Profilseite von Steven S.
Steven S.

Stevens Errungenschaften:

7 Jahre Spieleschmiede
Steven hat ein Spieleschmiede Projekt unterstützt.Viral - Die zweite Welle
Steven mutiert.Rone - Neue Mächte
Steven nimmt erneut den Kampf um Ressourcen in der postapokalyptischen Welt auf.The Warp
Steven führt den Planeten Yortar zu neuer Blüte.Vikings Gone Wild - Irgendwie Magisch
Steven entdeckt die Magie für sich.Rurik - Stein und Klinge
Steven strebt erneut den Thron von Kiew an.Vikings Gone Wild - Gildenkriege
Steven führt die Gilde zum Sieg.manchmal kommentiert
Steven hat auf eigene Veröffentlichungen 10 Kommentare erhalten.SO Weihnachtsgeschenke-Markt-Besucher
Steven hat einen virtuellen Glühwein auf dem SO-Weihnachtsgeschenke-Markt 2020 geschlürft.Andoria Battlefields
Steven stellt sich dem Feind entgegen.armer Schlucker
Steven hat schon über 1000 Punkte erhalten.Spiele-Offensive.de Geburtstag
Steven feiert mit der SO Geburtstag.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Steven S. bewertete Spiele (6 Stück):



  • Destinies Steven über Destinies
    Kurz und knapp: Überproduziert und eintönig.

    In Destinies versuchen die Spieler, wie der Name schon sagt, Ihr ´persönliches´ Schicksal zu erfüllen. So wirklich persönlich ist dies alles jedoch nicht. Für jedes Szenario gibt es Option A,B und C um sein Schicksal zu erfüllen. Jedem der 3 pro Szenario zur Verfügung stehenden Charakteren sind 2 dieser Optionen zugeordnet, wobei sich jeweils eins der beiden mit dem eines anderen Charakters überschneidet. In allen Szenarien sind diese aber grundlegend identisch. Hilf den Bürgern, Wachen, etc. um deren Hilfe zu erhalten, Sammle 3x XY, oder töte diverse Kreaturen. Letzteres ist oft der einfachste Weg, da in der Regel klar ist wo sich diese aufhalten. Bei den anderen Zielen wird es häufig einfach nur anstrengend. Bürger, Wachen, etc. sind zwar schnell ausfindig gemacht, aber was man dann benötigt muss man häufig erst mühselig suchen. Dadurch entsteht schon mal ein großer Teil des Glücksfaktors im Spiel. Habe ich mehr oder weniger zufällig grad den richtigen Gegenstand bei mir mache ich schnell Fortschritte, andernfalls ist schon mal ein Zug verloren, da man nur erfährt was benötigt wird. Muss man dann erst lange nach dem richtigen Händler oder Ort suchen, dann vielleicht auch noch etwas anderes beschaffen usw. rennt man Ewigkeiten hin und her, während der andere vielleicht locker Fortschritte erzielen kann. Ein weiterer großer Glücksfaktor ist natürlich das Würfeln. Selbst mit besten Voraussetzungen bei den Attributen kann man hier einfach volles Pech haben und kommt ebenfalls nicht voran, selbst wenn man weiß was man machen muss. Von den (mickrigen) 5 Szenarien habe ich 4, meine Frau lediglich eine Partie(n) gewonnen. Bei 3 meiner siegreichen Partien war sie weit abgeschlagen und hatte gar keinen Spielspaß mehr. Einmal bin ich so durchgerushed das Sie noch nicht einmal einen Teil Ihrer Aufgabe erfüllen konnte. Die anderen beiden Partien waren ein knappes Kopf an Kopf rennen. Hier kommt der nächste Kritikpunkt. Durch den kompetitiven Charakter des Spiels kann nur einer gewinnen und auch nur dieser bekommt dann sein Ende der Geschichte erzählt. Mit Ausnahme des ersten Szenarios wird der andere Spieler bzw. die anderen Spieler nur in einem belanglosen Nebensatz erwähnt. Die ganze Arbeit war also umsonst, was sich natürlich in keinster Weise belohnend anfühlt. Da die Szenarien auch nicht zum erneuten spielen einladen haben wir die anderen Enden auch nie erfahren.

    Zu den Szenarien:
    Hier ist nur das erste wirklich gut. Die Schicksale sind tatsächlich mit einander verwoben und die Story< ist tatsächlich interessant. Es machte Spaß Ihr zu folgen. Das zweite Szenario ging noch. Alle anderen sind total 08/15 Storys ohne belang. Stellenweise fragten wir uns zum Schluss sogar ´Worum ging es hier eigentlich?´.

    Besonders schlimm finden wir hier jedoch die geringe Anzahl. Eine Unmenge an Materialien, aber nur 5 Szenarien. 10€ also pro Szenario. Passt zu solchen einmal Erlebnissen wie bspw. Exit Spielen, fühlt sich hier aber schlechter an.

    Die Proben:
    Auf 3 Leisten (Wissen, Geschick, Stärke), welche die Werte von 1 bis 12 zeigen, befinden sich an bestimmten Positionen Marker. Man würfelt, addiert alle Zahlen zusammen und schaut dann in der entsprechenden Leiste nach wieviele Marker auf dem erzielten Wert oder dem Wert dadrunter sind. Das ist das Ergebnis, welches man in die App eingibt. Leider scheint der Anspruch der Proben absolut random zu sein. So konnte man manchmal (Achtung, Ausgedachte Beispiele um Spoiler zu minimieren) einen Riesen mit nur einem Erfolg und der bloßen Faust töten, währen man mit 4 Erfolgen Salz nicht von Zucker unterscheiden konnte. Dies wurde besonders deutlich wenn eine Situation echt tricky/anspruchsvoll dargestellt wurde, ich mich gefreut habe 4 Erfolge zu haben und meine Frau dann mit einem Erfolg den selben Text bekommen hat. Auch gibt es manchmal vollkommen unerwartet Probenkaskaden. Man hat alles reingebuttert um etwas zu schaffen und dann kommt noch eine Probe. Selbst wenn man die dann noch schafft kommt dann sowas wie ´Du kriegst aber nur was wenn du grad 6 Gold (unserer Meinung nach nicht so leicht zusammen zu kriegen) oder zufällig grad eine Schaufel, ein Horn oder ein Taschentuch dabei hast!´. Absolut frustrierend und unbefriedigend. Das schlimmste aber, hat man dann alles zusammengesucht muss man wieder alle Proben erneut ablegen. Frust über Frust.

    Das Material:
    Das Spiel ist gnadenlos Überproduziert. Letztendlich könnte es ohne wenn und aber, mit leichten Anpassungen, auch vollständig als App laufen. Die kleinen Miniaturen sind auch kaum auseinander zu halten, so das man sich einen Wolf sucht. Da aber in der App eh alles angezeigt wird und auch dort angetippt werden muss haben wir auf den Aufbau weitestgehend verzichtet. Lediglich die Map und unsere Chars wurden hingestellt um die Position festzuhalten (daher man nur 2 Kacheln laufen kann). Hier hätten es auch Pappstandies o.ä. problemlos getan. Alles in allem ist das Material höchstens Blendwerk und nicht mehr. Dieses Spiel könnte auch problemlos als 20-30€ Titel angeboten werden, oder, wie bereits erwähnt, direkt als App für ein paar Euro.
    Für das, was es spieltechnisch ist, ist es definitiv überteuert.

    Die App:
    Lief, bis auf einen Absturz, tadellos bei uns. Bis Anfang November 2021 gab es jedoch den Inhalt der Mythen und Legenden Box noch nicht auf deutsch. Ob sich das bis heute geändert hat, keine Ahnung. Selbst die engl. Sprach-/Textausgabe wurde erst kürzlich hinzugefügt, was mich zum finalen, wenn auch für jetzige Käufer irrelevanten, Punkt bringt...

    Die Schmiedekamapgne:
    Wir haben den Fehler gemachtund neben dem Grundspiel (49€) noch Superfantasybrawl (125€) als Add-On dazu zu nehmen. Schwerer Fehler. SFB verspätet sich ja nun schon mehr als ein Jahr und Destinies wurde nicht versendet, trotz das es auf Lager war. Es ging zeitgleich in den Retail (49,99€). In diesem zeitraum gab es sogar eine 10% Rabatt Kampagne. Das spiel konnten also andere Leute, welche dies nicht durch eine (Vor-)Finanzierung ermöglicht haben, noch vor uns für 45€ in den Händen halten. Da die Mythen und Legenden Box immernoch nicht nutzbar ist und somit keinen Mehrwert liefert, haben wir hier noch einen weiteren Frustmoment bzgl. Destinies.

    Fazit:
    Überproduziertes und somit völlig überteuertes Produkt. Eintönig Aufgaben und belanglose Geschichten. Viel verschwendetes Potenzial und jede Menge Frustmomente (Beginnend bereits bei der Finanzierung/Auslieferung). 2/6 nur weil die erste Geschichte wirklich gut war und die zweite noch ganz nett. Wir haben das Spiel dann einem befreundeten Pärchen geliehen, welche schon nach Szenario 1 nicht weiter spielen wollten, da hier schon das Problem auftrat das einer nur so zum Ziel durchgerannt ist, während der andere einfach nicht voran kam. Wir werden zukünftig wesentlich genauer überlegen welche Projekte wir unterstützen.

    Stevens Wertung:
  • World of Tanks - Rush Steven über World of Tanks - Rush
    Zum Spielprinzip von WoT hat einer meiner Vorredner ja schon ausführlich etwas geschrieben, daher spare ich mir dies hier.

    Fazit: Nach mehreren Runden zu dritt haben wir das Spiel dann weggepackt und nie wieder angesehen. Sämtliche Fahrzeuge haben sowohl in Angriff als auch in Verteidigung Werte von 0-2, eine Preisintensive Maus kann dann auch mal locker vom recht Preiswerten Marder (o.ä.) vernichtet/Beschädigt werden. Im Online Spiel würden einem die Aussagen "Der kam nicht durch!" oder "Abpraller" um die Ohren fliegen. Wir haben keinerlei Sinn darin gesehen die Basen groß zu verteidigen. Ich habe jede Runde gewonnen indem ich einfach nur die Archivements erfüllt habe und darauf geachtet habe zum Schluss z.B. die meiste Artillerie zu haben. Viele der Karten waren uns auch echt schleierhaft im Nutzen. Sie waren weder in Angriff oder Verteidigung stark noch hatten sie irgendwelche besonderen Fähigkeiten, kosten aber unverhältnissmäßig viel. Stellenweise wirkten die Regeln auch etwas schwammig formuliert oder wir haben verzweifelt versucht doch noch per allgemeinen Regeln irgendeinen Sinn in manchen Karten zu finden.

    Ich kann dieses Spiel schlicht und ergreifend nicht weiter empfehlen. Es gibt so viele Deckbuilder die ihre Sache 1000 mal besser machen, z.B. Star-, Cthulu-, Hero Realms oder auch Thunderstone (Advance) um mal nur einige zu nennen.

    Stevens Wertung:
  • Luchador! Mexican Wrestling - 2. Edition (dt.) Steven über Luchador! Mexican Wrestling - 2. Edition (dt.)
    Bei Luchador handelt es sich um ein solides Würfelspiel, nicht mehr und nicht weniger. Jeder Spieler sucht sich einen Wrestler aus mit dem er antreten möchte. Ohne Erweiterte Regeln sind diese alle an und für sich identisch, was bereits mein erster Kritikpunkt ist. Mit erweiterten Regeln hat dann jeder eine Stärke und eine Schwäche ,z.B. macht ein bestimmter Move mehr Schaden, dafür aber zählt ein nicht geglückt Wurf ebenfalls als Benommen (in der Folgerunde hat man einen Würfel weniger zur Verfügung). Jeder schnappt sich nun seinen Satz Würfel (4 Kampf-, einen Treffer- und einen Pinwürfel). Jeder wirft all seine 4 Kampfwürfel nun gleichzeitig auf die beiliegende Pappringplatte. Würfel die nicht drauf bleiben können in dieser Runde nicht genutzt werden. Pinsymbol zeigende Kampfwürfel dürfen erneut geworfen werden, was grad am Anfang sinnig ist da man den Gegner erst Pinnen kann wenn man diesen stark genug geschwächt hat. Die Würfel werden dann gegeneinander nach einer art Stein - Schere - Papier Prinzip ausgewertet. Für jedes nicht geblockt oder gekonterte Treffersymbol bekommt man einen Trefferwurf. Zwei davon darf man gegen den schwarzen Luchador Würfel eintauschen, welcher zwar in der Lage ist mehr Schaden raus zu holen, aber auch das Risiko birgt sich selbst zu schaden. Spätestens an dieser Stelle sollte jeder merken das, dass Spiel vollständig vom Glück kontrolliert wird. Es gibt quasi keinerlei Taktik. Entscheiden kann man sich nur ob man lieber 2 Trefferwürfel wirft und Safe, aber vermutlich wenig, Schaden macht oder man riskiert den Luchador Würfel zu werfen und wahrscheinlich mehr Schaden zu machen (was auch nicht sein muss, denn ich hatte mal einen Doppeltrefferwurf mit 2 Tischen, was zusammen 6 Schaden macht, somit bleibt nur eine von 6 Seiten auf dem Luchador Würfel die genau einen einzigen Schaden mehr macht), aber auch zu riskieren sich eben selbst zu verletzen. Man kann noch auf eine sogenannte Killerkombi hin arbeiten, aber wirklich mehr Taktik bringt das nicht. Möchte man darauf "sparen" muss man eben damit leben in der nächsten Runde weniger Würfel werfen zu dürfen.

    Soviel zum Spielprinzip, jetzt mal die Kritik zum Rest (Material, Übersetzung, etc.):
    Luchador soll ja vermutlich (und wird es auch) hauptsächlich Wrestlingfans ansprechen. Die Grundmoves sind vollständig, also auch namentlich identisch und vorallem auf deutsch übersetzt, was dort absolut nicht nötig gewesen wäre. Käufer des Spiels sollten, so denke ich zumindest, mit den Begriffen Chop, Forearmsmash und co. etwas anfangen können und auch zufrieden sein. Bei der Übersetzung ist man anscheinend auch davon ausgegangen das wiederum einen Dropkick jeder kennt, denn dieser wurde nicht übersetzt.^^ Hier wäre einfach bereits viel mehr Varianz möglich und vor allem auch schön gewesen. Die Symbole auf den Trefferwürfeln sind ja recht allgemein gehalten, da wäre es gut möglich gewesen z.B. beim Symbol des ausgestreckten Arms einem den Forearmsmash, dem nächsten die klassische Clothline und wieder einem anderen den Lariat zu geben oder beim Fußsymbol Dropkick, Big Boot und Enzuigeri. Klassiker wie den Bodyslam u.ä. gibt es gar nicht erst, sehr schade. Die Signature Moves unterscheiden sich wenigstens in Name und Beschreibung, machen aber bei jedem Wrestler den selben Schaden (4,5,7) und sind von der deutschen Übersetzung her auch eher mangelhaft. Bis ich (Über 2 Jahrzehnte Wrestlingfan) verstanden habe das man bei einem Wrestler grad versucht einen Bulldog mit Worten zu beschreiben verging einiges an Zeit. Ein griff zum englischen original war hier allerdings sehr nützlich. Von dem ganzen enthaltenen Material wie 3D-Ring, Titelgürtel, Pappfigürchen und co. sind, so schön wie ich dieses Material auch finde (es ist auch sehr stabil) an und für sich nur die Wrestlerkarten und die Würfel notwendig, evtl noch der flache Pappring der darüber entscheidet ob ein Würfel gültig oder raus ist, das wars. Der Rest macht das Spiel einfach nur teurer und soll eventuell auch darüber hinweg täuschen das Luchador soviel mehr sein könnte. Im Anhang gibt es denn noch Tipps für andere Spielmodi (Fatal-4-Way, Tag Team, Cage Fight) welche jetzt aber auch nichts groß ändern. Grad beim Tag Team Match wundere ich mich stark warum der ausgewechselte Wrestler nur im Moment des abklatschens einen Stärkepunkt regeneriert. Hört er danach auf sich zu erholen? Da hätte man auch sagen können alle x-Runden die er draußen ist bekommt er einen, aber gut, das lässt sich ja mit Hausregeln korregieren.

    Fazit: Ich weiß das dies alles nach echt harter Kritik klingt und als ob ich was gegen das Spiel hätte, dem ist aber nicht so. Es macht schon Spaß und erzeugt auch Spannung, besonders dadurch das ein einziger guter Wurf das Blatt schnell wenden kann, was schon dem klassischen Wrestlingfeeling entspricht. Daher gebe ich ja auch 4 von 6 Punkten. Ich hatte mir eben zum einen mehr davon versprochen und zum anderen hat es auch erheblich mehr Potential. Das die Moves alle gleich heißen und den selben Schaden machen empfinde ich eben als sehr schade, andere wird dies vielleicht gar nicht stören. Ich denke einfach das man hätte die Wrestler besser individualisieren können, denn so ist es echt egal welchen ich wähle, da auch deren Boni und Mali im Endeffekt vom Glück abhängen. Es nützt eben nichts das der Dropkick mehr Schaden macht wenn ich ihn nicht erwürfel. Auch mehr individualisiert würde sich das ganze sicherlich gut balancen lassen und hey, mal ganz ehrlich, El Perrito ist einfach prädestiniert dazu mehr Stärkepunkte zu haben und/oder schwerer Pinbar zu sein als alle anderen ;)

    Stevens Wertung:
  • Star Realms (dt.) Steven über Star Realms (dt.)
    Fantastisches Spiel für schmales Geld. Zum Ablauf des Spiels brauche ich wohl nichts mehr zu sagen. Für ca. 10€ bekommt man hier ein sehr gelungenes 2 Spieler Spiel für zwischendurch. Eine Runde dauert i.d.r. nicht lange und bleibt bis zum Schluss spannend. Nur in seltenen Fällen war das Glück so hart gegen einen der Spieler das er wirklich einfach keine ihm nützlichen Karten bekommen konnte, dann war das Spiel aber auch in wenigen Minuten vorbei.

    Einziges kleines Manko: Die Box ist nicht grade sehr stabil. Auch hätte es nicht geschadet ein wenig Luft für die Karten der Erweiterung zu lassen. So muss man leider schauen wie man diese aufbewahrt. Dies ist mir persönlich jedoch keinen Punktabzug wert.

    Stevens Wertung:
    • Beatrix Z., Steve H. und noch jemand mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Jörg L.
      Jörg L.: 10 EUR?! Das Problem mit den Erweiterungen habe ich aber auch noch nicht schön gelöst.
      07.02.2016-00:36:14
    • Beatrix Z.
      Beatrix Z.: Ich verwende die handelsüblichen Deckboxen aus Plastik; da geht das Basisspiel mit Pappschachtel rein.
      Für die Erweiterungen habe ich dann... weiterlesen
      28.09.2019-23:08:04
  • Star Realms - Crisis - Helden Erweiterung (dt.) Steven über Star Realms - Crisis - Helden Erweiterung (dt.)
    Hallo,
    vielleicht liegt es daran das ich noch nicht so viele Runden Star Realms gespielt hat, aber mir entzieht sich der nutzen der Helden vollkommen. Für maßlos überteuerte 5€ bekommt man gerade einmal 12 Karten die, zumindestens für mich, das spiel in keinster Weise verbessern/aufwerten. Hatte etwas ähnliches erhofft wie bei der Avatar erweiterung zu Thunderstone Advance. Von dieser Erweiterung rate ich folglich ab, wo hingegen ich die Event/Geschehnisse Erweiterung wärmstens empfehlen kann, dort stört lediglich der happige Preis.

    Stevens Wertung:
    • Jost S. und Marcus K. mögen das nicht.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Dominik W.
      Dominik W.: Bei dem Preis gebe ich dir recht. Habe sie auch erst im Angebot gekauft.

      Ich kenne die Avatare von Thunderstone zwars nicht aber kann... weiterlesen
      17.01.2016-15:13:15
  • Star Realms - Crisis - Ereignisse Erweiterung (dt.) Steven über Star Realms - Crisis - Ereignisse Erweiterung (dt.)
    Erweitert das Spiel wahrscheinlich sinnvoll und sorgt für die ein oder andere Überraschung. Wahrscheinlich schreibe ich deswegen, weil ich diese Erweiterung direkt mitbestellt habe und somit nicht den Unterschied zum spielen ohne betrachten kann bzw. dies nie probiert habe.

    Nur 5/6 da der Preis für 12 Karten echt überteuert ist. Grundspiel für 10€ bekommen > über 100 Karten enthalten; Booster für 5€ > enthält 12 Karten, aber ok, dieses Problem besteht ja bei eigentlich allen (Sammel-)Kartenspielen.

    Stevens Wertung:

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Zur vorherigen Seite
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(45€ Mindestbestellwert)
Suche: