Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Zombie 15
Zombie 15
Zombie 15
Dieser Artikel ist ausverkauft
oder Zombie 15 ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Zombie 15



Jeder über 18 hat sich in einen Zombie verwandelt, der nach frischem Fleisch hungert – deinem Fleisch und dem anderer Teenager. Aber du hast überlebt … Aber jetzt hast du ein Problem: Eine Horde von mehreren Tausend Zombies ist dir ständig auf den Fersen. Häng sie in der Stadt ab, such eine sichere Unterkunft und etwas zu essen; halte die Zombies auf, triff andere Überlebende und finde die Ursache der Epidemie!
Zombie 15 ist ein neuartiges, temporeiches Spiel, bei dem ihr zusammen nicht nur gegen die Zombies, sondern auch gegen die Uhr spielt. Ein Soundtrack im Hollywood-Stil zählt die 15 Minuten herunter, die ihr zur Verfügung habt, um euer Ziel zu erreichen. Dabei könnt ihr entweder nacheinander die 15 immer anspruchsvolleren Szenarien spielen, die zusammen eine Kampagne ergeben – oder ihr entwerft ganz eigene Szenarien. Helft euch gegenseitig und sprecht eure Pläne ab – aber macht schnell: Jedes Mal wenn ihr Zombies knurren hört, tauchen neue Untote auf! Leicht verständliche Regeln mit vielen Ausbaumöglichkeiten machen Zombie 15 zu einem neuartigen und packenden Spielerlebnis für alle Zombie-Fans, die Nervenkitzel und Kooperation suchen.

Zombie 15, ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 14 bis 100 Jahren.
Autor: Nicolas Schlewitz, Guillaume Lemery

Zombie 15 ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Wenn Ihnen Zombie 15 gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      So wird Zombie 15 von unseren Kunden bewertet:



      6 v. 6 Punkten aus 9 Kundentestberichten   Zombie 15 selbst bewerten
      • Charley D. K. schrieb am 02.08.2014:
        Worum geht es?
        Jeder Spieler übernimmt die Rolle eines Teenagers, der in der Gruppe mit den anderen Teenagern die letzten Überlebenden sind nach einem Angriff durch Zombies. Die Gruppe hat exakt 15 Minuten Zeit, ein Abenteuer zu überstehen, die Zeit wird durch einen mitgelieferten Soundtrack gestoppt. Darüber hinaus muss immer wenn ein Zombie auf diesem Soundtrack zu hören ist, die Anzahl der Zombies erhöht werden!

        Spielmaterial
        Das Spiel hat für sein Geld wirklich einiges zu bieten: Eine CD mit Soundtracks, div. wirklich hochwertige Städteplatten, Zombie-Figuren, Heldenfiguren mit Charakterblättern und div. Ausrüstungskarten u.a. rechtfertigen den Preis von 50 € allemal.


        Spielanleitung
        Wir haben die englische Version, da wir den KS mitgemacht haben. Wenn Ihr halbwegs englisch versteht, scheut euch nicht davor, die englische Version zu kaufen, da nicht nur die Spielzeit überschaubar ist, sondern auch die Zeit, die man für die Anleitung benötigt :-) Es sind wirklich nur wenige Seiten und die sind auch meines Erachtens gut beschrieben.


        Eindrücke zum Spiel
        Natürlich hat vor allem das Spiel mit dem Soundtrack gereizt - ich finde ihn wirklich gut. Er ist unaufdringlich und das Geräusch der Zombies ist mehr ein Knurren, ähnlich dem eines Bären oder Löwen, dennoch nimmt es definitiv nichts von der schnell aufkommenden Spannung. Die 15 Minuten, die die Spieler Zeit haben, die Zombies zu besiegen, vergehen wie im Flug und der Stress ist wirklich enorm groß - der Spielspaß jedoch auch. Egal ob Gelegenheitsspieler oder Vielspieler, hier kommt jeder im Koop zu seinem Vergnügen. Man ist sehr schnell wieder an der Reihe und selbst wenn ein anderer Spieler dran ist, kann man diesem sehr gut helfen, indem man z.B. Zombies setzt für ihn, ihm Karten anreicht, um wertvolle Sekunden zu sparen - denn hier zählt wirklich absolute jede Sekunde. Nur durch gute Absprachen und dem Willen, koop spielen zu wollen ist dieses Spiel in den schwierigeren Missionen zu gewinnen.
        Interessant ist, dass man für das Spiel keine Würfel benötigt, sondern allein durch seine Ausrüstungsgegenstände mit den Zombies klar kommen muss. Diese halten auch nur begrenzt, so dass es immer wichtig ist, sooft es möglich ist, nach neuen Gegenständen zu suchen.


        Fazit
        Ich habe lange überlegt, wie viele Punkte ich diesem Spiel gebe und habe zwischen fünf und sechs Punkten geschwankt. Den Ausschlag zu der höheren Punktzahl hat der Gesamteindruck gegeben. Selten habe ich ein englisch sprachiges Spiel gespielt, welches so schnell präsent in den Köpfen der Spieler war und wo so schnell Spielspaß aufkommt. Es ist zu zweit ebenso gut wie mit mehr Spielern, was mir natürlich auch sehr wichtig war. Der Aufbau des Spiels ist auch sehr schnell gemacht und da man darüber hinaus die Möglichkeit hat, nicht nur ein einzelnes Szenario zu spielen, sondern auch Kampagnen, kann man sogar eine größere Spieltiefe erreichen, als ich es für möglich gehalten hätte.

        Charley D. hat Zombie 15 klassifiziert. (ansehen)
      • Andreas H. schrieb am 04.11.2014:
        Spielablauf:

        Ich versuche hier nicht die Spielregeln im einzelnen zu erklären. Die lassen sich überall im Netz finden. Ich erkläre lieber, wie ich das Spiel erlebt und gefühlt habe.

        Der Soundtrack startet mit einer Sirene. Alle blicken erwartungsvoll auf mich. Ich bin Startspieler und sollte nun keine Zeit verschwenden. Meine Waffen sind noch frisch. Also raus in den Kanpf. Ich sage Aktion 1 an (von max. 4). „Ich gehe raus.“ Ich nehme meine gut erkennbare pinke Miniatur (ein Teenie Mädchen mit Namen Hazel und E-Gitarre auf dem Rücken) auf und stelle sie neben das Haus auf die Straße. Mit mir auf dem Feld befinden sich 3 Zombies. Also sage ich meine 2. Aktion an: „Ich kloppe die drei Zombies um.“ Als Startwaffe habe ich tatsächlich eine E-Gitarre mit der ich 3 Zombies pro schlag erledigen kann. Ich nehme also die 3 Zombie Miniaturen vom Spielfeld runter und schiebe auf meiner Waffenkarte den Haltbarkeitsmakrer ein Feld weiter Richtung „unbrauchbar“. Das Feld ist nun frei. Alle beobachten mich und ihre Blicke sagen deutlich „Alter, mach hinne!“. „Ich gehe mit Aktion 3 hier rüber!“ sage ich und stelle meine Hazel auf ein angrenzendes Straßenfeld. Wieder 3 Zombies. „Aktion 4, ich klopp die hier auch weg.“ Wieder schiebe ich den Haltbarkeitsmarker meiner Waffe weiter und stelle fest: sehr weit komme ich so nicht mehr. Aber egal. Meine 4 Aktionen sind rum. Ich rufe „Nächster!“ und mein linker Nachbar legt mit seinem Zug los.... ...

        … … endlich bin ich wieder dran. „Aktion 1, ich gehe ins Haus, und Aktion 2 …..“ Der Soundtrack lässt Zombiegegrummel ertönen. „Halt!“ ruft mein Mitspieler und zieht eine Horde Karte. Er schaut sie kurz an und ruft „3 Zombies.“ Tatsächlich nimmt er sich 3 Zombie Miniaturen und stellt sie vor dem Haus meiner Figur auf der Straße ab. Na, vielen Dank. Blöder Soundtrack. Ich mache meinen Zug weiter „So, Aktion 2, ich durchsuche das Haus.“ Mein Mitspieler sieht mich fragend an. Ach ja. Es gibt ja die Schnellsuche und die langsame Suche. Also rufe ich „Schnellsuche!“. Man reicht mir die oberen drei Karten vom Gegenstand Stapel. Ich drehe sie um und sehe eine Art Schrotflinte und zwei Karten mit jeweils einem Zombie. Mein linker Mitspieler schaltet sofort und grinst „Oh, du hast 2 Zombies gefunden, prima.“ Mit diesen Worten stellt er mir 2 Zombie Figuren direkt in das Haus in dem ich stehe. Ich werfe die Karte der E-Gitarre weg und lege die Schrotflinte an ihre Stelle. „Aktion 3, ich puste die beiden Zombies um.“ Ich will gerade beide Zombies zur Seite legen da brüllt mein linker Mitspieler „Hey, das war ein lauter Angriff.“ Stimmt, also lege ich beide Zombies in die sogenannte Hordenbox. Dort haben sich mittlerweile 7 Zombies angesammelt.
        „Nächster!“ rufe ich. Auf die 4. Aktion verzichte ich. … ...

        … … „Aktion 1, ich knall die Zombies weg.“ Ich Schnappe mir die drei Figuren, lege 2 in die Hordenbox und eine werfe ich auf den Vorrat. „Aktion 2, ich...“ schon wieder Zombiegegrummel. „Boaaa, immer bei mir.“ jaule ich. Plötzlich ruft mein Mitspieler „“HORDE!“ und zeigt uns die gezogene Karte. Ich muss mit ansehen wie die komplette kleine Schachtel mit mehr als 10 gesammelten Zombies auf mein Feld gegossen wird. Panik steigt in mir auf. Hilfesuchend schaue ich meine Mitspieler an, auch dort sehe ich in grübelnde Gesichter. „Verdammte Sch.... okay, Aktion 2 und 3, ich ballere noch 6 Zombies weg.“ Ich entferne 6 Zombies und stoße dabei einige weitere Figuren auf dem Spielplan um. Langsam wird es hektisch. Meinen Haltbarkeitsmarker der Waffe schiebe ich auf „Unbrauchbar“. Keine Munition mehr. Alles Mist. Ich sitze in der Klemme. Ich lege meine Figur hin, ziehe mir einen Lebenspunkt ab und jammere schon fast „Nächster!“. Während mein linker Mitspieler bereits in meine Richtung eilt um mir zu helfen ertönt die Sirene im Soundtrack. „Okay, 7 min. sind vorbei. Das wird verdammt eng.“ … …

        Zombie 15 ist nichts für Spieler die gerne lange überlegen und immer den perfekten Zug austüfteln müssen. Die Zeit sitzt einem im Nacken und ständig wächst die Angst davor keine brauchbare Waffe zu finden oder das nächste Zombiegrummeln zu hören und die Horde zu treffen. Jede Runde Zombie 15 ist anders, ist gerne chaotisch und vor allem schweisstreibend.... wir lieben diese intensive Spielerfahrung.


        Allgemein:

        Unsere Vorfreude auf „Zombie 15“ war groß. Die Spannung stieg als wir endlich die deutsche Version in Händen hielten und loslegen konnten. Ein Zombiespiel im Comicstyle und nur 15 min. Zeit? Kann das funktionieren? Ja. Kann es.
        Besonders lobenswert ist die Lernkurve für neue Spieler. Keine Angst, ihr werdet langsam in das Spiel eingeführt.


        Material:

        An dem Material gibt es nichts auszusetzen. Die Miniaturen der Spielcharaktere sind liebevoll und detailreich modelliert. Die kräftigen Farben sind gut gewählt da sich sich einerseits untereinander gut unterscheiden lassen und sich auch von den Zombie Figuren optisch stark abgrenzen. Und das ist auch sehr wichtig. Die Zombies selber sind zwar nur mit wenigen unterschieldichen Modellen vertreten, dafür aber sehr zahlreich. Das Horden-Feeling wird gut transportiert.

        Die Kartenteile sind mehr als robust. So dickes Material ist mir selten untergekommen. Die beidseitige Nutzung lässt außerdem eine Unzahl an Kombinationen zu.

        Auch das übrige Material ist von guter Qualität. Vor allem hat uns aber auch das Design überzeugt. Die stimmige Comicaufmachung sorgt für richtig viel Freude am Zombie kloppen im sonst so ernsten und dunklen Genre. Dieser frische Wind wird durch wohl dosierte Flavour Texte abgerundet. Schwarzer Humor und viel Farbe, eine gelungene Mischung.

        Der benötigte Sound, welcher als Timer fungiert, liegt direkt als CD mit in der Packung. Zusätzlich werden die Tracks im Internet zur Verfügung gestellt und können Zuhause über PC Boxen richtig Stimmung machen.

        Tatsächlich bekommt man für das Geld fast schon zu viel. Das Preis-Leistung-Verhältnis lässt keine Wünsche offen.

        Mein Tipp:
        Die Gegenstandskarten sollte man evtl. schnell mit Schutzhüllen ausstatten. Vor allem in der Hektik geht man nicht immer behutsam mit ihnen um.


        Bewertung:
        Warum keine 6 wenn ich so zufrieden bin? Ganz einfach. Es fehlt noch die Betrachtung der Langzeitmotivation und des Wiederspielwertes. Aber wenn ein Spiel auf dem Weg zur Bestnote ist, dann Zombie 15 ;-)
        Andreas hat Zombie 15 klassifiziert. (ansehen)
      • Juergen S. schrieb am 10.12.2014:
        Eigentlich bin ich (seit ich nicht mehr 18 bin ;-) ) nicht der große Fan von Zombiespielen.
        In letzter Zeit allerdings entwickelt sich ein regelrechter Hype an Zombiespielen, dem auch ich mich nicht ganz entziehen kann. Auf der Messe der Einstieg mit dem coolen Spiel Pints of Blood (hier werden die Kämpfe ausgewürfelt) und nun im Adventskalender Zombie15. Das Spiel war schnell geliefert und die Neugier groß.

        Die Packung ist richtig schwer, was meist ein gutes Zeichen für ein Spiel ist.
        In diesem Falle kommt dies von den 32 stabilen Geländeplatten, die auch noch beidseitig bedruckt sind. Das garantiert durch den flexiblen Aufbau langfristig Abwechslung. Wie ich gelesen habe gibt es sogar im Internet Leute, die neue Szenarien entwickeln. Auch eine Spielfigurenanzahl von über 100 ist erstaunlich. Sehr erfreuhich, denn ich hasse Figuren a la Risiko die 10 Figuren darstellen sollen (und "Stell Dir eine Horde Zombies vor...." wäre nun wirklich nicht mein Ding).

        Was mich auch neugierig auf das Spiel gemacht hat ist die CD, die neben Stimmungsmacher auch noch als Zeitgeber eingesetzt wird.
        Positive Erfahrungen in der Richtung habe ich bereits mit Space Alert und Space Dealers gemacht. Stimmung, Spannung und Zeitdruck, eine gute Mischung für ein Spiel.
        Durch den Zeitdruck wird auch häufiger zwischen den Spielern gewechselt, was die Nähe zum Spiel weiter fördert.

        So ein Upppsss-Gefühl entsteht (ähnlich wie in einem Film, in dem plötzlich 10 Zombies um die Ecke kommen) wenn man auf der CD ein Knurren hört, die Hordenkarte gezogen wird und Dir der Inhalt der Schachtel mit gesammelten Zombies vor die Spielfigur gekippt wird. Adrenalin pur...

        Die schönste erlebte Spielszene war allerdings mit einem Sturmgewehr und Munition durch die Strassen zu ziehen und massenweise Zombies (4 mit einem Schuss) wegzupusten, um zu dem am Boden liegenden und von 15 Zombies umringten Mitspieler durchzubrechen. Genial.... Ich freu mich schon auf die nächste Runde.

        Das Spiel ist einfach stimmig umgesetzt.
        Ich kann nicht anders: Volle 6 Punkte und klare Kaufempfehlung.

        Juergen hat Zombie 15 klassifiziert. (ansehen)
        • Sandra B., Frank B. und 6 weitere mögen das.
        • Einloggen zum mitmachen!
        • Zeige alle 5 Kommentare!
        • Juergen S.
          Juergen S.: Manche etwas, aber nichts was sich nicht gerade biegen läßt. Einigen wäachst ein Arm aus dem Kopf, dieser ist bei einem bereits abgebrochen.... weiterlesen
          13.12.2014-11:14:53
        • Frank B.
          Frank B.: Wenn Weichplastik verbogen ist. Die Figur kurz in heisses Wasser eintauchen (nicht die Finger verbrennen), richtig hinbiegen und unter kaltem... weiterlesen
          14.12.2014-12:48:57
      Alle 9 Bewertungen von Zombie 15 ansehen

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (25€ Mindestbestellwert)
      Suche: