Zug um Zug - UK und Pennsylvania Erweiterung
nur 34,99

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
jetzt vorbestellen
. Zug um Zug - UK und Pennsylvania Erweiterung ist voraussichtlich ab Ende Dezember wieder lieferbar.
Zug um Zug - UK und Pennsylvania Erweiterung wurde die folgende Auszeichnung verliehen:
  • BoardGameGeek Golden Geek
    BoardGameGeek Golden Geek
    2015
    beste Erweiterung
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Zug um Zug - UK und Pennsylvania Erweiterung



Seien Sie beim Beginn des großartigen Abenteuers „Eisenbahn” dabei, wenn im frühen 19. Jahrhundert im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Irland die weltweit ersten Schienen gelegt werden. Lernen Sie die Kraft des Dampfes zu beherrschen und Lokomotiven mit immer größerer Reichweite zu bauen. Entwickeln Sie Ihre Technologien weiter und erreichen Sie die weit entfernten Städte in Schottland und Irland vor der Konkurrenz!

Zusätzlich ist noch der Spielplan von Pennsylvania enthalten, einem US-Bundestaat voller Eisenbahngeschichte. Investieren Sie in die lukrativsten Eisenbahngesellschaften, um Ihr Schienennetz zu entwickeln. Aber achten Sie darauf, nicht von der Konkurrenz überboten zu werden, sonst laufen Sie Gefahr, alle Vorteile Ihres Investments zu verlieren.

Dieses Spiel ist eine Erweiterung für „Zug um Zug" und kann nicht alleine gespielt werden. Es ist ausschließlich in Kombination mit „Zug um Zug“ oder „Zug um Zug Europa“ einsetzbar.

Zug um Zug - UK und Pennsylvania Erweiterung, ein Spiel für 2 bis 5 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Alan R. Moon

Zug um Zug - UK und Pennsylvania Erweiterung kaufen:


nur 34,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

jetzt vorbestellen
. Zug um Zug - UK und Pennsylvania Erweiterung ist voraussichtlich ab Ende Dezember wieder lieferbar.


Mit Zug um Zug - UK und Pennsylvania Erweiterung verbundene oder ähnliche Artikel:


Listen mit Zug um Zug - UK und Pennsylvania Erweiterung



Zug um Zug - UK und Pennsylvania Erweiterung ist auf 27 Merklisten, 54 Wunschlisten, 15 freien Listen und in 44 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Zug um Zug - UK und Pennsylvania Erweiterung von unseren Kunden bewertet:



6 v. 6 Punkten aus 3 Kundentestberichten   Zug um Zug - UK und Pennsylvania Erweiterung selbst bewerten
  • Timo A. schrieb am 14.12.2015:
    Was ist in der Box?

    - Ein beidseitig bedruckter Spielplan, auf der einen Seite die Karte für das Vereinigte Königreich, auf der anderen Seite Pennsylvania.

    - Ein Stapel neuer Wagon-Karten, Zielkarten für jede Seite, Anteilskarten für Pennsylvania, Technologiekarten für die UK-Karte


    Was ändert sich?

    Das grundsätzliche Spielgefühl von Zug um Zug bleibt erhalten. Allerdings wird es im vergleich zum Grundspiel deutlich anspruchsvoller.

    Auf der UK-Seite (2-4 Spieler) kommen die Technologiekarten ins Spiel. Man ist zu Anfang auf England limitiert, darf nur Strecken mit einer Maximallänge von 2 nutzen, auf Fähren muss man zunächst ganz verzichten. Durch die Abgabe von Lokomotiven kann man sich Technologien freispielen, die es einem ermöglichen, Wales, Irland, Schottland und Frankreich zu befahren, Fähren zu nutzen, längere Strecken zu bauen. Da in dieser variante der Fokus doch merklich Richtung Lokomotiven rückt, ist ein 4:1 Tausch von Wagonkarten in eine Lokomotive möglich
    Aber auch Sonderfähigkeiten wie zum Beispiel Extrapunkte für Fähren und kurze Strecken, ein 3:1 Tausch von Waggons gegen Loks und einige andere feine Dinge sind möglich. Auf die Wertung für die längste Strecke und die meisten erfüllten Zielkarten wird erstmal verzichtet, ein Spieler kann sie aber ebenfalls als Technologie erwerben - allerdings mit dem Risiko, auch saftige Mnuspunkte zu kassieren.
    Die Technologiekarten lassen eine Vielzahl unterschiedlicher Strategien zu. Kurze Strecken und Fähren + entsprechendem Punktbooster bringen ähnlich viele Punkte wie lange Strecken und die Strecke Southhampton - New York ist verführeriche 40 Punkte wert, benötigt allerdings 3 Loks und 7 gleichfarbige Karten....


    Auf der Pennsylvania-Seite kommen die Anteilsscheine ins Spiel. Die Karte sieht ähnlich aufgebaut aus wie die USA - Karte. Wenn man eine Strecke baut, erhält man einen Anteilschein von einer der neun Eisenbahnlinien im Spiel. Man darf dann zwischen den Linien wählen, die neben der gebauten Strecke aufgedruckt sind. Zusätzlich zu den Streckenpunkten werden am Ende des Spiels die Mehrheiten bei den unterschiedlichen Eisenbahnlinien mit einbezogen, wobei bei 2 Spielern eine Dummywertung für einen driutten Pseudospieler stattfindet (was das Speilgefühl aber nicht sehr beeinträchtigt). Die Mehrheiten bei den Linien können einen wahren Punkteregen bringen.


    Was taugt die Erweiterung?

    Kurz gesagt: Die 5. Karte der Map Collection ist großartig. Zug um Zug verliert vielleicht ein wenig von der Leichtigkeit und Familientauglichkeit, weil es zu viele Dinge zu beachten gibt, dafür bietet sie mit den technologiekarten und den Anteilsscheinen echte Neuerungen. Für Vielspieler macht die Karte Zug um Zug interessanter und für Zug um Zug- Fans ist sie ohnehin ein Muss. Als Einstieg in die ZuZ-Welt oder mit ungeübten Spielern greift man dann doch lieber zum Grundspiel.
    Einziger Wehrmutstropfen: Für den Preis dieser Landkarte bekommt man auch ein komplettes Grundspiel. Trotzdem gibt es von mir 6 Punkte.


    Timo hat Zug um Zug - UK und Pennsylvania Erweiterung klassifiziert. (ansehen)
  • Pascal V. schrieb am 19.12.2015:
    Doppel-Erweiterung für "Zug um Zug" für 2-5 Spieler ab 8 Jahren von Alan R. Moon.

    Die Spieler müssen nach wie vor ihre Waggons entlang von Stadtstrecken platzieren, um Zielkarten zu erfüllen. Allerdings wird es diesmal dadurch erschwert, dass sie zunächst Streckenberechtigungen kaufen und die nötige Technologie erfinden müssen, um in Großbritannien vorwärts zu kommen.

    In Pennsylvania, der zweiten Karte dieser Erweiterung, geht es dann darum
    Anteile von Gesellschaften zu erhalten, die an den Strecken beteiligt sind, um bei Spielende zusätzlich Punkte zu erhalten.


    Spielvorbereitung:
    Für die GB-Karte werden noch 35 Waggons und der Zählstein, jeweils in der Wunschfarbe der teilnehmenden Spieler, aus dem Grundspiel benötigt.
    Die Zählsteine werden von den Spielern auf Feld "0" der Punkteleiste gestellt und jeder Spieler erhält eine Lokomotiv-Karte zu den vier zufälligen Waggonkarten vom gemischten Nachziehstapel auf die Hand.
    Ferner werden vom Nachziehstapel 5 Karten offen als Auslage neben diesen gelegt.
    Die Technologiekarten ("Konzession für Wales", "Konzession für Irland/Frankreich", "Konzession für Schottland", "Stoker", "Dampfkessel mit Überhitzer", "Schiffsschrauben", "Booster", "Kesselisolierung", "Dampfturbinen", "Doppeltraktion", "Wegerecht", "Dampfstrahlpumpen", "Wassertender", "Riskante Verträge", "Ausgleichshebel", "Dieselantrieb") werden sortiert und als Stapel neben dem Spielplan abgelegt.
    Die 57 neuen Zielkarten werden gemischt und als Nachziehstapel beiseite gelegt, wobei jeder Spieler noch 5 Karten zur Wahl erhält, von denen er 3 behalten muss und die anderen beiden unter den Stapel zurückgibt.

    Für die Pennsylvania-Karte werden 45 Waggons, 1 Zählstein und die (110) Waggonkarten aus dem Grundspiel benötigt. Die Zählsteine werden von den Spielern auf Feld "0" der Punkteleiste gestellt und jeder Spieler erhält vier zufällige Waggonkarten vom gemischten Nachziehstapel auf die Hand. Ferner werden vom Nachziehstapel 5 Karten offen als Auslage neben diesen gelegt.
    Die Anteilsscheine werden nach den Gesellschaften und dort nach Zahlen sortiert (1 oben, darunter die 2, usw.) und als Stapel zur Seite gelegt.
    Die 50 neuen Zielkarten werden gemischt und als Nachziehstapel beiseite gelegt, wobei jeder Spieler noch 5 Karten zur Wahl erhält, von denen er 3 behalten muss und die anderen beiden unter den Stapel zurückgibt.


    Spielziel:
    Die meisten Punkte zu erhalten!


    Spielablauf:
    Wie gehabt legen die Spieler Waggonkarten aus, wenn sie eine gleichfarbige Strecke mit ihren Waggons bestücken können und versuchen so (insgeheim) ihren Zielen nachzugehen, um am Ende die meisten Punkte zu erhalten - pro Strecke erhalten sie aber auch schon, gemäß Tabelle, während ihrer Züge Punkte.

    In Großbritannien dürfen die Spieler anfänglich aber nur Strecken befahren, die nur aus 1 oder 2 Teilen bestehen! Um Strecken der Länge 3 oder 4/5/6 nutzen zu können, müssen sie erst die entsprechende Technologie kaufen ("Stoker", "Dampfkessel mit Überhitzer").
    Und um die vielversprechenden, weiten Strecken nach Schottland, Wales, Irland und/oder Frankreich bereisen zu können, benötigen sie die entsprechenden Konzessionen!
    Erschwert wird das Streckenplanen auf einer Insel natürlich durch das umgebende Wasser und so muss jeder, der nach Irland oder Frankreich Verbindungen aufbauen will, Fähren benutzen und für diese muss ebenfalls erst eine Technologie erfunden werden ("Schiffsschrauben").
    Doppelstrecken dürfen hier bei 3 und 4 Spielern komplett genutzt werden, bei 2 Spielern immer nur jeweils eine der beiden Strecken. Ferner dürfen 4 beliebige Waggonkarten gegen 1 Waggonkarte (auch Lokomotive) getauscht werden und wenn in der Auslage einmal drei Lokomotiven nach Auffüllen derselben zum Liegen kommen, werden alle drei entfernt.

    In Pennsylvania verläuft alles eher normal, wie im Grundspiel, nur, dass es hier gilt Anteilsscheine zu sammeln. Die meisten Strecken haben an ihrem Verlauf die Logos von Gesellschaften abgebildet und der Spieler, der hier eine Strecke verlegt, kann sich einen Anteilsschein einer dieser Gesellschaften nehmen und verdeckt vor sich ablegen.
    Um die hier ebenfalls zu findenden Fährstrecken zu nutzen, benötigt es nur eine Lokomotivkarte pro auf der Strecke abgebildeter Lokomotive.


    Spielende:
    Das Spiel geht, wie bekannt, in die letzte Runde, sobald ein Spieler nur noch 1 oder 2 Waggons übrig hat und am Ende kommt es zu einer Schlusswertung.

    Für die GB-Karte gibt es keinen "Globetrotter" oder "Längste Strecke" - Bonus. Die Siegpunkte aller erfüllten Zielkarten werden zusammengerechnet und der Spieler, der nun die meisten Punkte vorweisen kann, gewinnt!

    Die P-Karte erlaubt den "Globetrotter"-Bonus (15 Punkte), für denjenigen, der die meisten Zielkarten erfüllen konnte. Die Anteilsscheine werden nun von den Spielern aufgedeckt und wer die meisten Anteile (mind. 1) an einer Gesellschaft besitzt, erhält hier auch die meisten Punkte (s. Tabelle). Bei einem Gleichstand erhält der Spieler mehr Punkte, der "früher" investiert hat (s. Anteilsscheinzahlen).
    Es gewinnt der Spieler mit der höchsten Gesamtpunktzahl.


    Varianten:
    GB: fortgeschrittene Technologie-Karten; die oben schon genannten Karten sollen erst mit dieser Variante ins Spiel kommen, da sie das Geschehen noch etwas taktischer gestalten. Wir empfanden sie aber als nicht zu umständlich und behielten sie von Anfang an im Spiel.

    Pennsylvania: 2er-Spiel; hierbei gibt es einen neutralen dritten Spieler, der jedes Mal, wenn ein Spieler einen Anteilsschein erhält, ebenfalls einen bekommt. Am Ende des Spiels werden die Anteilsscheine des neutralen Spielers bei der Wertung mit berücksichtigt.


    Fazit:
    Hier wird uns wieder eine äusserst gelungene Erweiterung für Zug um Zug geliefert. Die große britische Karte bietet nicht nur die langersehnten Strecken der Insel, sondern auch frische Ideen, die das ZuZ-Geschehen ordentlich aufmischen. Nun muss auf viel mehr zur gleichen Zeit geachtet werden und wehe dem, der nicht praktisch vorausschaut und sich dann streckenmäßig einkesseln läßt^^. Wobei dies mit der richtigen Technologie ("Wegerecht") eh nicht mehr passieren kann!
    Insgesamt bleibt der Spielablauf dabei aber ZuZ-typisch und nach wie vor für alle Spielertypen erreich- und spielbar.

    Die Pennsylvania-Karte ist dabei eine nette Dreingabe und bietet mit der alternativen Anteilsschein-Wertung eine feine Abwechslung zum Zielkartenpunktesammeln.

    Auch wenn einiges aus dem Grundspiel benötigt wird, liefert diese Erweiterung einen schweren Karton ab, denn die vielen neuen Ziel- und Waggon- sowie Technologie- und Anteilsscheinkarten und das wieder mal sehr stabile Spielbrett sind ihr Geld durchaus wert.

    Alle Fans der ZuZ-Reihe werden sowieso zuschlagen müssen, aber auch die eher bedächtig zugreifenden Spieler sollten unbedingt eine Proberunde absolvieren und sich spätestens dann überzeugen lassen :)!



    weiterführende Hinweise:
    - Verlag: Asmodee
    - BGG-Eintrag: https://boardgamegeek.com/boardgameexpa ... ed-kingdom
    - HP: http://www.asmodee.de/ressources/jeux_v ... greich.php
    - Anleitung: deutsch, englisch, französisch, italienisch, spanisch, holländisch, polnisch, finnisch, dänisch, norwegisch, schwedisch
    - Material: sprachneutral
    - Fotos (und lesefreundliche Text-Formatierung): http://www.heimspiele.info/HP/?p=15866
    - Online-Variante: -
    - Ausgepackt: -
    Pascal hat Zug um Zug - UK und Pennsylvania Erweiterung klassifiziert. (ansehen)
  • Sven S. schrieb am 13.05.2016:
    Ich besitze alle Zug um Zug Spiele und bringe sie auch häufig auf den Tisch. Diese Erweiterung ist ein wahres Glanzlicht in der Reihe. Für mich die beste Erweiterung von allen Erweiterungen aller Spiele die 2016 erschienen ist.

    ZuZ Kurzfassung: Die Spieler versuchen Städte mit einem Schienennetz zu verbinden und sammeln dazu Farbkarten der vorgegebenen Streckenabschnitte. Dabei können meist nur ein bis zwei Spieler einen Abschnitt nutzen, so muss auch ständig umgeplant werden können.

    UK: Auf der britischen Seite bifindet sich ein ganz besonderes Juwel. Für mich ist es das Vielspieler Zug um Zug! Die Spieler können mit ihren 35 Zügen anfangs nur in England bauen und das auch nur auf einer und zweier Strecken die nicht über Wasser führen. Zusätzlich zu den normalen Startkarten erhält jeder noch einen Joker, von denen es hier besonders viele gibt. Denn Joker sind hier auch Zahlungsmittel für Lizenzen. Wer keinen hat kann auch vier beliebige Karten als Joker abwerfen. Doch wozu sind die Lizenzen gut? Will ich z.B. eine 3er Strecke von Wales nach Irland bauen brauche ich das Recht in Irland bauen zu dürfen, das Recht in Wales bauen zu dürfen, das Recht Wasser überqueren zu dürfen und das Recht 3 Strecken bauen zu dürfen. Kostet zusammen 5 Joker nur für entsprechende Lizenzen. Aber neben den Karten die mir etwas erlauben gibt es auch solche die mir zusätzliche Punkte auf Kleinstrecken oder Wasserstrecken bringen, es ermöglichen auf schon bebauten Strecken zu bauen, die den Jokerwechselkurs vergünstigen, die mich jede Runde drei Karten ziehen lassen etc. pp.! Zudem gibt es am Ende keine Bonuspunkte mehr. Aber in der ersten Spielhälfte kann ich (natürlich für Joker) Wetten abschließen das ich die längste Strecke schaffe oder die meisten Aufträge. Erfülle ich sie nicht verliere ich jedoch 15-20 Punkte. Man merkt schon, strategische Tiefe soweit das Auge reicht.

    Pennsylvania: Hier erwerbe ich bei jedem Bau Aktien. Je nach Gebiet von unterschiedlichen Firmen. Diese geben am Spielende für Mehrheiten massig Punkte. Ein einfaches aber dennoch sehr gutes Brett.

    Diese Erweiterung ist absolut ein must have!!!
    Sven hat Zug um Zug - UK und Pennsylvania Erweiterung klassifiziert. (ansehen)
    • Timo A., Klaus-Peter S. und 3 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 4 Kommentare!
    • Sven S.
      Sven S.: Uk ist in jeder Besetzung gleich gut. Zu viert natürlich etwas stressiger aber zu zweit genauso spannend.
      Pennsylvania lässt sich auch zu zweit ... weiterlesen
      15.09.2016-23:27:05
    • Daniel D.
      Daniel D.: Cool, vielen Dank für diese Info, Sven! (Und natürlich für Deine Rezi :-))
      15.09.2016-23:53:24

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: