Bewertet durch: Michael Prössel
(Höchstpunktzahl ist 6)
Der erbitterte Kampf draußen vor der Stadt!

Zu welchem einigermaßen erfolgreichen Spiel gibt es eigentlich noch keine Würfelvariante? Es werden auf jeden Fall immer mehr und manches Mal gelingt den Autoren auch ein großer Wurf. Besonders dann, wenn man ein Kartenspiel in ein Würfelspiel ummodelt, behält man den großen, das Spiel ausmachenden Faktor, den Zufall, bei und damit schafft man eine Variante zum Original, die mindestens genauso gut spielbar ist. Im Falle von BANG! klappt dies sehr gut, gerade weil der Charakter beibehalten wird und der einzige, zugegeben große Kritikpunkt, das frühe Ausscheiden eines Spielers, der dann nur noch als Zuschauer das Geschehen verfolgen darf, damit relativiert wird.
Auch beim Würfelspiel kann es vorkommen, dass ein Spieler relativ schnell von den anderen niedergeschossen wird und so die aktive Rolle verlässt. Da aber die Spieldauer recht niedrig ist, kann man damit leben. Beim Kartenspiel, im besonderen mit vielen Spielern, kann eine Runde schon mal gute 30 bis 40 Minuten dauern. Dann nur Zaungast zu sein, ist wenig attraktiv.

Wer das Kartenspiel kennt, wird mit dem Würfelspiel schnell warm. Die fünf Würfel zeigen schon bekannte Symbole: Bier, Pfeil, Dynamit, Gatlingsymbol, Treffer Entfernung 1 und Treffer Entfernung 2. Wie schon im Kartenspiel bekommen die Spieler eine Geheimidentität - Sheriff, Hilfssheriff, Bandit und Gesetzloser. Je nach Spieleranzahl gibt es mehr Banditen oder mehr Hilfssheriffs. Alle außer dem Sheriff legen ihre Rollenkarten verdeckt ab, nur der Sheriff ist allen bekannt. Hinzu kommen noch Charakterkarten, eine für jeden Spieler, die man auch schon aus dem Kartenspiel kennt und die jeweils eine Sonderfertigkeit haben.
Jedem Charakter ist eine Anzahl an Lebenspunkten zugeteilt, die man sich in Form von Patronen aus der Tischmitte nimmt. Der Sheriff bekommt zwei Extrapatronen. Auch die Ziele sind gleich: Der Sheriff und seine Hilfssheriffs müssen alle anderen, also die Banditen und den Gesetzlosen umlegen um zu gewinnen. Die Banditen müssen den Sheriff ausschalten und der Gesetzlose hat die schwierigste Rolle. Er muss im Showdown den Sheriff umlegen; das heißt, dass er zuerst auf der Seite des Sheriffs gegen die Banditen kämpft, dabei vielleicht schon einen Hilfssheriff erledigt um dann im Finale den Sheriff zu erschießen. Dass er das Spiel gewinnt ist nicht gerade wahrscheinlich, aber das ist eben auch die Herausforderung.
BANG! The Dice Game - Würfelspiel von Abacus
Die erste Runde beginnt immer der Sheriff, was seine Rolle auch nicht gerade leicht macht, da er ja noch keine Informationen hat, wer wer ist. Er darf seine 5 Würfel insgesamt dreimal werfen, dabei rauslegen, was er mag und auch wieder reinnehmen was er will. Nur das Dynamit muss rausgelegt und nicht noch einmal gewürfelt werden. Jedes Bier gibt ihm oder einem Spieler seiner Wahl ein Leben zurück. Jeder Treffer, also jedes BANG! aus dem Kartespiel verursacht einen Treffer. Dabei gilt das Bang 2 für einen Spieler, der zwei Plätze vom Sheriff entfernt sitzt und das Bang 1 für benachbarte Spieler. Von den Gatlingsymbolen muss man drei gewürfelt haben, damit die Gatling losschießt. Dann trifft sie aber auch jeden mit Ausnahme des Würflers. Pfeile müssen aus der Mitte genommen, dürfen aber noch einmal gewürfelt werden. Ist der Vorrat in der Mitte erschöpft, kommt es zum Indianderangriff: Jeder Spieler verliert so viele Lebenspunkte, wie er Pfeile vor sich liegen hat. Dies kann schon einmal das vorzeitige Ausscheiden bedeuten.
Da man das Dynamit nicht zurücklegen darf, ist es doppelt ärgerlich es zu würfeln: denn habe ich drei Dynamitstangen geworfen, endet mein Zug, ich verliere einen Lebenspunkt und muss die übrigen Würfel so wie sie sind auswerten.

Das Spiel endet sofort, wenn der Sheriff seinen letzten Lebenspunkt verliert oder wenn alle Banditen und der Gesetzlose ausgeschieden sind.

BANG! The Dice Game bringt genauso viel Spaß wie das Kartenspiel, spielt sich aber deutlich schneller. Scheidet man als Bandit oder Hilfssheriff relativ früh aus ist dies kein Beinbruch, denn so lange muss man ja auf der Ersatzbank nicht warten, bis eine neue Runde beginnen kann. Die Eigenschaften der Charaktere sind genauso unterschiedlich wie im Kartenspiel; einige sind sehr gut (Black Jack darf Dynamit neu würfeln, Jourdonnais verliert niemals mehr als einen Lebenspunkt bei Indianerangriffen) oder eher so lala (Paul Regret verliert keine Lebenspunkte durch die Gatling, Rose Doolan hat eine Reichweite mehr). Ob man als Sheriff überlebt hängt zum einen von den Mitspielern ab, ob sie ihre Rolle richtig verstanden haben, der Gesetzlose MUSS zu Beginn gegen die Banditen spielen und NICHT auf den Sheriff schießen, und auch davon, ob man einen nützlichen Charakter gezogen hat oder eben nicht.
Insgesamt eignet es sich als guten Absacker, den man auch gerne drei-, viermal hintereinander spielen kann.

Sie sollten BANG - The Dice Game kaufen, wenn Sie:
- ein schnelleres BANG! suchen
- gerne Würfelspiele spielen
- gerne andere Spieler ausschalten

Sie sollten BANG - The Dice Game nicht kaufen, wenn Sie:
- nicht so gerne Würfelspiele spielen
- BANG! schon nicht mochten
- eher friedlebend sind

Bang! The Dice Game kaufen:


nur 15,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(15 € Mindestbestellwert)

auf Lager

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Bang! The Dice Game
Preis: 15,99
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: