Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Yeti
Yeti
Yeti
Yeti
Yeti
Yeti
statt 24,95 €
jetzt nur 9,99
Sie sparen 14,96 €
(60,0% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Yeti ausleihen
Yeti merken erfordert Login

Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Yeti



Und es gibt ihn doch! Der legendäre Yeti ist unvorsichtig geworden und hat Spuren hinterlassen. Als abenteuerlustige Bergsteiger begeben sich die Spieler auf seine Fährte. Würfelnd heuern sie Sherpas an, um den eindrucksvollen Yeti-Berg zu erklimmen, und stellen Zelte auf, um bis zum nächsten Zug in der Höhe verweilen zu können. Oder sie kratzen all ihr Geld zusammen, um ihre Chancen mit neuen Ausrüstungsgegenständen zu verbessern. Doch Punkte bekommen sie vor allem, wenn sie auf die Spuren des Yetis stoßen – und je höher sie dabei gelangen, desto wertvoller der Fund. Da kann man nur hoffen, dass auch das Wetter mitspielt, denn wenn zu viel Schnee fällt, wird die Suche aller Spieler ausgebremst.

Yeti ist ein schnelles Familien-Würfelspiel, das sein originelles Thema mit einer außergewöhnlichen Ausstattung und humorvollen Illustrationen zelebriert. Sowohl für Gipfelstürmer als auch für geduldige Taktiker kann die spannende Spurensuche zum Erfolg führen – solange beim Würfeln die richtigen Entscheidungen getroffen werden und das Wetter gut bleibt … sonst freut sich der Yeti.

Yeti, ein Spiel für 2 bis 5 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Benjamin Schwer

Yeti kaufen:


statt 24,95 €
jetzt nur 9,99
Sie sparen 14,96 €
(60,0% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Yeti ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Yeti auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Listen mit Yeti



Yeti ist auf 28 Merklisten, 10 Wunschlisten, 30 freien Listen und in 42 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Yeti von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 8 Kundentestberichten   Yeti selbst bewerten
  • Michael S. schrieb am 20.07.2016:
    Ziel des Spiels
    Schon immer lockte der Himalaya mit seinen schneebedeckten Gipfeln und steilen Felswänden mutige Bergsteiger an.
    Auch du bist zum Himalaya gekommen, aber nicht nur um zu klettern, sondern vor allem, um den sagenumwobenen Yeti zu finden.
    Bewaffnet mit deiner Kamera machst du dich an den Aufstieg, um den Yeti oder wenigstens seine Fußspuren vor die Linse zu bekommen.
    Mit den Würfeln bestimmst du Runde für Runde, welche Aktionen du durchführst. Ausrüstung kaufen oder lieber mit Hilfe von Sherpas weiter auf den Berg steigen?
    Denn um so weiter man auf den Berg steigt, desto höher wird die Chance auf ein wertvolles Foto des Yeti. Wer am Ende die meisten Punkte erspielt hat, gewinnt.

    Aufbau
    Vor dem ersten Spiel muss man den Himalaya erst einmal zusammenbauen. Danach passt er zusammengebaut in die Schachtel.
    Diesen stellt man dann in den zusammengesteckten Spielplan und das Ganze stellt man in die Mitte des Tisches.
    Für jeden Spieler nimmt man dann ein Gipfelplättchen und zwar erst das höchste, dann das zweithöchste, usw. und legt es auf den Gipfel.
    Die Fotoleiste legt man neben den Spielplan und an diese dann die Ausrüstungsgegenstände, sortiert nach ihren Kosten.
    Jeder Spieler nimmt sich eine Übersicht und legt diese vor sich ab. Den Bergsteiger in seiner Farbe stellt man am Fuß des Himalaya auf, daneben ein Basiszelt.
    Der Wertungsstein kommt auf die 0 der Zählleiste und die Yeti-Figur auf die 50. Jetzt muss man noch einen Startspieler festlegen.
    Dieser bekommt die sieben Würfel und gibt dann, je nach Spieleranzahl, Würfel an die anderen Spieler weiter.
    Bei zwei Spielern gibt er einen Würfel an seinen Mitspieler, bei drei bis fünf Spielern gibt er den nächsten beiden Spielern je einen Würfel. Dann geht es los.

    Spielablauf
    Der Startspieler nimmt sich seine verbleibenden Würfel für diese Runde und würfelt.
    In der ersten Runde sind dies weniger als sieben Würfel, in den folgenden Runden können es sieben oder weniger sein.
    Dann wird das Ergebnis angeschaut und erst alle Würfel, die Schnee zeigen, zur Seite gelegt.
    Dann DARF sich der Spieler eine Sorte Würfel aussuchen (Sherpa, Geld, Zelt, Fuss), die er ebenfalls zur Seite legt.
    Hat der Spieler keinen Schnee gewürfelt, so MUSS er eine Sorte Würfel zur Seite legen.
    Die restlichen Würfel werden dann wieder gewürfelt und wie eben beschrieben behandelt.
    Wenn alle Würfel zur Seite gelegt wurden, wird diese Würfelrunde ausgewertet.
    Dazu kann man sich das Übersichtsblatt nehmen und die Schritte von oben nach unten abarbeiten.

    a) Schnee
    Hat man weniger als drei Schnee gewürfelt, so passiert nichts.
    Hat man genau drei Schnee gewürfelt, so darf man einen dieser drei Würfel auf eine beliebige Seite drehen.
    Hat man mehr als drei Schnee gewürfelt, kommt es zu einem Schneesturm.

    Schneesturm
    Je nach Spieleranzahl bewegt sich als erstes der Yeti nach vorne.
    Bei fünf Spielern um 4 Felder, bei vier Spielern um 5 Felder, bei drei Spielern um 6 Felder und bei zwei Spielern um 7 Felder.
    Er bleibt allerdings hinter dem letzten Wertungsstein der Spieler stehen.
    Dann legt man alle Schneewürfel, die über drei hinausgehen, vor sich auf seine Spielübersicht.
    Diese Würfel sind so lange aus dem Spiel, bis der Spieler wieder an die Reihe kommt.
    Von den verbleibenden drei Schneewürfeln darf man dann wieder einen auf eine beliebige Seite drehen.

    b) Münzen
    Pro Spielzug darf man einen Kauf / Verkauf durchführen.

    Verkauf
    Auf der Fotoleiste sieht man, wieviele Siegpunkte man für seine Münzwürfel bekommt.
    Diese Punkte zieht man dann einfach auf der Wertungsleiste vorwärts.

    Kauf
    Man kann aber auch einen Ausrüstungsgegenstand kaufen.
    Die Kosten der Ausrüstung stehen immer links oben auf den Ausrüstungsplättchen.
    Man darf einen Ausrüstungsgegenstand auch von einem anderen Spieler kaufen.
    Dieser bekommt dann aber die Siegpunkte, die unten links auf den Plättchen stehen, als Entschädigung.
    Auf den Plättchen steht auch, ob der Gegenstand einmalig oder mehrmals benutzt werden darf.
    Grundsätzlich darf man aber einen Gegenstand aufheben und in seinem Zug nutzen.

    Es gibt folgende Ausrüstungsgegenstände:

    - Man bekommt einmalig eine Münze
    - Man bekommt in jedem Zug eine Fußspur, einen Sherpa oder ein Zelt
    - Man erhält einmalig ein Zelt oder einen Sherpa
    - Man darf nach jedem Würfelwurf eine Sorte mehr ablegen
    - Hat man nur einen oder zwei Schnee gewürfelt, so darf man vor der Auswertung einen davon neu würfeln.

    c) Sherpa
    Ein Sherpa erlaubt es einem Spieler, auf den Berg zu steigen.
    Mit einem Sherpa darf man um eine Ebene nach oben steigen.
    Mit drei Sherpas darf man zwei Ebenen nach oben steigen.
    Mit sechs Sherpas darf man sogar gleich drei Ebenen nach oben steigen.
    Erreicht ein Spieler zum ersten Mal den Gipfel, so darf er sich das höchste dort liegende Gipfelplättchen nehmen.

    d) Fußspuren
    Für jeden Würfel mit einer Fußspur bekommt man Siegpunkte.
    Diese richten sich nach der Ebene, auf der der eigene Bergsteiger im Moment steht.
    Im Basislager gibt es pro Fußspur einen Punkt.
    Auf der ersten Ebene zwei, auf der zweiten Ebene drei und auf dem Gipfel sogar vier Punkte.

    e) Zelte
    Hat man kein Zelt gewürfelt, so muss der eigene Bergsteiger am Ende des Zuges wieder zum Basislager absteigen.
    Mit einem Zelt darf man auf der ersten Ebene verbleiben, bei zwei Zelten auf der zweiten Ebene und bei drei Zelten auf dem Gipfel.
    Steht der Bergsteiger also höher, als es seine Zelte erlauben, muss er auf die entsprechende Ebene absteigen.
    Nachdem die Würfel der Reihe nach abgearbeitet wurden, ist der nächste Spieler an der Reihe.

    Spielende
    Sobald ein Spieler den Yeti eingeholt hat, wird das Ende des Spiels eingeleitet.
    Jeder Spieler bis zum Startspieler macht noch seinen Zug und dann ist das Spiel vorbei.
    Der Spieler, der auf der Wertungsleiste dann am weitesten vorne liegt, gewinnt das Spiel.
    Bei Gleichstand gewinnt der Spieler mit dem höchsten Gesamtwert an Ausrüstungsplättchen.

    Variante
    Wenn man möchte, kann man noch die Wetterplättchen mit ins Spiel nehmen.
    Diese haben entweder eine positive oder eine negative Auswirkung in der folgenden Runde und zwar für alle Spieler.

    Kleines Fazit
    Yeti glänzt mit einfachen Regeln und einem tollen Spielmaterial, das nicht nur bei Kindern gut ankommt.
    Nachdem man den Berg einmalig zusammengebaut hat, passt er perfekt in die Schachtel.
    Jeder Spieler würfelt für sich. Interaktion mit den anderen Spielern gibt es nicht, was aber nicht schlimm ist.
    Natürlich gibt es bei einem Würfelspiel einen hohen Glücksfaktor und man muss sich immer gut überlegen, welche Würfel man behält.
    Aber genau das macht auch den Spaß dieses Spiels aus.
    Die Wetterplättchen kann man nach einer Einführungsrunde getrost mit ins Spiel nehmen.
    Somit kann man festhalten: Yeti ist ein tolles Spiel für die ganze Familie.
    ______________________________________
    Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:
    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/591-yeti.html
    ______________________________________
    Michael hat Yeti klassifiziert. (ansehen)
  • Jan K. schrieb am 18.06.2016:
    Yeti ist ein taktisches und lustiges Würfelspiel der Marke Pegasus Spiele.
    Das Spiel ist für 2 bis 5 Spieler ab 8 Jahren geeignet.
    Eine Runde dauert etwa 20-40 Minuten.

    Die Spieler versuchen durch finden von Fußspuren oder durch kaufen von Ausrüstungsgegenständen oder Fotos Punkte zu sammeln um den Yeti auf der Punkteleiste einzufangen.

    Spielaufbau:
    Der 3-Stufige Berg und die Punkteleiste wird in der Tischmitte aufgebaut.
    Der Yeti startet auf der Punkteleiste bei 50 Punkten, die Punkemarker der Spieler starten bei 0 Punkten.
    Jeder Spieler bekommt ein Basislager und stellt seinen Bergsteiger daneben.

    Spielablauf:
    Der Spieler würfelt alle seine Würfel und sucht sich eine Sorte von Symbolen aus, die er aussortiert.
    Würfel mit einem Schneesymbol müssen zusätzlich raus genommen werden.
    Die übrigen Würfel werden nach dem selben Prinzip weiter gewürfelt, bis kein Würfel mehr über ist.
    Dann geht es an die Auswertung der Würfel.
    Auf einem Würfel sind 5 Symbole abgebildet, die Fußspur ist dabei auf jedem Würfel 2x vorhanden.

    Die Symbole werden immer in der selben Reihenfolge ausgewertet:

    1. Schnee:
    Würfel mit Schneesymbol müssen immer genommen werden. Zeigen bei der Auswertung mehr als 3 Würfel das Schneesymbol gibt es einen Schneesturm, durch den der Yeti auf der Punkteleiste weiter nach vorne geht. Dafür darf einer der Würfel auf ein beliebiges Symbol umgedreht werden.

    2. Münze: Mit Münzen kauft man sich Ausrüstungsgegenstände, die bei der Suche des Yetis hilfreich sind, oder Fotos, die direkt Punkte bringen.

    3. Sherpa: Mit 1 Sherpa darf man eine Ebene im Berg aufsteigen. Mit 3 Sherpas 2 Ebenen und mit 6 Sherpas sogar 3 Ebenen.

    4. Fußspur: Jede Fußspur bringt Punkte. Je nach dem auf welcher Ebene sich der Bergsteiger befindet. (Basislager = 1 Punkt, 1. Ebene = 2 Punkte, 2. Ebene = 3 Punkte, Bergspitze = 4 Punkte)

    5. Zelt: Mit den Zelten, darf der Bergsteiger auf dem Berg übernachten. Wird kein Zelt gewürfelt muss der Bergsteiger ins Basislager zurückkehren. Bei einem Zelt darf er auf der ersten Ebene bleiben, bei 2 Zelten auf der 2. Ebene usw. Dabei darf der Bergsteiger maximal auf der Ebene bleiben auf der er sich gerade befindet.

    Danach ist der nächste Spieler an der Reihe.
    Wenn ein Spieler auf der Punkteleiste den Yeti einfängt, wird die laufende Runde noch zu Ende gespielt und dann endet das Spiel.
    Gewonnen hat der Spieler mit den meisten Punkten.

    Variante:
    Für mehr Abwechselung, können noch Wetterkarten ins Spiel gebracht werden, die sowohl positive oder negative Effekte mit sich bringen.


    Verpackung:

    Die Verpackung besteht aus einem Robusten Karton, der bunt und witzig gestaltet ist.
    Spieleranzahl, Alter und Spieldauer sind deutlich auf allen Seite abgebildet und die angegebene Spieldauer von 20 - 40 Minuten ist realistisch.
    Auf der Rückseite ist eine Kurzbeschreibung sowie das Spielmaterial in Deutsch und Englisch aufgedruckt.

    Spielmaterial:

    Der 2-Teilige Spielplan besteht aus dicker Pappe und lässt sich gut zusammenstecken.
    Auf dem Spielplan ist die Punkteleiste abgebildet und 5 Plätze für die Basislager der einzelnen Spieler.
    In der Mitte des Spielplans ist eine ausbuchtung für den 3-Dimensionalen Berg vorgesehen.
    Det Berg besteht aus 3-Ebenen und lässt sich relativ einfach zusammenbauen. Er ist ebenfalls aus dicker Pappe und dadurch sehr Stabil.
    Der Berg passt zusammengebaut in den Spielkarton und braucht dadurch nur einmal zusammengesetzt werden.
    Der Yeti, sowie die Basislager werden aus jeweils 2 Teilen zusammengesteckt, sodass diese auf das Spielfeld gestellt werden können.
    Die Bergsteiger und Punktemarker sind aus Holz in den Farben Gelb, Schwarz, Grün, Blau und Rot.
    Ausrüstungsplätchen, Wetterkarten, das Startspieler-Plättchen, die Gipfel-Plättchen und die Fotoleiste sind aus dem selben Mateial wie der Spielplan und der Berg und sind dadurch stabil und gut zu handhaben.
    Die Würfel haben die 5 Symbole (Fußspur 2x) direkt aufgedruckt.
    Außerdem liegt noch für jeden Spieler eine Übersichtskarte dabei die auf der Vorderseite in Deutsch und auf der Rückseite auf Englisch ist.
    Dem Spiel liegt eine 4-Seitige Anleitung in Deutsch sowie eine in Englisch bei.

    Spielspaß:

    Das Spiel hat uns und unseren Kindern sehr Gut gefallen und von Anfang an Spaß gemacht.
    Mit den verschiedenen Aktionsmöglichkeiten, die allerdings durch ein wenig Würfelglück gelenkt werden ist das Spiel vielseitig und kaum berechenbar.
    Und die Wetterkarten, die als Variante dabei sind, wird das Spiel noch Abwechslungsreicher.
    Auch die etwas jüngeren Spieler kommen Gut in das Spiel rein, da die Anleitung nicht zu kompliziert aufgebaut ist und der Spielablauf relativ einfach ist.

    Fazit:
    Yeti ist ein schönes Familienspiel, das bei groß und klein gut ankommt.
    Es ist schnell aufgebaut und eine Runde ist schnell gespielt.
    Jan hat Yeti klassifiziert. (ansehen)
  • Juergen S. schrieb am 01.05.2018:
    Yeti ist ein sehr nettes Familien spiel ohne besonderen Tiefgang, jedoch sehr liebevoll durch den zusammengesteckten 3D Himalaya, den 3D Yeti, die 3D Zelte sowie die Bergsteiger aus Holz.
    Die Frage ist, sammelt man erst Plättchen um nachher Vorteile zu haben, oder schaut man einfach, dass man möglichst hoch am Himalaya viele Füße sammelt. Da bei uns kein Schneesturm kam gewann meine Frau die flott voranging. Bei meinem Sohn (7 Jahre) gab es dafür Tränen, da er aufgrund seines Sammelns nicht mehr an die Siegerin herankam.
    Man muß bemerken, dass er auch mit 7 Jahren sehr gut mit dem Spiel zurechtkam. Nur das Verlieren muß er noch lernen....

    Da es ein nettes Familienspiel ohne negative Punkte ist, gebe ich gerne 5 Punkte.
    Dazu kommt, dass es derzeit nur noch 10 Euro bei SO kostet. Da kann man nichts falsch machen...
    Juergen hat Yeti klassifiziert. (ansehen)
    • Klaus-Peter S., Dagmar S. und 3 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Christian M.
      Christian M.: passiert es öfter, dass Spiele so klar gewonnen werden oder endet die Mehrheit der Partien knapp?
      Grüße
      29.08.2018-14:13:24
    • Juergen S.
      Juergen S.: Aufgrund meiner vielen (derzeit 480) Spiele ist es nicht häufiger auf den Tisch gekommen, obwohl das Spiel gut ist. Ich denke, man muß das... weiterlesen
      29.08.2018-19:39:35
Alle 8 Bewertungen von Yeti ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: