Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Die Nutzerklassifizierung von Kerflip!


Zurück zur Artikelübersicht von Kerflip!

Hier sehen Sie die genaue Anzahl von Stimmen, die "Kerflip!" in den jeweiligen Spieleeigenschaften erhalten hat. Damit können sie sich ein noch genaueres Bild vom Wesen dieses Spiels machen. (Grün hinterlegt sind die Eigenschaften, die wir aus den Abstimmungsergebnissen als am wichtigsten ermittelt haben.)

Klicken Sie hier, um Kerflip! selbst zu klassifizieren, und erhalten Sie Communitypunkte, die Sie gegen tolle Belohnungen eintauschen können.

Michael S. schrieb am 09.11.2015:
Ziel des Spiels
Gleichzeitig lassen die Spieler zufällig gezogene Buchstabensteine auf den Spielplan fallen. Dann wird es hektisch. Jeder Spieler versucht jetzt, aus den ausliegenden Steinen ein möglichst langes Wort zu bilden. Doch zu lange sollte man sich nicht Zeit lassen, denn die Mitspieler machen dasselbe. Der erste Spieler, der ein Wort nennt, bekommt die volle Punktzahl. Verwenden die nachfolgenden Spieler Buchstaben aus dem ersten Wort, so gibt es dafür weniger Punkte. Verwendet man besondere Buchstaben, gibt es zusätzlich noch Bonuskarten. Wer am Ende des Spiels die meisten Punkte erspielen konnte, gewinnt.

Aufbau
Die Spielschachtel wird ausgeräumt. Dann kommt der Spielplan in die Schachtelunterseite. Die Bonuskarten werden gut gemischt und in das mittlere Fach des Spielaufbaus gelegt. Die Buchstabensteine kommen in den Stoffsack und werden ebenfalls gut gemischt. Die Sanduhr kommt neben den Spielplan. Zum Notieren der Punkte sollte man sich noch Stift und Zettel bereit legen und schon geht´s los.

Spielablauf
Je nach Spieleranzahl nimmt sich jeder Spieler blind Buchstabensteine aus dem Stoffsack in die geschlossene Faust.
Bei zwei Spielern nimmt sich jeder Spieler immer fünf Steine, bei drei Spielern immer vier, und bei vier Spielern immer drei Steine.
Dann hebt jeder seine Faust über den Spielplan und gleichzeitig lässt jeder die Buchstabensteine fallen.
Liegen Steine auf der lila Seite, so werden diese schnell noch umgedreht.

Wörter suchen
Nun schauen alle Spieler gleichzeitig die ausliegenden Buchstaben an und versuchen daraus im Kopf ein Wort zu bilden.
Ein Wort muss aus mindestens drei Buchstaben bestehen. Es ist nicht erlaubt, die Buchstabensteine anzufassen und zu verschieben!
Sobald ein Spieler ein Wort gefunden hat, sagt er es laut in die Runde.
Jetzt wird die Sanduhr umgedreht und die anderen Spieler haben noch so lange Zeit ebenfalls ein Wort zu finden, bis die Sanduhr abgelaufen ist.
Schafft ein Spieler es nicht, in dieser Zeit ein Wort zu nennen, so bekommt er in dieser Runde eben keine Punkte.

Punkte vergeben
Als Nächstes werden jetzt die Punkte für die genannten Wörter vergeben.
Dazu beginnt man mit dem Wort des ersten Spielers und legt dieses auf der Spielfläche zusammen.
Beim ersten Spieler sind noch alle Buchstabensteine auf der weißen Seite und geben pro Stein 10 Punkte.

Besondere Buchstabensteine
Es gibt besondere Buchstaben, auf denen eine kleine Zahl aufgedruckt ist.
Sollte ein Spieler einen oder mehrere solcher Buchstaben in sein Wort eingebaut haben, so bekommt er so viele Bonuskarten, wie die kleinen Zahlen auf den Steinen in Summe ergeben.
Die Bonuskarten sind zusätzlich 5, 10, 15 oder 20 Punkte wert und können gleich auf das Ergebnis des Spielers mit angerechnet werden.
Die Karten sollte man allerdings bei sich sammeln, um am Ende einen möglichen Gleichstand aufzulösen.
Die erreichten Punkte schreibt man dann auf einen Zettel und dreht jetzt alle verwendeten Steine auf die lila Rückseite.

Dann wird das Wort des nächsten Spielers gelegt. Verwendet er für sein Wort Buchstabensteine die auf der lila Seite liegen, so sind diese nur 5 Punkte Wert.
Für weiße Buchstaben in seinem Wort bekommt er natürlich auch 10 Punkte. Auch hier werden wieder die verwendeten weißen Steine auf die Rückseite gedreht.
So werden jetzt die Punkte für alle Spieler verteilt.

Neue Runde
Alle Buchstabensteine, die jetzt auf der lila Seite liegen, werden in eine der beiden Öffnungen des Spielplans geschoben und fallen so ins Schachtelinnere.
Liegen noch weiße Buchstabensteine auf dem Spielplan, so kommen diese zurück in den Stoffsack. Dieser wird wieder gut gemischt und los geht die nächste Runde.

Blitzstein
Ist beim Auslegen der Buchstabensteine ein Blitzstein dabei, so ist noch mehr Eile angesagt.
Denn der erste Spieler, der in dieser Runde ein Wort nennt, bekommt zusätzlich noch den Blitzstein, der alleine schon 25 Punkte Wert ist.

Spielende
Das Spiel endet, wenn die Spieler nicht mehr die vorgegebene Anzahl an Buchstabensteinen auf die Hand nehmen können.
Der Spieler mit den meisten Punkten hat das Spiel dann gewonnen.

Kleines Fazit
Kerflip ist ein sehr einfaches, aber durchaus spaßiges Wortfinde-Spiel. In unseren Testrunden hat das Spiel für Spaß und Lacher gesorgt.
Die Anleitung ist gut geschrieben und die Punktezählung anhand eines schönen Beispiels eingängig beschrieben.
Die Buchstabensteine sind aus robustem Plastik und liegen dadurch gut in der Hand.
Während des Spiels ist man dann immer in Hektik. Man schaut sich die Buchstaben an, um das beste Wort daraus zu bilden.
Gleichzeitig behält man aber auch die Mitspieler im Auge. Könnte einer von denen schon ein Wort auf den Lippen haben?
Ist dann das erste Wort gefallen, kommt durch die Sanduhr richtig Panik auf.
Am besten man sucht sich schnell ein einfaches Wort, das man im Notfall nennen kann und sucht dann erst nach dem Stein der Weisen.
Das Spiel ist auch von Kindern problemlos spielbar, allerdings haben Erwachsene, die zusammen mit Kindern spielen, schon einen erheblichen Vorteil.
Die Verwendung der Spielschachtel als funktionellen Spielplan finde ich ebenfalls sehr gut gelöst.
_________________________________________________________________________________________________________________________
Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:
http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/469-kerflip.html
_________________________________________________________________________________________________________________________
Zurücksetzen und Gesamtwertung anzeigen

Eigenschaften, die Michael für Kerflip! ausgewählt hat:



Kerflip! wurde bewertet von:
Klicken Sie das jeweilige Portrait an, um zu sehen, wie die jeweilige Person bewertet und abgestimmt hat.

Pascal V. Michael S.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Kerflip!
Preis: 16,99
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: