Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Bewertet durch: Michael Prössel
(Höchstpunktzahl ist 6)
Die völlig bekloppte Rollenspielpersiflage

"Wenn du mir den "Spitzen Hut der Macht" gibst, dann kriegst du die "Käsereibe des Friedens", na, hört sich das gut an?" "Na gut. Wer kann meine "Schweizer Hellebarde" gebrauchen, ich bin gerade Elf und will es auch erst mal bleiben?" "Kann mir jemand beim Kampf gegen den "Besoffenen Golem" helfen? Alleine schaffe ich es nicht!" "Klar, bin dabei!" "Dann passt mal auf, Jungs. Der Golem ist nun steinalt und hat mehr Stufen. Mal sehen ob ihr das schafft!"

Was sich so ein bißchen anhört wie ein Rollenspiel ist "Munchkin". Die völlig bekloppte Rollenspielpersiflage. Jeder Spieler beginnt als Mensch der Stufe 1, ohne Klasse und Rasse. (Mensch ist hier die langweilige Jeder-Kann-Es-Sein Rasse, nichts Besonderes). Dazu gibt es zwei Dungeonkarten und zwei Schatzkarten auf die Hand. Hat man Rasse, Klassen oder Gegenstände bekommen, darf man sie gleich ausspielen. Die Stufe und sämtliche Boni, Gegenstände oder Zauber, ergeben den Kampfwert. Die Gegenstände, die man benutzen will legt man vor sich ab, die Zauber oder anderen Gegenstände, die nur einmal benutzt werden können, behält man auf der Hand. 5 Karten darf man halten, hat man mehr, muss man sie dem schwächsten, an Stufe, Spieler geben. Ist man an der Reihe deckt man eine Dungeonkarte auf. Ist es ein Monster oder ein Fluch, muss man sie offen in die Mitte legen. Flüche werden sofort ausgewertet, Monster müssen bekämpft werden. Jedes Monster hat eine Stufe, seinen Kampfwert. Kommt man alleine oder mit Hilfe eines andern Spielers über diesen Wert, gewinnt man. Andererseits bleibt einem nur noch die Flucht. Misslingt diese, tut das Monster einem "Schlimme Dinge" an. Zum Beispiel verliert man Stufen, oder stirbt. Gewinnt man, darf man eine Stufe aufsteigen (10-Seitige Würfel sind hier sehr gut zu gebrauchen) und kann die Schätze einheimsen. Hat man Hilfe benötigt, muss man sich an die Abmachung halten und die Schätze genauso teilen, aufsteigen kann nur der Spieler, der die Karte aufdeckte. Befindet sich kein Monster oder Fluch auf der Karte, darf man sie auf die Hand nehmen. Nun darf man noch "Auf Ärger aus sein" und eine Monsterkarte von der Hand spielen, um Schätze zu kassieren. Natürlich muss man auch ein solches Monster fair besiegen. Hat man keines oder will man nicht kämpfen, darf man den Raum durchsuchen und eine Dungeonkarte auf die Hand nehmen.
Es gewinnt der Held, der zuerst Stufe 10 erreicht hat, durch Kampf oder göttliche Intervention.

"Munchkin" ist ein sehr lustiges Spiel, da sowohl die Grafiken als auch die Namen der Monster und Waffen sehr amüsant sind. "Die schleimige Rüstung", "Der Geile Helm" oder das "Singende und Tanzende Schwert" sind lustige Ideen, für die es sich lohnt, die Texte zu lesen. Das Schöne an "Munchkin" ist die große Interaktion. Ich kann Gegenstände handeln, anderen Spielern helfen, wieder andere mitten im Kampf behindern, besonders die Kumpelkarte ist ein Highlight, oder Gegenstände verkaufen um für 1000 Gold eine Stufe aufzusteigen. Das Schönste ist es, wenn mein lieber Mitspieler, seines Zeichens Dirk der Schlächter, an einer Topfpflanze mit Stufe 1 scheitert, da ich die +10 Stufenkarte auf den Topf gespielt habe und keiner ihm helfen will. Wer fliehen will, muss eine 5 oder 6 würfeln, Halblinge entkommen nur bei einer 6, Elfen schon bei einer 4. Man darf jederzeit, wenn man über die entsprechende Karte verfügt, seine Rasse oder seine Klasse ändern, mit der Halbblutkarte darf man sogar zwei Rassen auf einmal haben und beide Vorteile und Nachteile nutzen.
Wer gerne Rollenspiele spielt und dabei an Spielleiter geraten ist, die gerne ganze Monsterscharen gegen die Helden antreten lassen, wird mit "Munchkin" sicherlich seine Freude haben. Dieses Spiel ist eine Parodie auf schlechtes Rollenspiel, bei dem es immer nur um Monstermorden und Schätze raffen geht. Aber auch Neulinge dieses Genres werden viel Spaß mit den Grafiken und den Texten haben.

Munchkin kaufen:


nur 14,95
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(15 € Mindestbestellwert)

nur noch 1 Stück auf Lager

Mit Munchkin verbundene oder ähnliche Artikel:


Preise inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Munchkin
Preis: 14,95
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: