Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Variante für Die vergessene Welt veröffentlichen.
Matthias N. Solovariante von Matthias N.
für 1 bis 1 Spieler

Das Spiel lässt sich mit der hier von mir entwickelten und wirklich oft durchgetesteten Solovariante wirklich einwandfrei SOLO spielen.

Gespielt wird nach der Zwei-Spieler-Regel. Entsprechend werden pro neuer Spielrunde 4 neue Staatskarten im Austausch mit den verbliebenen Staatskarten der Vorrunde ausgelegt und die Militärkarten auf zwei Karten wieder aufgestockt.

Der Solospieler spielt gegen einen imaginären Gegenspieler, den ich hier der Einfachheit halber mal den "Khan" nenne ;-) Der Khan hat die Funktion, dem Solospieler gewisse Einsatzfelder zu blockieren, Provinz-, Staats- und Militärkarten vor der Nase wegzuschnappen und Titanen zu besiegen, bevor ich es als Solospieler machen kann.

Es wird ein zehnseitiger Würfel (W10) benötigt. Ersatzweise kann ich mir aber auch einen Kartenstapel mit den Zahlen 1 - 10 basteln.

Der "Khan" erhält zu Spielbeginn lediglich die Bürger mit den Talentwerten 1-3 einer beliebigen Farbe sowie den Startspieler-Counter. Sonst nichts (Kein Tableau, keine Startprovinzen, kein Militär, kein Geld).

Der Solospieler startet ganz normal mit seinen drei Bürgern (1-3), Münzen im Wert von 6, seinen zwei Startprovinzen und seinen zwei Startarmeen.

Der Khan beginnt als Startspieler und setzt immer als ersten seiner Bürger den mit dem höchsten Talentwert (in der ersten Runde also den Bürger mit der 3). Es wird für den Khan der W10 gewürfelt (oder eine Karte mit den Werten 1-10 gezogen). Je nach Würfel-/Kartenergebnis setzt der Khan seinen Bürger mit dem höchsten Talentwert auf folgende Aktionsfelder:

01: Provinz erwerben
02: Wissen erwerben/lernen
03: Reparieren von bis zu 2 Staatskarten
04: neuen Bürger anheuern (erst ab dritter Runde) in Runde
1 und 2 = Titanen bekämpfen
05: arbeiten und zwei Geld verdienen
06: entdecken (erst ab Runde 2/ in Runde 1: Titan bekäm-
pfen wie bei 04).
07: bauen (Staatskarten erwerben)
08: Angriffswert Schwert erhöhen (Sonderaktion für den
Khan: Titanen bekämpfen)
09: Militärkarte erwerben
10: Titanen bekämpfen (OHNE Einsatz eines Bürgers)

Dabei sind die Setz- und Blockaderegeln ganz normal zu beachten. Hat der Solospieler bereits einen Bürger auf ein Feld platziert, welches der Khan grade erwürfelt hat, dann kann der Khan seinen Bürger nur platzieren, wenn der Talentwert seines Bürgers höher als der Bürger des Solospielers ist. Ansonsten zieht der Bürger auf die nächste Aktion (und prüft wieder, ob der Bürger überhaupt regelkonform gesetzt werden kann).

Beispiel:
Für den Khan wird eine 05 erwürfelt. Der Khan hat noch zwei Bürger (mit Talentwert 1 und 2). Er wählt den Bürger mit dem Talentwert 2 (immer der mit dem höchsten Talentwert) und will diesen nun aufgrund seines Würfelwurfes 05 auf das Feld "arbeiten und zwei Geld verdienen" setzen. Aber dort steht schon der Bürger des Solospielers mit dem Talentwert 2. Also wird geprüft, was auf dem Aktionsfeld 06 "entdecken" los ist. Kann der Khan hier den Bürger mit dem Talentwert 2 regelkonform setzen, dann tut er das und führt die Aktion "entdecken" aus. Ist aber auch hier ein regelkonformer Einsatz des Bürgers nicht möglich, zieht der Bürger des Khans auf die 07: "bauen" usw.

Es wird immer abwechselnd - wie im Zwei-Personen-Spiel - gespielt. Nach jeder Aktion des Solospielers (Bürger setzen oder Titan bekämpfen) wird für den Khan gewürfelt (oder alternativ Karten gezogen).

Folgende Sonderregeln sind zu beachten:

Würfelt der Khan eine 10, bekämpft er (OHNE einen Bürger zu setzen) die Titanen wie folgt. Er nimmt die drei Titanenwürfel und würfelt diese. Je nach Anzahl der Titan- UND (!) Gold-Symbole entfernt er die oben liegenden Titanenkarten (diese kommen ganz aus dem Spiel). Würfelt er also z.B. drei Titanen (oder zwei plus ein Goldsymbol), dann werden alle drei offen ausliegenden Titankarten entfernt und drei neue Karten aufgedeckt. Würfelt er nur zwei Symbole, werden nur die ersten beiden Karten (angefangen von links) entfernt. Bei einem Symbol wird nur die linke Titankarte entfernt. Bei drei Leerseiten passiert nichts.

Würfelt der Khan eine 08: "Feldlager/Schwertangriffswert +1" passiert folgendes:

Der Khan platziert ganz normal nach den Setzregeln seinen talentmäßig höchstwertigen Bürger. Danach, und nur wenn der Khan einen Bürger hier regelkonform platzieren kann (NUR DANN!) bekämpft der Khan die Titanen wie oben beschrieben! Das macht im übrigen dieses ansonsten sehr stiefmütterlich vernachlässigte Feld jetzt für den Solospieler wieder interessant, weil er hier durch das Platzieren eines hochwertigen Bürgers ggf. das Bekämpfen der Titanen durch den Khan verhindern kann, was sinnvoll sein kann, wenn der Solospieler unbedingt eine Titanenkarte haben möchte, aber erst mal sein Militär aufrüsten muss.

Landet der Khan mit einem seiner Bürger in Runde 1-3 auf eine noch abgedeckte Aktion (04: "neue Bürger anheuern" und 06: "entdecken"), dann platziert der Khan seinen Bürger auf der Aktion UND bekämpft die Titanen wie oben beschrieben. Dies kann der Solospieler im Unterschied zur Aktion 08: "Schwertstärke +1" NICHT verhindern, da der Solospieler, solange diese Aktionen noch abgedeckt sind, diese auch nicht gegen den Khan blockieren kann.

Platziert der Khan einen Bürger auf 01: Provinzen erwerben, dann wird die offen ausliegende Provinz entfernt und aus dem Spiel genommen und eine neue Provinz wird aufgedeckt.

Platziert der Khan einen Bürger auf 03: "Reparieren von Staatskarten", dann nimmt oder behält er, falls noch möglich, den Startspielercounter und bleibt/wird für die nächste Runde Startspieler.

Platziert der Khan einen Bürger auf 04: "neuen Bürger anheuern" sobald die Aktion nicht mehr abgedeckt ist, dann nimmt er sich zuerst den Bürger mit dem Talentwert 4 und in einer der nächsten Runden, wenn er wieder einen Bürger auf 04 platziert, nimmt er sich den Bürger mit Talentwert 5. Sind diese beiden Bürger bereits beim Khan und er platziert wieder einen Bürger auf dem Aktionsfeld 04, dann bekämpft er alternativ Titanen wie oben beschrieben!

Ab SOFORT (also nicht erst in der nächsten Runde!) benutzt der Khan seinen neu erworbenen Bürger. Der Khan passt immer erst, wenn er über keinen einsatzbereiten Bürger mehr verfügt.

Platziert der Khan einen Bürger auf 06: "Entdecken", dann werden 5 Karten vom VERDECKTEM Staatskartenstapel gezogen und aus dem Spiel entfernt.

Platziert der Khan einen Bürger auf 07: "Bauen", dann werden die OFFEN ausliegenden Staatskarten gemischt und eine Karte wird verdeckt gezogen und aus dem Spiel entfernt. Die restlichen Karten werden wieder offen auf die Staatskartenleiste ausgelegt.

Platziert der Khan einen Bürger auf 09:"Militärkarte erwerben" dann wird die WERTVOLLSTE Militärkarte (mit dem stärksten Angriffswert) aus dem Spiel entfernt.

Spielziel des Solospielers:

unter 25 Punkte: Üben, üben, üben, (das wird schon noch!)
25 - 29 Punkte: Die 5 Stämme beginnen, auf dich aufmerk-
sam zu werden!
ab 30 Punkte: Du wirst zum Khan aller Stämme gewählt
ab 40 Punkte: Die Stämme wählen dich zum König
ab 50 Punkte: Du bist eine lebende Legende.

Viel Spaß! Die Solovariante wurde von mir unzählige Male getestet, immer wieder geändert, verbessert etc. Sollte jemand aber eine noch bessere Idee oder Verbesserungsvorschläge haben, bin ich darüber sehr, sehr dankbar! Her damit ;-)
Martina R. Die vergessene Welt von Martina R.
für 2 bis 4 Spieler

Dieses Spiel haben wir nun schon einige Male in der 2er Version gespielt. Obwohl es sehr schön ist, waren wir dennoch mit dem kurzen und einfachen, anfäglichen Rundenverlauf nicht ganz zufrieden. Es war zu einfach die
Staatskarten zu erhalten und die Monster zu besiegen.Also
haben wir die beiden Kartenstapel A und B gemischt und von
Anfang an mit diesen gespielt. Was soll ich sagen, wir waren einfach begeistert, da die Herausforderung größer und somit interessanter war.

Eine eigene Variante für Die vergessene Welt veröffentlichen.

Die vergessene Welt kaufen:


jetzt nur 44,99 statt 45,00
Sie sparen 0,01 € (0,0% Rabatt)
gegenüber unserem alten Verkaufspreis
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Die vergessene Welt
Preis: 44,99
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: