Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Wunderland
Wunderland
Wunderland
statt 29,95 €
jetzt nur 9,99
Sie sparen 19,96 €
(66,6% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Wunderland ausleihen
Wunderland wurde die folgende Auszeichnung verliehen:
  • Spiel der Spiele
    Spiel der Spiele
    2013
    Spiel der Spiele Sonderpreis
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Wunderland



Direkt an der Elbe, in Hamburgs Speicherstadt, befindet sich die größte Modelleisenbahn der Welt und eine der größten Touristenattraktionen Deutschlands: das Miniatur Wunderland. Mehr als 1 Million Besucher tauchen jährlich in diese Welt aus Träumen, Illusionen und Unfassbarem ein. Auf über 1.300 qm erstreckt sich das Wunderland in unterschiedlichen Abschnitten von Skandinavien bis in die USA, von der Küste bis ins Hochgebirge. Und diese Welt wächst immer weiter!

Im Wunderland erlebt man – in nur wenigen Stunden – viele Tage und Nächte in den unterschiedlichsten Regionen dieser Erde. Ob Zocken in Las Vegas, Klettern in den Alpen oder Rudern in norwegischen Fjorden – im Wunderland ist alles möglich.

Im Wunderland gibt es viele schöne Orte und Dinge zu entdecken. Deshalb sind die Wunderländer gern auf Reisen und besuchen ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Und da Wunderländer sehr kommunikative Menschen sind, reisen sie selten alleine, sondern sind meist in Gruppen unterwegs. Die Spieler begleiten die Wunderländer auf deren Reisen. Dabei müssen sie vorgegebene Reiseziele erreichen sowie viele Ansichtskarten sammeln. Wer hierbei geschickt die Reisen der Mitspieler für sich ausnutzt und die meisten Punkte sammelt, gewinnt das Spiel.

Inhalt:
1 Spielplan
32 Spielfiguren
32 Aufkleber
20 Zielkarten
112 Ansichtskarten
4 Punktekarten
5 Holzlokomotiven
1 Anleitung

Wunderland, ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Dirk Hillebrecht



Translated Rules or Reviews:

Wunderland kaufen:


statt 29,95 €
jetzt nur 9,99
Sie sparen 19,96 €
(66,6% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Wunderland ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


So wird Wunderland von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 9 Kundentestberichten   Wunderland selbst bewerten
  • Sven F. schrieb am 20.02.2013:
    Meine Rezension über das neue Spiel Wunderland von Pegasus.

    Was bekommt man:

    1 wunderschönen Spielplan
    20 Zielkarten
    112 Ansichtskarten
    32 Spielfiguren
    4 kleine Lokomotiven
    1 große Lokomotive
    4 Punktekarten

    Um was geht´s: Die Spieler reisen durch das bekannte Hamburger Miniaturwunderland, erfüllen dabei Zielkarten und sammeln Ansichtskarten, all dies gibt Siegpunkte.

    Die Spieler erhalten 2 Zielkarten. Auf den Zielkarten ist angegeben auf welchen Reisepunkten eine Figur stehen muss um diese Zielkarte zu erfüllen.
    Diese Zielkarten geben zwischen 15 und 25 Siegpunkten.
    Gleichzeitig hat man die Möglichkleit in jedem der 7 Bereiche (Bayern&Airport, Mitteldeutschland, Hamburg, Schweiz, Österreich, Amerika und Skandinavien)auf den Symbolfeldern Ansichtskarten zu sammeln. Sobald man auf ein Symbolfeldkommt darf man für jede Figur die auf dem Feld steht eine Ansichtskarte ziehen und seine Spielfigur zurück nach Knuffingen(Startstadt) bewegen.

    Das Interessante ist auf jeden Fall die Möglichkeit der Bewegung.
    Der Startspieler (mit der großen Lok) fängt an eine beliebige Anzahl seiner Spielfiguren bis zu zwei Spielfelder weit zu bewegen. Nun können die Mitspieler entscheiden ob sie wiederum einige ihrer Spielfiguren mitreisen lassen auf dieses Feld. Mitreisende müssen sich hierbei am gleichen Ausgangspunkt befinden. Und sie müssen dabei an den selben Zielort reisen wie der Ausgangsspieler, sprich können nicht auf halber Strecke halt machen.
    Dies geschieht reihum dann erhält der nächste Spieler die große Lok und macht seinen Zug etc. Klingt simpel, ist es auch, erlaubt aber einige taktische Möglichkeiten.

    Das Spiel endet sobald 1 Spieler fünf Zielkarten erfüllt hat oder aus allen 7 Teilen je eine Ansichtskarte hat.

    Die Endabrechnung funktioniert wie folgt:
    Die Ansichtskarten werden nach Häufigkeit sortiert, bis zu einem Maximum von vier Karten, dafür gibt es dann Absteigend Punkte.

    Beispiel

    5 Karten Hamburg = je 1 Punkt = 4 Punkte (da max. 4 Karten pro Zone)
    3 Karten Bayern/Airport = je 2 Punkte = 6 Punkte
    3 Karten Österreich = je 3 Punkte = 9 Punkte
    2 Karten Skandinavien = je 4 Punkte = 8 Punkte
    etc.

    Fazit: Ein einfaches aber durchaus taktisches Spielsystem. Dazu ein schön gestaltetes Spielbrett und schöne Ansichtskarten. Die Spielsteine werden mit Aufklebern und Motiven aus dem Wunderland beklebt.

    Macht uns aktuell sehr viel Spaß.
    Sven hat Wunderland klassifiziert. (ansehen)
  • Peter M. schrieb am 03.03.2013:
    Autor: Dirk Hillebrecht
    Verlag: Eggertspiele (Pegasus)
    Spieler: 2 bis 4 ab 8 Jahren
    Dauer: unter 1 Stunde

    "Wunderland" ist ein sehr schön aufgemachtes Familienspiel. Inspiriert wurde es von der gleichnamigen Hamburger Touristenattraktion, der größten Modelleisenbahnanlage der Welt.

    Worum es geht, ist schnell erklärt: Auf dem großen Spielplan sind 8 verschiedene Regionen (die Heimatregion "Knuffingen" und 7 andere) mit jeweils unterschiedlichen Reisezielen abgebildet. Die Spieler versuchen nun "Zielkarten" zu erfüllen, indem sie ihre Spielfiguren (Scheiben) auf die angegebenen Reiseziele ziehen. Für Zielkarten mit 2 Zielen gibt es 15 Punkte, mit 3 Zielen gibt es 20 Punkte und für die 4er-Zielkarte sogar 25 Punkte. Zu Beginn hat jeder Spieler 2 Zielkarten und zieht nach dem Erfüllen immer eine neue nach.

    Neben dem Erfüllen von Zielkarten kann man auch Ansichtskarten sammeln. Hierzu muss sich mindestens eine Spielfigur auf einem speziellen Symbolfeld einer Region befinden. Für jede Figur, die man auf das Ausgangsfeld zurücksetzt, erhält man eine Ansichtskarte. Dabei ist entscheidend, von möglichst vielen verschiedenen Regionen Karten zu sammeln, weil dies am Ende umso mehr Punkte bringt (von der Heimatregion gibt es keine Ansichtskarten).

    Wie bewegt man nun seine Spielfiguren, von denen jeder Spieler acht besitzt? Ganz einfach: Der Spieler am Zug wählt beliebig viele seiner Figuren aus und zieht mit diesen ein oder zwei Felder weit. Nun kommt der interessanteste Mechanismus: Die anderen Spieler, die ebenfalls Figuren auf dem Ausgangsfeld haben, können mitreisen, d. h. sie wählen ebenfalls eine beliebige Zahl ihrer Scheiben aus und folgen dem Zug-Spieler auf sein Zielfeld, ohne dass sie selbst am Zug sind.

    Wenn ein Spieler fünf Zielkarten erfüllt hat, endet das Spiel sofort. Zudem kann ein Spieler, der Ansichtskarten aus sieben Regionen gesammelt hat, das Spielende ansagen (er muss dies jedoch nicht, weil er z. B. vorher noch eine Zielkarte erfüllen möchte).

    BEWERTUNG

    Das Spiel hat Elemente von "Deutschlandreise" und "Zug um Zug". Man versucht, die vorgegebenen Orte mit seinen Spielfiguren zu erreichen und damit Zielkarten zu erfüllen. Ein gewisser taktischer Einschlag kommt durch das "Mitreisen" ins Spiel. Es kommt darauf an, die Mitreisegelegenheit effektiv zu nutzen, weil man sich so jeweils einen eigenen Zug spart und schneller ans Ziel kommt. Interessant ist es auch, zu versuchen, beide Zielkarten parallel zu erfüllen. Also während man die eine Karte gezielt abarbeitet, sollte man bereits vorbereitend seine Spielsteine in die Regionen befördern, um danach gleich die nächste Karte erfüllen zu können.

    Ganz wichtig sind auch die Ansichtskarten, die umso mehr Punkte bringen, je mehr verschiedene Regionen ich abgegrast habe. So sind Karten aus der ersten Region nur einen Punkt wert, Karten aus der zweiten Region schon zwei Punkte, bis hin zu sieben Punkten für jede Karte aus der siebten Region. Oft sind diese Punkte am Ende spielentscheidend.

    Wer Fan des Original-Wunderlands ist, wird das Spielmaterial mit besonderer Aufmerksamkeit betrachten. Es ist alles mit viel Liebe zum Detail nachgestellt. Die nett gemachten Fotos auf den Ansichtskarten sind allesamt Detailaufnahmen aus dem echten Wunderland. Andererseits kommt es auf die Fotos spielerisch überhaupt nicht an, es geht nur um die Regionen, aus der die Karten stammen.

    Das Spiel ist sehr schnell erklärt, hat einfache Regeln und kann von Familien mit Kindern und Gelegenheitsspielern problemlos gemeistert werden. Die Spieldauer ist mit max. 1 Stunde angenehm kurz. Spielspaß ist durchaus gegeben, wenngleich sich der Spielreiz mit der Zeit abnutzt, da das Spiel taktisch nicht sehr anspruchsvoll ist. Je mehr Spieler mitspielen, desto interessanter ist es, weil dann die wichtige Möglichkeit des Mitreisens öfter genutzt werden kann. Zu zweit ist das Spiel daher eher nicht zu empfehlen.

    Interaktion ist praktisch nicht gegeben (wenn man das Mitreisen nicht als Interaktion ansieht). Man kann einem Spieler nichts wegschnappen, jeder Spieler versucht für sich seine Zielkarten abzuarbeiten, woran ihn andere Spieler nicht hindern können.

    FAZIT

    Wunderland ist ein nettes, unkompliziertes Familienspiel in sehr hübscher Aufmachung, das immer mal wieder auf den Tisch kommen kann. In meiner Bewertung ist es noch "gut" (vier Punkte) - als Zwei-Spieler-Spiel mit Tendenz nach unten, für Kenner des echten Wunderlands mit Tendenz nach oben.
    Peter hat Wunderland klassifiziert. (ansehen)
  • Pascal V. schrieb am 23.03.2013:
    Toll aufbereitetes und leicht zugaengliches Familienspiel :)

    Das Spielbrett gibt fast genau den tatsaechlichen Plan des Hamburger Wunderlands, einem riesigen Modelleisenbahn-Park, wieder und die zu sammelnden Postkarten herrliche Motive der jeweiligen Landschaften (Abschnitte).

    Das Spiel funktioniert im Ablauf aehnlich der "Zug um Zug"-Reihe.
    Es gilt mit seinen (8) Spielfiguren auf dem Spielfeld von Ort zu Ort zu reisen und bestimmte Zielpunkte zu erreichen. Dort stellt man eine Figur ab und wenn alle Orte einer Zielvorgabenkarte auf diese Weise erreicht sind, kann man dies bekannt geben und dafuer 15, 20 oder 25 (je nach Anzahl der vorgegebenen Reiseziele) Siegpunkte kassieren.
    Die Reiseziele sind als kleine Fotos auf dem Spielbrett eingearbeitet, dazu gibt es noch fuer jeden Abschnitt ein Symbolfeld. Auf diesem angekommen, darf der Spieler vom dazu passenden Ansichtskartenstapel Karten ziehen und zwar bis zu sovielen, wie er dort Spielfiguren stehen hat.

    Für die Zielkarten gibt es sofort Punkte, f. d. Postkarten am Ende des Spiels.

    Das Besondere bei diesem Spiel ist, dass die Mitspieler beim Spieler an der Reihe evtl. mitreisen duerfen und sich so quasi Huckepack "umsonst" mitnehmen lassen koennen.
    Dazu muss man eigene Spielfiguren auf dem selben Feld stehen haben, wie der besagte Spieler und kann auch nur mit dorthin reisen, wo es den Spieler hinzieht - man darf nicht unterwegs "abspringen". Dies ist aber weniger tragisch, da man seine Figuren von einem Feld aus eh immer nur 1-2 Felder weiterziehen darf. Also keine wirkliche Weltreise :)

    So muss man also fein beobachten, wo die anderen Spieler hin moechten und die mit seinen eigenen Zielvorgaben abgleichen, um schneller "vorwaerts" zu kommen. Ein Hauch von Taktik ist zu spueren^^.

    Zielkarten kann man vor und/oder nach jedem Bewegungszug erfuellen/aufdecken, dito Ansichtskarten nehmen. Bei letzterem wird die Spielfigur aber immer zurueck auf das Startfeld gesetzt. Ansonsten reisen die Figuren von ihrer aktuellen Position aus immer weiter.

    Das Spiel endet sobald ein Spieler seine 5. Zielkarte abgehandelt hat oder wenn ein Spieler Ansichtskarten aus allen 7 Abschnitten gesammelt hat und diese offenlegt.
    Man kann also durchaus seine Postkartensammlung noch geheim halten und weiter auf Zielkartenjagd gehen, um noch mehr Punkte zu machen oder umgekehrt z.B. das letzte Reiseziel aufsparen, um noch schnell einige Karten zu sammeln.
    Doch obacht, es gibt immer einen Mitspieler, der aehnliches vorhat und dann vllt. schneller das Ende herbeiruft :)!

    Am Ende gewinnt der Spieler mit den meisten Punkte. Aufstocken lassen sich diese eben noch mit den Ansichtskarten und zwar werden diese nach ihren Abschnitten (Symbole in den Ecken) sortiert und dann an einer Punkteleiste von 1-7 (am Spielbrettrand) angelegt. Die Karten eines Abschnittes von denen man die meisten hat, kommen an die 1, die Zweitmeisten an die 2, usw.! Bis zu 4 Karten eines Abschnittes werden mit den Punkten der angelegten Leiste belohnt.
    So erhaelt ein Spieler z.B. bei folgenden Ansichtskarten: 5 aus dem Karten-Abschnitt mit Bergsymbol, 3 vom Schiffssymbol, 3 vom Huettensymbol, 2 vom Goldbarrensymbol, 1 vom Baumsymbol, 1 vom Sonnensymbol diese Punkte: 4 (zwar 5 Karten mal 1 Punkt, aber es werden ja nur bis max. 4 Karten gezaehlt!) + 6 (3x2) + 9 (3x3) + 8 (2x4) + 5 (1x5) + 6 (1x6) = 38 Punkte zusätzlich.


    Material, Optik, Atmosphäre, alles passt gut zusammen. Die laestige Aufkleberei (die runden Spielsteine aller 4 Spielfarben muessen noch mit Bildsymbolen beklebt werden - dies hat aber auch nur optischen Grund) lass ich mal unerwaehnt *GG*.
    Pascal hat Wunderland klassifiziert. (ansehen)
Alle 9 Bewertungen von Wunderland ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: