mehr Spaß.

    Es ist ein Traditionelles Asiatisches Spiel, wobei die Chinesichen Regeln, anders sind als die Japanischen. (In Japanischen wird es auch Richii genannt)

    Zum Glück gibt es eine Ausführliche Anleitung zu den Japanischen Mahjong Regeln auf Deutsch im Internet (Zu den Chinesischen bestimmt auch irgendwo).

    Leider kann ich das Spiel nur sehr selten Spielen, da man es ausschließlich zu 4 Spielen kann. Nicht mehr, nicht weniger.


    Gut man kann natürlich auch die Spielsteine nutzen um die komische Suche Die Pärchen von den alten Windows Mahjong spielen Varianten zu spielen, aber dafür ist das Spiel eigentlich nicht gedacht. Haha.

    Davids Wertung:
  • Hanafuda David über Hanafuda
    Die Hanafuda Karten in diesem Spiel haben eine extrem gute Qualität. Die "Karten" sin gut 1,1 mm hohe Karton Teile, mit den Maßen 55*32mm
    Einhüllen kann man sie nicht 1. Gibt es keine Hüllen in der Größe (Dafür sind sie zu klein) 2. sind sie zu dick, als das einhüllen notwendig wäre.

    Dadurch das sie so klein und dick sind, lassen sie sich unglaublich schwer Mischen und in der Hand halten.

    Es gibt 2-mal eine Kartenübersicht, 1 Spielregel, 1 Geschichte über Asian sowie 1 Jutesäckchen, wobei mir unklar ist wofür das Jutesäckchen gut sein soll. Von den Spielkarten sind 2 Kartensätze a 48 Karten vorhanden.

    Ich selbst Spiele ausschließlich die Koi-Koi Variante mit den Regeln, welche ich bei den Varianten beschrieben habe. Effektiv ist es bei Hanafuda, insbesondere bei Koi-Koi aber so wie es bei uns hier in Deutschland mit "Zanken" ist. Jede Familie hat eigene Regeln und der Name des Spiels heißt bei jedem irgendwie anders. Es ist halt ein altes, traditionell japanisches Spiel. Und wenn man etwas für Asien übrig hat, ist es sicherlich nicht verkehrt dieses in seiner Spielesammlung zu haben.



    Davids Wertung:
  • Arkham Horror - Das Kartenspiel - Widerhall aus der Vergangenheit (Mythos-Pack Carcosa 1) David über Arkham Horror - Das Kartenspiel - Widerhall aus der Vergangenheit (Mythos-Pack Carcosa 1)
    Vorsichtig beim Lesen, Theoretisch gibt es hier keinen Spoiler, zumindest nicht für denjenigen, der das Begegnungsdeck zusammenstellt.

    Der erste Mythospack zur Carcossa Erweiterung.

    Ein Punkt Abzug weil:

    Beim Zusammenstellen des Begegnungsdecks braucht man Karten vom 2. Szenario des Grundspieles. Ich habe vorhin gut 20-30 Minuten lang gesucht bis ich gemerkt habe, wo die Karten mit dem gesuchten Symbol sind.
    Ein Schlüsselwort wird neu Eingeführt und erst auf der nächsten Karte erklärt. Auch bei der Suche der Erklärung des Schlüsselwortes ist wieder Zeit drauf gegangen, weil das Schlüsselwort natürlich mal wieder nicht im Referenzbuch steht.



    ---- Vorsicht Ausdruck zum Spielgefühl----


    Ansonsten war das Abendteuer wieder sehr Intensiv. Diesmal mit einen Gefühl "Das ist gut zu schaffen" bevor das totale Scheitern kam.


    Davids Wertung:
  • Arkham Horror - Das Kartenspiel - Der Pfad nach Carcosa Erweiterung David über Arkham Horror - Das Kartenspiel - Der Pfad nach Carcosa Erweiterung
    Die Grundbox des König im Gelb Zyklus.

    Nach dem Dunwich Mythos nun schon etwas erfahrener beim Deckbau funktionierten die Szenarien gut, wobei man gut wohl so oder so sehen kann es war doch knapp sehr knapp. Ich möchte natürlich nicht näher ins Detai gehen, da alles was ich zu viel dazu sage ein Möglicher Spoiler sein könnte, den man vermeiden kann.




    ----Vorsicht beim weiterlesen Könnte "Minispoiler sein----

    Vielleicht soviel: Ich mag den neuen Mechanismus welcher beim Chaosbeutel greift

    Davids Wertung:
  • Wake up, Cthulhu! David über Wake up, Cthulhu!
    Also erstmal nur 3/6 weil ich nicht weiß ob ich den Inhalt der Regeln korrekt umgesetzt habe, ich bin mir eigentlich ziemlich sicher das ich den Inhalt der Regeln nicht korrekt umgesetzt habe und da sind wir auch beim ersten Problem. Die Regeln sind in einem dermaßen unverständlichen Kaudawelch geschrieben, dass ich sie nicht verstehe, jedenfalls nicht ongoing am Spieltisch, vielleicht funktioniert das ja besser, wenn ich sie mir mal in Ruhe durchlese aber wirklich Lust habe ich darauf schon jetzt nicht mehr.

    Das Material... gut ein Haufen Holzklötze, das ist was schönes. Dann ein Plastik Meeple und ein "Spielbrett" welches eher einen Pappdeckel gleicht. Jedenfalls versucht der sich immer wieder zusammen zu klappen und bleibt nicht flach auf den Tisch liegen.

    Die Karten funktionieren mittels reichlich unverständlicher Symbolanweißungen, gut ist halt Mehrsprachig. Aber die Symbole sind nirgendswo erklärt und in den Regeln steht nur der Effekt im Klartext (ohne auf die Symbole einzugehen).

    Ich weiß auch nicht ob ich Flüche jetzt auf die Hand nehme oder nicht und ob Zauber nun immer wieder aktiviert werden können, ich sie von der Hand spielen muss oder sonstwas mit ihnen anstellen soll, das ist alles reichlich unklar.

    So aber ich schreibe grade reichlich unstrukturiert, sprechen wir wieder vom Spielbrett. Das ist doppelseitig, die eine Seite für 2-6 Spieler die andere, wenn man das Spiel Solo spielen möchte, warum auch immer man dies tun sollte...

    Wir haben mit halb Ausgedachten Regeln (Glaub ich, wobei vielleicht waren es auch die korrekten) Gespielt, das hat einigermaßen so geklappt, dass das Spiel tatsächlich Spielbar ist. Gewinnen kann sowieso niemand, da Cthulhu immer gewinnt (Das steht auch schon in der Anleitung so drin)

    Also Positives:

    + Ein Spiel mit Cthulhu ist immer positiv
    + Holzwürfel
    + Die Karten haben eine OKe Qualität

    Neutrales:

    - Der Plastik Meeple welcher Cthulhu darstellen soll ist seiner nun wirklich Unwürdig...

    Negatives:

    - Die Spielanleitung verursacht Geistigen Schaden + 5
    - Das Spielbrett will sich immer wieder zusammen klappen da es in der Mitte eine Faltwalz hat wie bei einen Pappkarton
    - Der Klappentext auf der Schachtelrückseite fängt in der Französisch, Englischen und Spanischen Passage mit:
    "Wake up, Cthulhu!" an in der Deutschen mit:
    "Wachen sie, Cthulhu auf!"

    ...

    Davids Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: