Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Profilseite von Charlotte B.
Charlotte B.

Charlottes Errungenschaften:

Nie allein
Charlotte lässt beim Spielen gern mal die multiplen Persönlichkeiten von der Leine.Lernspiele-Fan
Charlotte lernt gern mit Spielen.Ärgerspiele-Fan
Charlotte mag ÄrgerspieleKooperativspieler
Charlotte spielt gern kooperative SpieleGastgeber
Charlotte lädt oft zu sich zum Spielen ein.Auspöppler
Charlotte liebt es, neue Spiele auszupacken und auszupöppeln und ordnet alles schön in die Spielschachtel.öfters kommentiert
Charlotte hat auf eigene Veröffentlichungen 50 Kommentare erhalten.Erweiterungsskeptiker
Charlotte muss nicht jede Erweiterung haben.Legespiele-Fan
Charlotte mag LegespieleWohltäter
Charlotte verpflegt die Spieler mit exquisitem Essen und Trinken und sorgt somit fürs kulinarische Wohl.Logiker
Charlotte mag Spiele, die durch den Einsatz von Logik zu gewinnen sind.Erklärbär
Charlotte erklärt immer die Spielregeln.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Charlotte B. bewertete Spiele (27 Stück):



  • Sagrada Charlotte über Sagrada
    + Einfache Regeln, aber man muss trotzdem seinen Grips einschalten. Die Kombination mag ich
    + Ich magdie Kombination aus Legespiel und Würfelspiel
    + Toll dass an die Vertiefungen gedacht wurde, damit die Würfel auch am Platz bleiben (vermisse ich z.B. bei Azul
    + Das Material ist einfach wunderschön anzusehen und ich ertappte mich dabei, daß ich einfach mal so beim Spielen ins Meditieren und Still-das- schöne- Muster- Betrachten verfiel. Auch meinem Mann ging es so.
    - Schwachpunkte: Mit Grüblern nervt es ein wenig
    - Würfel fallen einem leicht mal aus der Hand und dann sucht man den ganzen Boden ab
    - Werkzeugkarten könnten mehr sein und auch mehr Auswahl, vieles ist ähnlich. (Sicher erfinde ich dann selbst noch welche dazu)
    - Musterkarten genauso, gerne noch mehr

    Im Zweierspiel hat es Spass gemacht, ich liebe aber auch das Solospiel, bei dem ich die Regeln einfach abändere.
    Der Preis hat mich erst ein wenig erschreckt, bis ich das tolle Material gesehen habe, einfach klasse und so ist der schon berechtigt.

    Charlottes Wertung:
  • Asterix & Obelix - Das große Abenteuer Charlotte über Asterix & Obelix - Das große Abenteuer
    Zum Spiel wurde hier schon viel gesagt. Darum ergänze ich hier noch:
    Das Spiel hat mir und meinen Mitspielern gut gefallen. Es ist schön gemacht und alles ist gutes, stabiles Spielematierial.
    Punktabzug wegen der Spielanleitung, die man auch deutlich mehr hätte kürzen können. Es ist alles ziemlich unübersichtlich, ein ziemliches Durcheinander. Man muß oft hin und her blättern, um alles zu finden. Kann sein, daß sich das bei mehrmaligem Spielen bessert.
    Dem Spielspaß selbst- Waren sammeln, abliefern und dafür Punkte erhalten- zwischendurch anhand der Würfel Römer verhauen- hat sehr viel Spaß gemacht. Auch uns Erwachsenen.
    Schöne leichte Kost, für einen vergnüglichen Spielenachmittag mit den Kindern oder enkeln genau richtig.

    Charlottes Wertung:
  • Carcassonne - Die Obstbäume Erweiterung Charlotte über Carcassonne - Die Obstbäume Erweiterung
    Eine nette Erweiterung, die ein bißchen Farbe in das Spiel bringt. Hat mir und meinen Mitspielern sehr gut gefallen. Wir spielen nicht mehr ohne die Obstbäume.
    Ich würde mir noch mehr Erweiterungen dieser Art wünschen.


    Charlottes Wertung:
  • Cornwall Charlotte über Cornwall
    Cornwall hat mir gut gefallen, obwohl oder grade weil es ähnlich wie "Carcassonne" ist.
    Ich würde "Cornwall" mal ganz allgemein als etwas verkürzte Version von Carcassonne bezeichnen. Wenn man keine Zeit, oder keine Mitspieler hat, um Carcassonne zu spielen, kann man immer noch zu Cornwall greifen- weil es dasselbe Spiel-Gefühl vermittelt. Spieldauer ist zwischen 30 und 45 Min.

    Gerade die Abweichungen von Carcassonne, alles was anders ist- das macht für mich dann den eigentlichen Reiz des Spieles aus. Die Idee, mehr Männchen setzen zu können- und als Gegenwert eine Münze zu zahlen- finde ich eine nette Idee. Auch daß man diese aus dem Pub wieder "heraus kaufen" kann, hat mir gut gefallen.
    An die Form der Legeplättchen mußte ich mich erst gewöhnen, doch dann klappte es sehr gut. Und die 6eckige Form verhindert ein Verrutschen der Legekärtchen.
    Die Zählleiste finde ich nicht so geglückt, weil man in der Regel weiter kommt als nur 40 Punkte und man den runden Spielstein auch nicht umdrehen kann. Ich habe das so gelöst, daß ich den runden Sein einfach als Männchen benutzt habe und das Männchen eben der Rundenmarkierer war. Und die 50er/100er Kärtchen aus Carcassonne kann man auch verwenden.
    Beim 1. Spiel waren wir noch über die Cottages frustriert weil es die Legemöglichkeiten eingeschränkt hat- doch das legte sich schnell. Sonst wäre das Spiel doch etwas langweilig, wenn es gar keine Herausforderungen hätte.

    Die Spielregeln sind sehr eingängig, schnell zu verstehen. "Cornwall" zu spielen, macht mir und meinen Mitspielern immer Spaß- grade weil es einfach ist und keine komplizierten Regeln und Kniffe hat. Es hat meiner Meinung nach auch einen hohen Wiederspiel-Reiz. Wer Carcassonne mag, sollte es sich auf jeden Fall mal genauer ansehen.



    Charlottes Wertung:
    • Martina R. mag das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Beatrix Z.
      Beatrix Z.: Hatte grad beim Lesen eine Idee - man könnte einen kleinen Smiley oder anderen Ministicker auf eine Seite des runden Spielsteins kleben. Das... weiterlesen
      30.08.2018-08:57:00
    • Charlotte B.
      Charlotte B.: Gute Idee, mache ich auch
      28.09.2018-15:17:03
  • Knister Charlotte über Knister
    Da ich ein Freund von Würfelspielen bin, wollte ich "Knister" unbedingt auch mal ausprobieren und habe es mir erstmal ausgeliehen.
    Leider hat es meinen Geschmack nicht ganz getroffen. Es ist mit einem Satz gesagt: Es ist mir zu simpel. Ich besitze unzählige Würfelspiele in allen Varianten, doch dieses hat mich leider nicht völlig überzeugen können. Meiner Meinung nach eher ein schwaches Spiel- das jedoch sicher Wenig- oder Gelegenheitsspielern ganz gut gefallen wird. Und eine gute Geschenkidee allemal, weil es so eine handlich Größe hat.

    Charlottes Wertung:
  • Elfengold Charlotte über Elfengold
    Elfengold ist meiner Ansicht nach zwar "ganz nett", aber auch ich kann drauf verzichten. Es nimmt einfach den Reiz und des Spielfluß des Grundspiels weg.

    Charlottes Wertung:
  • Elfenland Charlotte über Elfenland
    Mein Fazit:
    + Wunderschöne Grafik von Spielplan und Karten
    Originelles Thema
    Abwechslungsreicher Spielverlauf
    Ineraktion und Zusammenarbeit mit den Mitspielern
    Man muß viel mit- und umdenken, das macht es spannend
    Leichter Einsteig, anschauliche Spielanleitung
    Spannend bis zum Ende
    - Kann frustrierend sein, wenn der andere den Weg verbaut oder man nur wenig Orte besuchen kann
    Mit Grüblern und Dauer-Nachdenkern extrem nervig






    Charlottes Wertung:
  • Tetris Link Charlotte über Tetris Link
    Ich gestehe, ich war als erklärter Tetris-Fan der ersten Stunde (am PC) mehr als Skeptisch, als ich das Spiel hier entdeckt habe. "Als Spiel", so meine Meinung, "kann das doch gar nicht funktionieren, das kann doch nur langweilig werden"
    Am Ende siegte die Neugier und ich lieh mir erst mal ein Testexemplar aus.
    Und ich bin erstaunt und begeistert über die gute Umsetzung des PC-Spiels. Mir gefallen die Spielsteine, die so schön durchsichtig sind. Eine gelungene Umsetzung, den Spielturm so zu gestalten, daß man jederzeit sehen kann, was die Gegner machen und wie deren Punktestand ist. So fieberte ich jederzeit heftig mit.
    Schnell haben die anderen einen strategisch geschickt geplanten Tetromino-Turm sabotiert und man muß von vorne anfangen.

    Das Spiel funktioniert zu zweit, bis zu vier Spieler. Wobei es spannender wird, wenn beim 2er-Spiel jeder zwei Farben nimmt und dann die Steine abwechselnd benutzt.

    Zwei Negativpunkte sind,
    1. daß das Spiel viel zu schnell zu Ende ist.
    2. der unhandliche, fummelige Spielekarton, der in der Leihversion schon sehr abgenutzt und verknickt war.Ich werde mir wohl von zuhause einen anderen Karton suchen der stabiler ist.

    Ansonsten macht Tetris Links wirklich Spaß und macht fast genauso süchtig wie das PC-Spiel. Ich kann es nur empfehlen.


    Charlottes Wertung:
  • Cottage Garden Charlotte über Cottage Garden
    Auf den Spielablauf gehe ich jetzt nicht mehr ein, darüber wurde schon so viel geschrieben.
    Auf das Spiel bin ich aufmerksam geworden, weil mich gleich die tetris-artigen Puzzleteile angesprochen haben. Grafisch ist Cottage Garden wirklich schön, liebevoll und ansprechend gestalet. Eine richtige Augenweide. Ich liebe Blumen und als Katzenfreund fand ich die Idee mit den Joker-Katzen auch gleich ganz toll. Auch als langjähriger Tetris- und Puzzlefan habe wollte ich mir das Spiel auf jeden Fall zulegen.
    Ich bin jetzt nicht so der Strategie- und Taktikspiel- Experte. Darum habe ich mich über die einfachen und leicht verständlichen Spielregeln gefreut. Die Anleitung läßt keine Fragen offen und ich habe mir vor dem ersten Spiel noch ein paar Videos dazu angeschaut, so daß ich gleich loslegen konnte.
    Wir haben das Spiel mit 2 Personen gespielt und ich habe die Solovariante probiert.
    Man braucht schon mehrere Spiele zur Wiederholung, bis man die ganzen taktischen Kniffe raus bekommt. Es sieht auf den ersten Blick einfacher aus, als es ist. Die auf der Blumenplättchen- Ablage- dem Spielplan vorhandenen Blumenplättchen wirklich so anzuordnen auf dem Beet, daß es am punkte-vorteilhaftesten ist, war für uns schon eine Aufgabe. Manchmal sahen wir beide den Wald vor lauter Bäumen nicht, haben eine günstige Ablege- Stelle glatt übersehen. Und wenn das Puzzleteil erst mal liegt, darf man es nicht mehr verändern. Oftmals habe ich mich schon ganz schön über verpaßte Lege-Möglichkeiten geärgert.
    Wichtig auch, das Beet schnell voll zu bekommen, sonst ist der Gegner klar im Vorteil. Dazu ist es schon mal erforderlich, die eine oder andere Pfanzglocke zuzubauen um zu verhindern, daß der Gegner schneller sein Beet beendet als man selbst.
    Manchmal will einfach nicht das passende Teil auftauchen, das man zum Fertigstellen braucht und dann ist man am grübeln, wie man es doch noch schaffen kann.
    Wichtig ist auch bei der Wertung die Entscheidung, welchen der Steine man dann nimmt, um bei der Schlußwertung die meisten Punkte zu kommen.
    So nach und nach, nach wiederholtem Spielen erkennt man immer mehr strategische Möglichkeiten, wie man am Vorteilhaftesten zu Punkten kommt. Und das macht für mich einen besonderen Anreiz aus, das Spiel öfter aus dem Schrank zu holen.

    Cottage Garden hat mir schon wegen der Optik und der stimmungsvollen Grafik super gefallen. Das Spielmaterial ist wunderschön gestaltet und macht einfach ein gutes Gefühl.
    Ich mag Knobel-, ich mag Puzzlespiele und für mich als Taktik-"Greenhorn" war der strategische und taktische Schwierigkeitsgrad genau richtig. Eine gute und angenehme Möglichkeit, sein strategisches Denken zu üben.
    Das Spiel hat Spaß gemacht, und für mich hat es einen hohen Wiederspielreiz.
    Das Solospiel fand ich eher zur Entspannung geeignet und nicht ganz so schön wie zu zweit. Weil mir da der Wettberwerbs-Charakter fehlt. Das Beobachten, was der andere so macht und wie weit der schon ist und der Versuch, ihn zu überholen, das hat schon was.

    Zu zweit dauert das Spiel zwischen 30 und 45 Minuten. Je nachdem, wie sehr die Mitspieler Grübler und Tüftler oder eher spontan in ihren Entscheidungen sind.



    Charlottes Wertung:
  • Plitsch-Platsch Pinguin Charlotte über Plitsch-Platsch Pinguin
    Die Kinder bei denen ich arbeite, lieben das Spiel. Mir gefällt es persönlich weniger.
    Daher ist meine Bewertung vielleicht zweigeteilt.
    Wenn ich den Kids zusehe, bin ich immer erstaunt, wieso sie nicht frustriert sind, weil die Pinguine ziemlich oft abstürzen. Der wackelige Eisberg ist eine witzige Idee. Trotzdem hat mich das Spiel deshalb nicht überzeugt, weil- zumindest "meine" Kinder- recht seltene Erfolgserlebnisse haben. Ich fand es recht schwierig, auch bei mir als Erwachsenen stürzten die Pinguine oft ab. Irre ich mich, oder muß man auf die Positionirung des Eisbergs achten. Je nachdem wie man ihn einhängt, wackelt er mal mehr, mal weniger?
    Andererseits stelle ich fest, wie hoch dabei ihre Frustrations-Toleranz ist, und sie trotz allem durchhalten und es immer wieder nochmal versuchen.
    Wie gesagt: Die Kinder lieben es, aber ich spiele dabei ungern mit, weil selbst ich das ständige Aufsammeln der Pinguine recht nervig finde. Die Kinder scheint das nicht zu stören.

    Charlottes Wertung:
  • Serpentiles Charlotte über Serpentiles
    Ein unterhaltsames Knobelspiel, das mir gut gefallen hat. Als Frau hat mich die Grafik nicht so sehr angesprochen. Sie war mir zu nüchtern. Trotzdem hat das Knobeln und Tüfteln Spaß gemacht. Mein Mann hat sich gleich mit drauf gestürzt und den ganzen Abend die ganzen Aufgabenkarten durchgespielt. Leider sind die 40 Aufgaben viel zu schnell gelöst worden.
    Ein Minuspunkt ist das Material. Ganz dünne Pappe,das Ein- und auspacken war sehr mühsam. Und die Legeplättchen lassen sich nicht mehr ordentlich zurückräumen. Think Fun hat so tolle Spiele- wieso sparen sie dann ausgerechnet an der Verpackung?


    Charlottes Wertung:
  • Celtica Charlotte über Celtica
    Ich habe das Spiel mal geschenkt gekriegt und es lag länger unbeachtet im Schrank.
    Es ist ein einfaches Sammelspiel und durch geschicktes Ausspielen der Karten kommt man zu seinen Einzelteilen des Amuletts. Hat etwas mit Taktik und Vorausplanen zu tun. Auch erahnen was die anderen Spieler wohl so sammeln und machen.
    Figuren und Spielfiguren und die Ausstattung sind hochwertig. Wie von Ravensburger nicht anders erwartet. Der Spielplan hat eine angenehm dustere Atmosphäre, die gut zum Thema paßte.
    Für Anfänger in Taktikspielen ein schöner Einstieg. Das Thema Druiden hat mir gut gefallen.
    Mittlerweile wird das Spiel öfter mal hervor geholt und muß nicht mehr verstauben. Mir hat es gefallen. Es hat eine gut verständliche Spielanleitung (keine Selbstverstädnlichkeit leider) und ich denke, das optimale Spieleralter dürfte bei älteren Kindern liegen. Erwachsenen und erfahrenen Strategiespiel- Spielern wird es zu simpel sein.
    Mir ist es 5 Punkte wert.

    Charlottes Wertung:
  • Tschakka Lakka Charlotte über Tschakka Lakka
    Ich habe "Tschakka Lakka" im Preis reduziert im Ausverkauf gefunden und weil ich Würfelspiele liebe, blind gekauft. Obwohl es ein Kinderspiel ist, hat es mir als Erwachsenen auch gut gefallen. Es macht im Lauf des Spiels süchtig und das Schätzesammeln hat richtig Spaß gemacht.
    Zu dene Krikikpunkten aus anderen Rezensionen: Die Spielfigur bon Waschbär Jones: Ich habe sie einfach ausgetauscht und gegen eine richtige Bärenfigur ausgewechselt. - Dann sollte man drauf achten, daß sie klein genug ist, daß sie auf das Spielfeld paßt.
    2. Der Karton war zu groß: War für mich kein Problem, ich habe die Karton-Einlage raus getan, die Schatz-Holzsteine in ein kleines Döschen gefüllt, ebenso die Wertungschips- und konnte so die Größe für mich sogar nutzen.
    3. Die Würfel sind zu klein: Mann sollte bedenken, daß sie ja auch auf dem Spielplan ausgelegt werden. Wären sie größer, wäre das schwierig. Anfangs war ich darüber auch verärgert, habe die Notwendigkeit aber schnell erkannt.
    Das Spiel selbst ist ein einfaches Sammelspiel, das sich flott und zügig spielt. Es ist nicht sehr anspruchsvoll, es macht aber grade darum Spaß. Man muß nicht viel dabei denken. Als Abend-Spiel zum Tagesabschluß, einfach zum Abschalten und auf andere Gedanken kommen bestens geeignet.
    Mir hat es gefallen, und auch meine Mitspieler hatten Spaß daran.
    Ich m uß anfügen, daß ich aber trotzdem das Spiel für den regulären Preis nicht gekauft hätte. Kommt mir ein wenig überteuert vor.

    Charlottes Wertung:
  • Tier auf Tier Charlotte über Tier auf Tier
    Ein sehr beliebtes Stapelspiel, das sich die Kleinen immer wieder gerne aus dem Schrank holen. Das Video zeigt auch sehr schön, welche Fahigkeiten da geschultt werden.
    Ich spiele es auch als Erwachsene immer wieder gerne mit den Kleinen und freue mich immer über bzw. auf ihr schadenfrohes Kichern, wenn ich den ganzen Tierstapel zum Einsturz bringe.

    Charlottes Wertung:
  • Mondo Sapiens Charlotte über Mondo Sapiens
    Vorab: Ich kenne Mondo nicht, habe mir nur einmal eine Video-Erklärung angesehen und mir probeweise mal das ohne Tiere ausgeliehen,auch weil ich dachte, da hat man mehr Möglichkeiten.
    Ich muß sagen, das Spiel ist nicht so mein Fall. Bzw. das Spielmnaterial hat mir nicht gefallen. Ich fand die Kärtchen zu klein, und auch für die Bilder darauf hätte ich manchmal eine Lupe gebraucht. Irgendwie kam bei mir kein rechter Spielspaß auf. Die Legetafeln traute ich mich gar nicht herauszunehmen, ich hatte Angst , sie könnten kaputt gehen. (Sie waren mit einer Banderole umwickelt. Schade, für mich war´s nicht das richtige.

    Charlottes Wertung:
  • Brändi Dog - Das Kultspiel aus der Schweiz Charlotte über Brändi Dog - Das Kultspiel aus der Schweiz
    Mir wurde das Spiel zu meinen Leihspielen dazu gelegt.
    Anfangs dachte ich "ach, schon wieder eine neue Variante von Mensch ärgere dich nicht. Da hab ich schon so viele. Denen fällt auch nichts neues ein". Anbei:Ich kannte vorher "Dog" von Schmitt noch nicht.
    Außerdem hat mir mein Mann erst kürzlich mitgeteilt, daß ihm die "Mensch ärgere dich nicht"-Spielvarianten zu langweilig sind und er da erst mal genug hat. Dann zeigte ich ihm "Brändi Dog" und war auf seine Reaktion gespannt. Nach einem Probe-Durchlauf war er wieder "voll drauf" und wir sind beide jetzt begeistert davon. Durch die Karten und Murmeln ist es eben doch nicht ganz wie "Mensch ärgere dich nicht..."
    Brändi Dog funktioniert auch zu zweit übrigens gut und macht Spaß.
    Ich habe mir dann auch die günstigere Alternative von Schmitt angeschaut.Aber irgendwie ist das nicht das gleiche. Mit der Holzvariante hat man doch ein ganz anderes Spielgefühl.
    Beschrieben wurde das Spiel ja schon von den anderen Rezensenten.
    Die Brändi Stiftung ist eine tolle Sache, die sollte man sich mal genau ansehen. Kann ich nur empfehlen.

    Charlottes Wertung:
  • Hat-Trick Charlotte über Hat-Trick
    Ich habe es als Zusatzspiel zu meinen Leih-Spielen dazu bekommen. Da ich kein Fußball-Fan bin, habe ich es aber gar nicht erst ausgepackt. Sorry.

    Charlottes Wertung:
  • Hippo Hopp Charlotte über Hippo Hopp
    Mich hat das Spiel nicht angesprochen. Ist wohl eher was für Kinder. Mir als Erwachsener war es zu leicht.

    Charlottes Wertung:
  • Little Amadeus Maestro Charlotte über Little Amadeus Maestro
    Ich habe auch die ältere Version, wie in der vorigen Rezension beschrieben. Ist genau dasselbe, kommt nur in anderem Outfit daher.
    Als Musikfreund macht mir das Spiel großen Spaß. Zur Entspannung und als Abschluß eines langen Spieleabends würde ich es empfehlen. Ich mag das Spiel, auch wenn es nicht so anspruchsvoll ist wie andere. Es ist ein Sammel- und Legespiel, das Spielmatieral ist sehr stabil, wem das Thema Musik, Instrumente liegt, sollte auf jeden Fall mal einen Blick darauf werfen.
    Leider habe ich niemanden, der bei mir mitspielt.

    Charlottes Wertung:
  • Chocolate Fix Charlotte über Chocolate Fix
    Ich habe das Spiel grade 10 Min. lang getestet und so einen Heißhunger auf Schokolade gekriegt, daß ich abbrechen mußte, um zum Kühlschrank zu gehen.
    Die Spielsteine sehen absolut naturgetreu aus, es läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Und das Knobeln und Tüfteln machte gleich noch mehr Spaß.
    Ich mag solche Denk- und Knobelspiele. Daß die Aufgaben in einem handlichen Klappkärtchen aufgeführt waren, Lösung gleich auf der Rückseite, fand ich eine tolle Idee. Die Aufgaben fangen ganz leicht an (ich dachte erst: "hab ich da ein Kinderspiel erwischt?") Nein, es wird nach und nach ganz schön kniffelig. Man muß die Pralinen anordnen und hat dazu nur wenig Abnhaltspunkte. (Farbe, Form und Lage), die je nach Schwierigkeitsgrad immer spärlicher werden.

    Die Pralinen sind stabiles Material und liegen gut in der Hand und man kann sie auch gut immer wieder woanders verschieben und versetzen.
    Man kann gut zwischendurch spielen, im Zug, im Wartezimmer oder Hotelzimmer. Eine feste Unterlage sollte vorhanden sein.
    Es kommt in einem einfachen Karton zum Zusammenstecken, wo das ganze Zubehör einfach reingeschoben wird. Das ist allerdings ein bißchen Gefummel und störte mich ein bißchen. Ich werde mir dann einen etwas größeren stabileren Karton dazu suchen.
    Ansonsten ein super süchtig- machendes Spiel für Tüftler und Denker, auch für Gelegenheitsspieler.
    Das Spiel fördert logisches Denken, kombinieren, räumliche Wahrnehmung und ist für ältere Kinder auch empfehlenswert.
    Von mir 5 Punkte wegen der fummeligen Spielschachtel- sonst top.

    Charlottes Wertung:
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Achim T.
      Achim T.: Dann pass nur gut auf, dass die echten Pralinen und die Spielsteine nicht verwechselt werden.
      Jemand hat mal Lakritzbonbons mitgebracht, die den ... weiterlesen
      09.09.2016-19:15:08
    • Charlotte B.
      Charlotte B.: Glaubs oder glaubs nicht. Sowas ist mir und meiner Freundin schon mehrmals passiert.
      10.09.2016-12:31:09
  • Hands Up Charlotte über Hands Up
    Geheimtip...
    Ich arbeite bei Kindern. Und immer, wenn die Stimmung schlecht ist, oder Langeweile aufkommt ("ich weiß nicht was ich spielen soll"), hole ich dieses Spiel aus dem Schrank.
    Dadurch, daß alle gleichzeitig beschäftigt sind, kommt sofort gute Laune auf. Es wird gelacht, die Hände gegenseitig verglichen und zusammen "gearbeitet" (die Großen helfen den Kleinen.
    Da es nicht ganz einfach ist, würde ich als Altersangabe sagen: Ab 5 Jahren, mit älteren zusammen. Der Schiedsrichter hat immer gut zu tun bei uns.

    Charlottes Wertung:
  • Mauerhüpfer Charlotte über Mauerhüpfer
    Ich habe mir das Spiel erst mal geliehen, weil ich nicht sicher war, ob es mir zusagt.
    "Mensch ärgere dich nicht" habe ich in verschiedenen Varianten. Und das Produktbild hat mich neugierig gemacht, weil der Laufweg gar nicht wie im Original ist.
    Nach 10 Min. spielen war mir klar: Das muß ich haben. Es gefällt mir noch besser als das Original oder "Kick oder Karte", eine andere Variante. Daher volle Punktzahl- besser geht es nicht mehr.
    Die anderen haben das Spiel ja schon wunderbar beschrieben.

    Einzig der Spielaufbau machte mir erst Schwierigkeiten, weil die Spielanleitung unter "Vorbereitung" einen Fehler hat. Das abgebildete Foto stimmt nicht überein mit dem Spielmaterial. Die Zahlen auf den Mauern sind da falsch. Man sollte sich nach dem Deckblatt richten , nicht nach dem Foto innen im Flyer. Dort stimmt das Bild.
    Ansonsten alles top.

    Nicht unwichtig: Spielfeld und Spielfiguren sind größer als das Original, und auch die Zahlen auf den Mauern sehr groß und gut zu lesen. Für Ältere und schlecht Sehende ist das ein großer Pluspunkt. Die Figuren sind dadurch gut zu greifen.
    Ich kann mir vorstellen, daß das ein schönes Geschenk wäre, für Augen- Patienten.

    Charlottes Wertung:
  • Halma - magnetisches Reisespiel Charlotte über Halma - magnetisches Reisespiel
    Erstmal Halma ist nicht ganz mein Fall. Ich spiele es nur ganz gelegentlich, wenn meine Nichte mich anfleht.
    Zu diesem Spiel: Ich finde, Halma muß man in ausreichender Größe spielen. Das Fummeln mit den kleinen Kegeln auf Mini-Spielbrett ist meiner Ansicht nach ein No-Go.

    Charlottes Wertung:
  • Phase 10 - Würfel Charlotte über Phase 10 - Würfel
    Ich bin ein großer Fan von Würfelspielen. Dies Spiel ist in der Art wie Kniffel. Nur daß es 10 Würfel gibt und nicht nur die Zahlen sondern auch die Farben eine Rolle spielen. Wie bei Knifffel muß man verschiedene Kombinationen erwürfeln.
    Die Qualität der Würfel ist hoch. Sie sind farbenfroh, stabil und robust.
    Ich finde das Spiel durch die unterschiedlichen Farben fast noch interessanter und vielfältiger als die Kniffelspiele. Die Anleitung ist praktisch selbsterklärend.
    Ich spiele es gerne auch alleine, und mit großem Vergnügen.
    Sehr empfehlenswert und volle Punktzahl

    Charlottes Wertung:
  • Phase 10 - Das Brettspiel Charlotte über Phase 10 - Das Brettspiel
    Ich habe das Spiel mit 2 Personen getestet. Das positive für mich ist, daß es dadurch schneller geht. Denn bis ein Durchgang zu Ende ist, denke ich muß man bei mehreren Spielern sicher lange warten.
    Ansonsten hat mir das Spiel gut gefallen. Man braucht viel Geduld, vor allem in den höheren Phasen und sollte Zeit mitbringen. Qualität der Karten ist stabil und gut zu händeln.
    Ich besitze das Phase 10 Würfelspiel, das viel Ähnlichkeit mit den Kniffelspielen hat. Das Kartenspiel habe ich erst einmal ausprobiert.



    Charlottes Wertung:
  • Tutto (Volle Lotte! ) Charlotte über Tutto (Volle Lotte! )
    Ich bin ein großer Fan von Würfelspielen. Daß bei dem Spiel sowohl Karten als auch Würfel zum Einsatz kommen, war für mich ein Anreiz, das Spiel zu kaufen.
    Die Regeln sind einfach- doch das Spiel hat es in sich. Die "Kunst" dabei ist, sich nicht vom Würfelfieber übermannen zu lassen, und rechtzeitig aufzuhören. Bzw. abzuwägen, ob es sinnvoller ist, aufzuhören und die Punkte zu nehmen, die man erwürfel hat- oder auf Risiko zu gehen, und weiterzumachen.
    Die Mischung zwischen Glück und Strategie macht das Spiel total spannend und jede Runde verläuft anders und unvorhersehbar. Dadurch hat das Spiel einen sehr hohen Wiederspielwert und viel Suchtgefahr.
    Zu der Spieleranzahl ist noch zu sagen: Wir haben das Spiel zu zweit gespielt, obwohl es mit 3 Spielern angegeben ist. Aber auch mit 2 Personen hat es geklappt und riesigen Spaß gemacht.
    Oft hatte ich mich schon auf einen hohen Punktesieg gefreut- und zack, kam eine Niete und alles war verloren. Spannend, lustig und interessant, ich freue mich auf ähnliche Spiele.



    Charlottes Wertung:
  • Kniffel Extreme Charlotte über Kniffel Extreme
    Kniffel ist eines meiner Lieblingsspiele. Das "alte" Kniffel war mir mit der Zeit zu einfach. Kniffel Extreme bietet viel mehr Kombinations- und Wurfmöglichkeiten, mehr Herausforderungen.
    Der mehrkantige Würfel macht es noch ein bicßehn schwieriger und bietet mehr Spannung.
    Auch alleine macht Kniffel Extrem Spaß.

    Charlottes Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: