Eine eigene Variante für Pandemie veröffentlichen.
Angela M. Sorry von Angela M.
für 1 bis 1 Spieler

... direkt ein Doppelpost, sorry.
Falls es eine Möglichkeit gibt, diesen wieder zu löschen, wäre ich für einen Hinweis dankbar.... :(
Angela M. Alternativer Startpunkt von Angela M.
für 2 bis 5 Spieler

Um die Varianz des Spiels zu erhöhen, ohne den Schwierigkeitsgrad extrem zu verändern, kann statt Atlanta eine zufällig gezogene Stadt zum Ausgangspunkt bestimmt werden.
Natürlich kann dies schlecht zugänglicher Lage der gezogenen Stadt (z.B. Santiago) dennoch zu einer erhöhten Schwierigkeit führen.
Armin W. alternatives Spielende zu leerem Nachzuiehstapel von Armin W.
für 2 bis 4 Spieler

Ich habe noch nie gemocht, dass das Spiel verloren ist, sobald der Nachziehstapel aufgebraucht wurde. Außerdem ist es häufig vorgekommen, dass noch ein Zug zum gewinnen fehlt. Deshalb habe ich mir 2 Varianten ausgedacht, die das umgehen.
Idee ist, das man weiterspielen kann. Danach tauchen allerdings viele Seuchenwürfel auf und das Spiel wird auf andere Weise beendet.

1. Variante: Epidemiewürfel:
Nachdem der Stapel leer ist, wird statt eine Karte zu ziehen gewürfelt. Bei einer 5 oder 6 wird so verfahren, als wäre eine Epidemie gezogen.

2. Variante: stärkere Infektion
Nachdem der Stapel leer ist, wird nochmal eine Epidemie abgehandelt. Danach werden bei jeder gezogenen Infektionskarte 2 Würfel in die jeweilige Stadt gelegt. Dadurch kann es dann auch zu doppeltem Ausbruch einer Stadt kommen (inkl. Kettenreaktion)

Was haltet ihr davon? Freu mich sehr über Anregungen/Kritik/Verbesserungsvorschläge.
Daniel F. Alternative Schwierigkeitsanpassung von Daniel F.
für 2 bis 4 Spieler

Wenn man im Spiel nicht nur die Zahl der Epidemie-Karten (E-Karten) erhöhen, aber trotzdem den Schwierigkeitsgrad etwas anheben möchte, bieten sich ein paar Möglichkeiten:

1. Kann man die Zahl der erlaubten Ausbrüche bevor man das Spiel verloren hat senken. Grade bei nur 4 E-Karten kann man die Zahl der erlaubten Ausbrüche deutlich kleiner gestalten und trotzdem gewinnen.

2. Kann man den Infektionsmarker um 1-2 Positionen weiter rechts starten lassen. Dadurch werden auch bei 4 E-Karten relativ bald 3 oder sogar 4 Städte pro Zug infiziert. Sollte man mit 5 oder 6 E-Karten spielen muss eventuell festgelegt werden, was passiert, wenn eine E-Karte gezogen wird, aber man schon beim Maximum ist.
Entweder man belässt es bei 4 Infektionen pro Zug und kämpft nur früher mit den erhöhten Infektionsraten oder man ist so mutig dann noch einmal auf 5 Infektionen pro Zug zu steigern.

3. Kann man Seuchen "gefährlicher" machen, indem man beschließt den Pool an Seuchen-Würfeln (S-Würfeln) kleiner zu gestalten. Dabei kann man entweder alle Farben auf z.B. 20 S-Würfel reduzieren oder man einigt sich auf eine "besonders tödliche" Krankheit, die z.B. auf 16 S-Würfel begrenzt ist und im Verlauf des Spiels besonders bekämpft werden muss, während die anderen Krankheiten ihren normalen Pool von 24 S-Würfeln haben.

4. Bleibt natürlich die Möglichkeit, dass man zu Beginn nicht 3x3 sondern 3x4 Infektions-Karten zieht und so 12 Städte infiziert (4x3 S-Würfel, 4x2 S-Würfel und 4x1 S-Würfel).

Die Möglichkeiten lassen sich natürlich auch kombinieren und mit allen Zahlen an E-Karten spielen, allerdings sollte man wieder langsam steigern und Kombinationen austesten, um das Gewinnen nicht unmöglich zu machen.
Daniel F. Alternative Charakterauswahl von Daniel F.
für 2 bis 4 Spieler

Statt einfach einen Charakter zugelost zu bekommen oder ganz gezielt auszuwählen erhält jeder Spieler 2 Charakterkarten und darf sich aussuchen, welchen der beiden er spielen möchte.
Sollten 4 Spieler beteiligt sein, muss ein "Letzter" bestimmt werden, der nur eine Karte bekommt und dann auswählen darf zwischen seinem Charakter und den 3, die von den anderen jeweils abgelehnt wurden.

Natürlich können 2 Spieler auch unter jeweils 3 Charakteren auswählen, allerdings führt das bei immer gleichen Spielern zu deutlich weniger Variation, da immer nur ein Charakter garnicht verfügbar ist.

Eine eigene Variante für Pandemie veröffentlichen.

Pandemie kaufen:


nur 33,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

nicht auf Lager
, wurde bereits nachbestellt.
Lieferzeit ca. 3-5 Tage, max. 2 Wochen.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Pandemie
Preis: 33,99
inkl. MwSt., Versandkosten
jetzt vorbestellen
Ware wurde bereits nachbestellt
3-5 Tage, max. 2 Woch.
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: