Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Variante für Aztlan veröffentlichen.
SABINE W. Aztlan 2 - 4 von SABINE W.
für 2 bis 4 Spieler



AZTLAN Variante

Spieldauer : 6 Runden

Vorbereitung :

Alle Machtkarten mit Ausnahme der 4er( werden nicht benötigt ) in einen Stapel mischen.

Einsetzen der Figuren :

Runde 1

bei 2 Spielern : je 4 Azteken in 3 verschiedene Terrains( Jungle, Wüste etc) insges. 12.
bei 3 Spielern : je 3 Azteken in 2 verschiedene Terrains
bei 4 Spielern : je 3 Azteken in 2 verschiedene Terrains

Runde 1 : Ende

Ab Runde 2 :

2 Spieler setzen für den Rest des Spieles je Runde je 3 Azteken in 2 verschiedene Terrains ein.

3 Spieler setzen in Runde 2 + 3 je 3 Azteken in 2 verschiedene Terrains
Runde 4 - 6 je 2 Azteken in 2 verschiedene Terrains

4 Spieler setzen in Runden 2 - 6 je 2 Azteken in 2 verschiedene Terrains


Nach dem Einsetzen zieht der Spieler der am Zug ist eine Machtkarte.
Das Terrain ist maßgeblich : Beispiel

Spieler A hat die Karte mit Terrain Stadt gezogen. Jetzt werden alle Stadtfelder
auf Konflikte geprüft. Hat der Spieler am Zug eine Mahrheit an Figuren im Feld,
werden alle gegenerischen Figuren herausgenommen. Hat Gegner Mehrheit,
werden Figuren des Spielers herausgenommen. Bei Gleichheit( z.B. je 1 Figur )
stehen die Götter auf der Seite des Spielers am Zug und die Gegner müssen
aus dem Spiel.

Ist der Spieler in dem Terrain der gezogenen Karte nicht vertreten, erfolgt auch keine Wertung.

Anschliessend Gebietswertung aufgrund der Karte.

Zugende : Der Spieler zieht ein Kulturkarte.


Wir haben diese Variante nun in unterschiedlichen Besetzungen gespielt.
Es ist klar, daß dies eine völlig abweichende Spielregel vom Original ist.
Die 2er Regel fanden wir, mit dem Wechsel der Seiten, sowieso unglücklich.

Diese Spielregel hat einen,von uns registrierten Effekt des Originals beseitigt.
Hatte einer der Spieler die Führung deutlich übernommen, wurde er darufhin
von den anderen nieder gemacht und hatte keine Chance mehr.

Das ist nun nicht mehr der Fall. Klar bemühen sich die Spieler einen Führenden
zu bremsen. Man benötigt aber das Glück, die passende Machtkarte zu ziehen.

Die Strategie im Spiel ändert sich. Wir hatten Spieler die versucht haben, sich
möglichst in allen Terrains auszubreiten, um die Möglichkeit einer passenden
Machtkarte zu erhöhen. Andere konzentrierten sich auf einen Gebietstyp und
stellten 2 o mehr Figuren darauf um sicher zu stehen. Ein Gegner müsste dann
schon mindestens 2 Runden investieren um auf die gleiche Anzahl an Figuren
zu kommen und das Glück keiner vorherigen Wertung bei der er in Unterzahl
rausfliegt.

Man muss im Auge haben, bei den 2 -3 Figuren pro Terrain sie so zu
plazieren, dass ich meine Gebietsgroesse erhöhe.

Wir hatten öfters den Fall dass Figuren von allen 4 Spielern in einem Feld
standen und Reihum jeder auf die passende Karte hoffte um die anderen
rauszuschmeissen.

Der Wert der Kulturkarten ist höher. Denn bei der Menge an pro Runde eingestzter Figuren,
ist ein zusätzlicher Azteke( der frei eingesetzt werden darf) manchmal Gold wert.

Auch ist es manchmal Gold wert, mit der passenden Karte nicht aus einem Feld zu
fliegen oder gar dadurch die Oberhand zu behalten.


Interessant in unseren Spielen war, wie knapp die Partien ausgingen. Wir hatten in 4 von
5 Partien ein Spielende in dem zwischen Sieger und letzten maximal 20 Punkte lagen.

In einer Partie zog ein Spieler 5 Karten die Punkte am Ende brachten.Dieser Push
brachte den 2. Platz ein.

Und ja, natürlich ist jetzt ein grosses Zufallselement im Spiel durch das Ziehen der Karten.
Aber wir stellten auch fest, dass wir zu viert locker eine Partie in 30 - 40 min gezockt haben.
Kein Platz für endlose Grübler.

Wir haben diese Variante nun mit mittlerweile 12 Spielern gespielt und bis auf einen,
fanden alle diese Regel besser als das Original. Trotz Zufallselement. Das Frust-
oder Erfolgsmoment über die passende/ nicht passende Karte fanden alle sehr
amüsant.


Ich hoffe, Sie haben die Gelegenheit dies mal zu testen. Wir hatten den Vorteil 2 Aztlanspiele
zu haben, um die beiden Kartenstapel verwenden zu können. Bei einem muss nachgemischt werden.

Schoene Gruesse
Ralf Brechtel

Eine eigene Variante für Aztlan veröffentlichen.

Aztlan kaufen:


jetzt nur 16,99 statt 37,99
Sie sparen 21,00 € (55,3% Rabatt)
gegenüber unserem alten Verkaufspreis
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert)

nur noch 1 Stück auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

Kunden, denen Aztlan gefällt, gefällt auch:



      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Aztlan
      Preis: 16,99
      inkl. MwSt., Versandkosten
      auf Lager
      1-3 Tage, max. 1 Woche
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (25€ Mindestbestellwert)
      Suche: