Profilseite von Torsten F.
Torsten F.

Torstens Errungenschaften:

wird gegrüßt
Torsten hat 50 Einträge auf die Pinnwand erhalten.Gastgeber
Torsten lädt oft zu sich zum Spielen ein.Schmied
Torsten ist ein Spieleschmied.Mittelständler
Torsten hat schon über 5000 Punkte erhalten.Aluhut
Torsten wird sich immer an Harald Bilz erinnern.kommunikativ
Torsten hat 50 Kommentare verfasst.Strategiespiele-Fan
Torsten mag Strategiespielegut vernetzt
Torsten hat 20 Freunde gewonnen.5 Jahre Spieleschmiede
Torsten hat der Spieleschmiede zum Geburtstag gratuliert!Spiel.digital
Torsten hat an der SPIEL.digital bei der Spiele-Offensive.de teilgenommen.öfters kommentiert
Torsten hat auf eigene Veröffentlichungen 50 Kommentare erhalten.sehr enthusiastisch
Torsten hat 500 mal "Mag ich" geklickt.
Alle ansehen

Wen suchst du?



Von Torsten F. bewertete Spiele (362 Stück):



Zeige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8
  • Catan - Junior Torsten über Catan - Junior

    1. Einstiegslevel: 03/10
    2. Maximale Spieldauer: 30 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 50/20/30
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 80%

    Das Spiel erfüllt seinen Zweck und alle Erwartungen und bereitet Jung und Alt Freude. Das Spielmaterial ist hübsch und die Spieldauer angenehm. Nur für die Jüngsten kann es zu viert ein wenig zu lang werden.

    Torstens Wertung:
  • Brikks Torsten über Brikks

    1. Einstiegslevel: 04/10
    2. Maximale Spieldauer: 30 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 60/40/00
    6. Grafik+Spielmaterial: 60%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 65%

    Nein, ich bin kein Tetris-Fan. Daher drohte das Spiel bei mir durchzufallen, bevor ich es ausprobiert hatte. Allerdings ist es ganz objektiv betrachtet eine gute Umsetzung des Originals. Und auch die zusätzlichen Features bringen nochmal entscheidende Würze ins Spielgeschehen. Und ja, auch mir macht es Spaß, auch wenn es nicht mein Lieblingsspiel wird. Zumindest für Tetris-Fans ist das ein must-have.

    Torstens Wertung:
  • Die Maulwurf Company (MBS) Torsten über Die Maulwurf Company (MBS)

    1. Einstiegslevel: 03/10
    2. Maximale Spieldauer: 10 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 60/10/30
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 70%

    Die Maulwurf Company ist ein rundum gelungenes Kinderspiel mit schnell erlernten Regeln. Allerdings wird die Frustrationstoleranz der Kleinen doch ordentlich auf die Probe gestellt, da man vorzeitig ausscheiden kann. Die Gefahr wird minimiert, wenn der/die Jüngste die Spielrunde beginnt. Wutausbrüche können aber nicht immer vermieden werden :-)

    Torstens Wertung:
  • Palm Island - Das Kartenspiel Torsten über Palm Island - Das Kartenspiel

    1. Einstiegslevel: 04/10
    2. Maximale Spieldauer: 15 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 80%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 30/70/--
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Bislang konnte ich nur die SOLO-Variante ausprobieren. Aber das Spiel gefällt mir gut. Es bietet eine intelligente Spielidee mit außergewöhnlichem Mechanismus. Ist schnell gespielt und macht immer wieder Spaß. Ich hoffe, die KOOP-Variante kommt auch bald auf den Tisch und wird ähnlich gut.

    Torstens Wertung:
  • Gold Ahoi! Torsten über Gold Ahoi!

    1. Einstiegslevel: 03/10
    2. Maximale Spieldauer: 10 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 70%
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/40/40
    6. Grafik+Spielmaterial: 70%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 70%

    Das Spiel gefällt mir gut. Schnell erlernt, schnell gespielt, lustig und innovativ erfüllt es meine Erwartungen. Ein Spitzenspiel ist es natürlich nicht, aber eines, das ich nicht mehr hergebe.

    Torstens Wertung:
  • Macao Torsten über Macao

    1. Einstiegslevel: 06/10
    2. Maximale Spieldauer: 100 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 70%
    4. Variabler Spielablauf: 90%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/50/30
    6. Grafik+Spielmaterial: 50%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 50%

    Macao bietet einen ungewöhnlichen Spielmechanismus mit hohem Planungsfaktor. Durch die vielen Karten habe ich eine hohe Variabilität. Was mich nicht anspricht ist das alea-übliche dürftige Spielmaterial, das mal wieder überhaupt keine Atmosphäre verbreitet. Was mich stört, ist das unzureichende Balancing: Wer das meiste Gold horten kann, gewinnt. Das ist mir zu wenig für ein eigentlich strategisch ausgerichtetes Spiel.

    Torstens Wertung:
    • Ralf M. und Uwe S. mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Charley D. K.
      Charley D. K.: Also ich muss sagen, dass ich das Spiel richtig gerne mag. Der Einstieg ist einfach, der Wiederspielreiz ist bei uns auch gegeben und am... weiterlesen
      14.12.2020-13:29:23
    • Torsten F.
      Torsten F.: @Charley
      So muss das sein. Sonst wär das Leben langweilig ;-)
      16.12.2020-14:22:50
  • Deus Torsten über Deus

    1. Einstiegslevel: 06/10
    2. Maximale Spieldauer: 90 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 70%
    4. Variabler Spielablauf: 80%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 30/40/30
    6. Grafik+Spielmaterial: 70%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Ich gebe zu, dass mich weder Mechanismus noch Spielmaterial besonders neugierig gemacht haben. Auch die ersten 20 Minuten der ersten Partie verliefen bei mir emotionslos. Dann hats mich aber doch gepackt, weil das Spiel im Laufe einer Partie und von Partie von Partie neue Möglichkeiten eröffnet. Mein Lieblingsspiel wird es nicht, aber ich kann es problemlos weiterempfehlen.

    Torstens Wertung:
  • Noria Torsten über Noria

    1. Einstiegslevel: 07/10
    2. Maximale Spieldauer: 90 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 50%
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/60/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 90%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 60% im Solomodus, sonst 40%

    Es fällt mir schwer, hier eine endgültige Entscheidung über das Spiel zu treffen. Der Spielmechanismus passt, die Grafik ist wie immer bei Herrn Menzel klasse und es gibt zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten. So recht warm werde ich aber nicht damit, denn irgendwie passt das Aktionsrad nicht zum Spielgeschehen. Und da der Zug eines Mitspielers aus 4 Phasen besteht, habe ich bei 3 Spielern schon eine nervige Downtime für alle. Und wer oder was ist jetzt Noria? Für mich ein aufgesetztes Thema.
    Allerdings macht mir der Solomodus (vermutlich aufgrund der dann fehlenden Downtime) dann doch wieder Spaß, so dass ich hier noch 4 Punkte vergebe. Wer keine Solospiele mag, muss das Spiel aber sicherlich nicht haben.


    Torstens Wertung:
  • Nemesis Torsten über Nemesis
    1. Einstiegslevel: 08/10
    2. Maximale Spieldauer: 60 Min./Spieler
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 100%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/60/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 100%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 100%

    Ich gebe zu, dass ich ein alter ALIEN-Fan bin und daher selbstverständlich voreingenommen. Aber wer ist schon objektiv?
    Jedenfalls gefällt mir NEMESIS in jeder Besetzung und zu jeder Uhrzeit. Das liegt vor allem an der Atmosphäre aus Spannung, Ekel und Verstörung, die ich auch schon aus den Filmen kenne. Ob ich nun verschleimt bin oder auf einen Jäger treffe oder in den Gängen herumschleiche oder neue Gegenstände finden kann - stets bin ich in den Bann des sensationellen Spielmaterials gezogen. Da ist es mir letztendlich egal, wie die Geschichte ausgeht - es ist ein Riesenabenteuer.
    Klar gibt es auch Minuspunkte: Die Spieldauer und das umfangreiche Regelheft. Aber das kann man bei einem epischen Spiel gar nicht vermeiden. Und so macht sogar die Regelkunde Spaß und das (gemeinsame) Erlernen des Spiels.
    Alle Brettspieler, die ALIEN mögen, werden dieses Spiel lieben!

    Torstens Wertung:
  • Adventure Games - Die Vulkaninsel Torsten über Adventure Games - Die Vulkaninsel

    1. Einstiegslevel: 04/10
    2. Maximale Spieldauer: 90 Min./Kapitel
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 30%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/40/40
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Hier bietet sich ein ungewöhnliches Spielerlebnis für Freunde der Kooperation. Für wenig Geld gibt's hier viel zu entdecken und erleben. Allein die Variabilität leidet unter dem Prinzip der erzählten Geschichte. Denn nach viermal spielen, ist's vorbei. Auf der anderen Seite hat man so ca. 6 Stunden Spannung und Spaß und muss auch keine Karten zerreißen. Auch für Vielspieler geeignet und eine Erfahrung mehr wert!

    Torstens Wertung:
  • West of Africa Torsten über West of Africa

    1. Einstiegslevel: 06/10
    2. Maximale Spieldauer: 60 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 80%
    4. Variabler Spielablauf: 60%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 00/40/60
    6. Grafik+Spielmaterial: 70%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 70%

    West of Africa bietet ein Spielerlebnis ohne Glücksfaktor. Es wird mit jedem Mitspieler mehr deutlich kniffliger. Zu zweit hat es daher wenig Spielreiz. Für ein Strategiespiel ist die Dauer angenehm kurz. Es fehlt für mich aber das zündende Element, das mich dann richtig begeistert. Bin gespannt, ob das die Erweiterung bringt.

    Torstens Wertung:
  • Wendake Torsten über Wendake

    1. Einstiegslevel: 08/10
    2. Maximale Spieldauer: 120 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 80%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/40/40
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 80%

    Man merkt dem Spiel sofort an, dass hier nicht das Thema auf ein Spielprinzip gequetscht wurde, sondern ein Spiel erfunden wurde, das das alte Indianerleben an den großen Seen abbilden soll. Das alleine begeistert mich schon. Die Spielmechanismen sind ungewöhnlich und schwierig zu erlernen bzw. zu beherrschen. Dazu kommt dann leider die nicht immer so glückliche Spielanleitung: Kampf ist etwas anderes als Kämpfen und die Solo-Variante ist mir viel zu holprig erklärt. Da muss man dann schon einige Male spielen, um das Spiel richtig zu verstehen. Aber genau das lohnt sich.
    Ein hartes Expertenspiel, das kaum mal einen Fehler verzeiht.

    Torstens Wertung:
  • Praetor Torsten über Praetor

    1. Einstiegslevel: 04/10
    2. Maximale Spieldauer: 90 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 70%
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 30/50/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 70%

    Bei den großen und sehr schön gestalteten Stadtplättchen bekomme ich sofort Lust zu spielen. Leider gilt das nicht für die Würfel. Deren Mechanismus ist aber pfiffig und innovativ. Daher finde ich das Spiel allemal interessant, sieht man mal von den kleinen redaktionellen "Fehlern" ab, die durch entsprechende Hausregeln ausgeglichen werden können.
    Kommt sicherlich noch ein paar Mal auf den Tisch.

    Torstens Wertung:
  • Ein Fest für Odin Torsten über Ein Fest für Odin

    1. Einstiegslevel: 06/10
    2. Maximale Spieldauer: 90 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 60%
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/70/10
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Das Spiel hinterlässt bei mir einen guten Eindruck mit Fragezeichen. Erstens möchte ich noch so vieles machen, kann ich aber nach der 7. Runde nicht mehr. Zweitens ist das Spiel m.E. nur allein oder zu zweit spielbar. Drittens kann ich keinen großen Bezug zum Thema aufbauen.
    Aber das Optimieren, Puzzlen vor dem Hintergrund der 60 Aktionsmöglichkeiten macht Spaß. Vor allem die Solovariante mit 2 verschiedenen Farben finde ich überzeugend.

    Torstens Wertung:
  • Helios Torsten über Helios

    1. Einstiegslevel: 06/10
    2. Maximale Spieldauer: 60 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 70%
    4. Variabler Spielablauf: 60%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 30/60/10
    6. Grafik+Spielmaterial: 70%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 65%

    Helios ist sicherlich nicht so schlecht, wie es schon manchmal bewertet wurde. Allerdings muss ich zugeben, dass mich Thema und Gestaltung nicht übermäßig ansprechen. Daher muss das Spiel nicht unbedingt in einer Spielesammlung sein. Es gibt viele vergleichbare und bessere Spiele. Wenn ich gefragt werde, spiele ich es aber gerne mit.

    Torstens Wertung:
  • Underwater Cities (dt.) Torsten über Underwater Cities (dt.)

    1. Einstiegslevel: 07/10
    2. Maximale Spieldauer: 120 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 80%
    4. Variabler Spielablauf: 90%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/60/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 80%

    Underwater Cities ist mal wieder ein richtig gutes Stratgegiespiel, das sich rund und unkompliziert spielt. Dennoch kann es einiges an Downtime erfordern, weil man viele Möglichkeiten, aber nur 3 Aktionen in einer Runde hat. Die Kombination aus Workerplacement und Kartenmanagement ist innovativ und die Gestaltung insgesamt ansprechend, auch wenn die Ressourcenplättchen etwas lieblos geraten sind.

    Torstens Wertung:
  • Elysium Torsten über Elysium

    1. Einstiegslevel: 05/10
    2. Maximale Spieldauer: 90 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 70%
    4. Variabler Spielablauf: 90%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/60/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 90%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Elysium bietet interessante Mechanismen, eine ansprechende Grafik und macht in jeder Besetzung Spaß. Die Regeln sind überschaubar und eingängig und die Variabilität hoch. Nur die Downtime kann länger werden, weil der Grübelfaktor auch bei Nichtgrüblern, doch sehr hoch ist.

    Torstens Wertung:
  • Zirkadianer - Erstes Licht Torsten über Zirkadianer - Erstes Licht

    1. Einstiegslevel: 07/10
    2. Maximale Spieldauer: 100 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 70%
    4. Variabler Spielablauf: 100%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/50/30
    6. Grafik+Spielmaterial: 100%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 80%

    Die Zirkadianer bieten jede Menge Möglichkeiten und kosten einiges an Hirnschmalz, ohne jedoch in endlose Rechnereien zu verfallen. Allein das Thema kommt ein wenig zu kurz, da die Aufmerksamkeit voll auf den Würfeln liegt. Deren Glückskomponente kann man eingrenzen und sich in jedem Spielzug weiter entfalten. Die comicartige Grafik ist eigentlich gar nicht meins, erinnert aber an Captain Future und spricht mich daher voll an.
    Es ist spannend zu beobachten, ob der eigene Plan aufgeht oder mir der Mitspieler zuvorkommt und ich komplett umsteuern muss. Für Strategen auf jeden Fall einen Blick wert!

    Torstens Wertung:
  • 1066 - Der Kampf um England Torsten über 1066 - Der Kampf um England
    1. Einstiegslevel: 07/10
    2. Maximale Spieldauer: 60 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 90%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 33/33/33
    6. Grafik+Spielmaterial: 100%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 80%

    Ich liebe Spiele, die ihr Thema nicht nur aufgesetzt bekommen haben, sondern in denen die geschichtliche Epoche erlebt werden kann. Angefangen beim grandiosen Spielmaterial über das innovative Spielprinzip bis zu den Multifunktionskarten passt hier alles zusammen. Leider scheint es für ein 2-Personen-Karten-Spiel etwas zu teuer. Aber wer auf historische Ereignisse und Schlachtengetümmel steht, kommt hier voll auf seine Kosten.
    Dabei stürzen wir uns nicht in die Schlacht, sondern arbeiten uns mit unseren Truppen langsam aber stetig vor bis zum großen Showdown und legen bis dorthin einige Scharmützel hin und müssen auch ein paar Opfer bringen. Spannend bis zum Schluss!

    Torstens Wertung:
  • Der Kartograph Torsten über Der Kartograph

    1. Einstiegslevel: 05/10
    2. Maximale Spieldauer: 30 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 70%
    4. Variabler Spielablauf: 90%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 40/40/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 90%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Eine grandiose Spielidee in Kombination mit tollem Spielmaterial macht einfach Spaß zu spielen. Schön ist auch, dass es unabhängig von der Spielerzahl gespielt werden kann (solange der Block noch ausreicht) und auch in der Solovariante spannend bis zum Schluss bleibt. Nur die Thematik hinkt dann und wann: Was hat ein Goblinangriff mit einer Karte zu tun? Daher kein Spitzenspiel, aber eines, bei dem ich niemandem vom Kauf abraten könnte.

    Torstens Wertung:
  • Twist of Fate (dt.) Torsten über Twist of Fate (dt.)

    1. Einstiegslevel: 04/10
    2. Maximale Spieldauer: 45 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 50%
    4. Variabler Spielablauf: 20%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 40/20/40
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 10%

    Das Spiel hat uns alle vom Spieltisch vertrieben. Ein Schneckenrennen in Zeitlupe ohne Spannung oder Höhepunkte. Einfach grauenhaft!

    Torstens Wertung:
  • Der unendliche Fluss Torsten über Der unendliche Fluss

    1. Einstiegslevel: 02/10
    2. Maximale Spieldauer: 20 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 80%
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Geschicklichkeit/Interaktion: 20/40/40
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 60%

    Eine neue Spielidee gepaart mit lustigem Spielmaterial - meiner Tochter macht es bislang Spaß, mir leider überhaupt nicht. Ich kann derzeit nicht sagen, ob der Spielspaß meiner Tochter und der mangelnde Spielspaß des Vaters anhalten. Daher vergebe ich mal vorsichtige 4 Punkte. Schließlich sollen die Kinder Spaß an ihrem Spielen haben.


    Torstens Wertung:
  • Manitoba Torsten über Manitoba

    1. Einstiegslevel: 04/10
    2. Maximale Spieldauer: 60 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 80%
    4. Variabler Spielablauf: 80%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 30/50/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 90%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 70%

    Bei Manitoba handelt es sich um ein gehobenes Familienspiel, das aber keinen Vielspieler anspricht. Zwar ist die Glückskomponente relativ klein. Aber es gibt kaum unterschiedliche Strategien, die ich verfolgen kann. Die Schlusswertung finde ich missraten. Da hätte man sich mehr einfallenlassen können (unbenutzte/schlafende Cree, unbesetzte Visionspfade...) Für Familien noch gute 5 Punkte, auch wegen der tollen Ausstattung. Ansonsten keine Kaufempfehlung!

    Torstens Wertung:
  • Paladine des Westfrankenreichs Torsten über Paladine des Westfrankenreichs
    1. Einstiegslevel: 07/10
    2. Maximale Spieldauer: 120 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 80%
    4. Variabler Spielablauf: 100%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/70/10
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 90%

    Die Paladine des Westfrankenreichs ist ein toll verzahntes Spiel mit einer Armada an Möglichkeiten. Deswegen ist es insbesondere in den ersten Partien ziemlich unübersichtlich und schwer zu durchschauen. Aber es macht eine Menge Spaß, da sich das Spiel von Runde zu Runde steigert und ich bislang aber nicht das Gefühl hatte, ich brauche jetzt noch eine Runde, um meinen Plan umzusetzen. Was ich ein wenig vermisse, ist die Interaktion. Dennoch ein richtig starkes Spiel!


    Torstens Wertung:
  • Herr der Ringe: Reise durch Mittelerde - Grundspiel Torsten über Herr der Ringe: Reise durch Mittelerde - Grundspiel

    1. Einstiegslevel: 07/10
    2. Maximale Spieldauer: 90-240 Min. je nach Szenario
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 80%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/50/30
    6. Grafik+Spielmaterial: 100%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Ein Brettspiel mit App oder eine App mit Brettspiel, mir ist das egal. Spaß macht das Spiel auf jeden Fall. Leider kann ich den Wiederspielreiz nur ganz schwer einschätzen, denn die Szenarien sind von der Zielsetzung her immer gleich und mehr als Szenario 3 habe ich bislang nicht geschafft. Bei dem stolzen Preis muss sich jeder genau überlegen, ob er das Geld investieren möchte oder nicht, insbesondere da der "Herr der Ringe" im Spiel nicht vorkommt.


    Torstens Wertung:
  • Hansa Teutonica Torsten über Hansa Teutonica
    1. Einstiegslevel: 06/10
    2. Maximale Spieldauer: 120 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 90%
    4. Variabler Spielablauf: 90%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 00/50/50
    6. Grafik+Spielmaterial: 50%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 70%

    Hansa Teutonica ist ein solides und rundes Spiel, bei dem es praktisch keine Glückskomponente gibt. Daher ist es natürlich nur für Strategen geeignet. Allein das dürftige Spielmaterial kann mich überhaupt nicht begeistern, so dass es für mich kein Spitzenspiel sein kann. Ich bin schon gespannt auf die Neuauflage.

    Torstens Wertung:
  • Watergate Torsten über Watergate

    1. Einstiegslevel: 06/10
    2. Maximale Spieldauer: 45 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 90%
    4. Variabler Spielablauf: 80%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/40/40
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 80%

    Watergate besticht vor allem durch seine hohe Themenbezogenheit. Das Spielprinzip ist so einfach, wie es nur sein kann: 1 Karte spielen. Und trotzdem steht man häufig vor der kniffligen Entscheidung, welchen Effekt man nutzen möchte und zu welchem Zeitpunkt die Karte dann am meisten bringt. Natürlich muss ich auch die richtigen Karten auf der Hand haben. Aber ganz ohne Glücksmoment funktioniert es bei einem kartenbasierten Spiel sowieso nicht. Und bei einem Kartensatz von 20 spielt das Glück letztendlich keine entscheidende Rolle. Ich kann das Spiel nur weiterempfehlen, vorausgesetzt, man hat Interesse an der Watergate-Affäre. Dann kann man durch die Zitate auf den Karten und die historischen Ausführungen im Regelheft richtig tief eintauchen.

    Torstens Wertung:
  • Dixit Torsten über Dixit
    1. Einstiegslevel: 04/10
    2. Maximale Spieldauer: 60 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 80%
    4. Variabler Spielablauf: 100%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/40/40
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Das einfache Spielprinzip und die schönen Illustrationen laden Familien geradezu ein, das Spiel zu spielen. Dabei gilt, je mehr Mitspieler desto höher der Spielspaß. Leider gilt das auch umgekehrt, so dass eine Dreierpartie nicht ganz so viel Spaß macht. Man kann hier ein wenig entgegenwirken, indem jeder 2 Karten ausspielt. Jedenfalls macht jede Partie gute Laune!

    Torstens Wertung:
  • Rurik - Kampf um Kiev - Deluxe Edition mit Miniaturen (dt.) Torsten über Rurik - Kampf um Kiev - Deluxe Edition mit Miniaturen (dt.)

    1. Einstiegslevel: 07/10
    2. Maximale Spieldauer: 120 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 100%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 10/40/50
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 80%

    Rurik ist ein grandioses Area-Control-Spiel, das auch ganz wunderbar im Solomodus klappt. Zwar ist das Spielprinzip sehr einfach. Jedoch sind zahlreiche Regeln zu beachten, die nur überschaubar sind, wenn man das Regelheft daneben liegen hat. Das mindert den Spielspaß leider ein wenig. Aufgrund des innovativen Mechanismus, des hohen Grades an Interaktion und der strategischen Tiefe komme ich dennoch auf 6 Würfelpunkte. Auch Spielmaterial und Inlay sind lobend zu erwähnen. Strategen mit einer Schwäche für historische Themen kommen hier voll auf ihre Kosten.


    Torstens Wertung:
  • Newton (Cranio) Torsten über Newton (Cranio)

    1. Einstiegslevel: 08/10
    2. Maximale Spieldauer: 90 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 80%
    4. Variabler Spielablauf: 100%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 30/50/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Ich habe das Spiel bislang nur zu zweit und im Solomodus gespielt. Daher ist die Rezi mit Vorbehalt zu lesen. Ich hatte aber jedes Mal Spaß an dem Spiel. Die oft kritisierte Unausgewogenheit fällt in den o.g. Modi nicht ins Gewicht. Ich kann mir aber vorstellen, dass es mit steigender Spielerzahl tatsächlich untragbar werden kann. Thema, Spielprinzip und Grafik sprechen mich jedenfalls an und ich werde es auch noch öfter als Solospiel spielen.

    Torstens Wertung:
  • Terra Mystica Torsten über Terra Mystica

    1. Einstiegslevel: 08/10
    2. Maximale Spieldauer: 150 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 80%
    4. Variabler Spielablauf: 100%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 30/50/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 70%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 70%

    Terra Mystica hat aufgrund der mangelhaften Übersichtlichkeit eine hohe Einstiegshürde. Leider bleibt das auch in den ersten Partien so. Die Grafik ist sehr funktional, so dass ich mich nicht wie ein Volk fühle, das mit anderen Völkern konkurriert. Was den Reiz des Spiels ausmacht, ist aber die Variabilität im Spielverlauf. Zum Einen hat jedes Volk seine eigenen Vorteile und Eigenschaften und zum Anderen gleicht keine Partie der anderen. Daher gibt's noch starke 5 Punkte von mir, aber es gibt viele andere Spiele, die ich lieber spiele.

    Torstens Wertung:
  • Noch mal so gut! Torsten über Noch mal so gut!

    1. Einstiegslevel: 03/10
    2. Maximale Spieldauer: 30 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: ---
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 50/30/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 60%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 65%

    Noch mal so gut! bietet deutlich mehr Aktions- und Kombinationsmöglichkeiten als sein Vorgänger. Als Würfel- und Ankreuzspiel bleibt der Glücksfaktor dennoch hoch und die Spieltiefe gering.

    Torstens Wertung:
  • Hey, Danke für den Fisch! Torsten über Hey, Danke für den Fisch!

    1. Einstiegslevel: 03/10
    2. Maximale Spieldauer: 10 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 80%
    4. Variabler Spielablauf: 90%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/40/40
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Unglaublich: So ein kleines Spiel und so viel Tiefgang. Zusammengefasst handelt es sich um Pinguin-Schach, denn man kann die Figuren der Mitspieler tatsächlich matt setzen. Ebenso gut kann man sich aber auch selbst ein Bein stellen und ins Abseits manövrieren. Mach richtig Spaß!

    Torstens Wertung:
  • Monsterstarker GlibberKlatsch Torsten über Monsterstarker GlibberKlatsch

    1. Einstiegslevel: 02/10
    2. Maximale Spieldauer: 20 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 70%
    4. Variabler Spielablauf: 20%
    5. Schnelligkeit: 100%
    6. Grafik+Spielmaterial: 70%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 10%

    So ein Spiel braucht niemand. Glibberhände auf Figuren klatschen, das macht vielleicht kurz Spaß und dann nie wieder. Erstens ist es unmöglich eine einzige Figur zu fangen. Zweitens verheddern und verkleben sich die Hände mit den Händen der Mitspieler, so dass das Spiel zum Tauziehen verkommt. Drittens will ich gar nicht wissen, wieviele Weichmacher in den Klebehänden verarbeitet sind und von den Kindern aufgenommen werden. Also Finger, äh... ich meine Hände weg!

    Torstens Wertung:
  • Würfelkönig Torsten über Würfelkönig

    1. Einstiegslevel: 03/10
    2. Maximale Spieldauer: 30 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 80%
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 50/30/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 60%

    Das Spiel eignet sich Familien mit Kindern bis 12. Für Vielspieler oder in einer Runde ohne Kinder halte ich es für nicht geeignet. Dafür ist die Spieltiefe zu gering und das Spielprinzip abgelutscht. Hier kniffelt man um Karten und kann sich im schlimmsten Fall ein paar Minuspunkte einhandeln. Muss man nicht unbedingt haben.

    Torstens Wertung:
  • Dominion - Ergänzungs-Set für das Basisspiel & die Intrige Erweiterung Torsten über Dominion - Ergänzungs-Set für das Basisspiel & die Intrige Erweiterung

    1. Einstiegslevel: 04/10
    2. Maximale Spieldauer: 45 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 80%
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 33/33/33
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 70%

    Diese Erweiterung ist absolut in Ordnung. Allerdings weiß ich nicht, ob ich sie mir nochmal kaufen würde. Da man sowieso schon so viele Karten besitzt, ist die Wahrscheinlichkeit für das Auslegen von Basis- oder Intrigenkarten gering. Dominionfans sollten aber zumindest mal einen Blick darauf wagen.

    Torstens Wertung:
  • Dominion® - Nocturne Erweiterung Torsten über Dominion® - Nocturne Erweiterung

    1. Einstiegslevel: 05/10
    2. Maximale Spieldauer: 45 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 80%
    4. Variabler Spielablauf: 80%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 33/33/33
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Dominion Nocturne ist eine echte Erweiterung des beliebten Grundspiels, bringt sie doch mit der Nachtphase ein neues und bislang völlig unbekanntes Element ins Spiel. Dass die Phase das Spiel verzögert, ist schon richtig. Allerdings ist die Verzögerung überschaubar. Dazu ist Dominion ohnehin schon ein schnelles Spiel, so dass ein bisschen mehr Spiellänge keinem schadet.
    Insbesondere mit den Erweiterungen Dark Ages oder Abenteuer erfährt das Spiel eine dichte Atmosphäre, die gleich Lust auf die nächste Runde macht. Kaufen empfohlen!

    Torstens Wertung:
  • Lunte Torsten über Lunte

    1. Einstiegslevel: 03/10
    2. Maximale Spieldauer: 15 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 80%
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 50/10/40
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 70%

    Ja, dieses Spiel gefällt mir richtig gut. Es bringt etwas Neues auf den Tisch, denn man kann hier wenig beeinflussen, sondern muss den richtigen Zeitpunkt erwischen. Da muss ich meine Mitspieler gut einschätzen und ihnen regelmäßig in die Suppe spucken. Da aber auch mir in die Suppe gespuckt werden kann, finde ich das Spiel richtig spannend. Dazu ist es noch schnell erlernt und noch schneller gespielt. Spiele ich also jederzeit wieder gerne mit.


    Torstens Wertung:
  • Harry Potter - Kampf um Hogwarts Torsten über Harry Potter - Kampf um Hogwarts

    1. Einstiegslevel: 05/10
    2. Maximale Spieldauer: 60-150 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 90%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 40/40/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 100%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 60% / 100% für Harry Potter-Fans

    Selten ist es mir so schwer gefallen, ein Spiel zu bewerten. Grafik und Themenbezogenheit sind ohne Frage bei 100% - das sollte doch für 6 Punkte reichen.

    Tuts aber nicht. Weil ich kein eingefleischter HP-Fan bin, fixt mich das Spiel schon mal nicht an. Und Spannung will bei mir auch irgendwie nicht aufkommen. Man spaziert so durch die Orte der Potter-Welt und haut den Gegnern Blitze um die Ohren. Und die wehren sich nicht, sondern bringen nur nervige Nachteile. Und irgendwie kommt mir doch alles bekannt vor - Deckbuilding wie Dominion, Kooperation wie bei Herr der Ringe LCG und auf den Orten sieht man den Fortschritt des Bösen wie bei Arkham Horror LCG. Somit ist das Spiel nichts anderes für mich als eine familiengerechte Kopie meiner Lieblingsspiele. Und das fühlt sich doof an.

    Daher spiele ich das Spiel mit, wenn es gewünscht wird. Aber ich würde es von mir aus nicht vorschlagen.

    Was allerdings den HP-Fan angeht, der dazu noch idealerweise Familienspieler ist, dem würde ich das Spiel sofort empfehlen. Denn es ist schnell erlernt, atmosphärisch und lässt sich auch sehr gut mit Kindern spielen.

    Aus meiner Sicht gibt's daher noch gute, aber nicht überzeugende 4 Würfelpunkte.


    Torstens Wertung:
  • Pearls Torsten über Pearls

    1. Einstiegslevel: 03/10
    2. Maximale Spieldauer: 20 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 60%
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 60/30/10
    6. Grafik+Spielmaterial: 90%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Dieses kleine Kartenspiel ist rundum gelungen. Schöne Gestaltung, kurze Spieldauer, innovatives Siegpunktesammeln. Für den Familienspieler fast ein Must-Have, für den Vielspieler ein schöner Aufwärmer.

    Torstens Wertung:
  • STOP Torsten über STOP
    1. Einstiegslevel: 02/10
    2. Maximale Spieldauer: 15 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: ---
    4. Variabler Spielablauf: 50%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 60/10/30
    6. Grafik+Spielmaterial: 50%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 60%

    UNO 14.0 +++STOP+++ Ein paar wenige neue Regeln und Karten +++STOP+++ Für Familien geeignet +++STOP+++ ENDE DER DURCHSAGE

    Torstens Wertung:
  • Colt Express - Spiel des Jahres 2015 Torsten über Colt Express - Spiel des Jahres 2015

    1. Einstiegslevel: 05/10
    2. Maximale Spieldauer: 45 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 90%
    4. Variabler Spielablauf: 80%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/40/40
    6. Grafik+Spielmaterial: 100%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Ein 3D-Zug als Spielfeld mit viel Geballer zwischen den Räubern und dem Marshal, der einem gerne in die Suppe spuckt, das macht einfach Spaß. Ich denke, hier kommt jeder Spielertyp auf seine Kosten, so dass es auch jeder mal ausprobiert haben sollte. In jedem Fall auf Tuchfühlung zu einem Spitzenspiel.

    Torstens Wertung:
  • Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation Torsten über Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation

    1. Einstiegslevel: 04/10
    2. Maximale Spieldauer: 30 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 30/40/30
    6. Grafik+Spielmaterial: 100%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 70%

    Die Gulli-Piratten ist ein schnell erlerntes und schnell gespieltes Spiel, das vor allem mit dem Spielmaterial hervorsticht. 4x6 verschiedene Tierfiguren warten darauf, den hübsch gezeichneten Müll auf stabilen Beuteplättchen zu sammeln. Insgesamt aber auch mit den Spezialfähigkeiten der Tiere doch recht oberflächlich.

    Torstens Wertung:
  • Hoftheater Torsten über Hoftheater

    1. Einstiegslevel: 06/10
    2. Maximale Spieldauer: 100 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 80%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 40/40/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 100%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 80%

    Das Spiel ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, geht es doch in einem Fantasy-Spektakel um Tiere als Schauspieler. Wer sich damit aber anfreunden kann wird nicht nur von der Spielidee, sondern insbesondere von der Gestaltung begeistert sein. Karten, Städteplan und vor allem die Theaterbühne lassen das Herz höher schlagen, so dass das Spiel gerne wieder auf den Spieltisch kommt.

    Torstens Wertung:
  • Luxor - The Mummy´s Curse Erweiterung Torsten über Luxor - The Mummy´s Curse Erweiterung

    1. Einstiegslevel: 04/10
    2. Maximale Spieldauer: 90 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 80%
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 40/40/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 100%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 70%

    Das Spielmaterial fügt sich nahtlos in das Grundspiel ein. Dabei sticht besonders die Mumie hervor, der wir nun begegnen. Allerdings macht das Spiel dann endgültig nur noch zu dritt Sinn und Freude. Zu zweit bewegt sich die Mumie zu wenig und ist berechenbar. Daher eine gute Erweiterung für alle Fans des Grundspiels, aber kein Must-Have.

    Torstens Wertung:
  • Die Tavernen im Tiefen Thal Torsten über Die Tavernen im Tiefen Thal

    1. Einstiegslevel: 06/10
    2. Maximale Spieldauer: 90 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 90%
    4. Variabler Spielablauf: 80%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 30/40/30
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Irgendwie war alles schon einmal da gewesen. Würfel Einsetzen, Deckbuilding, Siegpunkte Sammeln. Und dennoch ist daraus eine neue Komposition geworden, die sich zu spielen lohnt. Das Thema finde ich witzig umgesetzt und die Grafik ist irgendwie knuffig. Schwierigkeitsgrad und Spiellänge sind angenehm und passen somit zu jedem Spieleabend.

    Torstens Wertung:
  • Flügelschlag - Kennerspiel des Jahres 2019 Torsten über Flügelschlag - Kennerspiel des Jahres 2019
    1. Einstiegslevel: 06/10
    2. Maximale Spieldauer: 120 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 90%
    4. Variabler Spielablauf: 90%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 40/50/10
    6. Grafik+Spielmaterial: 100%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 80%

    Das Spiel ist sehr gelungen, wofür schon die Aufmachung spricht. Die Verzahnung der verschiedenen Mechanismen hinterlässt ein gutes Spielgefühl. Der hohe Glücksfaktor stört mich nicht. Alles top!

    Torstens Wertung:
  • Arkham Horror - Das Kartenspiel - Grundspiel Torsten über Arkham Horror - Das Kartenspiel - Grundspiel

    1. Einstiegslevel: 07/10
    2. Maximale Spieldauer: 120 Min. pro Szenario
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 100%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/50/30
    6. Grafik+Spielmaterial: 100%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 100%

    An diesem Spiel gibt es nichts auszusetzen. Spielmaterial und Variabilität sind top. Der Schwierigkeitsgrad kann angepasst werden und auch die Solovariante macht zu 100% Spaß. Das Spielprinzip ist an das Herr der Ringe LCG angelehnt, insgesamt aber eingängiger und übersichtlicher, da nur 4 Phasen gespielt werden. Wen das Thema reizt muss hier zuschlagen!

    Torstens Wertung:
  • Russian Railroads - German Railroads Erweiterung Torsten über Russian Railroads - German Railroads Erweiterung

    1. Einstiegslevel: 06/10
    2. Maximale Spieldauer: 90 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 70%
    4. Variabler Spielablauf: 80%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 20/50/30
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 90%

    Wer RRR liebt, wird von dieser Erweiterung begeistert sein. Zahlreiche neue Ideen und Möglichkeiten warten auf Euch, ohne den Grundmechanismus zu verlieren. Daher schon fast ein Must-Have für die Fans des Grundspiels.

    Torstens Wertung:
  • Tumult Royal Torsten über Tumult Royal

    1. Einstiegslevel: 05/10
    2. Maximale Spieldauer: 60 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 80%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 40/20/40
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Hier ist ein witziges und thematisches Spiel mit viel Abwechslung und Spannung, bei dem das Spielende auch lange offen ist. Der Familienspieler wird hier seine Freude haben, der Stratege aber weniger. Zudem kann der Steuerraub auf Zeit (ca. 20 Sekunden) Stress verursachen. Ich spiele es dennoch richtig gerne.

    Torstens Wertung:

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(40€ Mindestbestellwert)
Suche: