Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Variante für Star Wars X-Wing: (Grundspiel) veröffentlichen.
Karsten S. Noch mehr Soloregeln von Karsten S.
für 1 bis 1 Spieler

Hier ein Link zu Soloregeln, wenn man gegen die entsprechenden Schiffe antritt (Modelle bis 2014)

Mehr Informationen darüber unter:
http://www.tynesidewargames.co.uk/xwingrules.html
Andrea E. Dreierspiel von Andrea E.
für 3 bis 3 Spieler

Der erfahrensde Spieler spielt die eine Fraktion mit einer 200 Pkte-Staffel (oder auch weniger) und die beiden anderen je eine 100er Staffel der anderen Fraktion, welche von den Regeln her (wer wann dran ist) wie eine betrachtet werden.
So können sich einerseits die schwächeren Spieler absprechen und haben einen kleinen Vorteil und andererseits ist es nicht so nervig, wenn einer vorzeitigt ausscheidet, er kann seinen Teamkollegen beraten.
Mathias M. Blitz (free for all) von Mathias M.
für 3 bis 6 Spieler

Anstelle davon das 2 Parteien gegeneinander spielen, kann eine Gruppe von Spielern jeder gegen jeden spielen. Dabei einigt man sich auf einen Punktewert um die 30 Punkte (z.B. 32) und jeder Spieler kann ein Schiff mit eventuellen Ausrüstungskarten auswählen. Dann wird gespielt bis nur noch ein Schiff im Spiel ist.

Mehr Informationen darüber unter:
http://www.youtube.com/watch?v=TlH0ZecAL7o
René  L. mehrfache Karten von René L.
für 2 bis 2 Spieler

Da manche Pilotenfertigkeitskarten oder Ausrüstungen zwar für mehrere Flieger zulässig sind, aber nur bei Ausgesuchten dabei liegen, haben wir uns geeinigt, daß die Karten auch in Kopie genutzt werden dürfen, da niemand gezwungen sein sollte sich z.B. einen zweiten
Tie-Advanced zu kaufen, nur um zweimal 'Staffelführer' nutzen zu können.
René  L. Besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht von René L.
für 2 bis 99 Spieler

Das neue Star Trek Attack Wing hat es vorgemacht wir machen es nach. Die teueren Raketen und Torpedos werden von Einwegwaffen zu wiederverwendbaren Projektilen.
Dazu wird nach dem Abfeuern eine 'deaktiviert' Marke auf die Karte gelegt und der Spieler kann mittels einer Aktion 'nachladen' die 'deaktiviert' Marke wieder entfernen.
Damit kostet ihn das eine Runde lang seine Aktion, gibt ihm aber die Möglichkeit bei einem Fehlschuss die Scharte auszuwetzen, statt nur über die verschwendeten Punkte zu weinen.
Genial einfach - einfach genial.
René  L. Ein Meister und sein Schüler von René L.
für 2 bis 99 Spieler

Nachdem sich, völlig zurecht, einige Rebellenspieler beklagt haben, daß sie regelmässig von 8er Schwärmen von Akademiepiloten in Tie-Fightern niedergemacht wurden. Haben wir nun festgelegt daß nie mehr 1er Piloten als Veteranen aufgestellt werden dürfen, da gewissermassen je ein erfahrener Pilot einen Schüler betreut, aber nie eine komplette Staffel Grünschnäbel ohne Aufsicht losgeschickt wird.
Das sollte etwas helfen die reine Masse-statt-Klasse Taktik einzuschränken.
René  L. Wärs nicht toll wenn wir JETZT ein paar Rakten dabei hätten? von René L.
für 2 bis 2 Spieler

Da die Flugkörper unserer Spielegruppe eindeutig zu teuer vorkamen, haben wir die Punktkosten gesenkt. Dabei haben wir beschlossen die Kosten um zwei Punkte zu senken, wenn es ein Namenloser Pilot ist, um einen wenn es ein 'Held' ist, da diese of mehr Nutzen aus den Böllern ziehen können, durch ihre Fähigkeiten oder weitere Ausrüstung.
Das klappt bis jetzt ganz gut.
Alexander L. Spiel mit vielen und Respawn von Alexander L.
für 3 bis 12 Spieler

Es ist möglich und schön, X-Wing mit vielen Spielern pro Seite zu spielen.
Es kommt vor und ist unschön, dass dabei jemand früh abgeschossen wird und dann nur noch zuguckt.
Um das zu vermeiden, kann man sich (wenn man kein spezielles Szenario spielen will) wie gehabt auf eine Punktezahl pro Seite einigen und die Staffeln individualisiert zusammenstellen. Hierbei sollten keine namhaften Piloten eingesetzt werden.
Wenn nun jemand abgeschossen wird, setzt er die anschließende Runde komplett aus und der Punktwert seines Modells wird der Gegenseite gut geschrieben. Die Runde drauf greift mit seinem Flieger wieder ins Geschehen ein.
Die Seite, die zuerst Punkte im Wert der gesamten gegnerischen Flotte erspielt hat, gewinnt.
Auf diese Weise kann eine zusätzliche taktische Tiefe erreicht werden, da man entscheiden muss, ob man viele kleine Fische mit wenig Aufwand oder wenige dicke mit hohem Einsatz angeln will.
Florian H. Spielunterlage von Florian H.
für 2 bis 2 Spieler

Wer nicht auf dem blanken Tisch spielen möchte, kann sich aus schwarzem Stoff selber eine Spielmatte bauen. Hierzu den Stoff mittels einer alten Zahnbüste mit Farbe besprengen. Die Zahnbürste nur mit den Borsten in die Farbe tauchen, über die zu bearbeitende Fläche halten und mit dem Finger/einem Stock o.ä. so über die Borsten ziehen, dass die Farbe auf den Untergrund spritzt. Dichtere/feinere Punkte erhält man, wird ein Sieb über die Fläche gehalten und darüber mit der in Farbe getauchten Zahnbürste gerieben. (Wer erinnert sich jetzt an Grundschul/KiGa-Zeiten?) Achtung, das Besprenkeln erfordert Übung und sollte zunächst geübt werden. Besser noch geht die erste Technik mit einer neuen!! Toilettenbürste

Florian H. Neuer Pilot von Florian H.
für 2 bis 2 Spieler

Ein neuer Pilot für den X-Wing

Mehr Informationen darüber unter:
http://boardgamegeek.com/image/1586430/star-wars-x-wing-miniatures-game
Florian H. Neue Pilotin von Florian H.
für 2 bis 2 Spieler

Lea Organa als neue Pilotin im X-Wing

Mehr Informationen darüber unter:
http://boardgamegeek.com/image/1640106/star-wars-x-wing-miniatures-game
Florian H. Neuer Pilot von Florian H.
für 2 bis 2 Spieler

Jek Porkins als neuer Pilot

Mehr Informationen darüber unter:
http://boardgamegeek.com/image/1426898/justinkase
Florian H. Manöver-Räder von Florian H.
für 2 bis 2 Spieler

Auf dieser Seite kann man selber Manövrier-Räder erstellen (einschließlich Piraten).

Mehr Informationen darüber unter:
http://home.comcast.net/~jason.fuller/dials.html
Frank B. Manöverräder verbessern von Frank B.
für 2 bis 6 Spieler

Die Manöverräder nutzen sich magels Qualität recht schnell ab. Sehr unschön. Man sollte bereits beim Zusammenbau eine möglichst glatte Folie zwischen die Seiten der Drehscheiben mit einbauen, dann bekommt man keine Probleme mit der Haltbarkeit.
Alexander L. Wanderasteroiden von Alexander L.
für 2 bis 4 Spieler

Noch gefährlicher kann man Meteoriten machen, wenn man ihnen eine zufällige Bewegung gibt.
Hierzu wird zu Spielbeginn das Manöverrad eines X-Wing genommen, verdeckt eine Einstellnug festgelegt und das Rad dann (ebenfalls noch verdeckt) wie eine Münze geworfen. Der Meteor nimmt dann Geschwindigkeit, evtl. Kurvenlage und Richtung ein und verfolgt diese jede weitere Runde erneut, wobei die Meteoriten vor allen Schiffen gezogen werden. Etwaige Kollisionen werden sofort den Regeln entsprechend abgehandelt.
Florian H. Meteoriten von Florian H.
für 2 bis 2 Spieler

Wer den Meteoren mehr Gewicht im Spielverlauf verleihen möchte und höhere Ansprüche an die Planung der Flugmanöver stellt, kann den Schaden beim Kontakt mit einem Meteor abhängig von der zuvor geflogenen Geschwindikeit machen. Also weiterhin 1 Angriffs-Würfel bei einer gezogenen einer Stecke (wird wohl kaum jemand hinlegen) bis zu vollen 5 Würfeln bei Höchstgeschwindigkeit.
Florian H. Container zum selber bauen von Florian H.
für 2 bis 2 Spieler

Container zum Selberbauen als Missionsziel verschiedener Szenarien

Mehr Informationen darüber unter:
http://boardgamegeek.com/file/download/9xpv036tzt/Class-A_Container_by_toposolitario.com.pdf
Florian H. Sammlung verschiedener Szenarien von Florian H.
für 2 bis 2 Spieler

Sammlung unterschiedlicher Szenarien und neu entworfenen Karten. (Englisch)

Mehr Informationen darüber unter:
http://frozengamerak.blogspot.de/p/x-wing-missions.html
Alexander L. Mehr Modelle ohne mehr Modelle von Alexander L.
für 2 bis 6 Spieler

Wenn ihr größere Schlachten spielen wollt, oder einfach mal X-Wing, Y-Wing und Co. voll ausrüsten wollt, ohne gleich eine völlige Disbalance im Gefecht zu haben, so empfiehlt es sich, eine "Reserve" einzubauen.
Hierzu wählt derjenige, dessen Schiffsmodelle nicht ausreichen, vorab, welche Piloten er in "Reserve" halten will und mit welchen er die Schlacht beginnt (z. B. hat er ein TIE-Modell zu wenig und legt sich einen fertig gestaltete TIE-Piloten beiseite). Am Ende der Runde, in der Schiffe abgeschossen wurden, die auch von einem Reservepiloten geflogen werden (in diesem Beispiel ein TIE, kein Advanced oder Interceptor) nimmt der betreffende Spieler einen Angriffswürfel und bestimmt, ob und von wo der Pilot das Feld betritt.
Bei einem kritischen Treffer darf er sich die Spielfeldkante aussuchen, bei einem normalen Treffer kommt der Pilot von der Kante, wo die meisten Schiffe seiner Seite das Spiel begonnen haben, bei einem Auge wählt der Gegner die Seite und bei einer Leerseite kommt der Pilot diese Runde gar nicht (Ende nächster Runde wieder würfeln).
Wenn die Reserve eintrifft, kann sie sich ab der kommenden Runde am Spiel normal beteiligen.
Alexander L. Mehr Spieler pro Seite von Alexander L.
für 3 bis 6 Spieler

Obwohl das Spiel offiziell für 2 Spieler ausgeschrieben ist, können (insbesondere bei größeren Flotten) auch mehr Spieler pro Seite mitmischen. Die Kontrolle von zwei Fliegern pro Spieler ist dabei voll im Rahmen, jedoch wird die Spieldauer dadurch natürlich nochmals erhöht, echte Wingman-Taktiken aber erst richtig möglich.
Die Absprachen sollten (entgegen der Erwähnung dieser Variante im Regelheft S. 20) jedoch durchaus teamintern gestattet sein. Im echten Raumkampf schneidet der Feind schließlich auch nicht den ganzen Funkverkehr mit. ;)
Pascal V. Solo-Variante von Pascal V.
für 1 bis 1 Spieler

Siehe Link:

http://deepdarkdungeons.blogspot.de/2012/09/star-wa­rs-x-wing-episode-ii-bring-me.html­

Eine eigene Variante für Star Wars X-Wing: (Grundspiel) veröffentlichen.

Star Wars X-Wing: (Grundspiel) kaufen:


nur 41,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

nur noch 1 Stück auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

Mit Star Wars X-Wing: (Grundspiel) verbundene oder ähnliche Artikel:


Preise inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Star Wars X-Wing: (Grundspiel)
Preis: 41,99
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: