Eine eigene Variante für RoboRally (engl.) veröffentlichen.
Holger B. Optionskarten Versteigerung- Währung Schadensmarker von Holger B.
für 2 bis 8 Spieler

Zu Beginn des Spieles wird je 1ne Optionskarte +1 pro Mitspieler offen auf dem Tisch ausgelegt.
Nun werden diese versteigert. (Jeder Spieler kann nur 1ne Option erwerben.)

Ablauf der Versteigung:
Der Startspieler plaziert seinen Roboter vor einer Optionskarte seiner Wahl. Dabei kann er beliebig viele Schadensmarker als Einsatz wählen (0-9). Reihum platzieren die restlichen Spieler ihre Roboter auf eine andere Option oder erhöhen ggf. ein Angebot eines anderen Spielers. Der überbotene Spieler nimmt seinen Roboter zurück und muss SOFORT auf eine ANDERE Option bieten.

Sind alle Roboter platziet nehmen die Spieler ihre entsprechende Optionskarte und die Schadensmarker auf. Das Spiel kann starten.
Carsten H. Randomizer von Carsten H.
für 2 bis 8 Spieler

Die Position der abzufahrenden Fähnchen wird nicht wie im Regelheft beschrieben festgelegt, sondern durch zweimaliges Würfeln mit einem W12, entsprechend der ausgewürfelten Koordinaten wird das Fähnchen platziert. Um es nicht zu einfach zu gestalten lassen wir beim Auswürfeln keine zwei aufeinander folgenden Fähnchen im selber Quadranten (Spielfeldviertel) zu. Felder mit Hindernissen werden nochmals gewürfelt, von daher eignet sich nicht jedes Board für diese Variante, da manche zu überladen sind!
Paul K. Selbstständig von Paul K.
für 2 bis 7 Spieler

Planbarkeit ist ein Vorteil in diesem Spiel. wer das verhindern möchte, der lässt 1-4 Roboter über das Feld wandern, deren Bewegungen zufällig abgelegt werden. wenn ein solcher Roboter stirbt, wird er wieder beim nächsten Checkpoint eingesetzt.
Paul K. Team-Up von Paul K.
für 4 bis 8 Spieler

Es wird in Teams gespielt. Immer zwei bilden ein Team. Es reicht aus, wenn ein Roboter des Teams die Flagge erreicht um diese zu aktivieren. ABER die Flaggen müssen in der richtigen Reihenfolge aktiviert werden. Eine gute Absprache und ein bisschen Flexibilität führen zum Sieg!
Kai G. Schneller, stressiger, noch frustrierender und lustiger... von Kai G.
für 2 bis 8 Spieler

30Sekunden Regel:
Die Sanduhr läuft gleich zu Anfang, wenn alle die Register programmieren!

Upgrades:
Gleich zu Anfang werden 1,2 oder 3 Upgrades mit verteilt! Da die Felder sowieso relatic rar sind bringt das etwas Schwung ins Spiel.
Conrad H. Verschiedenes von Conrad H.
für 3 bis 8 Spieler

Ich habe mir mehrere Spielpläne selbstgebastelt und ausgedruckt. So kann man das Spiel sowohl einfacher, als auch schwieriger gestallten. (Link unten)

Wir starten der Fairness halber nicht auf dem Startboard sondern auf der ersten Fahne. Dabei legt jeder auch vor Spielbeginn fest, in welche Richtung sein Roboter schaut. In der ersten Runde wird dann noch nicht geschossen.

Mehr Informationen darüber unter:
http://www.roborally-editor.net/
Nicole S. RoboRally Football von Nicole S.
für 6 bis 12 Spieler

Etwas was ich mal bei boardgamegeek gefunden aber selbst noch nicht probiert hatte, dazu haben immer die Leute gefehlt:
http://boardgamegeek.com/filepage/70047/roborally-­football-team-variant?­
Nicole S. Flaggen-Kraftfeld - Ausbremsen von führenden Spielern von Nicole S.
für 2 bis 8 Spieler

Das einfachste Vorgehen, um den führenden Spieler auszubremsen besteht darin, ein "Kraftfeld" um die Flagge zu legen. Dazu kann man einen Würfel nutzen, indem man ihn auf die Flagge legt und auf eine vorher ausgemacht Zahl stellt. Mit jedem Treffer (Laserstrahl eines Roboters) wird der Würfel eins heruntergezählt: Bei Null angelangt schaltet sich das Kraftfeld ab. Sollte ein Roboter vorher das Kraftfeld betreten oder durchqueren, erhält er so viel Schaden wie der Würfel noch Augen zählt.
Nicole S. Optionskarten auf Flaggen von Nicole S.
für 2 bis 8 Spieler

Auf jede Flagge werden Optionskarten gelegt und zwar so viele, wie Spieler teilnehmen.
Sobald ein Spieler seinen Zug auf einer Flagge beendet (und damit markiert), werden alle Optionskarten verteilt. Der Spieler, welcher am weitesten hinten liegt, darf als erstes eine Karte auswählen. Als letztes zieht somit der Spieler, der die Flagge betreten hat. Zur Berechnung der Entfernung wird der kürzeste Weg, welcher durch einen Roboter befahren werden kann, genutzt.

Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, kann auch eine Karte weniger auf jede Flagge gelegt werden, der betretende Spieler erhält also gar nichts.
Roland S. Tour de Robo von Roland S.
für 3 bis 8 Spieler

Nichts ist bei Robo Rally frustrierender als wenn ein erfahrener Spieler, dem seltenst mal Programmierfehler unterlaufen, vorne ist. Häufig entpuppt sich der Vorsprung als uneinholbar, was für die letzten Spieler frustrierend ist. Warum noch eine Stunde lang mitspielen, wenn ohnehin kein Blumentopf mehr gewonnen werden kann?
Um diesem typischen RR-Effekt entgegenzuwirken, habe ich die Variante "Tour de Robo" kreiert. Und so geht sie:

Der Spielaufbau bleibt identisch zum Originalspiel. Bei der Platzierung der Fähnchen sollten alle verwendet werden, dafür jedoch kurze Wege bevorzugt werden!
Das Spiel wird in Etappen gespielt, und zwar von Fähnchen zu Fähnchen. Im Gegensatz zum Originalspiel starten jedoch alle Roboter bei jeder Etappe wieder gemeinsam wie zum Spielbeginn. Es gelten folgende Regeln:

1. Zum Beginn einer Etappe starten alle Roboter wie gewohnt im 2D-Modus.

2. Der erste Roboter, der gemäß der Regeln das Etappenziel (nächste Fahne) erreicht, spielt seinen Zug noch zu Ende und nimmt dann seine Figur vom Brett. Er wartet jetzt auf das Ende der Etappe.

3. Die Etappe endet, wenn X Roboter das Zielfähnchen erreicht haben, dabei ist X = halbe Spielerzahl (aufgerundet). Jeder Roboter, der das Etappenziel erreicht, spielt seinen Zug zu Ende und nimmt seine Spielfigur vom Brett. Sobald die Etappe selber beendet ist, werden alle verbleibenden Roboter, die das Ziel noch nicht erreicht haben, vom Brett genommen. Es wird NICHT gewartet, bis alle Roboter das Zielfähnchen erreicht haben!

4. Jetzt werden zwei Optionskarten (Ausrüstungskarten) vom Stapel gezogen und Siegpunkte für die Etappe vergeben. Der Spieler, der das Etappenziel zuerst erreicht hat, darf eine der beiden Optionskarten nach eigenem Ermessen behalten, die verbleibende erhält der Zweite in der Runde.
Alle weiteren Spieler erhalten für diese Etappe keine Optionskarten als Belohnung, aber ggf. noch Siegpunkte.

5. Die Siegpunkte werden gemäß der folgende Tabelle vergeben und separat notiert:

3 Spieler: 3 / 1 / 0
4 Spieler: 3 / 1 / 0 / 0
5 Spieler: 5 / 2 / 1 / 0 / 0
6 Spieler: 5 / 2 / 1 / 0 / 0 / 0
7 Spieler: 7 / 4 / 2 / 1 / 0 / 0 / 0
8 Spieler: 7 / 4 / 2 / 1 / 0 / 0 / 0 / 0

6. In der letzten Etappe werden keine Optionskarten vergeben, sondern 3 zusätzliche Punkte für den Etappensieger und 2 Zusatzpunkte für den Zweiten.

7. Nach dem Ende einer Etappe starten alle Roboter komplett repariert(!) gemeinsam(!) im 2D-Modus vom Startfähnchen der nächsten Etappe (also dem, welches sie soeben erreicht haben)

8. Jedes Leben, das man zum Spielende noch besitzt, ist weitere 3 Siegpunkte wert. Es gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten. Bei Gleichstand gewinnt der Spieler mit den meisten Leben. Herrscht dabei wieder Gleichstand, gewinnt der mit den meisten Optionskarten. Ist auch dort Gleichstand, teilen sich die Spieler den Sieg.

  • Hartmut M., Andreas F. und 3 weitere mögen das.
  • Einloggen zum mitmachen!
  • Roland S.
    Roland S.: Diese Variante hat sich in vielen Probespielen als sehr tauglich erwiesen. Sie macht das Spiel auch für Neulinge spannender, ausgewogener und... weiterlesen
    18.07.2011-15:59:34
  • Hartmut M.
    Hartmut M.: Das klingt echt interessant! :)


    18.07.2011-20:12:27
  • H. B.
    H. B.: Sehr schöne Idee, dadurch wird das etwas statische Spielprinzip aufgelockert. Das werden wir mal ausprobieren, vielen Dank!
    12.12.2011-15:04:29
Jens H. 3D rally von Jens H.
für 2 bis 8 Spieler

wir haben das selber noch nicht gespielt, klingt aber nich schlecht. man baut die felder nach oben. dh. man baut einen spielfeldturm. gestartet wird oben. durch jede/s grube/loch kommt man mit 2 schaden auf die nächst untere etage. den kurs kann man dann von oben nach unten bauen. man könnte die felder auf bauklötze oder sowas stellen.
Jens H. capture flag von Jens H.
für 4 bis 8 Spieler

gespielt wird in mannschaften. jede mannschaft bekommt eine basis mit einer fahne daruf. die basis kann zb.ein farbmarker sein und die fahne ein schadensmarker. nun muss man versuchen die fahne des gegners in die eigene basis zu bringen. das geschieht in dem man über die basis fährt und den marker unter dem bot mitnimmt. stirbt man unterwegs bleibt der marker an der unfallstelle liegen. bekommt einer aus meinem team den marker kann er ihn aufnehmen und weiter zu unserer basis bringen. bekommt ein gegner den marker wird er zu seiner basis zurückteleportiert. man bekommt einen punkt wenn man die gegnerische fahne zu seiner basis gebracht hat wärend man noch die eigene fahne auf der basis hat. gut wären hier mindestens 4 leute. damit es jäger und läufer gibt. auch hier kann man die länge des spiels durch die zu erreichenden punkte beeinflussen.
Jens H. last man standing von Jens H.
für 4 bis 8 Spieler

jeder spieler bekommt 3-8 (nach oben ist aber keine grenze gesetzt) lebenspunkte. gespielt wird auf einem brett. jeder zieht 3 waffenkarten. hier geht es nur noch darum die anderen von ihren lebenspunkten zu trennen. damit es nicht zu lange dauert hört man auf wenn ein spieler keine lebenspunkte mehr hat. gewinner ist der der am wenigsten bots verloren hat.
Jens H. punkte pacman von Jens H.
für 2 bis 8 Spieler

wir legen manchmal auf jedes betretbare feld einen kleinen 12mm w6 würfel. die würfelaugen müssen zufällig sein, damit es regionen gibt wo evtl. mehr 6sen liegen.
dann starten alle ganz normal vom gleichen feld. von jedem feld was man erreicht daf man sich den würfel mit der entsprechenden punktzahl nehmen.
wer zum schluss (wenn alle würfel weg sind)die meisten würfelpunkte hat gewinnt.
gelöschte P. Ziehen von Optionskarten mal anders von gelöschte P.
für 2 bis 8 Spieler

Man darf Optionskarten nur ziehen wenn man am Ende der fünften Registerphase auf einem doppelt gekreuzten Schraubschlüssel steht. Wir haben das entsprehcne abgewandelt um öfter an Optionskarten zu kommen:
Man darf immer dann eine Optionskarte ziehen, wenn man am Ende einer beliebigen Registerkarte auf einem Schraubenschlüssel steht. Sollt man am Ende der fünften REgisterphase drauf stehen darf man sich zwei ziehen und eine davon auswählen, die andere wird unter den Stapel gelegt. Außerdem darf man nur einmal Karten in den 5 Registerphasen ziehen (soll verhindern das man 5 Registerphasen hintereinander jeweils Optionskarten ziehen kann)
Martina K. Robo Rally Szenarien und mehr von Martina K.
für 3 bis 8 Spieler

Über die Hall9000-Seite sind RoboRally-Links zusammengestellt (z.B. Editor, neue ausdruckbare Szenarien). Fand ich für mich sehr bereichernd hier zu schauen.

Mehr Informationen darüber unter:
http://www.hall9000.de/rubriken/spiele/links/unsere_links.htm#roborally
0liver A. Panik-Variante von 0liver A.
für 2 bis 8 Spieler

Für Fortgeschrittene Robo-Programmierer:

Anstatt die Sanduhr nach der Aktion des vorletzten Spielers zu starten (um dem Langsamsten noch 30 Sekunden Zeit zu geben), wird die Sanduhr zu Anfang der Runde umgedreht. Jeder Spieler der es nicht schafft in diser Zeit seinen Roboter vollständig zu programmieren, muss die fehlenden Bewegungsregister mit zufälligen Karten füllen (vom Mitspieler ziehen lassen), wie es in den Regeln vorgesehen ist.
  • Pascal V. und André G. mögen das.
  • Einloggen zum mitmachen!
  • André G.
    André G.: So spielen wir es auch.
    27.10.2010-00:27:27
  • Roland S.
    Roland S.: Überlebensnotwendig bei Denkschnecken.
    Amüsante Anekdote: Der wohl größte EPIC FAIL war eine Mitspielerin, die nach zehnminütigem, krampfhaften... weiterlesen
    18.07.2011-15:46:18
  • 0liver A.
    0liver A.: das sind die schönen nebeneffekte der panik variante... allerdings habe ich damit leider auch mitspieler verschreckt, die nun nichtmehr das... weiterlesen
    23.08.2011-08:48:02

Eine eigene Variante für RoboRally (engl.) veröffentlichen.

RoboRally (engl.) kaufen:


nur 31,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

nicht auf Lager
, RoboRally (engl.) ist voraussichtlich ab Ende März wieder lieferbar.
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

Mit RoboRally (engl.) verbundene oder ähnliche Artikel:


Preise inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
RoboRally (engl.)
Preis: 31,99
inkl. MwSt., Versandkosten
jetzt vorbestellen
Ware wurde bereits nachbestellt, aber Lieferzeitwarnung liegt vor.
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: