Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Die Nutzerklassifizierung von Arler Erde


Zurück zur Artikelübersicht von Arler Erde

Hier sehen Sie die genaue Anzahl von Stimmen, die "Arler Erde" in den jeweiligen Spieleeigenschaften erhalten hat. Damit können sie sich ein noch genaueres Bild vom Wesen dieses Spiels machen. (Grün hinterlegt sind die Eigenschaften, die wir aus den Abstimmungsergebnissen als am wichtigsten ermittelt haben.)

Klicken Sie hier, um Arler Erde selbst zu klassifizieren, und erhalten Sie Communitypunkte, die Sie gegen tolle Belohnungen eintauschen können.

Andreas F. schrieb am 26.03.2015:
Arler Erde ist das neueste Spiel von Uwe Rosenberg zum Thema Landwirtschaft, erschienen 2014 beim Feuerland Verlag. Arler Erde ist für 1-2 Spieler konzipiert, meine folgenden Gedanken beziehen sich allerdings nur auf das reine Solitärspiel.

In Arler Erde geht es darum innerhalb von 9 Runden, die sich in Sommer- und Winterhalbjahr unterteilen möglichst viele Siegpunkte zu erreichen. Alternativ kann man auch versuchen eine neue Strategie zu entdecken und einfach ein schönes Spielgefühl haben. Um Punkte zu sammeln bietet das Spiel einem viele Möglichkeiten:
1. Landausbau mit dem verschieben seiner Deiche
2. Landtrockenlegung und dem gewinnen von Torf
3. Reisen und damit Waren liefern und Nahrung erhalten
4. Gebäude errichten
5. einen Fuhrpark aufbauen
6. Waren veredeln

Der Spielaufbau ist immer gleich, variiert dabei aber mit verschiedenen Gebäuden in verschiedenen Bereichen.

Pro Halbjahr habe ich vier Arbeiter um damit 4 Aktionen aus jeweils 15 verschiedenen Möglichkeiten auszuwählen. Insgesamt gibt es also 30 Aktionsfelder! Der einzige Unterschied zwischen Solospiel und Zweipersonenspiel ist, dass ich hier keine Aktion aus dem anderen Halbjahr nutzen darf. Die Stärke einer Aktion steht dabei in Abhängigkeit zu den Werkgeräten, die ich im Laufe des Spieles nach oben leveln kann. Keine Aktion dabei ist es, mit einem Gebäude mit gelben Pfeil Rohstoffe umzuwandeln und auf Reisen zu gehen.

Am Ende einer Aktion werden Rohstoffe gesammelt, Tiere vermehren sich, man lehrt seine Fuhrwerke und muss Ernähren und heizen. Diese Schritte variieren zwischen den beiden Halbjahren.

Nach 9 Runden endet das Spiel und es wird abgerechnet. Rosenberg gibt dabei an, dass ein Ergebnis von 110 Punkten als überragend gilt.

Ich habe Arler Erde nun innerhalb kurzer Zeit 12 Mal gespielt, dass sollte für den Wiederspielreiz sprechen. Nach anfänglichem rumgedümpel bei 80 Punkten, schaffe ich die 110 Punkte mittlerweile recht leicht, mein Rekord liegt bei 128 Punkten. Und da liegt nun der große Reiz des Spieles für mich, es geht nicht um Punkte, sondern einfach zu schauen, wie sich die unterschiedlichen Wege und Strategien spielen:
Versuche ich es nur mit einem Fuhrwerk?
Will ich alle drei roten Gebäude bauen?
Will ich es über die Tierzucht versuchen?
Oder doch in die Kleidungsindustrei einsteigen?
Woher bekomme ich eigentlich viel Nahrung wenn ich gar nicht Reise?
Mal auf das verbessern der Handwerksgeräte verzichten?
Will ich mal ein unerreichbares Gebäude bauen, was 10 Flachs zum bauen braucht?
Oder doch mal viele Felder anlegen?

Ihr seht: Das Spiel gibt sehr viele Möglichkeiten es zu spielen und man schneidet eigentlich immer gut ab mit den Punkten, ja und wenn nicht, dann weiß man was man das nächste Mal anders machen könnte.

Vielleicht noch ein paar Worte zur Spieldauer. Ich benötige für eine Partie ungefähr 45 Minuten. Damit liegt Arler Erde gut in der Mitte zwischen Die Glasstraße (ca 25 Minuten) und Le Havre (ca 2 Stunden).

Insgesamt kann dieses Spiel nur 6 Punkte für Freunde der Solitärspiele erhalten!

Klare Kaufempfehlung meinerseits.
Zurücksetzen und Gesamtwertung anzeigen

Eigenschaften, die Andreas für Arler Erde ausgewählt hat:



Arler Erde wurde bewertet von:
Klicken Sie das jeweilige Portrait an, um zu sehen, wie die jeweilige Person bewertet und abgestimmt hat.

Bernd W. Pascal V. Achim S. Timo A. Andreas F. Yannick R. Peter M. Karsten S. Stefan B. Martin G. Tom G. Lutz W. Alexander S.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Arler Erde
Preis: 47,99
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: