Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Bewertet durch: Michael Prössel
(Höchstpunktzahl ist 6)
Zum ersten Mal habe ich UNO 1980 gespielt. Tom, unser Austauschschüler aus den USA, hatte das Spiel mitgebracht und wir haben es seit dem immer wieder gespielt. Mittlerweile haben wir ein neues Spiel, aber auch die alten Karten haben wir noch im Schrank liegen. Die Farben waren irgendwie schöner und die Bezeichnungen "Draw two", "Skip" oder "Reverse" kamen auch besser als nur Symbole. Aber dennoch verliert das Spiel in keinster Weise an Spielspaß.

Jeder Spieler erhält 7 Karten, eine Karte wird aufgedeckt und der Kartenstapel in die Mitte des Tisches gelegt. Es gibt die Kartenwerte von 0-9 sowie die "Nimm 2 Karten"-Karte, die "Andere Richtung"- Karte, die "Aussetzen"-Karte, die "Ich-wüsch-mir-eine-Farbe"-Karte und die "Ich-wünsche-mir-eine-Farbe-und-du-musst-vier-Karten-nehmen"-Karte.
Die Spieler spielen der Reihe nach, Farbe darf auf Farbe und Zahl auf Zahl. Genauso dürfen Sonderkarten auf Sonderkarten, außer den Wünschkarten. Legt mein Nachbar eine "Nimm Zwei"-Karte, darf ich eine weitere "Nimm Zwei"-Karte ablegen und der nächste muss vier nehmen oder auch eine solche Karte legen. Spielen zwei Spieler mehrere "Andere Richtung Karten", so sind nur sie an der Reihe, bis einer keine solche Karte mehr legen kann. Wer nur noch eine Karte in der Hand hält, muss "Uno" sagen, sonst gibt es zwei Strafkarten. Wer keine Karte spielen kann, muss eine vom Stapel ziehen.
Zur Abrechnung gibt es zwei Varianten: Entweder man rechnet pro Spieler die Minuspunkte auf, oder der Rundensieger bekommt alle Handkartenpunkte gutgeschrieben. Die normalen Zahlen zählen 0-9 Punkte, die Sonderkarten bringen 20 Minuspunkte und die Wünschkarten 50, beziehungsweise 80 Punkte, aber nur nach unserer Rechnung, da die "Nimm 4"-Karte besonders gemein ist. Diese Karten darf man nicht aufeinander legen, wenn ich mir also "Rot" wünsche, muss mindestens eine rote Karte gespielt werden. Nach diesen Grundregeln bringt das Spiel schon genug Spaß, mit ein bisschen Taktik kann man Einiges erreichen, natürlich können die Mitspieler einem alle Taktik zunichte machen, wenn sie Karten auf die Hand bekommen, die sie eigentlich nicht spielen sollten. So ändert sich plötzlich die Richtung oder ich muss 2 Karten nehmen, da ich keine "Nimm 2"-Karte mehr auf der Hand habe, oder, noch schlimmer, ich muss zum Schluss noch mal 4 Karten nehmen.

Es gibt aber noch genügend Sonderregeln:

Wer eine "0" legt, sorgt für einen fliegenden Wechsel: alle Spieler geben ihre Karten in Spielrichtung weiter.
Wer eine "7" legt, darf sich aussuchen, mit wem er seine Karten tauscht.
Wer genau die gleiche Karte auf der Hand hält, wie die, die der Spieler gerade abgelegt hat, darf man dazwischen werfen, auch wenn man nicht an der Reihe ist.
Hat man zwei gleiche Karten auf der Hand, darf man beide auf einmal ablegen. Jedoch muss man sie einzeln ablegen, so kann also ein anderer Spieler noch dazwischenfunken, wenn er denn schneller ist.
UNO ist ein wirklich tolles Spiel, das zwar in erster Linie glücksbetont ist, aber auch ein gewisses Maß an Taktik ermöglicht. Habe ich eine "Nimm Zwei"-Karte, ist es oft besser, sie nicht sofort zu legen, da es sein kann, dass ich so selbst Karten nehmen muss. Bei mehr als 5 Spielern sieht das schon anders aus. "Nimm 4"-Karten sind sehr interessant, besonders wenn schon einer "Uno" gerufen hat und man ihm so 4 neue Karten auf die Hand bringt. Also, nicht alle guten Karten gleich am Anfang loswerden; allerdings kann das auch nach hinten losgehen, da man ja nicht weiß, welche Karten die anderen Spieler auf der Hand halten. Wer weiß also, ob ich überhaupt noch an die Reihe komme?
Die Qualität der Karten ist gut, nur Blau und Grün sind bei schlechtem Licht nicht gut zu unterscheiden. Interaktion gibt es viel, allerdings nur mit den Spielern rechts und links. Der Spielspaß ist auch nach 10, 20 oder 30 Spielen noch ganz oben auf der Meßlatte, da es in jeder Runde wieder anders aussehen kann. Wenn man allerdings wie Monika mit 300 Minuspunkten Vorsprung ins nächste Spiel geht, dann gibt es wenige Überraschungen.

UNO kaufen:


nur 10,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(15 € Mindestbestellwert)

auf Lager

Mit UNO verbundene oder ähnliche Artikel:


Preise inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
UNO
Preis: 10,99
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: