Profilseite von Udo W.
Udo W.

Udos Errungenschaften:

Ernst von Mansfeld
Udo hat das größte Söldnerheer.Foren-Fachkraft
Udo hat 25 Beiträge im Forum oder Spielernetzwerk veröffentlicht.Siggil
Udo hat die meisten Geister eingefangen.Meinungsführer
Udo hat 20 Anhänger gewonnen.Chronicles of Crime
Udo löste den Fall auf jeden Fall.Schmied
Udo ist ein Spieleschmied.7 Jahre Spieleschmiede
Udo hat ein Spieleschmiede Projekt unterstützt.Village Green
Udo hat das Gärtnern für sich entdeckt.SO Weihnachtsgeschenke-Markt-Besucher 2021
Udo hat einen virtuellen Glühwein auf dem SO-Weihnachtsgeschenke-Markt 2021 geschlürft.6 Jahre Spieleschmiede
Udo hat der Spieleschmiede zum Geburtstag gratuliert!Ostereierfinder 2019
Udo hat mindestens ein Osterei gefunden.Online-Expo 2020
Udo hat an der Spiele-Offensive Online-Expo 2020 teilgenommen.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Udo W. bewertete Spiele (3 Stück):



  • e-Raptor Würfelturm - Slim (schmal) Udo über e-Raptor Würfelturm - Slim (schmal)
    Der e-Raptor Würfelturm - Slim macht seinem Namen alle Ehre. 9cm breit, 19cm hoch und gerade mal 5cm tief (wenn man die Konstruktionshaken mitrechnet) passt er auch zusammengebaut noch in die "Restfläche" einer Spieleschachtel, ohne ihn wieder auseinander bauen zu müssen.

    Auseinander bauen würde ihm vermutlich auch nicht gut bekommen: Besonders die Holzdübel, die für die notwendige "Verwirbelung" sorgen, müssen mit Kraft in die hintere Platte gesteckt werden. Hier hatte ich einige Male Sorge, das Sperrholz könnte nachgeben. Aber alles ist gut gegangen.

    Die lasergravierte Dekoration auf der Rückwand ist passend und wertet die sonst schlichte Optik des Turmes auf. Brandgeruch habe ich beim Auspacken nicht wahrnehmen können, auch abgefärbt hat nichts. Hier also alles in Ordnung.

    Leider ist die Konstruktion nicht so glücklich gewählt. Mir passierte es öfter, dass Würfel zwischen den seitlichen Dübeln und der Außenwand liegen blieben, das betraf vor allem größere Mengen der kleinen 12mm-Würfel. Ein beherzter Schlag gegen die Außenseite reicht in solchen Fällen aber auch schon, um den Kleinen Beine zu machen.

    Was dringend angeraten ist: Den Turm beim Würfeln am besten in einen Schachteldeckel stellen oder auf andere Weise für eine Begrenzung des Auslaufes sorgen. Die Würfel entwickeln im Turm eine Dynamik, die schon manchen unter den Tisch gezwungen hat. ;-) Auch hilft eine solche Unterlage, falls mal Würfel daneben gehen, was bei der schmalen Öffnung von 7cm auf 2,7cm schon mal passieren kann.

    Alles in Allem bin ich mit dem Würfelturm sehr zufrieden. Er nimmt wirklich nicht viel Platz weg, und ich habe nun etwas, auf das ich meine schlechten Würfelergebnisse schieben kann...

    Udos Wertung:
  • Paper Tales - Die Tore der Unterwelt Erweiterung Udo über Paper Tales - Die Tore der Unterwelt Erweiterung
    Die Erweiterung zum Spiel "Paper Tales" enthält fast 100 neue Karten, darunter zusätzliches Material für zwei weitere Mitspieler, neue Gebäude und Karten für einen Solo-Modus.

    Ich habe "Paper Tales - Die Tore der Unterwelt Erweiterung" vor allem wegen des Solo-Modus gekauft und bin mit diesem sehr zufrieden. Für den Solo-Modus wurden die Phasen "Rekrutieren" und "Kämpfen" leicht angepasst. Das Card-Drafting funktioniert auch ohne realen Mitspieler hervorragend. Der "Fürst der Unterwelt", unser Solo-Gegner, dessen stets wachsende Stärke durch die neuen "Nekropolis"-Karten ermittelt wird, ist nicht leicht zu besiegen, und wenn es doch zu einfach wird, lässt sich dessen Spielstärke durch zusätzliche Karten Schritt für Schritt erhöhen.

    Was mir an den Nekropolis-Karten gut gefällt: Die (in jedem Spiel neu zusammen gestellten) Karten der fünf Phasen ergeben am Ende des Spieles eine durchgängige "Landschaft". Außerdem finden sich auf ihnen die Stärken der beiden (!) Armeen des Fürsten der Dunkelheit sowie sofortige Siegpunkte für ihn und weitere Siegpunkte, die sich aus den beim Draften aussortierten Karten ergeben. Hier mitzuhalten, ist schon eine Herausforderung.

    Schon das Grundspiel ist meiner Meinung nach sehr empfehlenswert und diese Erweiterung glänzt vor allem durch den Solo-Modus. Die zusätzlichen Einheiten und Gebäude sind auch für das Grundspiel eine Bereicherung. Sie fügen sich gut in das Spiel ein und bringen neue Effekte und damit noch mehr Abwechslung.

    Für Freunde des Grundspieles kann ich "Paper Tales - Die Tore der Unterwelt Erweiterung" nur empfehlen, und auch Solo-Spieler können hier bedenkenlos zugreifen. ;-)

    Udos Wertung:
  • Penny Papers Adventures: Die Totenkopfinsel (Pegasusversion) Udo über Penny Papers Adventures: Die Totenkopfinsel (Pegasusversion)
    Die Wiederholung der Spielanleitung spare ich mir an dieser Stelle. Pegasus hat die Anleitung freundlicherweise im Internet zum Nachlesen veröffentlicht.

    "Penny Papers Adventures: Die Totenkopfinsel" ist ein Spiel aus der aktuell sehr beliebten Roll-and-Write-Kategorie, bei der ein Würfelergebnis von allen Mitspielern auf dem eigenen Wertungsblatt genutzt wird. Interaktion kommt auf, wenn einer der drei Würfel einen Totenkopf zeigt. Dann werden alle Wertungsblätter eingesammelt, gemischt und an die Gegner verteilt, die ihrerseits ein Gefahrensymbol in den fremden Plan eintragen. Danach werden die Blätter ihren Besitzern zurückgegeben und das Spiel kann weiter gehen. Hat man solche Gefahrensymbole am Ende des Spieles nicht gebannt (hier eine 9 in eines der angrenzenden Felder eingetragen), kostet jedes Gefahrensymbol wertvolle Siegpunkte.

    Um Siegpunkte zu erhalten, ist es nötig, viermal die gleiche Zahl in einem Kreuz anzuordnen. im Schnittpunkt von Horizontale und Vertikale des Kreuzes "findet" man dann einen Schatz, der so viele Siegpunkte wert ist, wie die zu seinem Fund verwendeten Würfelzahlen. Boote als zusätzliches Würfelsymbol erleichtern das Finden von Schätzen, und das Penny Papers-Symbol ermöglicht das Eintragen einer beliebigen Zahl in eines der Felder auf dem Wertungsblatt.

    Das Spiel endet, wenn ein Mitspieler seinen fünften Schatz gefunden hat oder alle Inselfelder gefüllt hat. Dann wird zusammengezählt - und meist nochmal gespielt. ;-)

    Das Spiel kam in meinen Spielrunden immer gut an. Es dauert ein Weilchen, bis das Prinzip der Schatzsuche verstanden ist, aber dann geht das Eintragen locker flockig von der Hand. Etwas nervig wird es, wenn allzu oft (am besten gleich nacheinander) das Totenkopfsymbol gewürfelt wird. Das Einsammeln, Mischen, Verteilen, Eintragen und Zurückgeben der Wertungsblätter unterbricht den Spielfluss schon merklich. Auf der anderen Seite ist es der Ärgerfaktor wert.

    Schön finde ich, dass es auch einen Solomodus gibt, der sich ebenso gut spielen lässt wie das gemeinschaftliche Spiel. So kann man sich z.B. bei privaten Wartezeiten sinnvoll die Zeit vertreiben. Viel Platz braucht es dabei nicht.

    Das Spiel ist eine willkommene Abwechslung zu den sattsam bekannten (und oft gespielten) Vertretern der Roll-and-Write-Fraktion. Nicht allzu komplex, aber mit genug Entscheidungsfreiheit, so dass eine neue Runde nie weit entfernt ist.




    Udos Wertung:

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Zur vorherigen Seite
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(45€ Mindestbestellwert)
Suche: