Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Variante für Navegador veröffentlichen.
Daniel R. Phasenwechsel durch doppelten Schiffsverlust von Daniel R.
für 2 bis 5 Spieler

Hallo!

In dieser Variante wird ein drittesPlättchen "doppelter Schiffsverlust" benötigt, einfach selbst basteln oder durch was anderes ersetzen.

Die Plättchen kommen zu Spielbeginn je eines nach Cabo da Boa Esperanca, Malaca undNagasaki gelegt. So wird nicht nur das Spielende sondern auch jeder Phasenwechsel durch doppelten Schiffsverlust eingeleitet.

Der Spieler der den Phasenwechsel bzw. das Spielende durch entdecken der Seeregion auslöst bekommt zusätzlich das Plättchen. Dieses ist am Spielende je 2 Punkte Wert.
Helga H. Kolonialspflicht von Helga H.
für 2 bis 5 Spieler

Wer eine Fabrik betreiben möchte, braucht auch eine (gleichartige) Kolonie, mittels derer Rohstoffe er seine Fabrik betreiben kann.

Laut Orignialregel braucht es zum Veredeln keine Kolonien, was dazu führt, das zu Spielbeginn der Zuckerpreis am Boden liegt (da ihn nur jeder verkauft) und der Gewürzpreis dauerhaft hoch ist (da ihn jeder nur veredeln kann). Das Gold dazwischen schlägt Kapriolen, je nachdem, welche Kolonien aufgedeckt wurden. Dieses einseitige Marktverhalten fördert u.a. die Siedlerstrategie, da Gewürze verkauft werden wollen und verstärkt den Startspielervorteil, der anfangs in den Genuß besserer Marktpreise kommt und den folgenden Spielern immer einen Tick voraus ist.

Eine weitaus ausgeglichenere Marktsituation wird durch die Kolonialspflicht hergestellt, da jeder nur veredeln kann, wenn er min. eine (gleichartige) Kolonie besitzen muß. Eine Kolonie reicht dabei aus, um "unbegrenzt" Fabriken zu beliefern.
Martina K. Weniger Kolonien im Zweierspiel von Martina K.
für 2 bis 2 Spieler

Da auch meiner Erfahrung nach im Zweierspiel das Anhäufen von Kolonieplättchen sehr mächtig sein kann, habe ich hier eine interessante Variante in einem Forum gefunden:
Man entferne beim Aufbau des Spiels je 2 Kolonien von jeder Sorte (jeweils die mit dem höchsten und dem niedrigsten Wert). An die Stellen mit 4er-Wert (Zucker) bzw. 3er-Wert (Gewürze, Gold) wird entsprechend ein Plättchen weniger platziert. Werde ich sicher auch mal ausprobieren.

Mehr Informationen darüber unter:
http://www.boardgamegeek.com/thread/671709/2-player-setup-variant-minor-change
Martina K. Früheres Einsetzen des Königsprivilegs von Martina K.
für 2 bis 5 Spieler

Diese Variante findet sich auf Boardgamegeek. Sie ist vom Autor des Spiels veröffentlicht worden.

Auf dem Privileg-Feld darf jeder Spieler einmalig vor dem Spielende sein Königsprivileg einsetzen und muss für diese Aktion auch keinen Arbeiter abgeben. Geld bekommt er ebenso wie im Grundspiel für das Einsetzen des Plättchens.

Nach dem Spielende ist das Königsprivileg nichts mehr wert - darf also dann auch nicht mehr eingesetzt werden.

Mehr Informationen darüber unter:
http://www.boardgamegeek.com/filepage/63037/kings-privilege-variant
Matthias N. Solovariante von Matthias N.
für 1 bis 1 Spieler

Der Solospieler spielt gegen einen imaginären Gegner, den ich hier "Autospieler" nenne. Der Autospieler wird von dieser Regel gelenkt und hat die Funktion, eine Konkurrenz- und Mangelsituation - ähnlich dem 2-Personen-Spiel zu simulieren und das Spielende herbeizuführen.

Spielziel:

Der Solospieler gewinnt, wenn er vor dem Autospieler Nagasaki entdeckt und mindestens 150 Siegpunkte (sind machbar!) erreicht. Das Spiel endet vorzeitig mit einer Niederlage des Solospielers, wenn er Nagasaki noch nicht erreicht hat und der Autospieler seinen Arbeiter in Lisboa auf 9 vorrückt oder das 6. Schiff in seinen Vorrat nimmt (dazu später mehr).

Der Autospieler wird mit einen W6-Würfel gelenkt. Der W6-Würfel wird in unterschiedlichen Situationen wie folgt bezeichnet:

D6 = Würfelergebnisse werden normal gewertet
D3 = Würfelergebnisse werden gewertet 1-2 = 1
3-4 = 2 und 5-6 = 3
D2 = Würfelergebnisse 1-3 = 1 und 4-6 = 2

Der Autospieler zieht mit nur einem Schiff von Portugal in Richtung Nagasaki. Er erhält als erste die Navigador-Karte. Der Solospieler positioniert seine Figur im Rondell; die Figur des Autospielers wird gegenüber gestellt.

Für den Solospieler gelten alle Regeln des Originalspiels. Gespielt wird nach 2-Personen-Regel, also auch doppelter Schiffsverlust in Macau.

Aktionen des Autospielers im Rondell:

Wenn Autospieler dran ist, wird mit D3 gewürfelt; der Autospieler rückt also maximal 3 Felder im Rondell vor.

Feld "Schiffe"

Der Autospieler nimmt ein Schiff seiner Farbe in sein eigenen Vorrat (Achtung: Spielende bei 6. Schiff im Vorrat des Autospielers!)

Feld "Arbeiter"

Der Autospieler startet seinen Arbeier auf 3 und zieht immer bei Aktion "Arbeiter" die Figur auf Lisboa um eins vor (Achtung: Spielende, wenn Autospieler den Arbeiter auf 9 zieht).

Feld "Segeln"

Der Autospieler segelt und entdeckt. Abhängig von der Spielphase würfelt und zieht er wie folgt:

Phase I: Mit D2 um zu entscheiden, auf welches Feld er segelt. 1-3 = linkes Feld; 4-6 = rechtes Feld. Blaue Entdeckerscheibe darf nicht übersprungen werden. Entdeckerscheibe wird aus dem Spiel entfernt. Autospieler bleibt auf dem vorgerücktem Feld stehen

Phase II: Würfel D2 : 1-3 = 1 Schritt in Richtung Nagasaki und 4-6 = 2 Schritte (falls keine Entdeckerscheibe übersprungen werden müsste).

Phase III: D3 1-2 = 1 Schritt usw.

Feld "Kolonie"

Mit D3 würfeln. Bei 1-2 nimmt Autospieler die billigste Kolonie, bei 3-4 nimmt er 2 Kolonien bei 5-6 = 3. Liegen 4 Kolonien aus, bleibt eine mindestens liegen! Liegen nur 2 aus, würfelt der Autospieler mit D2. Liegt nur eine aus, wird diese entfernt. Liegt keine aus, nutzt Autospieler die Navikarte und segelt.

Feld Markt:

Alle drei Werte werden geändert. Mit D2 entscheiden, in welche Richtung, mit D3, wieviele Felder. (Alternative Ideen möglich - ich spiele es dahingehend, dass ich die Faktoreien und Kolonien des Autospielers nehme und den Markt so ändere als hätte der Autospieler das optimale Ergebnis für sich rausgeholt.

Feld "Gebäude"

Der Autospieler nimmt immer 2 Gebäude. Würfel D6. Bei 1-5 von oben (1 = Zuckerfaktorei, 5 = Kirche). Würfelt er eine 6 = 1 Schritt segeln (nur wenn AS die Navikarte hat!). Würfelt er zwei 6en (Erinnerung: er nimmt 2 Gebäude, also würfelt er auch zweimal) dann segelt er 2 Schritte (wenn möglich - Entdeckermarke beachten). Ist eine Gebäudezeile leer und wird erwürfelt = segeln (wenn Navikarte in seinem Besitz).

Feld "Privilegien"

Würfel D2: Bei 1-3 nimmt Autospieler (= AS) das Privileg, was am weitesten links liegt; bei 4-6 rechts! Wenn kein Privileg mehr liegt = segeln, wenn Navikarte in seinem Besitz.

Nutzung der Navigador-Karte:

Solospieler = wie gehabt (eine Runde; mit orangenem Schiff markieren)

Autospieler:

a) Kolonie: Wenn er zu Spielbeginn noch nicht gesegelt ist, also er das Feld "Kolonie" betritt, obwohl er noch in Portugal steht. Oder das Seegebiet, auf dem er steht, hat keine Kolonie mehr.

b) Gebäude: Wenn er 6en würfelt oder leere Gebäudezeilen

c) Privilegien: wenn keine mehr vorhanden sind.

Der Autospieler nutzt dann die Navikarte und gibt sie dann dem Solospieler. Wenn eines der o.g. Situationen eintritt, wenn er NICHT die Navikarte hat, dann geht die Aktion ins Leere und der Solospieler ist wieder dran.

Spielende:

1. Solospieler oder Autospieler erreichen und entdecken Nagasaki
2. Autospieler nimmt 6. Schiff oder zieht mit Arbeiter auf 9

Die zweite Regel ist notwendig, um immer ein etwaig gleich langes Spiel zu erreichen, weil es durchaus mal passieren kann, dass durch das Würfeln die Aktion "Segeln" selten kommt, dann führen die beiden anderen Bedingungen zum Spielende (ist hinreichend von mir ausgetestet worden!).

Achtung - ganz wichtig: Erreicht der Solospieler Nagasaki, erhält er 10 Bonuspunkte!

Der Solospieler hat nur gewonnen, wenn er vor Spielende durch den Autospieler Nagasaki erreicht UND mindestens 150 Punkte schafft. Wenn er das mehrfach geschafft hat, dann kann er versuchen, in den nächsten Solospielen seinen Punkterekord zu brechen!
Ich hab lange an der Regel getüfftelt und viel getestet. Sie ist jetzt sehr ausgewogen und funktioniert. Das Solospiel macht Spaß (jedenfalls mir!). Viel Spaß beim Testen (Feedback durchaus erwünscht und über Änderungsvorschläge bin ich dankbar!)







Mehr Informationen darüber unter:
http://Solovariante für das Spiel Navegador
  • Peter M., juergen S. und 5 weitere mögen das.
  • Einloggen zum mitmachen!
  • Zeige alle 15 Kommentare!
  • Matthias N.
    Matthias N.: Nun gut, man könnte als "Hausregel" anregen, dass der Arbeiter noch ein weiteres Feld vorrückt (also 7 Schritte macht) und ein weiteres... weiterlesen
    17.10.2012-11:16:35
  • Martina K.
    Martina K.: Ich hab auch schon überlegt, mit anderen Bedingungen zu arbeiten, unter denen Arbeiter/ Schiff für den Autospieler dazukommen. Ist aber noch... weiterlesen
    17.10.2012-12:32:52
Fabian K. Navegadorkarte im Rondell einsetzen von Fabian K.
für 2 bis 5 Spieler

Unsere neu erfundene Hausregel:
Man darf sich entscheiden was man mit der Navegador Karte macht: Entweder man setzt sie regelgerecht ein um einen weiteren Segelzug zu machen
oder
Man kann mit ihr auf dem Rondell 4 Felder vorrücken ohne ein Schiff abzugeben.

Eine eigene Variante für Navegador veröffentlichen.

Navegador kaufen:


nur 43,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

nur noch 2 Stück auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Navegador
Preis: 43,99
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: