Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Wiener Walzer
Wiener Walzer
Wiener Walzer
statt 23,50 €
jetzt nur 19,99
Sie sparen 3,51 €
(14,9% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Wiener Walzer ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Wiener Walzer



Gäste aus ganz Europa werden erwartet: Julienne de Légumes aus Frankreich, der russische Gesandte Notmy Laik und Anne Tique aus dem britischen Adelshaus fegen mit anderen Ballgästen aus verschiedenen Nationen im Walzertakt über das Parkett. Wem gelingt es, die hochrangigsten Gäste zum Tanz aufzufordern? Und wer schnappt sich noch so ganz nebenbei die besten Genüsse vom Buffet? Erst am Ende der rauschenden Ballnacht wird klar, wer mit Speis und Tanz Walzerkönig bzw. Walzerkönigin wird!

Wiener Walzer, ein Spiel für 2 bis 5 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Reiner Knizia

Wiener Walzer kaufen:


statt 23,50 €
jetzt nur 19,99
Sie sparen 3,51 €
(14,9% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Wiener Walzer ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Listen mit Wiener Walzer



Wiener Walzer ist auf 7 Merklisten, einer Wunschliste, 4 freien Listen und in 6 Sammlungen gespeichert.

So wird Wiener Walzer von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 4 Kundentestberichten   Wiener Walzer selbst bewerten
  • Michael S. schrieb am 02.03.2017:
    Ziel des Spiels
    Österreich lädt zum Ball und aus ganz Europa strömen die Gäste in die Alpenrepublik. Und so fegen schon bald Ballgäste der unterschiedlichsten Nationalitäten Walzer tanzend über das Parkett. Nebenbei wird auch noch das üppige Buffet geplündert. Gegen Ende der Ballnacht wird es dann spannend. Wer mit den wertvollsten Gästen getanzt und sich gleichzeitig genug Köstlichkeiten vom Buffet geschnappt hat, könnte der Sieger sein.

    Aufbau
    Der Spielplan wird in die Mitte des Tisches gelegt. Von diesem braucht man je nach Spieleranzahl nur einen bestimmten Bereich. Bei zwei Spielern zum Beispiel nur den hellen Bereich in der Mitte. Bei drei Spielern kommt dann noch eine der dunkleren Seiten links oder rechts dazu, bei vier Spielern beide dunkle Seiten und bei fünf Spielern der gesamte Plan. Dann nimmt sich jeder Spieler 12 Gästeplättchen einer Farbe, mischt diese verdeckt gut durch und macht vor sich einen verdeckten Stapel daraus. Den Zählstein stellt jeder Spieler auf die 0 der Zählleiste. Dann nimmt man die weißen, neutralen Gästeplättchen und verteilt diese zufällig auf alle bespielten Felder mit einem goldenen Rahmen. Nun mischt man noch die Buffet-Plättchen gut durch und verteilt auf alle übrigen Felder, die bespielt werden, offen je ein Plättchen. Nach dem Aufbau liegt also auf jedem Feld entweder ein neutraler Gast oder ein Buffet-Plättchen. Möge der Tanz beginnen.

    Spielablauf
    Ein Spieler wird der Startspieler und nimmt sich das oberste seiner Gästeplättchen auf die Hand. Nun schaut er sich den Spielplan an und überlegt, wo er seinen Gast platzieren möchte.
    Von dem Feld, auf das er seinen Gast legt, bekommt er dann das Buffet-Plättchen zu sich und legt es offen vor sich ab. Dabei sollte man natürlich wissen, was einem diese Buffet-Plättchen am Ende des Spiels bringen. Jedes Set aus fünf verschiedenen Genüssen bringt am Ende fünf Siegpunkte. Ist ein Genuss öfter auf einem Buffet-Plättchen drauf, so zählt er auch am Ende öfter. Der Champagner ist dabei ein Joker.

    Der Tanz
    Dann wird überprüft, ob ein Tanz stattfindet. Dazu müsste ein Gast jetzt von allen vier Seiten von anderen Gästen eingeschlossen sein und mindestens einer der Gäste sollte dem anderen Geschlecht zugehörig sein. Auch der Rand des Spielplans oder des Spielbereichs gilt natürlich als eingeschlossen. Sollten sogar mehrere Tanzpartner zur Verfügung stehen, so tanzt man immer mit dem Höherwertigeren. Sollte es auch hier mehrere Kandidaten geben, so darf sich der Spieler, der das Gästeplättchen gelegt hat, aussuchen, mit wem er tanzt. Es kann auch vorkommen, dass gleich mehrere Tänze ausgelöst werden, dann darf der Spieler am Zug entscheiden, wer zuerst tanzen soll.

    Punkte
    Jeder der am Tanz beteiligten Spieler bekommt nun die Summe der beiden Zahlen auf den beiden Tanzpartnern als Punkte. Tanzt man mit einer neutralen Person, so bekommt eben nur der Spieler seine Punkte, die neutralen Gäste bekommen natürlich keine Punkte. Dann dreht man die beiden Tanzpartner auf die Rückseite. Jeder Gast kann also nur einmal mit einem anderen Gast tanzen.

    Spielende
    Das Spiel endet, sobald alle Spieler ihre Gäste auf die Tanzfläche gelegt haben.
    Die Punkte für die Tänze haben die Spieler ja bereits während des Spiels erhalten.
    Jetzt gibt es aber noch Punkte für die am Buffet eingesammelten Genüsse.
    Für jedes Set aus Zigarre, Shrimps, Torte, Kaviar und Käse gibt es fünf Punkte.
    Ist auf einem Plättchen ein Genuss mehrmals, so zählt dieser auch für weitere Sets.
    Der Champagner ist ein Joker und darf für jeden Genuss eingesetzt werden.
    Wer jetzt am meisten Punkte erspielt hat, gewinnt das Spiel.

    Variante
    Man kann das Spiel auch mit den Ereigniskarten spielen. Diese werden vor dem Spiel verdeckt gemischt und neben den Spielplan gelegt.
    Immer wenn ein Spieler jetzt einen Gast mit dem Punktewert 0 aufdeckt, zieht er sofort eine Karte und führt diese aus, bevor es zum Tanz kommt.
    Kann ein Ereignis nicht ausgeführt werden, so kommt es einfach aus dem Spiel.
    Es gibt zum Beispiel folgende Ereignisse:
    - Zwei weibliche Gäste auf dem Spielplan vertauschen
    - Ein bereits genommenes Buffet-Plättchen gegen eines auf dem Spielplan tauschen
    - Zwei nebeneinander liegende Gäste vertauschen
    - Einen Gast mit einem Gast, der schon getanzt hat, austauschen
    - Ein Spieler der neben einem Tortenplättchen liegt, verliert sofort 2 Siegpunkte
    - Einen männlichen Gast mit einem Buffet-Plättchen neben einem weiblichen Gast tauschen, usw.

    Kleines Fazit
    Wiener Walzer ist ein interessantes Taktikspiel mit einfachen Regeln.
    Trotzdem müssen die Spieler immer den gesamten Spielplan im Auge behalten, um nichts zu übersehen.
    Natürlich will man nicht nur den besten Tanzpartner haben, sondern gleichzeitig auch ein gutes Stück vom Buffet erobern.
    Am Anfang ist es noch einfach, da liegen noch nicht so viele Gäste auf dem Spielplan.
    Später aber muss man Runde für Runde harte Entscheidungen fällen.
    Ein wertvoller Tanz oder lieber noch drei Zigarren?
    Soll ich mit diesem oder jenem Spieler tanzen, denn der bekommt ja auch Punkte?
    Die Variante mit den Ereigniskarten sollte man erst nach ein paar Runden mit ins Spiel nehmen.
    Die Illustrationen sind passend und das Spielmaterial stabil.
    Rundum ein nettes Taktikspiel mit einem etwas anderen Thema.
    _______________________________
    Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:
    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/691-wiener-walzer.html
    _______________________________
    Michael hat Wiener Walzer klassifiziert. (ansehen)
  • Pascal V. schrieb am 19.10.2016:
    Review-Fazit zu „Wiener Walzer“, einem schicken Lege- und Sammelspiel.


    [Infos]
    für: 2-5 Spieler
    ab: 8 Jahren
    ca.-Spielzeit: 45min.
    Autoren: Reiner Knizia
    Illustration: Johannes Krenner, Christian Opperer
    Verlag: Piatnik
    Anleitung: deutsch
    Material: sprachneutral

    [Download: Anleitung]
    dt.: http://www.piatnik.com/spiele/gesellschaftsspiele/familienspiele/wiener-walzer (s. Link ganz unten)

    [Fazit]
    Hier dürfen die Spieler Opernball-Luft schnuppern^^ und mit verschiedenen Tanzpartnern punkten und sich am vorzüglichen Buffet genussvoll
    bedienen.
    „Wiener Walzer“ bietet hübsche, seichte Familienspielkost, die viele Runden Spass machen kann und dazu auch zusätzliche Varianten bietet.
    Das Spielmaterial ist wertig produziert und passend zum Thema alt-stylisch kreiert^^. Die Anleitung ist leicht verständlich und erlaubt einen
    raschen Spieleinstieg.

    Der Spielverlauf ist dann auch easy-going, nur bei Extrem-Grüblern kann es hie und da zu abgebremsten Runden kommen. Dabei kann man schon während
    der Züge der Mitspieler gut den eigenen planen, wenn das Spielgeschehen gut beobachtet wird und so hat man bald raus, worauf zu achten ist.
    Das Vorausplanen bringt damit auch einen taktischen Touch ins Spiel, denn das wohlüberlegte Platzieren potentieller Tanzpartner wird letztenendes
    das Siegpunktkonto erhöhen, da darf man sich nicht zu leicht vom leckeren Essen ablenken lassen *G*. Wobei die vielen Häppchen natürlich andererseits
    auch für einen Punkteausgleich sorgen können, wenn sich beim Tanzen eher nur zwei linke Füße präsentieren.

    Rundum liegt hier ein feines Sammel- und Legespiel vor, mit interessant-optischem Thema, angenehmen Zugang und guten Wiederholungswert für diverse Partien.

    [Note]
    4 von 6 Punkten.


    [Links]
    BGG: https://boardgamegeek.com/boardgame/192201/wiener-walzer
    HP: http://www.piatnik.com/spiele/gesellschaftsspiele/familienspiele/wiener-walzer
    Ausgepackt: n/a

    [Galerie]
    http://www.heimspiele.info/HP/?p=21546
    Pascal hat Wiener Walzer klassifiziert. (ansehen)
  • Jörn F. schrieb am 30.08.2016:
    Wien - Kaffeehäuser, kaiserliche Gemächer, der Prater und natürlich der Walzer. Alles Dinge die man mit einer der schönsten Städte der Welt verbindet. In Ruhe den Kaffee genießen, gediegen die Geschichte in den Straßen genießen, das alles gehört dazu. Nun kommt ein Brettspiel mit dem Namen daher, das genau in diese Serie hineinpasst: Wiener Walzer von Reiner Knizia (Piatnik). Ruhig, gediegen und schön. Es ist wie ein entspannter Besuch in einem Cafe. Die Anleitung umfasst nur zwei Seiten, das Material ist überschaubar und schon nach einer kurzen Runde ist man drin.
    Je nach Spieleranzahl wird nicht der ganze Spielplan benutzt. Das tut dem Spielspaß aber keinen Abbruch. Er stellt einen Tanzsaal dar, der aus Quadraten besteht. Einige sind golden umrahmt, dort kommen weiße Gästekärtchen drauf. Jeder bekommt dann seine Gästekärtchen der eigenen Farbe und legt diese verdeckt vor sich ab. Die Gästekärtchen stellen verschiedene Nationalitäten dar, die entweder eine Frau oder ein Mann mit einer Zahl von 0 bis 5 sind.
    Buffetplättchen die verschiedene Genüsse darstellen wie Torte, Shrimps,Eier, Zigarren, Käse und Champagner werden auf den Spielplan auf den Quadraten verteilt. Diese in kompletten Sets zu sammeln, sollte das Ziel sein, und einen möglichst guten (punkteträchtigsten) Tanzpartner zu erwischen. Man legt sein Gästekärtchen auf ein Buffetplätchen, nimmt dieses an sich und versucht dabei noch, neben einen andersgeschlechtigen Partner zu liegen. Ist ein Gästekärtchen von allen Seiten mit anderen Gästen umschlossen, geht der Tanz los. Der eingeschlossene Gast tanzt mit dem Partner des anderen Geschlechts, der am höherwertigsten ist. Beide Partner krigen diese Punkte auf der Laufleiste gutgeschrieben. Gleichgeschlechtige Partner tanzen dabei nie zusammen. Sind alle Plättchen gespielt, werden die gesammelten Sets noch abgerechnet, denn für jedes Set von fünf verschiedenen Genüssen, gibt es nochmal fünf Punkte. Der mit den meisten Punkten gewinnt. Eine Variante die beigelegt wurde, fügt noch Ereigniskarten hinzu. Dabei wird, wenn ein Gast mit der Zahl 0 angelegt wird, immer noch ein Ereignis ausgeführt. Da kommt ein bisschen mehr Gemeinheit mit auf, aber es verändert den Spielablauf nicht wesentlich.
    Ein Spiel wie aus einem Guss, das sich in die Reihe der schönen Legespiele problemlos einreiht. Es dauert nicht zu lange und ist meistens nach 30 Minuten beendet. Die Gästekarten versprühen dank ihrer Namen einen gewissen Witz, da die Farben bestimmten Nationen angepasst wurden, die damals wohl auf dem Wiener Ball mittanzten.
    Wiener Walzer spielt sich leicht und entspannt und lässt sich hervorragend bei einer Tasse Kaffe genießen. Es funktioniert in allen Spieleranzahlen problemlos, hat mir aber als Zwei- bis Drei-Personenspiel besonders viel Spaß gemacht. Da läuft es richtig rund und man fühlt sich entspannt unterhalten.

    Die Variante mit den Ereigniskarten nahm dem netten Spiel etwas den Charme, sodass wir es am liebsten ohne diese Karten spielten. Das Thema ist eigentlich egal, da nur gesammelt und gerechnet wird, aber eben das ist sehr hübsch aufgemacht. Schon die Kleinsten, lassen sich dann gerne auf eine Partie Wiener Walzer ein und sind einer Wiederholung nicht abgeneigt.

    Das Spiel erfindet das Rad der Legespiele nicht neu, hat aber durchaus seine Berechtigung, denn es ist wie ein schöner Spaziergang im kaiserlichen Wien. Letztendlich ist Wiener Walzer von einer Mechanik geprägt, bei dem das Thema völlig egal ist. Die typische Handschrift eines Reiner Knizia. In diesem Falle entspannt und interessant und nicht komplex.
    Jörn hat Wiener Walzer klassifiziert. (ansehen)
Alle 4 Bewertungen von Wiener Walzer ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: