Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Variante für Monster unterm Bett veröffentlichen.
Heinrich L. Spannung halten von Heinrich L.
für 1 bis 99 Spieler

Der Verlauf eines Spiels ist immer gleich. In den ersten Runden weiß man noch nicht wo die Spielsachen liegen und tappt daher mehr oder minder im Dunkel. Wenn man sehr viel Pech hat, kann man dieser Phase von den Monstern eingekreist werden, und hat verloren. Wenn man die Anfangsphase überstanden hat, wird es durch die Wiederholungen schnell Routine. Es wird dann so einfach, dass mein Sohn schon anfängt die Monsterjagd gezielt zu sabotieren damit es spannender wird. :-)

Was dem Spiel fehlt, ist also ein regulierendes Element, oder zumindest ein Zufallselement das die Spannung in den späteren Runden wieder erhöht.

Hier sind "ins Blaue" ein paar Ideen:

1. Wenn man ein Monster vertrieben hat, muss man das Spielzeug an einen anderen Platz legen. (Ein wenig wie bei "Alles Tomate", wo gefundene Karten durch neue ersetzt werden.)

2. Wenn man ein Monster vertreibt, dann bringt es auf dem Weg in den Kleiderschrank die anderen Spielsachen durcheinander.(So wie die Hexen bei "Im Märchenwald".) Den Schwierigkeitsgrad kann man dadurch festlegen ob man alle Spielsachen durcheinander bringt, oder nur ein paar. Vielleicht unterschiedliche viele, je nachdem ob es ein normales, oder ein Zwillingsmonster war?

3. Wenn man ein Monster Vertrieben hat, legt man das Spielzeug das man dazu benutzt hat vor den Schrank (verdeckt oder offen?) damit das Monster nicht wieder herauskommt. Man kann das Spielzeug solange nicht benutzen bis das nächste Monster in den Schrank gescheucht wurde.

Andere Ideen?
Stefan K. Extra hart! von Stefan K.
für 1 bis 5 Spieler

Wenn ihr es extra schwer möchtet, dann spielt mal mit allen Extras (Hasenfuss, Stinksocke & Doppelmonstern), aber lasst die Zeitkarten ganz weg!

Die Monster tauchen dann bei jedem Fehlgriff auf!

In den ersten Runden braucht man dann unwahrscheinlich viel Glück um nicht umzingelt zu werden.
Aber es erhöht den Nervenkitzel & beschleunigt das Spiel enorm!

Um den Startnachteil etwas abzuschwächen, kann man sich ja einigen die ersten paar Runden mit einer oder zwei Zeitkarten zu spielen. Solange bis z.B. die Hälfte der Spielsachen bekannt sind...
Hier ist man sehr frei in der Gestaltung des Spielverlaufs.

Eine eigene Variante für Monster unterm Bett veröffentlichen.

Monster unterm Bett kaufen:


nur 16,19
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert)

auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Monster unterm Bett
Preis: 16,19
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: