Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Welcome to Walnut Grove



In Walnut Grove schlüpfen die Spieler in die Rolle von Farmern, die ihre Farm wachsen lassen. Neues Land, mehr Arbeiter und Verbesserungen an den Gebäuden tragen dazu bei. Je größer die Farm, desto besser die Chancen auf den Sieg.

Welcome to Walnut Grove, ein Spiel für 1 bis 4 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: Klemens Franz

Welcome to Walnut Grove ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Welcome to Walnut Grove auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Listen mit Welcome to Walnut Grove



Welcome to Walnut Grove ist auf 30 Merklisten, 20 Wunschlisten, 28 freien Listen und in 39 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Welcome to Walnut Grove von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 10 Kundentestberichten   Welcome to Walnut Grove selbst bewerten
  • Peter M. schrieb am 18.03.2012:
    Die Beschreibung des Spielablaufs bitte ich bei anderen Rezensenten nachzulesen. Ich beschränke mich hier auf mein FAZIT:

    Walnut Grove sieht hübsch aus, spielt sich flott und macht durchaus Spaß. Nicht mehr und nicht weniger. Alles in allem ist das Spiel aber nur besserer Durchschnitt.

    Im Einzelnen:

    Die Aufmachung und das Material sind gelungen. Die farbigen Holzpöppel sind griffig und sehen gut aus. Die Grafik von Klemens Franz ist wie gewohnt sehr schön und stimmig. Die Pappteile sind stabil und optisch ansprechend. Das Material macht also Lust auf das Spiel.

    Am Anfang ist es durchaus reizvoll, aus den gezogenen Landschaftsplättchen im Frühjahr nach und nach seine Farm möglichst effektiv (= ertragreich) auszubauen, indem möglichst viele gleiche Landschaften aneinander grenzen. Die Planung, welche meiner Knechte ich auf welches Ressourcenfeld schicke und welche Ressourcen ich zur Versorgung meiner Leute im Winter oder zum Einkauf im Dorf brauche, hat einen gewissen taktischen Anspruch.

    Die taktischen Möglichkeiten sind aber letztlich so begrenzt, dass sich für echte Strategen kein Langzeit-Spielspaß einstellen will. Man spielt nur 8 Runden. Dadurch geht das Spiel flott von der Hand (zumal viele Aktionen von allen Spielern gleichtzeitig ausgeführt werden können). Letztlich hat man dadurch aber auch nur 8 Aktionen im Dorf, um Waren zu verkaufen, Knechte, Gebäude oder andere Anschaffungen zu kaufen. Eine langfristige Strategie scheidet dadurch bereits aus.

    Wer ein schnelles Optimierungsspiel mit taktischen Elementen und netter Optik sucht, ist mit Walnut Grove sehr gut bedient. Wer ein echtes Strategiespiel erwartet, wird allerdings enttäuscht. Familien und Gelegenheitsspieler können daher zugreifen (fünf Punkte), für Vielspieler ist es kein Must-have (drei Punkte). Alles in allem ist mir das Spiel vier Punkte wert ("gut").

    Peter hat Welcome to Walnut Grove klassifiziert. (ansehen)
  • Basti V. schrieb am 08.04.2012:
    Hier findest du die SpieLama Videorezension von Ben2: http://www.spielama.de/?p=4640

    Ich finde Walnut Grove ziemlich gut.

    Es ist jetzt kein mega-anspruchsvolles Strategiespiel, hat allerdings trotz des Glücksfaktors durchaus Strategieelemente. Für mich ist es vom Niveau her ein tolles Familienspiel, obwohl die Spieler schon etwas Brettspielerfahrung haben sollten. Die flotte Spieldauer macht es dann richtig interessant. Für nur 30 -45 min steckt trotzdem immens viel Spiel drin. Wartezeiten treten kaum auf, da 3 der 4 Phasen einer Runde (Frühling, Sommer und Winter) simultan gespielt werden können, wenn alle alle Spieler das Spiel kennen und beherrschen.

    Der Glücksfaktor beim Ziehen der Plättchen oder Münzen ist m.E. nicht zu viel, denn man hat trotzdem Planbarkeit (Ernte) und immer eine gute Wahlmöglichkeit und interessante Entscheidungen.

    Weiterer Pluspunkt: meine Frau mag es.
    Mit ihr spiele ich sonst Spiele wie Firenze, Egizia, Finca, Wikinger, Die Speicherstadt, Tournay und da reiht sich Walnut Grove hervorragend ein.

    Das Material ist zweckmäßig und von guter Qualität. Dennoch wünscht man sich ein Inlay oder mehr Tütchen/Behältnisse zum Sortieren der Kleinteile.

    --> Zusammenfassung

    Absolute Pluspunkte sind:
    + keine zu hohe Einstiegshürde (spät. nach einem Spiel wissen alle was zu tun ist)
    + viel Spiel in flotter Spielzeit (zu zweit tatsächlich nur 30 min - zu viert bis zu 60 min.)
    + interessante Entscheidungen
    + als Familienspiel geeignet, da kaum destruktive Elemente und angemessener Glücksfaktor, was aber zugleich bedeutet, dass das Spiel kaum Interaktion bietet und der Glücksfaktor dennoch zu hoch ist wenn man ein planbares Strategiespiel erwartet.
    + kaum Wartezeiten durch simultanes Agieren in 3/4 Phasen der Spielrunde.
    + in allen Spielerzahlen zu empfehlen, besonders auch zu zweit.
    + sprachneutral: eindeutige Ikonographie


    Basti hat Welcome to Walnut Grove klassifiziert. (ansehen)
  • Timo A. schrieb am 30.12.2011:
    Walnut Grove läuft übrt 8 runden zu je 4 Jahreszeiten.

    - Frühling: Man zieht Plättchen aus einem Beutel und erweitert mit ihnen das Farmland.
    - Sommer: Man platziert Farmer und Knechte auf den Äckern und bringt die Ernte ein.
    - Herbst: In der Stadt kann man Waren verkaufen, seine Farm erweitern, neue Knechte anwerden und weitere Rohsstoffe erhalten.
    - Winter: Alle Knechte müssen mit Essen und Feuerholz versorgt werden.

    Das klingt zunächsteinfach, aber es müssen einige Dinge beachtet werden. Von den 2 bis 4 gezogenen Landschaftsplättchen im Frühling kann ich nur 1 oder 2 behalten. Was soll erweitert werden? Holz, um meine Knechte im Winter zu befeuern? Wasser oder Weide, um sie zu versorgen? Oder Stein, für den ich in der Stadt Anschaffungsplättchen kaufen kann? Außerdem muss ich auf Umzäunungen achten, die am Spielende Sonderpunkte bringen. Im Sommer muss ich abwägen, welche Ackerfrüchte ich einbringe, sonst stehen die Knechte schnell ohne Feuerholz und Nahrung da. Die Anschaffungen im Herbst in der Stadt wirken sich stark auf ein weiteres Vorgehen aus. Oder verkaufe ich Rohstoffe, für die es Extrageld in dieser Runde gibt? Im Winter sind einige Knechte hungriger als andere oder der Winter wird besonders hart und man benötigt mehr Feuerholz. Am Anfang geht es nur zögerlich voran, aber im Laufe des Spiels erwirtschaftet man langsam einen Überschuss.


    Im Großen und Ganzen sind einige Entscheidungen zu treffen, aber ohne, dass man sich das Gehirn verrenken muss, denn das Spiel ist relativ einfach, aber keineswegs banal. Die vier Phasen einer Runde sind schnell gespielt, Wartezeiten gibt es kaum, da Frühling, Sommer und Winter von allen Spielern gleichzeitig gespielt werden können. Indirekte Interaktion zwischen den Spielern findet nur im Herbst durch Bewegungen auf dem Stadtplan statt.

    Das Material ist fast tadellos, nur die Bilder auf den kleinen Münzen und Plättchen sind etwas aus der Mitte gerutscht. Viel Holz und dicke Pappe läst das Spiel hochwertig aussehen. Die Grafik des Spiels ist recht einfach, aber wirkt liebevoll und übersichtlich.

    Das Spiel hat bei mir einen durchweg positiven Eindruck hinterlassen, sowohl vom Material als auch vom Spielgefühl. Ein bisschen Plättchenlegerei, ein bisschen Worker-Placement, ein bisschen Optimierungsspiel - und das alles in einer Stunde. So schön wie eine Folge "Unsere kleine Farm".
    Timo hat Welcome to Walnut Grove klassifiziert. (ansehen)
Alle 10 Bewertungen von Welcome to Walnut Grove ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: