Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Variante für Yedo veröffentlichen.
Helga H. Gegen den "Runden-9-Tod" von Helga H.
für 2 bis 4 Spieler

Wir hatten mehrmals das Problem, dass ungefähr zur Runde 9 das Spiel öd und langweilig wird. Wir wollten nur noch, dass endlich das Spiel vorbei ist.

Anlass dafür war, dass es sehr zufällig wurde, ob überhaupt noch jemand etwas machen konnte. Alle Ausbauten waren bereits gebaut, alle Diener schon vorhanden, die Bonuskarten verteilt. Wer gewinnen oder verlieren wird, stand bereits fest, die Planung für eine schwarze Mission stockte, weil nur noch eine Sache fehlte.

Es wurden willkürlich Missionen gezogen, nach dem Motto: vielleicht kommt ja noch eine, die ich erfüllen kann
- und vielleicht komme ich ja nächste Runde noch in den Tempel und in das Rotlichtmilieu oder erhalte eine Doku...

Folgende Varianten haben uns über die Klippe geholfen:
- es gibt unendlich viele Diener (wir nahmen dafür Carcassonne-Meeples)
- es liegen ab Spielbeginn mehrere schwarze Missionen offen (Anzahl = Spieleranzahl). Sobald diese erfüllt sind, ist das Spiel auch zu Ende.
- man kann sich überall hinstellen. Die Einsatzquadrate sind kostenlos, jeder Mann im "Hinterland" kostet 3 Mon mehr als der letzte (also z. B. : 0-0-0-3-6-9...).
Die Aktionen im Hinterland sind die gleichen, die man im Viertel machen kann, mit einer Ausnahme: Im Schlosspark dürfen nur Missionen erfüllt werden.
Auch wenn ein Viertel gesperrt ist, kann man über das Hinterland dort noch etwas erledigen, der Spieler zahlt jedoch das Doppelte (6-12-... Mon). Selbiges gilt für den Wächter: ein schnelles Abtauchen in das Hinterland kostet 6 Mon.
- Der Dojo eröffnet eine Waffenkammer, in der man seine momentan nutzlosen Waffen zwischenlagern kann. Die Waffen werden in einer Reihe abgelegt. Um sie zu tauschen, muss ein Diener den Dojo öffnen (= auf dem Ausbau stehen). Der Spieler kann am Zug eine für ihn nutzlose Waffe an ein Reihenende legen und sich die Waffe am anderen Ende nehmen. Je mehr Waffen, desto schwieriger ist der Zugriff.
- auch beim eigenen Tableau gilt: jeder zusätzliche Diener auf einem Ausbau kostet 3 Mon mehr.
Wer also z. B. 2 Geishas braucht, aber keine kaufen kann, stellt 2 Diener auf den Ausbau und zahlt 3 Mon.

Das mag für den ein oder anderen bebliebig erschweinen, da man fast alles machen kann. Wer sich jedoch alles durchrechnet, wird bemerken, dass sich wegen den Kosten vieles nicht lohnt. Sämtliche dieser Vorschläge wurden bei unseren Testspielen nur mit wenigen Dienern durchgeführt, dies aber reichte aus, das Spiel bis zum Schluss spannend zu halten.
Thomas  V. 2-3 spieler variant! Yedo on speed von Thomas V.
für 2 bis 3 Spieler

Thabnks to Beatrix I can post the german version of my explanation ;).

Yedo Variante für 2-3 Spieler: "Yedo auf der Überholspur"

Die Variante betrifft eine Veränderung im Ablauf der Auktionsphase, die den gesamten Spielablauf beschleunigt.
Zu Spielbeginn erhält man 20 statt 12 Mon. Die Auktionsphase läuft ab wie im Spiel mit 4 oder 5 Spielern (in der Hinsicht, dass nicht nur auf Gruppen geboten werden kann).
In dieser Variante hat jeder Spieler die Möglichkeit, zweimal zu bieten und zwei Auktionen zu gewinnen.
Um die geschlossenen Auktionen zu kennzeichnen, benötigt ihr für jeden Spieler einen weiteren "Spielstein".
Der Spielverlauf ändert sich nicht, der erste Spieler startet eine Auktion und nach deren Abschluß wird sie (wie üblich) geschlossen. Danach beginnt die nächste Auktion (nach den normalen Regeln). Allerdings kann auch der Spieler, der die erste Auktion gewonnen hat, noch einmal mitbieten, bis er eine zweite Auktion gewonnen hat.
Nach der zweiten gewonnenen Auktion ist diese Phase für den Spieler abgeschlossen.
Die Spielerreihenfolge bestimmt auch in dieser Variante die Reihenfolge der Spieler, die eine Auktion eröffnen. Auch hier ist der Spieler als nächster an der Reihe, der in der Reihenfolge weiter vorne steht und noch KEINE Auktion gewonnen hat. Unter Umständen muss man an die erste Auktionsrunde eine zweite anschließen.



Greetings
Beatrix


Hello,

I will explain it in english because if I try to do it in german, you'll will play another variant than I mean with my crappy German :p.


You can change something in the bidding phase when you play with 2 or 3 which will fire up the game a lot. Some people like it , others not,...but it's nice to give it a shot sometime. You will be able to run through the scoretrack like Usain Bolt...

Start off with 20 mon instead of 12 mon.
All biddings are open just the same way as if you play with 4 or 5.
But thistime you can win 2 biddings every turn. So everyone can bid twice, and win something twice.

You don't have enough pieces to close the place you already won... but you can take some other coin to close it.
So everyone can win two biddings. All rules stay the same as in the genuine version. The first player bids on a thing, .... when he wins, the chapter he won, is closed. Second player can start bidding,... but the one that already won can still take part, untill he wins his second bidding.
ONce you win two biddings, you can't bid anymore.
Biddings remain in the same order, first player remains first untill he wins a bid, than the second player can bid first untill he wins a bid,.... if everyone has won and bid first, it's possible that you have to start again with the first player... but it's also possible that he already has won 2 biddings, than the second player can start bidding, and so on,...


Hmmm..I hope you understand... might sound a bit confusing ;)...but it's not that simple to explain in a foreign language ;).


You build your clanhouse out a lot quicker, and black missions are not that hard anymore. You can do a lot more missions, ...but on the other hand, things go very quick, and tension/control can be a little less. ;).

Let me know if you liked it that way...




greets,


Thomas
Benjamin R. Bonuskarte von Benjamin R.
für 2 bis 4 Spieler

Man startet ab Beginn des Spieles mit einer (evtl. verdeckt gezogenen) Bonuskarte. So hat man die Möglichkeit, gleich zu Beginn des Spieles seine Taktik auf die Missionen oder auf den Ausbau zu konzentrieren.

PS: Die Idee hab ich von der Steffi Menck geklaut. (Danke für die Inspiration).

Eine eigene Variante für Yedo veröffentlichen.

Kunden, denen Yedo gefällt, gefällt auch:



      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (40€ Mindestbestellwert)
      Suche: