Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Profilseite von Tobias F.
Tobias F.

Tobias Errungenschaften:

Star Wars Fan
Tobias ist ein eingefleischter Star Wars Fan und läuft auch schon mal mit dem Lichtschwert herum.Catanist
Tobias liebt die Welt des SechsecksKein Schatzibonus
Tobias kann es nicht leiden, wenn Pärchen beim Spiel zusammenarbeiten.Turnierspieler
Tobias nimmt aktiv an Spieleturnieren teil.Racer
Tobias will immer der oder die Erste sein.History-Channel
Tobias mag historische Szenarien.Champions of Midgard
Tobias steigt zum Jarl auf.SO-Junkie
Tobias kann von Forum, Pinnwänden und den Leuten hier einfach nie genug bekommen.Landwirt
Tobias mag Spiele, in denen angebaut und geerntet wird.Pantheon
Tobias mag Spiele mit Einflüssen der griechischen Mytholgie.Sammelspieler
Tobias mag Spiele, in denen etwas gesammelt wird.Getreuer
Tobias mag Spiele eines bestimmten Verlags oder Autors.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Tobias F. bewertete Spiele (3 Stück):



  • Half-Pint Heroes Tobias über Half-Pint Heroes
    Ich finde HAlf-Pint Heroes einfach nur Klasse und löst für mich endlich Wizards als Stich-Ansage Spiel ab!
    Wer mein Review dazu auf Youube sehen möchte: https://youtu.be/Txry6BrbLBo

    Aber warum sehe ich das so?

    Aufmachung – Half-Pint Heroes
    - Das Spielmaterial besitzt eine sehr hochwertige Qualität.
    - Angefangen von der guten Karten-Qualität bis hin zu den sehr hochwertigen Poker-Chips.
    - die Illustrationen der Karten, besitzt eine einfache, aber passende Grafik zur Bar und Kneipen Atmosphäre.
    - die Unterschiedlichen Farben der Karten sind gut erkennbar und sind für Farbenblinde durch Symbole perfekt geeignet.
    - Zusätzlich ist die Symbolsprache der Karten übersichtlich und verständlich aufgebaut.

    Spieleranzahl – Half-Pint Heroes
    - HPH kann man von 2-7 Spieler spielen und ist somit bestens als Partyspiel geeignet
    - Bei 2-3 Spieler kommt einfach keine richtige Spannung und Stimmung auf
    und die Stiche sind viel zu leicht zu schaffen
    - Ab 4 Spielern, ist es gut Spiel bar
    Und von 5-7 ist es für mich einfach nur der Hammer, mit hoher Interaktion, Bluff und Spaßfaktor

    Mechanik – Half-Pint Heroes
    - Das Spiel selbst ist eine Kombi aus einem Stich-Ansagespiel und Texas Hold dem Poker
    - Zuerst wird eine Karte aufgedeckt die ansagt wie viele Karten in der Tischmitte liegen
    - und wie viele Karten die Spieler in der Hand bekommen und in der jeweiligen Runde spielen können
    - Jeder Spieler sagt danach geheim an, wie viele Stiche man glaubt zu holen.
    - Anschließend setzt man mit seinem Poker-Chip gegen einen seiner Mitspieler,
    wo man glaubt, dass dieser Spieler seinen Stich nicht durchbringen wird.
    - Nun werden die Stiche gespielt.
    - Jeder Stich ist 10 Punkte wert, die Vorhersage 10-30 Punkte und richtiges anzweifeln 20 Punkte.
    - Besonders ist das die Karten in der Mitte von allen Spielern mitbenutzt werden dürfen,
    - drei Stiche in Folge, in einer Runde - beendet sofort die Runde. Was 30 Extra Punkte einbringt und alle anderen Spieler gehen leer aus!
    - Mit 6 richtige Stich-Ansagen in Folge (also 6 Runden nacheinander richtig den Stich angesagt), gewinnt man das komplette Spiel.

    Komplexität– Half-Pint Heroes
    - HPH bietet durch einfache und klare Regeln, sowie selbsterklärende Symbolsprache einen schnellen und leichten Einstieg!
    - Zugleich bietet das Spiel eine gute Strategische Tiefe, Wann und zu welcher Zeit man versucht seine Sticht zu gewinnen
    - Beim geheimen Stichansagen gibt es die Karten von 0 bis 3 und man kann mehrere Karten verdeckt spielen.
    Somit kann man mit einer 2 und einer 3 bis auf 5 Stiche ansagen!
    - Dadurch das man die Runde durch 3 aufeinanderfolgenden Stiche für sich gewinnen kann und durch 6 richtig angesagte Stiche, dass Spiel vorzeitig gewinnt
    - Somit ist das Spiel sehr gut für Familien und Gelegenheitsspieler geeignet, aber auch der Vielspieler kommt hier auf seine Kosten, durch die vorhandene taktische Tiefe im Spiel.

    Interaktion – Half-Pint Heroes
    - HPF ist ein sehr interaktives Karten-Stich- Spiel
    - Dadurch das man zum einen gegen seine Mitspieler Wettet, dass diese ihren Stich nicht durchbringen und um anderen durch den Ärger Faktor im Spiel
    - Des Weiteren kommt es wie bei jedem Stich und Bluff Spiel, zu einer erhöhten und spaßigen Interaktion am Spieltisch.

    Einfluss – Half-Pint Heroes
    - HPH ist Stich und Bluff Spiel, was bedeutet das man auf das Glück der Karten und der Auslage angewiesen ist.
    - Durch die Auslage und den Handkarten (die zwar pro Runde Variieren), ist es einfacher seinen Stich zu gewinnen, als beim Texas holdem Poker, da man hier von Anfang an genau weiß, wie hoch die Chancen sind, die eigenen Stiche auch durchzubringen.

    Originalität – Half-Pint Heroes
    - HPH kombiniert 2 tolle Spielideen perfekt miteinander
    - Das Rad wird zwar nicht neu erfunden, aber es fühlt sich trotzdem neu und frisch an
    - Es ist ein Thematisch tolles Spiel
    - und auf jeden Fall ein „Must Have“ für jede Bar, Kneipe und Schützenverein
    - Wer Stich und Poker-Spiele liebt, der kommt hier nicht drum herum

    Wiederspielwert – Half-Pint Heroes
    - Der Wiederspielwert von HPH ist definitiv gegeben, da sich jedes Spiel und Runde anders anfüllt
    - Da man vorher nie weiß, wie viele Handkarten man bekommt und wie Viele Karten in der Auslage liegen
    - Dazu muss man sich permanent ans Spiel und den Mitspielern anpassen!
    - Zugleich ist es das Perfekte Spiel um warm zu werden oder als Absacker Spiel zum Schluss!

    PRO:
    - Leichte und verständliche Regeln
    - Für Familien wie auch Vielspieler perfekt geeignet
    - Thematisch toll umgesetzt
    - Sehr gute Interaktion im Spiel
    - Jede Runde fühlt und spielt sich anders an
    - Fühlt sich neu und frisch an
    - Aktuell für mich das beste Stichspiel
    - Bis zu 7 Spieler Spielbar

    Contra:
    - Leider erst ab 4 Spieler richtig gut spielbar, da ansonsten der Charme vom Spiel nicht funktioniert

    Tobias Wertung:
    • Alexandra R., Danilo M. und 12 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Dagmar S.
      Dagmar S.: Inzwischen habe ich mehrere Partien in drei unterschiedlichen Runden gespielt und es kam völlig unterschiedlich an. Mit Gelegenheitsspielern hat ... weiterlesen
      07.01.2018-10:43:29
    • Stephan F.
      Stephan F.: Wir spielen meist zu sechst. Kann mich dir nur anschließen. Je mehr Mitspieler desto mehr FUN. Da fliegen schon mal die Fetzen.
      10.06.2018-15:38:35
  • Clank! (engl.) Tobias über Clank! (engl.)
    Video Review zu Klong! von mir: https://youtu.be/7RqVQHiNyKo

    Klong! ist ein Deckbuilder-Spiel für 2-4 Gelegenheits- und Kennerspieler.
    Bei dem die Spieler in die Rolle von Dieben schlüpfen,
    die versuchen die wertvollsten Schätze aus der gefährlichen Drachenfeste zu stehlen
    und lebend wieder heraus zu kommen!

    Klong! ist der zweite Deckbuilder den ich liebe zu spielen und gehört für mich wie Vikings gone Wild zu den beiden besten Deckbuilder in diesem Jahr 2017!
    Und warum ist das für mich so?
    Es liegt vor allem an der tollen Drachen-Spielmechanik von Klong! und alles was damit zu tun hat!
    Wann wird eine Drachen Karte aufgedeckt, gibt es Karten, die den Effekt noch verstärken
    und welche Spielsteine werden von welchem Mitspieler gezogen?
    Vor allem zum Ende des Spiels, wenn man schon viel Schaden ausliegen hat, aber man noch Punkte braucht oder sogar noch gar kein Artefakt bzw. Schatz ergattern konnte,
    ist dieser Moment sehr spannend!!

    Dazu fühlt es sich auch wie ein Racing Spiel an, eben unter Dieben.
    Zieht man zu richtigen Zeit, die richtigen Karten?
    Um sich noch aus dem Stollen bewegen zu können oder Angriffskarten, um sich gegen Monster im Dungeon zu währen, so dass man keinen weiteren Schaden bekommt, der einen vielleicht auch KO hauen könnte?

    All diese Punkte führen dazu, das im Spiel permanent Spannung herrscht und die Spieler haben wirklich das Gefühl, man wäre selber im Stollen und will nicht beim Klauen entdeckt und von der Drachen-Lady K.O. gehauen werden!
    Im Endeffekt, fühlt sich so an wie beim Hobbit oder der Herr der Ringe... Mein Schatz!!!

    Ich liebe Interaktion bei Spielen. Eigentlich gibt es bei Klong! wenig Interaktion.
    Es gibt Karten die anderen Mitspieler Klong! Steine verpassen, aber ansonsten mach jeder sein Spiel.
    Der Clou ist hier, dass Interaktion trotzdem zu Stande kommt, was wiederum an der Drachen-Mechanik liegt!
    Den durch den Spannungsbogen und dem Ärger-Faktor, welche Steine vom welchem Spieler gezogen werden und ob ein Spieler kurz vorm Sieg vielleicht doch noch KO gehen.
    All dies führ zu einer sehr hohen Interaktion zwischen den Spielern und vor allem Spaß untereinander.
    In jeder unsere Partien, in jeglicher Spielerkonstellation, war es immer gleich spannend und wurde gleich gefiebert und gelacht!

    Dazu finde ich es Klasse, dass im Spiel so gut wie keine Down-Times entstehen
    und somit keine Langeweile aufkommen kann.
    Was daran liegt, dass es nur 3 Ressourcen im Spiel gibt und dadurch nicht so viele Optionen im Spiel zur Verfügung stehen.

    Dazu spielt sich das Spiel in jeder Konstellation gleich, egal ob zu zweit oder zu viert.
    Es werden keine Spezial Regeln gespielt und das Spielgefühl ist in jeder Konstellation die gleiche, was ich sehr gut finde und somit auch mit jeder Spieleranzahl gleichen Spaß macht. Das einzige was sich ändert, ist die Spielzeit!

    Bei Klong! muss man auch sehr gut auf andere Spieler achten, wie sie spielen, welche Karten sie sich kaufen, so dass man seine eigene Strategie noch verfolgen kann.
    Will man z.B. selber einen wertvollen Schatz herausholen, somit muss man tief in den Stolle gehen und das braucht Zeit wieder heraus zu kommen.
    Wenn das ein Mitspieler sieht, kann er versuchen das Spiel schnell zu machen, indem er sich auf Bewegungskarten und auf einen kleinen Schatz konzentriert. Wenn er das Spiel so schnell beenden kann, dass die Spieler in den Tiefen nicht rechtzeitig herauskommen kann, erhält dieser keine Punkte. Somit gibt es auch Taktiken und Strategien im Spiel, obwohl man hier sehr auf sein Kartenglück abhängig ist!

    Der Einstieg im Spiel ist super einfach und somit eignet es sich perfekt für Einsteiger, und Familien, aber auch die Kennerspieler werden ihren Spaß haben.
    Zum einen durch die beiden Spielbretter, die unterschiedliche Schwierigkeitsgrade besitzen und
    Zum anderen besitzt Klong! 100 verschiedene Karten, die durch Zufall in die Auslage platziert werden und somit fühlt sich jedes Spiel anders an.


    Kritik:
    Das einzige was mich wirklich etwas stört ist der Einfluss im Spiel.
    Dieser liegt bei Einfluss 30% und Glück 70%.
    Da hier sehr viele Aktionen auf Glück basieren, wie z.B. Die Karten die man zieht,
    welche Symbole sie haben und welche Aktionen kann man dann in seiner Runde ausführen?
    Vom welchen Mitspieler werden Steine aus dem Drachenbeutel gezogen und wie viel Schaden erhält man dadurch?
    Aber auch welche Schätze die Spieler unter den Versteck-Plättchen finden?

    Dadurch kann man im Spiel relativ wenig beeinflussen und es gibt lediglich einen Goblin, denn man jede Runde angreifen kann um Gold zu erhalten, was am Ende Siegpunkte sind, aber im Spielverlauf so gut wie nicht hilft, da man weder Talente, also neu Karten damit kaufen oder sich weiterbewegen kann!
    Hier wünscht man sich etwas mehr Freiheit und Optionen!

    Mir macht etwas der Wiederspielwert Sorge, aber derzeit macht es einfach Spaß.
    Es gibt zwar eine Englische Erweiterung und ich hoffe diese kommt auch auf Deutsch heraus und zur Spiel in Essen 17 wird es eine Neuauflage geben, in Since-Fiction Universum auf Englisch geben – Klong! in Space!, mit modularen Spielfeld, was man sich jetzt schon hier gewünscht hätte.

    Ansonsten gibt es für mich eigentlich nix zu kritisieren, vielleicht noch das, dass Spielbrett zu Anfang etwas unübersichtlich ist, was aber nach dem ersten oder zweiten Spiel kein Problem mehr darstellt. An der Qualität gibt es aber nix zu Meckern, diese ist Super!

    Kong! Macht Spaß, es ist spannend und zieht die Spieler in ihren Bann, trotz geringen Anspruch! Es ist ein Wettrennen um die begehrtesten Schätze – mein Schatz!!!


    Tobias Wertung:
  • Vikings Gone Wild - Das Brettspiel Tobias über Vikings Gone Wild - Das Brettspiel
    Fazit Vikings gone Wild

    In 3 Minuten Erklärt + ausgiebiges Fazit: https://youtu.be/avp-Z_ryHJs

    Vikings gone Wild hat 4 stärken, warum es aktuell zu meinen Lieblings-Deckbuilder in diesem Jahr gehört und für mich endlich Dominion auch im Schrank verstauben lässt.

    1) 2 Unterschiedliche Deckoptionen
    Hier baut und stellt man nicht nur das Beste Hand-Deck zusammen, um so, dass Spiel für sich zu gewinnen, sondern man baut auch sein eigenes Dorf auf, was zusätzlich permanent im Spiel ausliegt und somit weitere Ressourcen und Vorteile dem Spieler schenkt.

    2) Sehr Interaktiver Deckbuilder
    Vikings gone Wild ist ein agressiver und interaktiver Deckbuilder, weil man permanent seine Mitspieler angreift, um so die meisten Siegpunkte im Spiel zu bekommen.

    Zusätzlich kann man bei bestimmten Gebäude auch dem Mitspieler Ressourcen klauen, sofern der Angriff erfolgreich war.

    Bleibt dabei aber sehr fair, denn man kann immer nur einmal, einen Spieler pro Runde angreifen und somit kann nicht direkt ein Spieler alles abbekommen.
    Zusätzlich können keine Gebäude zerstört werden
    und man kann auch nur einen Rohstoff pro Gebäude klauen.

    Aber ist gibt auch Verteidigungskarten im Spiel, die der Verteidiger spielen können, um die Verteidigungsstärke der eigenen Gebäude aufzuwerten, um somit angriffe vereiteln zu können und dadurch auch Siegpunkte zu erhalten.

    Zudem gibt das dem Spiel eine taktische Tiefe, da man genau überlegen muss, zu welchem Zeitpunkt man welchen Spieler angreift, um die meisten Ruhmpunkte einstreichen zu können.

    Und zum anderen erhält man dadurch auch ein sehr gutes Bluff-Element im Spiel, weil man Karten auf der Hand behalten kann, um so die Mitspieler in die Irre zu führen.

    Und das ist für mich ein sehr interessanter Aspekt im Spiel,
    denn man muss im Spiel die Balance zwischen Aufbau und Angriff finden!

    3) Hohe Taktische tiefe
    Man kann Gebäude bauen, sich verstärken oder verteidigen, Rohstoffe Handeln und erkämpfen, Zusätzliche Karten beim Odins Pfad kaufen, Missionen erfüllen, Gegner angreifen Und so haben die Spieler viele Optionen, was Sinnvolles mit den verfügbaren Karten und Ressourcen zu machen.

    Trotzdem besitzt das Spiel den typischen Deckbuilder Glücksfaktor!
    Welche Handkarten hat man in der Runde zur Verfügung,
    welche Missionskarten zieht man und kann man diese auch erfüllen?
    um in der nächsten Runde direkt wieder eine neue zu erhalten.
    welche Karten liegen in Odins Pfad aus?
    und ob der Gegner Verteidigungskarten auf der Hand hat oder nicht,
    um ihn erfolgreich anzugreifen, um somit Punkte zu erhalten!

    4) Wiederspielwert
    Der Wiederspielwert Vikings gone Wild ist sehr hoch,
    da sich jedes Spiel anders anfüllt und man sich permanent ans Spiel und den Mitspielern anpassen muss!

    Die 4 von 8 Bonuskarten, die am Ende des Spiels gewertet werden, geben allen Spielern die gleichen Ziele und Vorgaben und es wird ein Wettrennen und ein Kampf, wer in den 4 Kategorien als Sieger hervorgehen wird!
    Wer hier schläft und nicht auf die Mitspieler achtet, wird am Ende den geglaubten Sieg aus den Händen geben!

    Es gibt Immer andere Missionskarten, worauf man sich im Spiel spontan anpassen und einstellen muss.
    Deswegen, darf man diese im Spiel auch nicht vernachlässigen,
    da bei erfüllen dieser, in der nächsten Runde 1 neue Missionskarte nachgezogen wird. Was bedeutet, pro Mission gibt es 1-3 Punkte und diese will man bestmöglich jede Runde sicher haben!

    Und Odins Pfad veränderst sich permanent im Spiel, was ebenfalls dazu führ,
    dass sich jedes Spiel anders und Neu anfüllt.

    Man merkt dem Spiel aber auch an, dass es auf Erweiterungen aufgebaut und Konzipiert wurde. Soll aber gleichzeitig nicht heißen, dass es unfertig ist.
    Zum Glück sind diese billiger als beim Deckbuilder Krösus Dominion!

    Die nächste Erweiterung Ragnaröck! Ist schon in der Spieleschmiede von der Spiele-Offensive gefördert wurden, wodurch man gemeinsam und Kooperativ gegen das Spiel spielen kann oder Solo, sollte man keine Mitspieler finden!

    Und mit hoher Wahrscheinlichkeit startetim September die nächste Erweiterung Master of Elements in diesem Monat. Hier kommen Elemente Feuer, Wasser und Natur ins Spiel, die zusätzliche Kombis gewähren und neue Tokens ins Spiel bringt.

    Am Ende macht das Spiel richtig Spaß, man will permanent seine Mitspieler Ärgern,
    vermöbeln und dessen Gold und Bier plündern!
    Bier brauen und saufen, Gold horten und sein Dorf vergrößern und upgraden.
    Zusätzlich Jagd jeder Spieler nach den einzigartigen Göttlichen Heldenkarten,
    um sich den besten Vorteil im Spiel zu verschaffen.

    Kritik:
    Leider kann bei einer 4-Spieler Partie, schnell Down-Times entstehen,
    da jeder Spieler komplett seine Aktionen, abhängig seiner Ressourcen aktivieren kann. Siegbedingungen könnten auf Dauer zu einseitig werden, wird aber durch die permanenten Erweiterungen hoffentlich Abhilfe geschaffen und Verteidigungskarten bringen zu wenig Punkte im Spiel, meiner Meinung, somit ist Angriff die beste Verteidigung!
    Die Kartenqualität ist etwas niedrig und hätte ein Tick besser sein können, aber alles im allen, nichts Gravierendes und tut dem Spiel auch kein Abbruch und wird bei mir sehr oft auf dem Tisch kommen!


    Tobias Wertung:

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: