Die Nutzerklassifizierung von Monopoly Junior Party


Zurück zur Artikelübersicht von Monopoly Junior Party

Hier sehen Sie die genaue Anzahl von Stimmen, die "Monopoly Junior Party" in den jeweiligen Spieleeigenschaften erhalten hat. Damit können sie sich ein noch genaueres Bild vom Wesen dieses Spiels machen. (Grün hinterlegt sind die Eigenschaften, die wir aus den Abstimmungsergebnissen als am wichtigsten ermittelt haben.)

Klicken Sie hier, um Monopoly Junior Party selbst zu klassifizieren, und erhalten Sie Communitypunkte, die Sie gegen tolle Belohnungen eintauschen können.

Pascal V. schrieb am 23.06.2013:
Monopoly für die Kleinen - und wie das funkioniert!

Das klassische Monopoly-Prinzip für 2-4 Spieler wird hier den kleinen Spielern ab 6 Jahren nahegebracht. Dies gelingt durch eine niedliche Aufmachung und simplen Umsetzungen.

Das verkleinerte Spielbrett (6 Felder pro Seite) kommt in die Tischmitte für alle gut erreichbar und die zuvor zusammengesteckte Geschenkbox auf ihren Platz auf dem Brett. Die Partykarten (als Variante für die Straßenkarten dienen nun "Poolparties", "Pinata-Parties", "Piraten-Parties", "Prinzessinnen-Parties", "Freizeitpark-Parties", usw.) werden allesamt auf ihre korrespondierenen Spielbrettplätze gelegt. Die Ereigniskarten werden gut gemischt und kommen auf ihren Ablageplatz.
Die Spieler wählen sich alle eine Farbe und erhalten hiervon die Spielfigur in Muffin-Form (oder kleines Törtchen^^) und 8 Geschenkboxen (die als Häuserersatz dienen). Ausserdem bekommt jeder je nach Gesamtspielzahl einen bestimmten Monopoly-Euro (ME) - Betrag (zw. 14 und 18) als Startkapital.

Nach Bestimmung des Startspielers geht es auch schon los und es wird reihum mit 1 Würfel gewürfelt und gezogen.

Der Spieler am Zug würfelt also und bewegt seine Figur um entsprechend viele Felder vorwärts. Gelangt er hierbei auf ein Partyfeld, muss er dieses kaufen, sofern es noch erhältlich ist und die 1-5 ME an die Bank zahlen und stellt eine seiner Geschenkboxen auf den farbigen Balken über dem Partyfeldnamen/-symbol, um zu markieren, dass dies nun seine Party ist :)!
Kommt er auf ein Partyfeld eines Mitspielers so muss er den dort aufgedruckten Party-Preis an diesen bezahlen.
Ereignisfelder erlauben das Ziehen einer Karte vom entsprechenden Stapel. Hier erfährt man dann, ob etwas in die Geschenkbox gezahlt werden muss ("Dir ist die Geburtstagstorte heruntergefallen, kaufe eine Neue für 1 ME", "Du kaufst witzige Partyhüte für Deine Gäste, zahle 2 ME", "Die Partypolizei kommt vorbei und erhebt Strafgebühren für zuviel Lärm, zahle 3 ME", usw.) oder ob man sich auf ein bestimmtes Feld begeben muss ("Rücke vor bis auf....*G*"), allerdings besteht hier die Option eines Gratiskaufs, wenn die Party noch zu haben ist. Auch die "Gefägnis frei"-Karte ist dabei^^.
Bleibt der Spieler auf einem Geschenkboxfeld stehen, darf er sich die Geschenkbox nehmen und alles Geld herausnehmen.
"Frei parken" hat keine grosse Bedeutung, hier darf man sich einfach vom vielen Feiern ausruhen.
"Gehe in das Gefägnis"/"Nur zu Besuch": wie im normalen Spiel, muss hier die Figur ins Gefägnis gestellt oder am Rand platziert werden. Allerdings darf man beim nächsten Mal gleich wieder aus dem Gefägnis heraus und normal weiterwürfeln, wenn man 1 ME bezahlt hat!
Über "Los" ziehend gibt es immer 2 ME Taschengeld.

So flitzen die Spieler also um das Brett herum und versuchen soviele Parties zu vereinnahmen, wie es geht.
Sind die Geschenkboxen aus und man könnte keine neue Party mehr markieren, muss man eine Alte aufgeben, wenn man das will. Dito bei Geldmangel, hier bezahlt man den Veranstalter dann mit Party(besitz)karten.

Sobald ein Spieler bankrott ist, ist das Spiel zu Ende. Der Spieler, der nun das meiste Geld hat, gewinnt. Hier lassen sich aber auch leicht diverse Varianten und Hausregeln einführen.

Das Spiel ist sehr gelungen und hübsch umgsetzt und eignet sich hervorragend, um dem Spielernachwuchs einen der Klassiker nahe zu bringen.
Einzig das Papiergeld ist zu dünn und verknickt schnell und auch die "Partykarten" hätten etwas stabiler sein dürfen, dafür gibt es einen Punkt Abzug! Spielbrett und -figuren hingegen sind sehr wertig!


[Wir danken HASBRO für das Testexemplar!]
Zurücksetzen und Gesamtwertung anzeigen

Eigenschaften, die Pascal für Monopoly Junior Party ausgewählt hat:



Monopoly Junior Party wurde bewertet von:
Klicken Sie das jeweilige Portrait an, um zu sehen, wie die jeweilige Person bewertet und abgestimmt hat.

Jörg K. Pascal V.

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur vorherigen Seite
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(45€ Mindestbestellwert)
Suche: